Seidenstrasse 2018
  • Day190

    Slowenien, Postojna

    November 12, 2018 in Slovenia ⋅ ☀️ 13 °C

    Nach 505 km sind wir nun in Slowenien. In Postojna gibt es eine Höhle mit 24 Kilometer langen Gängen. Sie gilt als die zweitgrößte der Welt.

    Leider sind wir 20 min zu spät, im November und Dezember schließt die Höhle schon um 15:00 Uhr.

    Es gibt aber direkt an der Höhle einen Stellplatz mit Strom und Entsorgung. So verschieben wir den Besuch auf morgen.Read more

  • Day189

    Camping Sirena, Ruhetag

    November 11, 2018 in Croatia ⋅ ⛅ 19 °C

    Ein letztes mal Wärme und Ruhe tanken. Es sind 21 Grad und wir genießen die schöne Aussicht und Ann war nochmal schwimmen.

    Wir könnten noch länger bleiben, aber es geht leider nicht.

  • Day188

    Abends auf dem Campingplatz

    November 10, 2018 in Croatia ⋅ 🌙 14 °C

    Der Besitzer des Campingplatz ist super nett. Er lädt uns ein morgen mit seinem Boot mitzufahren. Sein Restaurant hat offen und ob wir was essen wollen.

    Wir bestellen eine gemischte Fischplatte für 18 Uhr.

    Was wir dann bekommen ist absolut super. Erst Begrüßungsmedizin, dann Vorspeise und schließlich eine riesige Fischplatte. Sehr lecker.

    Diesen Platz können wir nur empfehlen, sehr sehr nett.
    Read more

  • Day188

    Lokva Rogoznica, Camping Sirena

    November 10, 2018 in Croatia ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Weg an der Küste ist wunderbar, immer wieder tolle Aussichten.

    Einen schönen Platz finden wir dann kurz vor Split. Eine Badebucht für uns alleine und diese Aussicht.
    Spontan entscheiden wir uns, hier noch einen Tag zu bleiben.

  • Day188

    10 min Bosnien Herzegowina

    November 10, 2018 in Croatia ⋅ ☀️ 13 °C

    Und weiter geht es an der Küste entlang. Interessanterweise wird Kroatien durch ein kleines Stück Bosnien an der Küste unterbrochen. Somit fahren wir ca. 10 min durch Bosnien um dann wieder in Kroatien zu sein.

  • Day187

    Slano, Kroatien

    November 9, 2018 in Croatia ⋅ ☀️ 18 °C

    An der Grenze Montenegros angekommen, müssen wir erst einmal warten, Mittagspause.

    Nach 15 min geht es Recht Zügig weiter. Die Grenze Kroatien ist dann auch schnell gemeistert.

    Weiter geht es an der Küste entlang und wir erhaschen eine Blick auf Dubrovnik. Der Stellplatz soll dort 200 Kuna = 27 € kosten, das ist uns zu teuer und so geht es weiter. Obwohl Kroatien in der EU ist, haben sie noch ihre eigene Währung.

    Kleine Dörfer mit Fischerhäfen, Hier gefällt es uns schon besser.. Einfach schön.

    An einem Dorf biegen wir ab und finden einen kleinen Campingplatz. Abends gehen wir noch ein Glas Wein trinken und genießen die Aussicht.
    Read more

  • Day187

    Fähre Zabranjeno

    November 9, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 19 °C

    Dann fuhren wir 50 km zur Küste und dann Richtung Split. Die Küste Montenegros ist leider ziemlich zugebaut. Erinnert uns an Spanien.

    Auf dem Weg lag eine Große Einbuchtung vom Meer und um die zu umgehen konnten wir mit der Fähre fahren.

  • Day187

    Podgorica, Dom und Markthalle

    November 9, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 15 °C

    Morgens sind wir nochmal in die Stadt und haben uns den Dom angeschaut. Aussen zwar mächtig aber auch schlicht, innen glänzt er golden mit vielen Abbildungen.

    Danach wollten wir noch etwas einkaufen und auf dem Weg lag die Podgorica Mall. Wir konnten daneben parken und dabei entdeckten wir direkt davor eine große Markthalle. Supertoll.Read more

  • Day186

    Grenze Montenegro, Podgorica HRC

    November 8, 2018 in Montenegro ⋅ 🌙 15 °C

    Nach der Baustelle sind es noch 140 km bis Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro. Es wartet ein Veggieburger und ein leckeres Bier auf uns.

    Also fahren wir weiter und benutzen Albanien nur als Transit Land.

    Die Grenze zu Montenegro geht in 10 min und um kurz nach 19 Uhr sind wir in Podgorica an einem Stellplatz, 5 km vom Zentrum.

    Mit dem Taxi geht es in die Stadt (6€) und ins HRC.

    Nach dem Essen sehen wir uns noch den Dom an, dann geht's zurück zum Womo.
    Read more

  • Day186

    Grenze Albanien

    November 8, 2018 in Albania ⋅ ⛅ 12 °C

    Zur Grenze nach Albanien ist es nicht mehr weit und für das Grenzen brauchen wir 15 min.

    Eigentlich wollten wir noch an einem See halten, aber es lief besser als gedacht und so fahren wir einmal quer durch Albanien.

    Hinter Tirana gibt es plötzlich eine Baustelle und die Straße ist gesperrt. Zwei Schilder zeigen nach rechts und links. Aber kein Umleitungs Schild.

    Wir entscheiden uns für links. Zuerst geht die Straße noch, doch dann wird sie immer schlechter. Wir biegen zweimal rechts ab und stehen wieder an der Straße die gesperrt ist. Wir sollen wieder zurück.

    Jobo steigt aus und versucht dem Bauarbeiter zu erklären das wir daher gekommen sind. Der versteht aber weder Englisch noch Deutsch.
    Die Kreuzung ist inzwischen verstopft und ein ander Fahrer fragt wo wir hin wollen. Jobo sagt nach Shkodar. Er zeigt wir sollen in die Baustelle fahren und der Bauarbeiter lässt uns passieren.

    Die Straße wir komplett neu gemacht und wir fahren mitten durch die Baufahrzeuge, unglaublich.
    Read more