Australia
Queensland

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Queensland
Show all
Travelers at this place
    • Day 42

      Segeltörn zu den Whitsunday Islands

      April 11 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

      Whitsunday Island, fast unwirklich erscheinen einem diese so fantastischen und magischen Farben, man könnte hier ewig verweilen und man hat fast das Gefühl mit dieser intensität zu verschmelzen...
      ....nein, ich träume nicht ... ich stehe wirklich auf dieser einzigartigen Insel, auf die ich mich seit Beginn meiner Reise so sehr gefreut habe... und wieder einmal bin ich so dankbar, all dies erleben zu dürfen... 🥰
      Whithaven Beach ist die grösste der rund 74 Inseln. Der scheeweisse, feine Sand weistbis zu 98% Quarzgehalt auf und somit auch bei heissen Temperaturen gut begehbar.

      Mit dem geräumigen 13 Meter langen Segelkatamaran steuern wir noch weitere spannende Inseln an. Die eine beherbergt uralte Höhlenmalereien der Aborigines, auf der anderen begnet mir ein lange grüne Schlange, die angeblich harmlos ist und bei der nächsten erklimmen wir den Hügel um eine prachtvolle rundumsicht zu erhalten.

      Genauso spektakulär wie die Sandinsel ist der nöchliche Sternenhimmel in einer wunderschönen Bucht. Mit blosen Augen sieht man die Milky Way (Milchstrasse) und tausenden von Sternen.... wieder einmal bin ich völlig verzaubert von diesem Moment.....

      Es waren nur 2 Tage von so vielen...
      doch so fantastisch und wunderschön wie im Märchen... kann es doch gar nicht noch besser sein... wäre da nicht noch die Wasserschlidkröte, die bunten Fische, das grossartige und vielfältige Korallenriffe.. ein schöner Abschluss dieses Abenteuers abgetaucht mit Schnorcheln, in eine andere Welt...

      ....die nächsten 10 std. im Bus Richtung Cairns... mal sehen was mich da in meinen nächsten 4 Wochen Englisch Schule erwartet..... see you
      Read more

    • Day 38

      K'gari

      April 7 in Australia ⋅ ☁️ 27 °C

      Ein Katzensprung von Noosa entfernt, erreiche ich nach 4 1/2 std. Busfahrt gegen Abend Hervey Bay.
      Dies ist mein Ausgangsort zur Insel K'gari, sie ist ca. 120 km lang und 15 km breit.
      Seit ihrer Aufnahme in das UNESCO-Weltnaturerbe im Jahr 1992 ist sie durch die Ansammlung von Sand über 750'000 Jahre hinweg zur grössten Sandinsel der Welt geworden. Die Namensänderung wurde am 7. Juni 2023 offiziell wirksam. Früher bekannt als Fraser Island

      K'gari ' heisst in der Aborigines Sprache ' Paradies ' man sagt wenn man in den glasklaren Seen badet, sei dies wie ein Jungbrunnen...💧 also nichts wie rein...🧜‍♀️

      Mit einer 12 köpfigen Gruppe .... fahren wir mit einem Touri Bus, zuerst durch den Regenwald mit Jahrtausend alten Bäumen. Es ist mehr eine Safari, da es ja nur Sandstrassen gibt und man muss sich angurten um nicht aus den Sitzen zu fallen.
      Nach einem kurzen Walk durch den mit Vogelgesang und meterhohen Farnen und Pflanzen bewachsenen Dschungel, biegen wir ab und vor uns liegt links und rechts unendlich langer Strand.
      Dort begenen uns unverhofft wilde Dingos, und weitere sehenswerte Objekte... zum Schluss gibt es noch ein Bad im Champagne pool....

      .......see you.....
      Read more

    • Day 11

      Cairns - Sydney - Nadi

      April 10 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

      Unerbittlich meldete sich der Wecker um 3:16 Uhr. Diese Reisetage starten sehr oft, sehr früh - so auch heute.

      Nachdem die Koffer gepackt und im Auto verstaut waren, gingen wir noch eine letzte Runde durch das großartige Apartment.
      Ich war die ganze Zeit gespannt, ob der Flug von Cairns nach Sydney verspätet oder wohl wieder gecancelt werden würde. Es wurde tatsächlich eine halbe Stunde später, denn in Sydney war das Wetter wieder so schlecht, dass die Flugzeuge nicht landen durften.
      Aber für uns ging sich alles aus.

      Der zweite Flug von Sydney nach Nadi dauerte nicht ganz vier Stunden und verging ratzfatz mit einem Film und zwei Episoden True Detektive.

      Der Rest war easy, da ich mich am Flughafen und im Port Denerau, also am Hafen von wo aus wir morgen die Fähre auf unsere Insel nehmen werden, schon recht gut auskannte.
      Read more

    • Day 10

      Great Barrier Reef

      April 9 ⋅ ⛅ 28 °C

      Isabella und ich hatten das Erlebnis pur am Great Barrier Reef. Mit einer 35 kg schweren Taucherglocke auf den Schultern und einem Bleigurt um die Hüften stiegen wir eine Treppe auf vier bis fünf Meter unter den Meeresspiegel hinab. Das Geländer und die einzelnen Stufen waren komplett bewachsen, was dem Ganzen einen aufregenden Touch gab. Zwei Taucher*innen kamen mit uns, um uns den Weg zu geleiten. Es ist übrigens möglich, die Hand in die Taucherglocke zu geben, um einen Druckausgleich auszuführen. Es ist ein witziger und anfänglich schwer vorstellbarer Gedanke, unter Wasser zu sein, eine normale Sehbrille zu tragen und keine nassen Haare zu bekommen.

      Ich habe noch nie sooooo große Fische gesehen, die direkt auf uns zuschwammen und rund um unsere Köpfe und Körper tanzten. Einer, der Rote, war besonders RIESIG! Die Fische wurden von der Taucherin gefüttert und waren total handzahm. Sie gab uns im Vorhinein den Tipp, die Fische nicht anzugreifen, denn sie würden uns zurück-angreifen und die Finger mit kleinen Würmern verwechseln.
      Das war übrigens meine erste Intention: Ich will sie angreifen.

      Das ganze Event fand auf einer Plattform (Pontoon) inmitten des Great Barrier Reefs statt, wo unser Ausflugsschiff nach ca. 1,5 Stunden Fahrt anlegte. Chris schnorchelte die ganze Zeit, Gerlinde stieg um auf das Glasboot und Isabella & ich schnorchelten ebenfalls nach dem Sea-Walk.

      Danach ging’s weiter zur Fitzroy Insel, wo wir wieder schnorchelten und ein wenig in der Sonne/im Schatten lagen. Chris und Isi haben einen kleinen Brassler ausgefasst.

      So ein schöner Tag!
      Read more

    • Day 36

      Noosa / 'Saint-Tropez' von Australien

      April 5 in Australia ⋅ ☁️ 25 °C

      Von der Surf, Beach & Partyhochburg Gold Coast geht meine Busfahrt weiter und nach ca. 4 Std. bin ich im schicken Ort, Noosa.
      Man nennt es auch das Saint Tropez von Australien.
      Eher gehobenere Restaurants, Hotels und noblere Boutiquen. Also gibt es auch hier viel zu entdecken und shoppen....
      Auch sehr beliebt, was kann es anderes sein als Surfen, stürzen sich von morgens früh bis Abends spät, gross und klein in die Wellen.

      ....noch viel mehr aber lockt mich den gerade um die Ecke liegenden Noosa Nationalpark, wo auch Koalas zu sehen sind. Früh am Morgen, mache ich mich auf, den rund 4 stündigen Rundweg und werde reich belohnt mit wunderschöner Aussicht, Stränden und Koales sowie Naturspektakel pur!

      Ein Regentag lädt zu einer kleinen Rivertour ein.
      Noosa liegt in einem Everglade-System welches es nur 2 mal auf der Welt gibt....

      Mein nächstes Ziel besteht aus 100% Sand, bin sehr gespannt darauf.......
      ..see you
      Read more

    • Day 8

      Trinity Beach

      April 7 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

      Wir haben uns eine exzellente Gegend zum Wohnen ausgesucht. Unser Airbnb ist im zweiten Stock, auf derselben Etage wie der Pool, und wir haben die uneingeschränkte Sicht auf Palmen, Meer und den Sandstrand. Zu diesem „Trinity Beach“ brauchen wir nur einmal die Straße zu überqueren. Das Meer lockt mit badewannenwarmen Wasser (28 Grad), aber ich habe den etwas kühleren Pool vorgezogen (27,5 Grad 😂).

      Gerlinde und Isi flanierten über Mittag bis zum frühen Nachmittag auf der Strandpromenade und schmissen sich in die Fluten.

      Chris und ich besuchten an diesem Sonntagvormittag (nein, nicht die Kirche, sondern) den Farm Market und wir hatten die absolute Auswahl an tropischen Früchten und frischem Gemüse. Wir deckten uns reichlich ein. Danach kauften wir vier Tickets am Hafen für Dienstag, um mit dem Ausflugsboot zum Great Barrier Reef zu cruisen. Es besteht die Möglichkeit zu schnorcheln, die Aussicht unter Wasser mit dem Glasboden zu genießen und eine Insel zu besuchen. Ich freu mich schon. Bin gespannt, wie es wird.

      Da wir schon am Hafen waren, setzten wir uns in ein Restaurant zum Mittagessen.
      Den Restnachmittag verbrachte ich entweder am Pool oder in der kühlen Wohnung mit Lesen.

      Und ganz wichtig zum Abschluss: Happy Birthday, liebe Michaela!
      Read more

    • Day 9

      Der Norden wird erkundet

      April 8 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

      Wir fuhren vom Trinity Beach in Richtung Norden auf dem Captain Cook Highway und passierten einen Strand nach dem anderen. Auf der gegenüberliegenden Seite grünten zuerst zahlreiche Zuckerrohrfelder und dann der nicht mehr enden wollende Regenwald. Er war in seiner Artenvielfalt nicht zu übertreffen.

      Nach ca. einer Stunde bogen wir in den Daintree Nationalpark ein, um zur Mossman Schlucht zu gehen. Vom Visitor Center aus wurden wir mit einem Bus zum Wanderweg gebracht. Bei mindestens 30 Grad und einer wirklich hohen Luftfeuchtigkeit kamen wir sofort ins Schwitzen. Im Endeffekt bewegten wir uns immer neben den Flussarmen des Mossman Rivers durch den Regenwald fort.

      Das Beste des Tages war die wohlverdiente Abkühlung im super frischen Fluss.
      Read more

    • Day 67

      Australien: Daintree Rainforest

      April 8 in Australia ⋅ ☁️ 29 °C

      Wir waren heute den ganzen Tag auf einer Tour in den Daintree Rainforest, den ältesten Regenwald der Welt 🌿

      Hier trifft der Regenwald direkt auf den Ozean.

      Wir haben eine Bootsfahrt auf dem Daintree River gemacht und Süßwasserkrokodile gesehen. 🐊

      Im Dezember war hier ein riesiger Zyklon und alles stand 7-8 Meter unter Wasser sodass sogar die Krokodile auf die Straße gespült wurden und Kühe in Böumen festhingen.

      Am Nachmittag waren wir noch bei Mosman George, einem Fluss, in dem man im Gegensatz zum Meer (wegen der Kroks 🐊) bedenkenlos schwimmen kann.
      Read more

    • Day 7

      Koala, Känguru und Cairns

      April 6 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute landeten wir um 10:15 Uhr in Cairns ['kænz] und die Temperaturen kletterten wieder einmal auf die 30-36er Grade! Ein dezenter Unterschied zum absolut verregneten Sydney.
      Die letzten beiden Tagen regnete es teilweise so stark, dass Bäche die Straßen runter schossen. Der Wind dazu und folgendes Chaos entstand: Alle Flüge in dieser Nacht wurden gestrichen, ebenso unser Flug um 6:10 Uhr. Der nächste mögliche Flug ginge bei der Airline Jetstar erst um 20:45 Uhr.
      Es blieb uns nichts anderes übrig, als um 4:30 mit der Alternativensuche zu beginnen und wir fanden tatsächlich eine perfekte Lösung: Wir buchten uns einen neuen Flug nach Cairns um 8:10 Uhr bei Virgin Australia, um den Tag voll nutzen zu können. Das Geld bei Jetstar wurde uns gutgeschrieben, da wir die 20:45 Uhr Flüge ja nicht in Anspruch nehmen würden.

      Mit einer Stunde Zeitverschiebung und nachdem wir das Auto ausgeliehen hatten, fuhren wir erst einmal Lebensmittel einkaufen und essen. Der Harley-Davidson Store sprang uns ins Auge und war zufällig mit von der Partie.

      Eine Bekanntschaft aus Sydney, die mit mir Haie schnorcheln war, empfahl uns den Rainforeststation Nature Park. Und wirklich, hier hatten wir die Garantie für Kängurus, Koalas, Wallabys, Krokodile, Tasmanische Teufel und Dingos. Bei der Krokodilfütterung erwischte ich eines im Sprung - was die alles können. Aborigines zeigten uns eine Sondervorstellung im Boomerang-Wurf.

      Die Mächtigkeit des Barron Wasserfalls übertraf alle unsere Erwartungen, obwohl ich mit den Iguazú Wasserfällen schon einiges gesehen hatte. Am Weg dorthin sahen wir eine Riesenspinne - richtig schön.
      Read more

    • Day 63

      Australien: Magnetic Island

      April 4 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

      Wir waren heute bei den Forts. Die Festungen wurden im zweiten Weltkrieg zum Schutz vor einer japanischen Invasion gebaut.

      Auf dem Weg haben wir mehrere Koalas aus nächster Nähe gesehen 🐨🥹😍

      Von oben hatte man einen guten Ausblick über die Insel.

      Dann waren wir noch am Strand auf der anderen Seite der Insel. 🌊 E gibt hier übrigens extra Netze, die gespannt werden, damit man trotz Quallen im Meer baden kann. 🪼
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    State of Queensland, Queensland, QLD, Квинсленд

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android