Marco Friess

Hello Folks! I'm Marco, 23yo, from Mainz, Germany and my mission is simple - look for amazing places, study languages and to meet new people to hear their stories to give them back to this wonderful world.
Living in: Mainz, Deutschland
  • Day10

    Playa Ancón

    February 25 in Cuba

    Da es Tags zuvor spät wurde, war für den heutigen Tag nicht besonders viel geplant. Demnach verabredeten wir uns Christopher und Fabi, zwei deutsche Backpacker die wir kennengelernt hatten am Strand der Playa Ancón. Dieses mal fuhren wir allerdings mit dem Taxi...
    Zurück in der Stadt, verbrachten wir den Abend auf deren Dachterasse, wobei es nach der ein oder anderen Zigarre dann relativ zeitig wieder ins Bett ging.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day9

    Für den nächsten Tag organisierten wir uns wieder zwei Pferde samt Guide um in den nahe Trinidad gelegenen Nationalpark auszureiten. An einem traumhaft gelegenen Wasserfall machten wir schließlich eine längere Pause um uns abzukühlen. Nach etwas mehr als 6Std erreichten wir schließlich wieder die Stadt.
    Um den Tag ausklingen zu lassen, begaben wir uns Abends auf den Plaza de Major. Nach zahlreichen Mojitos für einen Spotpreis von 1CUC zog es uns mit einer kleinen Gruppe an Leuten noch in einen Nachtclub. Dieser befand sich in einer ca 20m tief gelegenen Höhle, von wo aus es für uns erst am morgengrauen wieder hinaus ging.Read more

  • Day8

    Trinidad - Daytrip by bike

    February 23 in Cuba

    Nach einem reichhaltigen Frühstück, liehen wir uns beim Nachbar unserer Casa Particular zwei Fahrräder aus, um ein bisschen die Gegend zu erkunden. Unser eigentlicher Plan bis hin zur Playa de Ancón zu fahren warfen wir (auch auf Grund der Qualität unserer Räder) kurzerhand über Bord und machten auf halber Strecke halt an einem kleinen Küstenabschnitt in der nähe des Fischerdorfs La Boca. Hier sollten wir dank eines vorgelagerten Korallenriffs beste Schnorchelbedingungen vorfinden. Wir sollten wirklich nicht enttäuscht werden, woraufhin wir die Handtücher aufschlugen und den restlichen Tag dort verbrachten.Read more

  • Day6

    Havanna

    February 21 in Cuba

    Sightseeing zu Fuß - u.a. Plaza de la Revolution, Capitol, Kathedrale...
    Am Nachmittag jedoch lernten wir zwei Einheimische in unserem Alter kennen, mit denen wir uns trotz Sprachdifferenzen super verstanden.
    Mit ihnen begaben wir uns aufgleich weiter durch die Stadt und von Zeit zu Zeit stießen immer mehr Leute zu der Gruppe hinzu. Von verschiedenen Plätzen aus zog es uns schließlich ans Malécon, wo wir bei Rum und Zigarre den Sonnenuntergang genossen.Read more

  • Day5

    Havanna

    February 20 in Cuba

    Da wir unseren eigentlichen Plan nach Cayo Levisa zu fahren aus kostengründen über Bord warfen, ergatterten wir kurzerhand ein Busticket nach Havanna. In einem schätzungsweise ca 60 Jahre altem Bus chinesischer Bauart ging es etwa 4Std in Richtung Hauptstadt. Über die dortigen Taxifahrer organisierten wir uns eine "relativ" zentrale Casa in Vedado.

  • Day4

    Vinales

    February 19 in Cuba

    Nach dem Ausflug und nach einer kleinen Portion schlaf verabredeten wir uns am späten Nachmittag mit Steven und Lena, einem deutschen Pärchen das wir zuvor kennen lernten. Zusammen fuhren wir mit deren Mietwagen zu einem Aussichtspunkt mit bunten Felsenzeichnungen. Im Anschluss zog es uns wie eigentlich jeden Abend noch in verschiedene Bars.

  • Day4

    Valle de Vinales

    February 19 in Cuba

    Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, da wir uns ein paar Pferde samt Guide organisierten, mit denen wir in den dort ansässigen Nationalpark ausritten. Dabei machten wir unter anderem Stop an einer ansässigen Tabakfarm wo es neben einer kleinen Führung natürlich auch etwas zu rauchen für den Heimweg gab;-)

  • Day2

    Varadero

    February 17 in Cuba

    Erst sehr spät in der Nacht erreichten wir unsere Casa Particular in Santa Marta.
    Bevor es am nächsten Tag jedoch an den Strand ging, machten wir uns auf um mit Viazul einen Fernbus nach Vinales zu buchen. Da jedoch sämtliche Verbindungen von Varadero aus bis Dienstag ausverkauft waren, schlossen wir uns kurzerhand vor Ort mit Maximiliano und Elisa- einem italienischen Pärchen - zusammen um ein Taxi collective dorthin zu organisieren.Read more

Never miss updates of Marco Friess with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android