Germany
Besandten

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day4

      Kanadisches Berufkraut in der Heide

      September 5, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

      Der erste Tage alleine war ganz wunderbar. Entlang an der Elbe und später dann leider ein bisschen über Stock und Stein. Abends trage ich meinen Teil zum ökologischen Gleichgewicht bei und formatierte Mücken in 2D.Read more

      Wo sehe ich, wo ihr gerade seid? [Angela]

      9/6/21Reply
      Traveler

      Auf der Karte ganz oben kannst du ranzoomen

      9/6/21Reply
       
    • Day36

      Dannenberg / Elbe - Celle - Neuenbeken

      June 27 in Germany ⋅ ☁️ 30 °C

      45.665 km (5.156 Reisekilometer)

      Ja, morgens ist die Welt noch in Ordnung an diesem 27. Juni 2022, den wir wohl nie vergessen werden.
      Da der Freibadbesuch im Preis inbegriffen ist, gehen wir mit ein paar Frühschwimmern und einer Grundschulklasse ein paar Bahnen schwimmen. Hat schon was in der Nähe eines Freibades aufzuwachen. Warum machen wir das nicht zuhause?
      Wir wollen es uns offen lassen, ob wir nach dem Besuch der Innenstadt von Celle dort noch eine Nacht bleiben oder weiterfahren. Das Auto und Sally parken wir am Rand eines Parks mit hohen Bäumen auf einem überdachten Parkplatz. Es ist nicht heiß, ein paar größere Wolken sind am Himmel. Die Parkgebühr zahlen wir per Easypark und gehen in die Stadt, nachdem wir Sally noch Wasser und Futter bereitgestellt haben. Das Thermometer im Auto zeigt 24 Grad an.
      Die Innenstadt in Celle ist wirklich schön und es gibt auch einige kleine Geschäfte, die sich lohnen zu besuchen. Man könnte ja zur Weihnachtsmarktsaison noch mal wiederkommen. Beim Essen vor einem Dönerrestaurant ist uns doch nicht so warm, wie wir dachten und selbst ich setze mich in die Sonne.
      Als wir zum Auto zurückkehren, sehen wir schon vom Weiten einen Zettel an unserer Windschutzscheibe, obwohl wir per easypark bezahlt haben. Der Zettel sagt uns leider etwas anderes und auch die aufgeschlagene Scheibe an der Schiebetür sagt etwas anderes. Sally wurde aus dem Auto "befreit" und aus Sicherheitsgründen auf die Polizeistation gebracht, dort können wir unsern Hund abholen. Das Auto hat immer noch 24 Grad Innentemeratur und stand vollständig im Schatten mitten unter einer Betondecke. All unsere Argumente, das diese Aktion vollkommen sinnlos war, perlten an dem Polizisten ab. Der Polizistin war es dann doch irgendwann unangenehm und verabschiedete sich schnell. Nachdem wir den lebenslustigen Hund bei der Polizei abholen können, können wir gleich gegenüber bei VW die Fensterscheibe mit einer Plastiktüte sichern lassen und fahren gleich ohne Umwege nach Neuenbeken gefahren.
      Wochen später bekomme ich, als Hundebesitzerin, einen Brief vom Veterinäramt Paderborn und kan meine Sicht noch einmal schildern, ansonsten würde mir das Transportieren dieses Hundes untersagt. Eine lange Email und Schilderung der Dinge später, kommt sofort eine Email des Amtstierarzt, das die Sache damit abgeschlossen ist. Die neue Scheibe und Verdunkelung dürften natürlich wir bezahlen und nicht der besorgte Bürger, der die Polizei und Feuerwehr angerufen hat.
      Ein wunderschöner Urlaub und eine tolle Zeit in den vielen Ländern und an der Ostsee geht so abrupt und mit einem enttäuschtem Gefühl zu Ende. Die ganze Rückfahrt nach Neuenbeken sitzen wir schweigend nebeneinander oder regen uns immer und immer wieder über das gerade Erlebte auf. Gut, dass uns die Geschichte auf dem Rückweg und nicht am Anfang der Reise passiert ist. Alle Länder haben wir ohne Schaden, Panne und Übergriffe überstanden, aber im eigenen Land wurde in den Spacy eingebrochen und wir wurden von der Polizei ausgeraubt. So viel zu den Vorurteilen gegenüber dem Osten...
      Sally juckt das Alles nicht, sie schläft schön in ihrem wohltemperierten Körbchen und hüpft anschließend durch den Garten in Neuenbeken.
      Die Elternschaft ist noch mit dem Rad mit der Hegge unterwegs und so können wir den Cellebesuch noch ein bisschen verdauen. Eine so stockfinstere Nacht hatten wir schon lange nicht mehr, wir müssen wirklich Licht anmachen.
      Read more

    • Day4

      Yachthafen Gorleben, Elbe Km 493

      July 4, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

      Boah, 38 Flusskilometer am Tag sind eindeutig genug, besonders wenn der Planet dermaßen vom Himmel brennt.
      Verbrannt und ziemlich auf Reserve erreiche ich Gorleben. Zwischenzeitlich hatte ich im Kopf schon eine Einkaufsliste geschrieben, damit ich vor Geschäftschluss noch schnell was besorgen kann, bis mir einfiel, dass ja Sonntag ist. Okay dann morgen.
      Angekommen, sagt mir der Hafenmeister, es gebe außer dem Bäcker keine Einkaufsmöglichkeiten vorort. Der nächste Laden ist 7 km entfernt. Der Bäcker habe morgen aber auch Ruhetag.
      Nach meiner Visite der für 5 € mitgezahlten Räumlichkeiten, war dann die Eingebung, es müsse ja wenigstens eine Dorfkneipe geben. Die App Yelp bestätigte: in ca. 300 m liegt die „Kaminstube“. Kurzer Anruf, man wolle die Küche gleich schließen. Also schnell.
      Als ich ankam, war der Biergarten mit knapp 40 Leuten voll besetzt, ich bekam noch seitlich einen Katzentisch.
      Zum Glück, denn ich bekam neben 2 Weizen ein oberleckeres Sauerfleisch und Bratkartoffeln zum Niederknien.
      Der perfekte Abschluss für den Tag.
      Nächsten Samstag übernehmen den Biergarten „die Brazilianer“ und machen dort Asado! (so hieß es)
      Read more

      Traveler

      ende gut alles gut 👍

      7/5/21Reply
      Traveler

      Ja, es gibt immer wieder Glück, den „körperlichen Ruin“vor Augen eröffnet sich dann doch noch etwas

      7/5/21Reply
       
    • Day6

      Kamele im Wendland

      October 27 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

      Unsere heutigen Nachbarn: Trampeltiere, Dromedare, Wollschweine, Hühner, Gänse, Enten, Schafe, Pferde und unzählige Wildgänse am Himmel. Somit verbrachten wir den Nachmittag draußen in der Sonne strickend bei den Kamelen und geocachend: einige Caches im Ort Cacherien 🤣🤗.Read more

    • Day5

      Elbe, Km 504

      July 5, 2021 in Germany ⋅ 🌧 20 °C

      Es läuft…, allerdings treibt der SW-Wind dunkle Regenwolken heran, ständig versetzt der Wind das Kanu in die Buhnen, wenn man nicht gegenrudert. Es könnte vielleicht zwischendurch noch nass von oben werden. Das wäre dann eher so mittel gut.😅

      Und da mein Kopf schon inhaltlich durch die Sonne gelitten hat, stelle ich filmisch schon Manches auf den Kopf…

      Und dann hat der Regen mich doch noch erwischt, so dass ich gegen Wind und Strömung auf der anderen Elbseite unter großen Weiden Unterschlupf suchen musste.
      Read more

      Traveler

      Drück Dir die Daumen, dass sie vorbeiziehen

      7/5/21Reply
      Traveler

      💚

      7/5/21Reply
      Traveler

      so idyllisch hätte ich mir die Elbe gar nicht vorgestellt ich hoffe Du bist wieder trocken

      7/5/21Reply
      Traveler

      Ja, alles trocken. Das ist übrigens nahezu ziemlich einsam auf der Elbe. Hätte ich nicht gedacht, je näher an Hamburg um so leerer. Eigentlich ein Grund für Urlaub auf dem Wasser.

      7/5/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Besandten

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android