Mai 2019
  • Day5

    Ab nach Hause

    May 23, 2019 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 20 °C

    Schon sind unsere Tage hier vorbei. Schön wars. Zum Abschluss gehen wie nochmals zu Terry's frühstücken. Stephan bestellt sich nochmals ein grosses Englisches Frühstück. Für Annatina gibt es einen traditionellen Porridge. Mit den Koffern spazieren wir der Themse entlang zur London Bridge Station. Jetzt haben wir übrigens das ganze Südliche Ufer abgelaufen.
    Der Trip war schön und wie kommen sicher wieder. Jetzt freuen wir uns aber auf unser zu Hause und unsere Arterien freuen sich auf Essen, welches nicht zu 80% aus Fett besteht. 😉
    Read more

    Annagret Engel

    Danke für den Reisebericht. Ich war nun auch in London. 😀 Welcome back 😀

    5/23/19Reply
     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day4

    Vom Tower zum Shoppen

    May 22, 2019 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 20 °C

    Unser letzter ganzer Tag bricht an. Nach der Kaffeeenttäuschung von Gestern, holen wir uns einen Coffee to go und schlendern Richtung Tower Bridge. Natürlich folgt eine obligate Fotosession und die Überquerung. Auf der anderen Uferseite umrunden wir den Tower of London. Einen Eintritt von 30 Pfund sind wie jedoch nicht bereit zu zahlen. Mit unserer lieblings Busnummer 15 geht es weiter zur St. Pauls Cathedrale, die hat zwar offen möchte aber auch einen zu hohen Eintritt. Also zurück in den Bus und weiter zum Trafalgar Square und von dort durchs Soho Quartier zur Oxfordstreet. Wie alle anderen Touristen sind natürlich auch wir am Shoppen in London interessiert. Nach vielen Läden und einem Bierstop erreichen wir den Hyde Park. Gekauft haben wir vor allem Socken 😂. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Park genemigen wir uns noch ein Bier und fahren dann zurück. Bei uns ums Eck lassen wir den letzten Abend mit Bier und Fish & Chips ausklingen.Read more

  • Day3

    Mit Tube, Bus und zu Fuss

    May 21, 2019 in the United Kingdom ⋅ ☀️ 19 °C

    Nachdem wir gestern schon einiges abgearbeitet haben, starten wir heute bei schönstem Wetter in den nächsten Touristentag. Starten tun wir diesen im Breakfast Club, wo wir Waffeln und dünnen Kaffee bekommen. (Von jetzt an wieder Tee). Mit der Tube machen wir uns auf den Weg zum Camden Market. Dort kommen wir etwas zu früh an, viele Stände haben noch geschlossen. Wir geniessen also in der Sonne eine besseren Kaffee und machen uns dann auf den Weg zu den alten Pferdeställen. Der Market befindet sich in Katakomben, welche früher als Ställe genutzt werden. Schon auf dem weg zum Market konnten wir einige Gothik, Punk und Steampunk Läden betrachten. Auch die Läden sind alle etwas spezieller und anders. Viele beinhalte second Hand Kleider oder Kunst. Wir schlendern recht lange durch die Ställe und eeholen uns danach am grossen Foodmarket bei einer Pita und Bier.
    Der Tag ist schön und so beschliessen wir dem Bus zu nehmen. Vom House of Parliament überqueren wir die Brücke und schlendern der Themse entlang bis zur Millenium Brücke. Dazwischen machen wie noch einen intellektuellen Halt im Modern Tate Museum. (Ok wir mussten auf die Toilette, sind aber noch durch einen Teil gebummelt)
    Über die Brücke gehts weiter zur St. Pauls Cathedrale. Die ist leider wegen einem Event geschlossen. Ok dann halt zur Tower Bridge. Leider steigen wir zu spät aus und verfahren uns somit doch zum ersten Mal auf diesem Trip. Mit der Tube geht es zurück ins Zentrum wir haben heute noch was vor. 😉
    Nach einem Bier und leckerem Pie machen wir uns auf den Weg ins Her Majesty Theater. Wie haben Tickets für The Phantom of the Opera. 😊
    Das Musical wird nur dort seit der Erstaufführung gezeigt. Wir sind begeistert.
    Danach geht es total KO auch schon wieder zurück.
    Stephan hat sich übrigens ganz britisch einen leichten Sonnenbrand zugelegt 🙈.
    Read more

  • Day2

    Einmal bitte quer durch London

    May 20, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 19 °C

    London wir kommen. Nach einer unbequemen Nacht, machen wir uns auf den Weg zu einem Cafe in der Nähe. Dort gibt es für uns erstmal ein schön Britisches Frühstück und natürlich Tee. Danach machen wir uns auf den Weg nach Westminster Abbey. Da wie eh zu früh sind. Schauen wie uns noch das House of Parliament an. Leider ohne Big Ben, der ist bis 2021 eingepackt. Ein Grund mehr nochmals vorbei zu kommen. London hat uns mit seinem Charme und Mix von alt und neu bereits total verzaubert.
    Nachdem wir uns durch gefühlte 50 Schulklassen gekämpft haben kommen wir endlich zur Kathedrale. Dank dem Ticket überspringen wir 1h warten und können direkt rein. Die Kathedrale ist überwältigend. So viele Details, so viele Gräber, so viel Geschichte und soviele Leute. Wir sind trotzdem begeistert. Weiter geht es zum Bukingham Palace. Lange gestaltet sich der Weg durch den Park zum Palace. Nach betrachten der Guards gehts auch schon weiter zum Natural History Museum. Das Gebäude ist schon von Aussen sehr imposant. Im innern warten riesige Skelette und Exponate auf uns. Wir tauchen ein in die Welt der Dinosaurier und Meerestiere.
    Weiter geht es mit einer Busrundfahrt. Die billigere Variante einer Stadtrundfahrt. Viele Linien Fahren fast die selbe Route gehören aber zum Öffentlichen Verkehr.
    Im Anschluss erkunden wir den Picadilly Circel und verlieren uns im Lego Store. Nur noch schlimmer wird der Besuch vom M&M's Store wo wir gleich mal 25£ für M&M's liegen lassen. 🙈
    Gestärkt erkunden wie nich die Oxford Street. Hungrig nehmen wie später auf unserem Themseufer in einem Pub platz und geniessen Bier und Essen umgeben von Einheimischen. Etwas ko sind wir nun zurück und planen schon weiter für morgen.
    Read more

  • Day1

    London is calling

    May 19, 2019 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 16 °C

    Ja wir wissen es, kaum zurück und in einem neuen Heim zieht es uns wieder aus der Schweiz. Dieses Mal nur für einen Kurztrip nach London. Annatina war vor ein paar Jahren schon mal da, Stephan noch nie. Dank unseren Erfahrungen in Asien, reist Annatina mit einem halbvollen Koffer an. (Keine Angst der sollte auf der Rückreise voll sein. )Nach einigen Verspätungen schaffen wir es gegen Abend auch endlich noch ins Zentrum. Unser Zuhause ist in der Nähe der Towe Bridge, welche wir bei einem Spaziergang am Abend auch von weitem betrachten. Unser Weg führt uns durch alte Arbeiterviertel und neue Hiochhauskomplexe bis vor die St. Pauls Cathedrale. Als sich der Hunger meldet geht es zurück zu einem der zwei Pubs direkt neben unserer Wohnung. Ja überall gibt es ein Pub, das ist England. Natürlich gibt es zu Beginn je ein Pint und Fish'n'Chips. Im zweiten Pub trinken wir das zweite Bier und gehen dann zurück um den nächsten Tag zu planen. Online kaufen wir zwei Tickets für Westminster Abbey und schlafen kurz darauf auf unserem nicht sehr bequemen Bett ein.Read more