Cambodia
Boeng Kak Pir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

3 travelers at this place

  • Day2

    Angekommen

    February 29 in Cambodia ⋅ ☀️ 33 °C

    Bei meiner Anreise ist zum Glück alles reibungslos verlaufen. Ich wurde am Flughafen abgeholt und wir haben direkt eine Simkarte für mich organisiert, so dass ich auch außerhalb meineUnterkunft im Internet surfen kann.
    Es sind echt alle total nett. Ich habe gerade beim Mittagessen andere Volontäre kennengelernt :)
    Die Unterkunft ist kein Luxuspalast, aber es ist auf jeden Fall alles da was man braucht. Und wir haben sogar eine Köchin, die unsere Mahlzeiten zubereitet :)
    Read more

  • Day2

    Sonnenuntergangs-Spaziergang mal anders

    February 29 in Cambodia ⋅ ⛅ 32 °C

    Was gibt es schöneres, als den Abend mit einem schönen Spaziergang durch die Stadt beim Sonnenuntergang abklingen zu lassen? So wie ich allerdings feststellen durfte, in Kambodscha absolut nicht möglich. Es gibt keine Fußgängerwege und überall sind Auto- und Motorradfahrer die sich vorbeischlängeln wollen. Läden reihen sich am Straßenrand entlang, an denen Fisch oder Fleisch verkauft wird. Davor tummeln sich einige Personen und Familien herum, von denen man dann noch wie eine Außerirdische betrachtet wird. Hier ist wohl ein Spaziergang an der Straße nicht so üblich..? Da mir davon abgeraten wurde, Wertgegenstände auf der Straße auszupacken, da diese sonst von einem vorbeifahrenden Motorradfahrer aus der Hand gerissen werden, habe ich mich nicht getraut mein Handy auszupacken um mich erstmal zu erkundigen wo ich überhaupt bin - im Bewusstsein, das die Sonne bald untergegangen ist und es in der Dunkelheit bestimmt nicht einfacher wird nicht überfahren zu werden.
    Ich bin froh, dass ich noch einem freien Tuk-Tuk Fahrer begegnet bin, der mich dann wieder zurückgefahren hat. 🙈 Das war dann wohl mein erster und letzter Spaziergang durch die Stadt..
    Morgen fahre ich auf jeden Fall direkt mit dem Tuk-Tuk in die Innenstadt. 😊
    Read more

  • Day13

    Krank.. :(

    March 11 in Cambodia ⋅ ☀️ 34 °C

    Heute bin ich aufgrund der Verschlechterung meiner Erkältung nicht in die Arbeit gegangen. Da momentan ziemliche Panik wegen dem Coronavirus herrscht, wollte ich die Kinder und derenEltern nicht verunsichern wenn ich die ganze Zeit huste und schwach bin und zudem will ich natürlich auch nicht das Risiko eingehen die Kinder anzustecken.
    Ich habe bereits eine halbe Tablette Ibuprofen genommen. Die andere Hälfte nehme ich nach dem Mittagessen. Ich hoffe, dass es mir heute Abend wieder besser geht. Ich möchte nicht so lange im Kindergarten fehlen..
    Die Organisation kümmert sich allerdings sehr gut um mich. Sie haben mir einen Ventilator besorgt, da ich vermute, dass ich mich wegen der Klimaanlage erkältet habe. Außerdem hat mir meine Anleiterin Honig vorbeigebracht. Der schmeckt zwar nicht ansatzweise wie in Deutschland (viel viel süßer 😣) aber hilft bestimmt genauso.
    Außerdem haben sie mir angeboten mich ins Krankenhaus zu fahren. Das empfinde ich allerdings viel zu übertrieben. 😄 Ich gehe ja zu Hause bei so was nicht mal zum Arzt - geschweige denn ins Krankenhaus.
    Ansonsten war mein Tag sehr ruhig. Ich habe sehr viel Netflix geschaut und mich ausgeruht :) Wenn es mir nachher besser geht, habe ich überlegt noch vor dem Abendessen in einen Park zu fahren um mir ein bisschen die Beine zu vertreten. So komme ich mal raus und atme frische Luft.
    Ich hoffe natürlich, dass ich nicht den Coronavirus habe. Aber da die Symptome nicht ganz über einstimmen, denke ich jetzt mal positiv :) Wahrscheinlich ist es nur eine Erkältung.
    Ich drücke euch alle ganz fest :) Und schicke liebe Grüße nach Deutschland ☺️
    Read more

  • Day17

    Coronavirus!

    March 15 in Cambodia ⋅ ⛅ 30 °C

    Ich habe mir gewünscht, dass ich darüber nicht schreiben muss. Aber leider ist dieses Thema in den letzten Wochen immer präsenter geworden. Diese Woche hat es absolut seinen Höhepunkt erreicht und ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr es mich nervt.
    Überall wird darüber gesprochen. Es gibt kein anderes Thema mehr und das hab ich mir im Urlaub absolut anders vorgestellt.
    Allerdings habe ich keine andere Wahl, als mir darüber Gedanken zu machen. Gerade eben wurde mir mitgeteilt, dass alle Schulen und Kindergarten ab morgen geschlossen sind. Das heißt, ich kann mein Praktikum nicht weitermachen. Ich werde trotzdem versuchen, mir von der Organisation eine Bestätigung geben zu lassen, damit das nicht absolut umsonst war. Allerdings bezweifle ich dass sie das an der LMU anerkennen werden, denn schließlich ist fast überall bekannt, dass die Kindergärten und Schulen zu sind.
    Außerdem sind ab morgen auch alle Bars, Restaurants und Clubs geschlossen. Die Touristen werden aufgrund der Grenzsperre zu Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und USA auch ausbleiben. Ich kann mir nicht vorstellen dass dann noch Hotels geöffnet haben.
    Wie soll es nun weitergehen?
    Ich bin mir momentan nicht sicher, ob es sich lohnt mein Visum zu verlängern. Dies würde nächste Woche anstehen, da es am 29.03. abläuft.
    Könnt ihr mir sagen was ich am besten machen kann? Ich bin gerade echt ein bisschen verzweifelt. Ich habe mich so sehr auf diese Reise gefreut und ich hasse den Coronavirus dafür, dass er das alles kaputt macht..
    Read more

You might also know this place by the following names:

Boeng Kak Pir

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now