Satellite
Show on map
  • Day11

    Merseburg

    September 2 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute war ein sehr schöner Tag in Merseburg.
    Im Schlossgartensalon haben wir die Künstlerin ANTOINETTE bei der Arbeit gesehen und ein Buch von ihr gekauft, welches Sie noch signiert hat.
    ANTOINETTE wird zu den erfolgreichsten und bekanntesten Portraitmalerinnen unserer Zeit gezählt.
    Ihre Werke sind an vielen öffentlichen Plätzen zu sehen.
    So hängt ein Portrait von Antje Vollmer im Deutschen Bundestag. Dazu zählt auch das „Berliner Sittengemälde“, das 2003 mit großem Erfolg in Berlin und dann in Washington D.C. und New York ausgestellt wurde.
    Ihre Arbeiten als Bildhauerin sind nicht minder erfolgreich. Eine Büste von Egon Bahr ziert sein Ehrengrab und eine Plastik von Hanna-Renate Laurien steht im Berliner Abgeordnetenhaus.
    Seit der deutschen Wiedervereinigung setzt sich ANTOINETTE künstlerisch mit der kulturellen Identität unseres europäischen Kontinents auseinander.
    Mythos Europa
    Woher wir kommen - wohin wir gehen!Dabei ist ein umfangreiches Werk entstanden, das in seinen Inhalten an Tagesaktualität nicht zu überbieten ist.

    Danach haben wir den Schlossgarten und Schloss erkundet und ein leckereres Picknick im Skulpturenpark an der Saale genossen.

    Den heutigen Stellplatz haben wir wieder über park4night gefunden, an einem See mit Steg und Badestelle und wunderschönem Sonnenuntergang.

    Der Sage nach ließ der im 15. Jahrhundert in Merseburg regierende Bischof Thilo von Trotha seinen treuen Diener hinrichten, weil dieser in den Verdacht geraten war, seinem Herren einen wertvollen Ring gestohlen zu haben. Nach längerer Zeit wurde bei Dacharbeiten am Merseburger Schloss der Ring in einem Rabennest entdeckt. 
    Zur Mahnung, niemals im Jähzorn zu richten, ließ Thilo von Trotha einen Raben in Gefangenschaft nehmen. Aus Reue änderte er sein Familienwappen und übernahm einen Raben mit einem goldenen Ring im Schnabel in sein Schild.
    Seither wurde das Wappen mit dem Raben, der einen Ring im Schnabel trägt, an vielen öffentlichen Bauwerken angebracht. Noch heute lebt ein Rabenpärchen im Merseburger Schloss.

    Allein dieses ist billig für eine Fabel zu halten weil
    1. die alten geschriebenen Chronicen davon nichts melden
    2. haben die Edelleute von Trodte solch einen Wappen lange zuvor geführt
    3. liegen in der Dom Kirchen alle Trodten begraben, so ebenfallß solch Wappen auf den Leichenstein haben, ehe noch Thilo von Trodte Bischoff worden.
    Read more