Satellite
  • Day9

    Arche Nebra

    August 31 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Ruhige gemütliche Nacht am See mit schönem Sonnenaufgang.
    Tagesziel das Museum Arche Nebra.
    Obwohl die Straße für Autos gesperrt war, durften wir wegen meinen Schwerbehinderung bis vor die Tür fahren und dazu gab es sogar noch ermäßigten Eintritt. (Endlich mal was Gutes - obwohl ich hätte lieber doppelt gezahlt....)
    Schönes Museum und ziemlich interessante Ausstellung.
    Schon geil was man bereits vor 4.000 Jahren wußte und noch vor ein paar hundert Jahren abstritt. Irgendwie haben diese Religionstypen ja was von den modernen Verschwörungstheoretikern. Teilweise ähneln sich die Hüte ja auch.
    Egal.
    Die Himmelsscheibe von Nebra, eine 3.700 bis 4.100 Jahre alte, kreisförmige Bronzeplatte mit Applikationen aus Gold, ist die älteste bisher bekannte konkrete Himmelsdarstellung. Das Artefakt der Aunjetitzer Kultur aus der frühen Bronzezeit Mitteleuropas zeigt astronomische Phänomene und religiöse Symbole und gilt als einer der bedeutendsten archäologischen Funde aus diesem Zeitalter. Längere Zeit nach der Entstehung eingearbeitete Gold-Tauschierungen und die vermutlich bewusste Vergrabung vor etwa 3.600 Jahren lassen den Schluss auf einen längeren, möglicherweise religiösen Gebrauch zu. Gefunden wurde sie am 4. Juli 1999 von Raubgräbern auf dem Mittelberg in der damaligen Gemeinde Ziegelroda nahe der Stadt Nebra in Sachsen-Anhalt.
    Seit Juni 2013 gehört die Himmelsscheibe von Nebra zum UNESCO-Weltdokumentenerbe in Deutschland.
    Da wir schon mal da waren, sind wir noch nach Freyburg, zu Turnvater Jahns Wirkstätte, gefahren.
    1811 gründete Jahn den Berliner Turnverein, der bis 1815 auf 778 Mitglieder anwuchs. Auf dieses Beispiel hin wurden Turnvereine in 150 Städten Deutschlands gegründet, die 1818 insgesamt 12 000 Turner vereinigten.
    Zweck der Turnbewegung war nur scheinbar der Sport. Wichtiger war zum einen die nationalistische Willensbildung, zum anderen die paramilitärische Ausbildung der Turner, um die „Feinde der Freiheit“ zu besiegen. Diese Feinde waren die Franzosen und die deutschen Fürsten, denen er vorwarf, Einheit und Freiheit der deutschen Nation zu verhindern. Jahn war gegen die Kleinstaaterei und für ein einheitliches Deutschland.
    Von diesen, zumindest aus unserer Sicht,
    nicht ganz astrein Ansichten steht hier an den Gedenkstätten wenig bis nichts.
    Read more