China
Meijiawucun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day70

      Lingyin Tempel und Teeplantage

      September 6, 2019 in China ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute ging es mit den öffentlichen Bussen zu einem riesigen Naherholungsgebiet direkt angrenzend an den Westlake und somit in unmittelbarer Stadtnähe. Das Gebiet ist sicherlich auch Grund dafür, warum Hangzhou als Reiseziel so begehrt ist. Die großzügigen Parkanlagen gehen durch Wälder und über Berge. In Mitten des Fei Lai Parks liegt der Lingyin Tempel, einem der größten und bedeutendsten buddhistischen Tempel Chinas. Im Jahre 326 n. Chr. gebaut, wurde er oftmals zerstört und wieder aufgebaut. Nicht der erste Tempel unsrer Reise und somit hatten wir wenig Erwartungen. Aber die Buddha-Statuen im Inneren der Tempel waren wirklich, vor allem in ihrer Dimension, für uns sehr beeindruckend. Dazu gehört auch vor allem ein im Haupttempel befindliches meterhohes Relief, das verschiedene Geschichten erzählt und uns besonders faszinierte.
      Um den Tempel herum befindet sich der sehenswerte Fai Lai Park, der uns mit seinen Grotten und den unzähligen in Stein gehauenen Buddhas ebenfalls positiv überrascht hat. Nach einem ausgedehnten Spaziergang in der sehr entspannten Atmosphäre ging es weiter mit dem Bus in ein 600 Jahre altes Dorf Namens Mei Jia Wu. Dies ist eines der umliegenden Teedörfer, die den im China wohl berühmten Longjing Tee anbauen. Durch Zufall haben wir zwischen den Häusern einen Weg entdeckt, der direkt auf die grünen Felder führte, so dass wir eine kleine Wanderung durch die sehr schönen Teeplantagen machen konnten. Der steile Aufstieg und vor allem die unerträgliche Luftfeuchtigkeit und Schwüle ließen uns dabei wie in der Dampfsauna schwitzen. Das lockte wohl auch die Stechmücken an und so hatten wir nach der Wanderung trotz Autan überall sichtbare und juckende Erinnerungen an die Teeplantage. 🦟 Wieder im Dorf zurück, versuchten wir in einem der kleinen Teehäuser den berühmten, grünen Tee, der für uns allerdings ein wenig überbewertet ist. Aber so ist es ja oft wenn der Hype groß ist um etwas. Kaum im Teehaus angekommen gab es einen heftigen Wolkenbruch und wir waren froh schon im Trockenen zu sein.
      Read more

      Wow!

      9/9/19Reply

      😘😘😘❤️❤️❤️

      9/12/19Reply
       
    • Day7

      More photos

      August 22, 2019 in China ⋅ 🌙 27 °C

      Today we moved to another province by bus. We did a canal boat ride where the foundations for the houses are 1000 years old was great to look at the poorer areas.
      Also went to a typical rich families house which the government now owns for the tourists to visit, furniture and wood in the frame work is over 800 years old just stunning especially the gardens.Read more

    • Day5

      Longjing Tea Village

      October 2, 2019 in China ⋅ ⛅ 28 °C

      Der heutige Tag begann mit einer kleinen Verirrung :-)
      Wir wollten zum Tea Village mit dem Bus und dann von dort weiter in den XiXi Nationalpark mit einem Taxi.

      Der Bus sollte an der Mainroad rechts abfahren. Also sind wir (so wie immer) zur Hauptstraße runtergelaufen und rechts in den entsprechenden Bus eingestiegen...
      Irgendwann habe ich dem Busfahrer den Zettel gezeigt, auf dem unsere Haltestelle stand, weil man die Ansagen nicht immer so gut versteht... Und der Busfahrer hat in die entgegengesetzte Fahrtrichtung gezeigt 😳 und uns ein Zeichen an der nächsten Haltestelle gegeben das wir aussteigen sollen. Wir waren irgendwo im Randgebiet von Hangzhou, völlig falsch 😂

      Wir sind dort noch ein wenig umher geirrt in der Hoffnung das Tea Village zu finden, aber da sah es wirklich sowas von gar nicht nach Tea oder Village aus, das wir wieder in den Bus zurück gestiegen sind... und auf dem Rückweg wurde uns klar: mit Mainroad meinte man im Hostel nicht unten die Hautpstraße, sondern die Straße von der aus die Auffahrt zum Hostel führt.... und von da aus waren es dann noch ca 10 Min mit dem Bus, bis wir in Longjing Village ankamen 🤣

      Dort sind wir dann durch die Teefelder gewandert und hatten einen tollen Blick auf die Stadt. Hat uns ja nur 2 Stunden gekostet hier her zu kommen... XiXi war somit für heute erstmal erledigt, denn wir würden nochmal 40 Min mit dem Taxi brauchen und ab 17:30 wir es hier schnell dunkel... das machen wir dann einen anderen Tag 🙃
      Read more

    • Day2

      Angekommen in Hangzhou

      September 29, 2019 in China ⋅ ⛅ 28 °C

      Nach gut 13 Stunden Reisezeit, 2 Bierchen und einer Weinschorle später landen wir gegen 9:30 Uhr Ortszeit in Hangzhou, China. Ich wollte unser Glück mit der gewonnen Reise ja nicht so ganz glauben, bis wir wirklich hier sind 🤩

      Relativ schnell wird uns klar: Die können hier kein Wort englisch. Und wir ebenso kein bisschen chinesisch 🤣
      Die Einreise lief unkompliziert, nicht mit irgendwelchen Befragungen oder Smartphone Kontrollen. Und: die VPN App funktioniert und wir sind nicht total von zuhause abgeschottet 🤪

      Wir haben uns kurzer Hand entschieden, uns ein Taxi zu gönnen - um auch irgendwie im Hostel anzukommen. Allerdings musste unser Fahrer im Hostel anrufen und sich die Adresse durchgeben lassen, weil er mit dieser in lateinischen Buchstaben wenig anfangen konnte.

      Wie krass diesig es hier einfach ist – wegen der Luftverschmutzung. Unglaublich. Und Autofahren können die hier auch eher nicht so gut.

      Unser Hostel ist zum Glück etwas außerhalb am südlichen Ende des Westsees gegen. In einem kleinen Dörfchen, mit noch weniger Englischkenntnissen (außer im Hostel selbst). Wir haben es dennoch geschafft, etwas zu essen zu bekommen 🥢

      Wir haben schonmal einen schnellen Abstecher zum Westsee gemacht um die Lage zu checken: sehr idyllisch dort!
      Read more

      Traveler

      Das sieht doch sehr nett aus.....und für die schlechte Luft gibt es doch einen Mundschutz.....tragen die doch alle, wie man im TV sehen kann😷😏

      9/30/19Reply
       
    • Day3

      Lingyin Temple

      September 30, 2019 in China ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute sind wir zum Lingyin Tempel gefahren, einem der größten buddhistischen Tempeln Chinas.

      War ein bisschen wie ein Dejà-vu, weil wir vor gut einem Jahr die japanische Version in Nara besucht hatten – und dieser hier war irgendwie genauso 🤣 Nur waren hier einfach noch viel mehr Menschen.

      Und wir haben endlich auch mal ausländische Touristen gesehen – wir dachten schon wir wären hier die einzigen 🙈 ist aber definitiv sehr selten hier

      Cool waren hier auch die vielen Buddha Statuen die im Park von Feilai Feng zu finden sind. Mal mehr und mal weniger verwittert.
      Read more

    • Day111

      Hangzhou - West Lake

      September 23, 2018 in China ⋅ ⛅ 27 °C

      Next day, next day trip. Today we took the train to Hangzhou to see the West Lake Scenery Area. The lake itself was nice, but again it was crowded with people. There are too many people in China.

      Nächster Tag, nächster Ausflug. Heute ging es mit dem Zug ins knapp 200km entfernte Hangzhou. Die Stadt ist bekannt für seinen großen See und die vielen Lotusblumen. Wir sind einmal um den ganzen See gewandert bzw. geschoben worden, denn auch hier waren wieder viel zu viele Menschen.
      Read more

    • Day40

      Westsee 2.Tag

      September 25, 2018 in China ⋅ ☀️ 21 °C

      Der Westsee mit seiner Umgebung ist wie ein riesiger Park, sehr schön angelegt, in weiten Teilen nur für Fußgänger (selten in China) und herrlich zum Spazierengehen! Wir spazieren sehr lange - und mit dem Boot geht’s wieder zurück.Read more

      Traveler

      Liebe Gabi, Du bist natürlich das Highlight des Bildes, aber gleich danach kommen diesen super-süßen Pandabärchen als Stäbchenhalter. Die habe ich erst jetzt entdeckt. Sofort die Exklusiv-Exportrechte für Europa sichern. Die werden ein Renner 🐼

      10/2/18Reply
       
    • Day38

      Luoyang-Westsee (1.160, ges. 12.753 km)

      September 23, 2018 in China ⋅ ☁️ 23 °C

      Mao verabschiedet uns im New Friendship Hotel in Luoyang und los geht es in knapp sechs Stunden sehr angenehm mit dem
      Zug nach Hangzhou (9 Mill. Einwohner), genauer gesagt dem Westsee in Hangzhou. Der Westsee ist das Traumziel (fast) aller Chinesen, seit Jahrhunderten von Dichtern und Malern verewigt. Bei Nacht sieht er schon mal sehr romantisch aus!
      Und unser Rock&Wood Cozy House liegt ganz nah am Westufer in einer sehr ruhigen, schönen Wohnlage.
      Read more

    • Day9

      Hangzhou : Thee aan het meer

      May 15, 2018 in China ⋅ ⛅ 31 °C

      Zoals gepland trekken we om 9 uur de deur achter ons dicht voor onze verste expeditie : 180 km het binnenland in naar Hangzhou. Eerst de metro tot zijn eindhalte, het treinstation van Shanghai Hongqiao, 16 haltes en 40 minuten verder. Gelukkig dat de spits al voorbij is. Dan op de sneltrein (bullet train) tegen 299 km per uur richting bestemming. Daar de taxi en om 13 uur zijn we waar we wilden zijn, het nationale theemuseum. We verdiepen ons in de geschiedenis van de thee, het gebruik ervan aan het keizerlijk hof, de verschillende soorten en de evolutie van de theepot. Gelukkig hebben de zalen airco, want buiten is het drukkend warm. Een jonge stagiaire toerisme laat ons enkele soorten thee proeven.Waarschijnlijk heeft ze niet goed opgelet tijdens het jaartje dat ze in Zwolle deel nam aan een uitwisselingsprogramma want we krijgen de proeverij gratis aangeboden.
      Maar de handelsgeest komt toch naar boven eenmaal in de shop. Gelukkig dat thee niet veel weegt.

      Aangezien de taxichauffeurs liever hun siësta houden, moeten we de bus op naar het Westelijk Meer. We eten langs het water, genieten van de uitzichten met bergen, prieeltjes, pagodes, torenkrabbers, eenden, lotusbladeren en Chinezen die zich feestelijk uitdossen om te flaneren langs het meer. Met de taxi terug naar het station dat meer weg heeft van een luchthaven. De kogeltrein levert ons veilig terug af in Shanghai waar het even misloopt op de metro waar de deuren zich voor mij (Josee) sluiten terwijl de drie anderen op het perron blijven dralen. Maar oefening baart kunst en we treffen elkaar aan de volgende halte. In onze eigen buurt passeren we langs de afhaalchinees voor wat noedeltjes om te serveren bij de zelf gewokte scampis en sluiten de avond af met een wijntje.
      Read more

    • Day5

      Firmembesuch & Teemuseum

      April 3, 2018 in China ⋅ ⛅ 27 °C

      Der heutige Tag startete mit einer einstündigen Firmenbesichtigung bei der Firma Aluha welche Kameras für verschiedene Einsätze produziert 🎥📹📷 Welch ein Wunder eine chinesische Firma welche Überwachungssysteme vertickt😂
      Danach gab es vorzügliches Mittagessen in einem Restaurant für chinesische Spezialitäten 🍜🍚🥟 Nachmittags folgten wir den Spuren der uralten chinesischem Tradition der Teezeremonie 🍵 Den Abend ließen wir dann auf dem Nachtmarkt Hefang Street in Hangzhou ausklingen wo wir verschiedene Sachen probierten, unter anderem glasierte Erdbeeren, scharfe Hähnchenspieße sowie frittierte Vogelspinne und Seepferdchen😄🕷
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Meijiawucun, 梅家坞村

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android