Satellite
Show on map
  • Day218

    Halt in Kigali

    April 7, 2019 in Rwanda ⋅ ⛅ 20 °C

    Kigali:Hauptstadt Ruandas
    Für alle die sich fragen was ich hier mache,ich steige um.
    Wasist seit dem Seminar passiert:
    Kurz nach dem Seminar fingen die Auswahlspiele für die Nationalkompetition an.
    Das heißt ersttreten regionale Schulen in verschiedenen Sportarten gegeneinander an und aus deren Teams werden dann spieler ausgewählt.
    Diese treten in Mwanza gegen die Teams anderer Regionen an.

    Als Betreuer/Trainer des Volleyballteams der Vunjo begleitete ich meine Schüler zu den Spielen und wurde mit der Auswahl der Spieler betraut. Meine Jungs und Mädels der Vunjo haben sich relativ gut geschlagen,aber die Schüler der Mwika secondary waren ihnen doch häufig überlegen.
    So sind am Ende der 2 Wochen 3 mänliche Spieler der Vunjo und die beiden Mädchen der Vunjo in den Auswahlteams.
    Was mir bei der Auswahl des Fußballteams aufviel ist das die Lehrer scheinbar nichts von unparteilichkeit halten.
    Ihnen gings eigentlich nur darum ihre Spieler in das Team reinzubekommen.
    So gab es bei den Mädchen eine Spielerin der Kiomako die einer der besten auf den Flügeln ist.
    Da aber kein Lehrer der Kiomako da war(verletzt) wurde sie mit der aussage das sie "zu klein sei" aussortiert.

    Während einem der Volleyballspiele geriet ich mit dem,zugegebenermaßen ziemlich guten Trainer,der Mwika secondary aneinander.
    Da er als Trainer meine Situation und meine Entscheidungen als Schiedsrichter ignorierte,
    wir konnten uns später einigen.

    Vor letzte Woche kam Angela die Vorsitzende des Elimu E.V. zusammen mit 9 Schüler*innen des Heinrich-Heine Gymnasiums.

    Julia,ich und 12 weiter wichtige Personen der Dörfer und Elimu Schulen fuhren sie am Flughafen abholen.
    Am nächsten Morgen führten Ina und ich sie auf einer wanderung durchs durf und begleiteten sie später zur Makerere Primary.
    An dieser trafen sie mit John auf einen der schwierigeren Schulleiter,welcher auch direkt mehr Geld wünschte.
    Ansonsten waren die Schüler von dem ganzem Aufwand,glaube ich beeindruckt.
    Die Schüler der Makerere sangen für sie und danach gab es ein großes essen.
    So in etwa war es auch an jeder anderen Primary School des Elimu E.V. .
    Die einzige Secondary die Vunjo sec. wurde aus dem Program genommen da ihr Schulleiter Probleme macht.(zu diesem Thema werde ich demnächst noch genauer informieren)

    Am letzten Tag gab es eine riesige Abschiedsfeier,mit eigenem Koch und Pracseda öffnete sogar den Partykeller.

    Ich muss jetzt aufhören mein Check-in beginnt,vielleicht erläutere ich das Programm der Schüler demnächst noch genauer.

    Zu den Bildern:
    1:der Blick auf Daresaalam aus dem Bus
    2:Ina und die Schüler beim Abstieg von der Kondiki
    3:ein Selbstgemachter Fußball den wir für den eine Welt Laden in Kellinghusen gekauft haben
    4:das Kiomako Mädchenfußballteam
    Read more