Satellite
Show on map
  • Day119

    Rainbow Mountain & Sacred Valley

    July 6 in Peru ⋅ ⛅ 15 °C

    Von Cusco aus kann man viele Tagestouren machen. Ich habe mich für eine Tour zum Rainbow Mountain (einem durch unterschiedliche Gesteinsschichten und Mineralien sehr bunten Berg) an meinem Geburtstag, einer Tour ins Sacred Valley (dem heiligen Tal der Inka, in dem man viele gut restaurierte Ruinen und Salzterrassen bestaunen kann) und einer kurzen Wanderung in die nähere Umgebung Cuscos (auch wieder zu ein paar Inka Ruinen) entschieden. Die Wanderung zum Rainbow Mountain ist kurz aber anstrengend (immerhin gehts mal wieder auf über 5.000m) aber die Landschaft ist wirklich toll und die Mühe Wert (trotz einer Menge anderer Touristen). Die Tour ins heilige Tal ist leider etwas gehetzt, an einem Tag geht es hier zu 4 verschiedenen Ruinen und den Salzterrassen. An den Ruinen faszinieren mich besonders die riesigen, perfekt aufeinander zugeschnitten Felsblöcke, die die Inka für ihre Bauten genutzt haben (es gibt viele Theorien wie sie diese transportiert und so perfekt aufeinander platziert haben, welches die richtige ist weiß allerdings niemand) und die Terrassen, die die Inka für Landwirtschaft genutzt haben. In der Ruine Moray sind diese Terrassen kreisförmig angeordnet und wurden von den Inka wohl zu Studienzwecken von Pflanzen genutzt (jede der Terrassen hat ein eigenes Mikroklima). Für die Bestimmung der Jahreszeiten gab es in Tempelanlagen oder anderen Bauten häufig eine Art astronomische Uhr, die die Sonnenwenden und Äquinoktien angezeigt haben.

    Cusco offers a lot of day trips to the nearby mountains, lakes and Inca ruins. I decided to go to rainbow mountain on my birthday (a mountain that has seven colors due to different minerals and rock materials), to the sacred valley (to see Inca ruins and salt terraces) and do a short hike out of town to see some more ruins. The hike to rainbow mountain is short but strenuous (we’re at 5,000+m again) and totally worth it for the colors and scenery. It is quite crowded though. The tour through the sacred valley feels a little rushed. We visit 4 different ruins and the salt terraces in one day. The ruins are fascinating, I’m particularly interested in the massive stones the Inca used to construct their buildings. There are many theories of how they transported and formed these massive boulders but no one knows for sure. The Incas knowledge of agriculture and the terraces they used to farm the steep slopes are also very interesting. In the Moray ruins these terraces are laid out in circles and were presumably used to study plants (the different circles have different micro climates). To determine the seasons the Inca used astronomical clocks that showed the solstices and equinoxes.
    Read more