Australia
Biloela

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day56

      Normaler Tag

      October 24, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

      Ich war so glücklich, da es mir heute besser ging. Am Morgen brachte ich ganz normal die Kinder und Laura weg und fuhr anschließend wieder heim. Scott hatte heute frei und war somit zuhause.

      Um 12:40 Uhr traf ich mich mit Claudie im Beaches. Sie wollte nämlich noch Mittagessen. Claudie hatte heute schon ein Highlight. Sie flog mit einem kleinen Flugzeug zum Heart Reef, was ich ja auch noch vor habe.

      Im Beaches zeigte sie mir dann Bilder davon. Wirklich unglaublich.

      Sie war schon ein paar Minuten vor mir in der Bar und hatte deshalb schon bestellt. Leider hatte Claudie vergessen, dass ich mit dem Auto da bin und bestellte einen Krug Bier. Deshalb musste sie ihn im Endeffekt alleine trinken. Über einen Liter Bier bei 30°C in 2 Stunden. Das war schon ordentlich.

      Danach musste ich aber los und Harrison abholen.

      Zuhause war Scott natürlich da und Harrison fragte ihn, ob er mit ihm die Hausaufgaben machen kann. Scott stimmte zu und somit hatte ich da freie Zeit.

      Im Anschluss musste mein Gastvater kurz ins Spa. Ich fragte Harrison was er (außer Tablet spielen) machen möchte und er zeigte mir eine Rennbahn. Im Prinzip nahm er seine Spielzeugautos und machte ein Rennen.

      Was ich aber richtig komisch finde ist, dass Harrison sich nicht lange auf eine Sache konzentrieren kann. Er spielt ein paar Minuten sein Rennen und aufeinmal fängt er an, mir irgendwelche Sachen zu erzählen. Nachdem ich dann eine Weile zugehört hatte, erinnerte ich ihn an das Rennen. Daraufhin spielt er wieder kurz damit und fing erneut an zu erzählen.

      Um kurz vor 17 Uhr hatten wir immernoch keinen Gewinner und ich meinte, dass wir jetzt einen brauchen, da ich noch etwas Wäsche machen muss. Immerhin fliege ich ja übermorgen nach Brisbane und brauche Klamotten.

      Daraufhin kürte er einen Sieger und ich konnte Wäsche waschen gehen. In der Zwischenzeit war auch Scott wieder zuhause und sprühte irgendetwas an die Pflanzen vor dem Haus.

      Als ich mit dem Wäschekorb der Kinder richtung Waschküche ging, fragte mich Harrison, ob er noch zu Jamie kann. Da es schon etwas später war meinte ich, dass er Scott fragen soll. Das machte er dann auch und meine Gastvater stimmte zu.

      Doch er wollte nicht alleine die die Auffahrt von Jamie hochlaufen, da wir ja ein paar Tage zuvor eine Schlange dort gesehen hatten. Harrison machte einen riesigen Aufstand und weigerte sich zornig da alleine hochzulaufen. Dabei war es ja eine komplett ungefährliche Schlange und wir standen ja an dem Tag alle direkt vor ihr, wo Harrison dann auch kam und sah, dass sie ungefährlich ist.

      Nachdem er dann schon wieder komplett verzweifelt war, ging Scott mit an den Anfang der Auffahrt und meinte, dass wir dort warten, bis er oben ist. Keine Chance, der Junge lief nicht hoch. Er regte sich so lange auf, bis Scott ihn direkt an die Türe brachte. Echt krass! Als Scott wieder auf dem Weg nach unten war, schrie Harrison nach ihm. Jamie war nicht zuhause.

      Daher wartete Scott auf der Hälfte von der Auffahrt auf Harrison, welcher ganz panisch angerannt kam.

      Ich ging dann trotzdem in die Waschküche, um die Waschmaschine zu starten.

      Im Anschluss sagte ich zu Scott, dass ich Kendal abholen und zur Apotheke gehe. Er stimmte zu und meinte, dass ich Harrison hier lassen kann.

      Eigentlich waren die Ohrenschmerzen so gut wie weg. Ich spüre nur noch ganz leicht etwas beim Gähnen oder so. Doch ich hatte die Antibiotika Ohrentropfen heute morgen leer gemacht und eigentlich müsste ich diese noch einen Tag länger nehmen, als ich Schmerzen habe. Nun sind sie leer, aber immernoch Symptome da.

      Ich schilderte der Apothekerin die Lage und als ich meinte, dass ich übermorgen fliegen muss meinte sie, dass ich morgen nochmal zum Arzt gehen soll. Im schlimmsten Fall könne soagr das Trommelfell platzen, etc.

      Nun war ich verunsichert.

      Nachdem ich dann Kendal abgeholt hatte, hielt ich in Airlie nochmal in einer Apotheke. Dort schaute der Apotheker in meine Ohren und meinte, dass er nicht das komplette Ohr sehen kann, aber das was er sieht, ist gut.

      Später ging ich wieder mit Max eine Runde laufen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Biloela, ZBL

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android