Joined December 2018 Message
  • Day17

    Sonne, Strand und Meer

    August 7 in Poland ⋅ ☀️ 22 °C

    Die Nacht verbrachte Simone zum Glück schmerzfrei. Heute war außerdem herrliches Wetter und unser Parkplatz lag direkt am Strand. Also wurde nach dem Frühstück die Badetasche gepackt und ab zum Strand.

    Die Kinder hatten riesig viel Spaß mit den Wellen im Meer. Jona wurde teilweise richtig umgerissen und ging trotz Schwimmflügel komplett unter. Er lachte dann nur und rief „sensationell“ 😂
    An einem der vielen Strandbuden gab es dann noch leckere Zapiekanki (mit dem französischen Sandwich Croque vergleichbar) zum Mittagessen.

    Am Nachmittag ging es auf unseren Parkplatz in Gdynia, von dem aus wir den Wettkampf zu Fuß erreichen konnten. Flo richtete seine Sachen und machte seine letzte Aktivierungsfahrt und -Lauf und brachte sein Rad zur Abgabe.

    Simone verbrachte die Zeit mit den Kindern derweilen auf dem Spielplatz und beim Abendessen im leckeren vegetarischen Restaurant.
    Für Flo gabs später noch „Pasta Party“ im Mobi und dann ging es für uns alle früh ins Bett - morgen wird ein aufregender Tag!
    Read more

    Jan-Erik Bätz

    Das sieht ja lecker aus!

    8/10/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Sensationell!

    8/10/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    FKK in der Nähe?

    8/10/21Reply
    SimoneFloLeniJona Ganz

    😂 nein diesmal nicht 🤪

    8/10/21Reply
    2 more comments
     
  • Day16

    Danzig und Gdynia im Schnelldurchflug

    August 6 in Poland ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute sollte es erneut zum Zahnarzt gehen, diesmal ins ca. 45 Minuten entfernte Danzig.
    Der Zahnarzt wirkte sehr kompetent und sprach gutes Englisch. Er suchte die Wurzelkanäle, säuberte diese, machte Medikamente rein und verschloß den Zahn. Am Dienstag gehen wir wieder hin und starten mit der Wurzelbehandlung.

    Nach dem Mittagessen ging es dann weiter (oder eher zurück) nach Gdynia. Flo musste seine Startunterlagen abholen. Zunächst wurde ein Stopp auf dem Spielplatz gemacht. Danach schauten wir uns etwas um und begutachteten den Ziel-Einlauf-Bereich. Eine kurze Kaffee- und Waffelpause gab es auch noch.

    Dann suchten wir einen Campingplatz für die Nacht. Der erste war aufgrund eines Festivals voll. Zumindest konnten wir noch die Toilette ausleeren. Der zweite war leider auch voll , aber der Parkwächter sagte wir dürften kostenlos draußen auf dem Parkplatz direkt vor dem
    Campingplatz parken und die Duschen/Toiletten vom Platz benutzen. Also machten wir das. Frisch geduscht, ging es dann auch schon ins Bett.
    Read more

    SimoneFloLeniJona Ganz

    So sieht Jona übrigens aus, wenn man ihm sagt , dass er lächeln soll 😂

    8/8/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Er hat es eben „voll drauf“!

    8/9/21Reply
     
  • Day15

    Streckensichtung - westlich von Gdynia

    August 5 in Poland ⋅ ⛅ 19 °C

    Die Nacht war ok. Der Abszess war aber nach wie vor da. Mal abwarten was der Zahnarzt morgen sagt…

    Erst mal wurde gefrühstückt und noch ein wenig draußen gespielt, bevor es weiter Richtung Flo’s Wettkampf-Radstrecke westlich von Gdynia ging. Diese wollte er heute noch sichten.

    Zunächst wurde ein Stopp zum einkaufen, tanken und dann schließlich noch zum Mittagessen gemacht. Wieder ein Piroggen Laden. Diesmal gab es sie mit den unterschiedlichsten Füllungen - wir versuchten Spinat, Pilze, Fleisch und noch einmal süß mit Heidelbeeren. Alle waren sehr lecker! Jona wurde leider noch von einer Biene gestochen, aber Kühlen mit Eiswürfeln brachte schnelle Heilung.

    Dann ging es weiter. Wir fanden einen Platz in einem kleinen Wald, direkt an einem See, in der Nähe der Rennstrecke. Also stieg Flo aufs Fahrrad und Simone verbrachte die Zeit mit den Kindern draußen am und im See. Pommes für die Kinder am Kiosk gabs auch noch.

    Als Flo zurück war, gab es dann nochmal für alle Abendessen. Diesmal als Picknick direkt am See. Und der Sonnenuntergang war wunderschön!
    Read more

    Hans-Peter Unkrich

    Streckenprofil sieht ein wenig wie eine Frankreichrundfahrt aus🇫🇷🚴🏻‍♂️

    8/6/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Süße vernascht Süßes 😍

    8/6/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    …da war er wohl zu süüüß?!😘🐝 - gute Besserung Euch zwei!

    8/6/21Reply
     
  • Day14

    Zu den Sanddünen, oder doch nicht?!

    August 4 in Poland ⋅ ⛅ 20 °C

    Eigentlich wollten wir heute zu den Wanderdünen in Łeba fahren. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Die Nacht war wieder unerträglich für Simone, die Zahnschmerzen wurden immer schlimmer. So konnte es nicht weitergehen. Also verbrachten wir den Vormittag damit Zahnärzte im Umkreis 100 km bis Danzig rauszusuchen und anzurufen. Nach dem 30. Telefonat hatten wir zumindest für Freitag 12:00 Uhr einen Termin in Danzig.
    Aber bis Freitag war noch lange hin. Also fuhren wir jetzt erst mal nach Łeba in die Stadt rein und wollten dort direkt bei zwei Zahnärzten vorbei gehen, da die meisten auflegten sobald wir fragten, ob sie deutsch oder englisch sprechen. Wir dachten, dass wir vielleicht persönlich mehr Erfolg haben. Der erste Zahnarzt war verschlossen, einer der vielen der aktuell im Urlaub ist. Also doch erst mal Mittagessen, der andere macht nämlich erst um 14:00 Uhr auf.

    Leba ist ein totaler Touristenort mit vielen Restaurants, Geschäften etc. Das nächst beste Restaurant wurde genommen und hat auch lecker geschmeckt. Frischer Fisch für die Erwachsenen und Schnitzel für die Kinder.
    Dann ging es zum nächsten Zahnarzt. Dort war die Tür verschlossen, aber jemand war drin zu sehen. Man sollte wohl telefonisch anrufen, um reinzukommen. Auch hier wurde wieder direkt aufgelegt. Ein anderer ebenfalls wartender Mann hat dann für uns noch mal angerufen und erklärt bekommen, dass sie uns leider nicht helfen können. Also wurden erneut Telefonate geführt und endlich hatten wir Erfolg. In einer halben Stunde hatten wir einen Termin in der Nachbarstadt. Kurz vor Feierabend des Arztes wollte er uns noch helfen.

    Der Arzt konnte glücklicherweise ganz gut englisch und der Rest ging mit Google Translate. Er hat relativ schnell festgestellt was los war. Zahnwurzelentzündung. Zahn wurde aufgebohrt und er hat direkt gesehen, dass der Zahn schon abgestorben ist. Er hat nun provisorisch das nötigste getan: Medikament in den Zahn rein und mit Watte den Zahn verschlossen. Der Rest ist aufwändig und kann nicht von ihm gemacht werden. Antibiotika wurden auch noch mal verschrieben. Mal sehen wie es weitergeht. Am Freitag haben wir ja noch einen weiteren Zahnarzttermin in Danzig, der wird auf jeden Fall auch noch wahrgenommen. Sollte auch hier keine Zahnwurzelbehandlung gemacht werden können, müssen wir wohl unsere Reise frühzeitig unterbrechen und nach Flo’s Wettkampf am Montag erst mal nach Hause fahren. …

    Nun fuhren wir noch zum nächsten Stellplatz. Wieder mit schönem Spielplatz für die Kinder und Esel und Ziegen direkt nebenan. Zum Abendessen gab es Nudeln mit Tomatensoße und Salat. Dann ging es auch schon ins Bett - mal sehen was die Nacht so bringt.
    Read more

    Hans-Peter Unkrich

    Für Insider: „e bissel Bitzel…

    8/6/21Reply
    SimoneFloLeniJona Ganz

    Stimmt. Nur ohne Kuchen

    8/6/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    …geht immer!“

    8/6/21Reply
    5 more comments
     
  • Day13

    Weiter nach Łeba

    August 3 in Poland ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute wollten wir ein längeres Stück fahren und zwar nach Łeba. Das liegt im Norden, also an der Ostsee. Wir fuhren am späten Vormittag los, machten nach der Hälfte der Strecke eine Pause und waren lecker Essen. Die Kinder durften noch ein wenig auf den Spielplatz und Flo machte ein kurzes Nickerchen. Dann ging es weiter.

    Am Nachmittag erreichten wir unseren Campingplatz. Die Kinder spielten dort auf dem Spielplatz. Zum Abendessen blieb die Küche heute kalt, danach wurde noch ne Runde Fußball gekickt.
    Read more

    Katja Bätz

    Ist das Rosenkohl? Jetzt im August? 😆

    8/4/21Reply
    SimoneFloLeniJona Ganz

    Ja war sehr lecker

    8/5/21Reply
     
  • Day12

    Von See zu See

    August 2 in Poland ⋅ ⛅ 19 °C

    Flo startete den Tag früh, er hatte eine 4-stündige Kundenpräsentation. Simone musste mit den Kindern also leise sein und möglichst außerhalb des Mobi‘s. Daher wurde draußen gefrühstückt, gespielt, die Kinder waren schwimmen und es wurde mit den Großeltern FaceTime gemacht. Die Zeit verging wie im Flug und schon starteten wir die Weiterfahrt.

    Zunächst ging es zum Supermarkt - ein voller Wagen für umgerechnet 20€.
    Danach hielten wir an einem kleinen Bistro, das wohl sehr beliebt war. Die Leute standen Schlange. Simone bestellte mit Händen und Füßen, da die Verkäuferin nur polnisch sprach. Aber es klappte und das Essen war köstlich. Vor allem die Piroggen - polnische gefüllte Teigtaschen - schmeckten hervorragend!

    Dann ging es zum nächsten Stellplatz am See. Ein abgelegener Bauernhof. Wunderschön im Grünen gelegen. Lustigerweise trafen wir da eine Familie, die auch in Stettin auf dem Campingplatz war. Und die Kinder freuten sich sehr und begannen direkt zu spielen. Flo drehte währenddessen, wie so oft als einziger, seine Runden im kühlen See. Außerdem durften wir in den Stall und dort beim Kühe melken zuschauen.

    Später wurde noch lecker gegrillt - polnische Pinkelwurst und Feta.
    Read more

    Katja Bätz

    Die Haare 🤪😆

    8/4/21Reply
    Katja Bätz

    Ich hab mich eh gefragt, warum die beiden WoMo‘ler Montag morgens eine Kundenpräsentation anhalten müssen 🤪 Wir haben uns draußen den A**** abgefroren 🥶🙃

    8/4/21Reply
    SimoneFloLeniJona Ganz

    Ja aber echt! 🙈

    8/4/21Reply
    Uwe Hörter

    Ich hoffe, dass das nicht immer nur die Kölner sind, die Flo vom Urlaub abhalten und den Rest der Familie frieren lassen.

    8/4/21Reply
     
  • Day11

    Stettin die Zweite

    August 1 in Poland ⋅ ☁️ 20 °C

    Nachdem wir gestern in Stettin ja eigentlich nur die Kirmes gesehen haben, wollten wir heute noch ein wenig mehr von der Stadt sehen.

    Also ging es erneut nach Stettin Innenstadt und erst mal …. richtig, zur Kirmes 😂 aber nur um etwas zu essen. Anschließend wurde die Stadt unsicher gemacht. Aber auch hier waren überall Stände aufgebaut und auf einem großes Platz gab es verschiedenes Programm für die Kinder. Leni entschied sich für Yoga und malen, Jona natürlich für Fußball.
    Am Schluss wurde erneut auf der Kirmes gegessen und wir fuhren weiter Richtung Osten.

    Auf einem schönen Campingplatz direkt an einem See ließen wir uns nieder. Flo schwang sich aufs Rennrad, Simone kochte Suppe und die Kinder spielten mit neu gewonnenen Freunden. Später wurden sogar noch Marshmallows geröstet.
    Read more

  • Day10

    Weiter nach Polen

    July 31 in Poland ⋅ ⛅ 24 °C

    Leider verlief die Nacht für Simone wieder unruhig, so dass sie gleich am Morgen erneut den Zahnarzt (er hatte glücklicherweise Notdienst) aufsuchte und Flo derweilen mit den Kindern zum Spielplatz ging.

    Danach hieß es aber endlich Weiterfahrt nach Polen - genauer gesagt nach Stettin, Grenzkontrollen gab es übrigens keine,
    Dort angekommen, sahen wir direkt das große Riesenrad! Alle waren begeistert, also ab zur Kirmes.

    Wir verbrachten den kompletten Mittag dort. Schlugen uns den Bauch voll mit polnischen Leckereien, die Kinder fuhren Karussell, sprangen Trampolin und spielten in der Hüpfburg. Außerdem gab es verschiedene Musikdarbietungen, denen wir lauschten.

    Danach ging es auf den Campingplatz, wo die Kinder gleich weiterspielten mit anderen Kindern. Flo arbeitete und Simone kochte leckeren Grießbrei.
    Morgen wollen wir dann mal ein wenig die Innenstadt von Stettin erkunden.
    Read more

    Hans-Peter Unkrich

    …born to be wild! 😜✌🏻

    8/1/21Reply
    Karl Käfer

    Fußball ist einfach tool. ....

    8/1/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Das ❤️ „gefällt mir“ gilt nicht für die Zahnschmerzen - dafür gute und schnelle Besserung!

    8/1/21Reply
    SimoneFloLeniJona Ganz

    Danke!

    8/2/21Reply
    2 more comments
     
  • Day9

    Na dann eben Prenzlau

    July 30 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach einer sehr unruhigen Nacht, mussten wir unsere Pläne ändern. Simone plagten leider wiedermal (auch schon des Öfteren auf Reisen) Zahnschmerzen und so beschlossen wir vor der Weiterfahrt nach Polen lieber mal noch in Deutschland einen Zahnarzt aufzusuchen. Der nächstgelegene befand sich in Prenzlau.

    Während Simone also den Zahnarzt konsultierte, hatten Flo und die Kinder Spaß auf einem wunderschönen Spielplatz.

    Später erkundeten wir zusammen die Stadt, kauften einen neuen Fußball (den anderen haben wir auf dem Stellplatz in Leipzig liegen lassen) und machten weitere Besorgungen,

    Abends wurde dann lecker im Restaurant Zander gespeist und dazu Berliner Weiße bzw. KiBa getrunken.
    Read more

    Katja Bätz

    Und wieder alles gut mit den Zähnen?

    8/2/21Reply
    SimoneFloLeniJona Ganz

    Leider nicht 😢

    8/2/21Reply
     
  • Day8

    Entspanntes Camperleben

    July 29 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Der Tag startete mit frischen Brötchen, die Leni ganz alleine beim Campingservice abgeholt hat.

    Da der Campingplatz so schön ist und die Kinder so viele Spielkameraden gefunden haben, beschlossen wir noch eine Nacht länger hier zu bleiben.

    Der Tag verlief sehr entspannt mit Schwimmen im See, lesen, Kniffel spielen, Eis essen, Spielplatz etc.

    Am Abend gab es Spaghetti mit Tomatensoße und wieder viele Mückenstiche ;-)
    Read more

    Hans-Peter Unkrich

    Applaus 👏🏻 👍🏻

    7/30/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    …super, viele Hütchen gefangen 👏🏻👍🏻

    7/30/21Reply
    Hans-Peter Unkrich

    Glückwunsch 🎊

    7/30/21Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android