China
Liuhulan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
23 travelers at this place
  • Day25

    Stadtrundfahrt in Chongqing

    September 2, 2016 in China ⋅ 🌫 24 °C

    Nachdem wir aus dem Schiff aus gecheckt haben, werden wir von einem lokalen Guide mit dem Bus abgeholt und starten zu einer Stadtrundfahrt durch Chongqing.

    Dies ist eine sehr bergige Stadt. Daher gibt es kaum Fahrräder. Aber dafür gibt es viele Träger. Sie tragen größere Lasten mit Hilfe einer Bambusstange, die sie auf den Schultern tragen. Die Hochhäuser haben in der Regel 2 Eingänge. Einer am unteren Ende, einer etwa auf Höhe des 5. Stockwerks. Häuser mit bis zu 15 Stockwerken haben auch durchaus keinen Lift, wenn sie etwas älteren Baujahres sind.

    Außerdem gibt sehr viele unterschiedliche Stadtviertel, die alle unterschiedlich aussehen, eine eigene Versorgung mit Läden, Schulen,... haben und auch eingezäunt sind.

    Zu unserer Stadtrundfahrt gehört ein Rundgang durch die Innenstadt mit dem Rathaus und dem Rathausplatz.

    Chongqing ist ein wichtiger Industriestandort. Trotzdem macht die Stadt (in deren Kern 9 Millionen Menschen leben) einen sehr angenehmen, schönen Eindruck. Sie ist vielfältig gestaltet und sehr grün. Schade, dass wir nicht mehr Zeit hier haben.
    Read more

  • Day39

    Train to Lhasa

    November 4, 2016 in China ⋅ ⛅ 22 °C

    Vanochtend vroeg vanaf Chengdu de trein gepakt naar Chongqing. Hier ben ik overgestapt op de trein naar Lhasa, de hoofdstad van Tibet. De totale spoorlijn loopt van Beijing naar Lhasa over 2000 kilometer. De aanleg duurde van 1984 t/m 2005 en het hoogste punt is op 5076 meter. Daarmee is het de hoogst gelegen spoorlijn ter wereld. Het station Tanggula is met 5068 meter boven de zeespiegel het hoogst gelegen station ter wereld.

    De rit gaat zo'n 44 uur duren, dus ik kom pas zondag ochtend aan.

    In de trein deelde ik een slaapcoupé met 2 Chinese meiden en een wat oudere Chinese man. Die twee meiden konden een klein beetje Engels, maar die man geen woord. De coupé zelf was vergelijkbaar met die van de Trans Siberië Express. Vier bedden waarbij je op de onderste twee kunt zitten en de bovenste twee kunnen opgeklapt worden. Niet enorm ruim, maar goed te doen. En er is natuurlijk een wagon waar je eten en een biertje kan halen.

    Onderweg zie je verschillende landschappen. Maar in de eerste uren ook vooral heel veel flats. Overal hoge flats! China is groot en er wonen enorm veel mensen, maar dat merk je pas goed als je hier door heen reist. Naast de vele gebouwen die er al staan, wordt er ook overal druk door gebouwd.

    Op een gegeven moment hield de bewoonde wereld op en kwamen we in een bergachtig gebied terecht waar al vorst en lichte sneeuw op grondniveau was. We zaten toen dus al redelijk hoog.

    Het eten in de trein (uiteraard met stokjes) bestond vooral uit rijst met een soort vlees. Niet super lekker, maar wel eetbaar.

    De tweede avond kregen we een zuurstofslangetje. Deze kun je aansluiten zodat je extra zuurstof binnen krijgt indien je dit nodig heb vanwege de hoogte waarop we nu komen te zitten. Maar ik heb niemand het slangetje zien gebruiken.
    Read more

  • Day118

    North Railway Station, Chongqing

    August 31, 2014 in China ⋅ ☁️ 25 °C

    Die letzte Zugfahrt in China steht an. 313 Kilometer von Chongqing nach Chengdu. Zum Abschied zeigt sich Chongqing noch im Regen.
    Mittlerweile lässt mich das Prozedere im Bahnhof (Anstehen um reinzukommen, Sicherheitscheck, Ausweis- und mehrfache Fahrscheinkontrolle) völlig ruhig. Und auch über die drängelnden Chinesen kann ich nur noch müde lächeln. Auch wenn ich heute zum ersten Mal am
    falschen Eingang angestanden bin und am anderen Ende des Gebäudes nochmal in die Schlange musste.
    Wenn ich in Chengdu bin endet sozusagen mein Chinateil der Reise. Und ein bisschen Wehmut kommt auf.
    Aber ich freue mich auf auf Tibet und die andere Art des Reisens.
    Read more

  • Day52

    Ralaxing day

    November 17, 2016 in China ⋅ ⛅ 18 °C

    Vandaag niet enorm veel gedaan. 's ochtends alleen met de nodige taal problemen wat trein kaartjes om geboekt. Gelukkig kon er in ieder geval een medewerkster een beetje Engels, anders had ik daar nu nog gestaan.

    's middags een museum bezocht. Niet heel spectaculair, maar dat had ik ook niet verwacht.

    De voornaamste reden om Chongqing te bezoeken is de boottochten op de Yangtze River. Deze driedaagse tocht op het water ga ik dus vanaf morgen doen.
    Read more

  • Day116

    Somerset Jie Fang Bei, Chongqing

    August 29, 2014 in China ⋅ ⛅ 26 °C

    Hier ist sie. Meine Waschmaschine. Mit integriertem Trockner/Tumbler. Bedienungsanleitung auf chinesisch. Aber dafür mit Waschmittel.
    Wäsche waschen in China ist speziell. Während ich in Russland einen Münzwaschsalon und in der Mongolei eine günstige Wäscherei gefunden habe gibt es in China beides nicht. Hier bleibt nur die Wahl zwischen dem Wäscheservice im Hotel (kostet zwischen 3 und 8 Dollar pro Kleidungsstück) oder einer Wäscherei (wo die Wäsche zwar gut und einigermassen günstig gewaschen wird, zum Trocknen hängt sie aber im Hinterhof, in den ua. gekocht, gegrillt und geraucht wird) oder eben einem Appartement/Wohnung mit Waschmaschine.Read more

You might also know this place by the following names:

Liuhulan, 刘胡兰