Greece
Órmos Thessaloníkis

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day24

      Städtetrip - aber nur ganz kurz

      April 10, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

      Einmal anhalten mussten wir dann doch in Thessaloniki. Zumindest kurz raus, ein paar Stichstraßen fahren und kurz an der Promenade spazieren gehen.
      Thessaloniki ist eine beeindruckende Stadt. Und nicht einmal wegen Sehenswürdigkeiten, Baustil oder Charme - mag alles vorhanden sein - sondern vielmehr ist es eine südeuropäische Großstadt.
      Es ist wieder dieses laute, hektische, chaotische, das den Reiz dieser Städte ausmacht. Eine mehrspurige Einbahnstraße, auf der die befahrenen Spuren nicht zu zählen sind, Taxis, die sich durch alle Lücken fräsen, Roller, wo man nur hinsieht, und mittendrin rollt Willi gemächlich über den Asphalt und passt sich irgendwie in dieses Bild an.
      Wir sind an dem Segelhafen ausgestiegen, sind ein wenig an der Promenade längsgelaufen, um dann in einem griechischen Restaurant zu landen, das direkt an der großen Straße lag.
      Plötzlich saßen wir vor einer Karte, die komplett griechisch war. Auf Nachfrage, ob es die auch in Englisch gäbe, wurde verneint und auf die Bilder verwiesen (ich glaub, er hat grad was von Gyros gesagt, das will ich).
      Im Endeffekt haben wir dann den translater benutzt, für Nils gab es "Drehen", für Anne eine "Hühnerrunde". Es stellte sich als Gyros und Hähnchen-Souvlaki heraus, wunderbar.

      Der Rückweg zum Auto wurde dann nass und kalt und dieses Mal waren wir froh, dass Willi in der Sonne stand und sein Innenraum wärmer war alles andere.
      Read more

    • Day17

      Und plötzlich waren sie in Griechenland

      April 3, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 11 °C

      Das war ein wilder Ritt durch die Welt.
      Jetzt, Kilometermarke 2200, sind wir tatsächlich in Griechenland angekommen.
      Wir sind die Minusgrade los, es hat angenehme 12 grad und soll die Woche wieder wärmer werden.

      Serbien ist riesengroß. Wir sind viele Stunden durchgefahren, wieder eine große Stadt passiert - Belgrad - ohne vielmehr als nur grobe Eindrücke mitzunehmen. Belgrad wirkt riesig, chaotisch, der Verkehr ist wild und die Häuser an den Straßen wirken dringend renovierungsbedürftig. Alles, was sich dahinter abspielt, können wir auch nur raten..

      Hinter Belgrad hat sich die Landschaft krass verändert. Die kargen Äcker und grauen Höfe wichen Berglandschaften, blühenden Wäldern und Häusern und Dörfern, die mehr und mehr und Südeuropa vermuten lassen.
      Belgrad scheint die Grenze zwischen zwei Kulturen zu sein, und Serbien wurde mit jedem Kilometer freundlicher und bunter.

      In der Dämmerung kamen wir nach Nordmazedonien. Und plötzlich waren wir hin- und hergerissen. Bleiben wir bei unserem Plan, möglichst schnell nach Griechenland zu kommen? Oder machen wir doch noch Halt hier. Es wirkt freundlich und vielversprechend hier, spannende Bergketten und grandiose Straßen. Allerdings auch ein Land, von dem wir nicht sagen können, wo man stehen kann.
      Wir entscheiden uns, durchzufahren und die Bergketten in der Dämmerung zu genießen. Selbst, als es schon dunkel wird, ist es immer noch atemberaubend.
      Die Autobahn trennt sich von der Gegenspur, und von der anderen Fahrbahn ist viele Kilometer nichts zu sehen. Es ist wie eine riesige, zweispurige Einbahnstraße durchs Gebirge.
      Hier scheint sich eine Tagfahrt unbedingt zu lohnen.

      Gegen halb 10 (Ortszeit halb 11) passieren wir die Grenze nach Griechenland.
      Schon aus der Ferne ist zu sehen, wie viel Licht die Städte ausstrahlen.
      Thessaloniki, unser erstes Ziel, leuchtet hell und scheint riesig zu sein.
      Wir fahren nur schnell durch die Stadt, durch ein Industriegebiet, ein Wohngebiet und über Schitterstraßen zu einem Platz, den wir vorab rausgesucht haben - nur ein kleiner Platz auf einer Landzunge vor Thessaloniki.

      Wir sind an unserem ersten Ziel!
      Read more

      Traveler

      Jetzt ist die Sonne und das Baden nicht mehr weit, bei uns gibt's nur Regen und Sturm. Alles richtig gemacht!!!

      4/4/22Reply
      AnneuNils

      Ein bisschen Regen gib’s hier die Tage auch noch - aber ganz egal, wir haben ja ein Glück die Standheizung an Board 😍

      4/4/22Reply
       
    • Day188

      Thessaloniki

      January 1, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 15 °C

      Wir haben gestern einen wunderschönen Silvesterabend zu zweit genossen.
      Zuerst haben wir ein feines Linsencurry gegessen, anschliessend drei Runden Yahzee gespielt (Martina hat alle Partien gewonnen 🥳), mit der Felsberger-Fraktjohn telefoniert, an der Meerespromenade gemütlich einen Kaffee getrunken und die diversen Feuerwerke genossen und nach dem (griechischen) Jahreswechsel mit Martinas & Müggis Family telefoniert. So schön waren die letzten Stunden im alten Jahr.

      Da wir gestern erst um bald 4.00 Uhr ins Bett gegangen sind, schlafen wir heute etwas länger. Um 10.00 Uhr frühstücken wir, dann gehts noch einmal ab ins Bett. 🤭💤 Erst um 12.45 Uhr stehen wir dann definitiv auf.
      Wir machen uns parat, entscheiden, was wir alles besichtigen wollen und machen uns dann auf den Weg.
      Zuerst laufen wir zum ehemaligen Wohnhaus von Kemal Atatürk. Mustafa Kemal Atatürk war der Begründer der Türkei nach dem 1. Weltkrieg. Er war der erste Präsident der Republik (1923-1938).
      Anschliessend laufen wir zur Rotunda des Galerius (Römischer Kaiser) sowie zum Galeriusbogen. Man geht davon aus, dass diese Gebäude früher miteinander verbunden waren. Immer wieder entdecken wir in der Stadt zwischen heutigen Wohnblöcken alte römische Überreste.
      Anschliessend laufen wir zur Meerespromenade. Es hat unglaublich viele Menschen. Aber dies verwundert uns nicht, denn das Wetter ist wunderschön, die Temperaturen sehr angenehm.
      Wir laufen dem Ufer entlang, holen uns einen Kaffee und setzen uns ans Meer. Es tut gut, die Sonnenstrahlen auf dem Gesicht zu spüren. Auch machen wir noch ein Foto von dem Kunstwerk ,Umbrellas Zongopoulos'. Diese Konstruktion wurde nach seinem Hersteller benannt und 1997 errichtet. Denn in diesem Jahr war die zweitgrösste Stadt Griechenlands Kulturhauptstadt Europas.
      Auf dem Rückweg kommen wir dann an einem gefragten Maler vorbei. Dort lassen wir, nach etwa einer Stunde warten, eine Schwarz-Weiss-Karikatur zeichnen. Wir erkennen uns zwar nicht 100%ig darin, finden es aber trotzdem ein schönes Andenken an unsere Reise. 🤭😂
      Read more

      Traveler

      Wünsche euch ein glückliches, gesundes neues Jahr und noch viele schöne Momente und Erlebnisse auf euren tollen Reisen!

      1/2/22Reply
      Traveler

      Liebe Jadranka 🤗 Vielen Dank für die netten Worte. Das wünschen wir euch auch von ganzem 🧡en. Bleibt gesund und zufrieden. Herzlichst, Mathias & Martina

      1/2/22Reply
      Traveler

      Vielen herzlichen Dank!

      1/2/22Reply
       
    • Day189

      Thessaloniki zum Zweiten

      January 2, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 14 °C

      Der Morgen verläuft, wie immer, sehr gemütlich.
      Erst um den Mittag herum, verlassen wir die Wohnung und spazieren zu unserem Auto.
      Erstens wollen wir schauen, wie es unserem Panda auf dem Parkplatz geht und zweitens müssen wir Wassernachschub holen. 😅
      Wir laufen wieder zurück zum Airbnb, laden die Wasserflaschen und unsere Jacken ab und marschieren, bei schon fast sommerlichen Temperaturen, zur Altstadt Thessalonikis den Hügel hoch.
      Dort befinden sich, nebst sehr vielen Leuten, noch der Trigonion Tower und das Heptapyrgion. Beide Festungen wurden einst von den Osmanen gebaut.
      Von dort oben geniessen wir bei blauem Himmel, sehr warmen Temperaturen und viel Sonnenschein die Aussicht auf die ganze Stadt. Die Stimmung auf dem ,Berg' ist friedlich. Wir sitzen auf den Boden und tanken gaaaanz viel Energie.
      Danach gehts wieder hinunter und zurück zu unserer Wohnung.

      Nach 12'000 Schritten und 33 Stockwerken, knurrt unser Magen. Wir kochen das Abendessen (die Herdplatten in der Küche brauchen eine Ewigkeit, bis sie heiss werden. Deshalb braucht es etwa eine Stunde bis ein einfaches Gericht ready ist). Danach planen wir Thailand etwas näher. Denn dies wäre unsere nächste Destination, sofern die Regierung am 4. Januar das Einreise-OK gibt (bzw. aufrecht erhält) und unsere PCR-Tests am 12. negativ sind.
      Danach packen wir alles zusammen, denn morgen geht es eine Station weiter.
      Read more

      Traveler

      Fasch so schön wie mini Volieremur🙈😉

      1/2/22Reply
      Traveler

      ..hani o grad dänkt, würkli sehr ähnlech, hesches dert abgluegt😉

      1/2/22Reply
      Traveler

      🤭😉

      1/2/22Reply
      6 more comments
       
    • Day45

      Thessaloniki

      May 11, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Mit Thessaloniki haben wir noch eine Rechnung offen. Vor 2 Jahren im ersten Herbst Corona’s machten wir eine 2.5 wöchige Reise durch Griechenland. Als Abschluss wollten wir die 2. grösste Stadt Griechenlands besuchen. Corona macht uns allerdings einen Strich durch die Rechnung und es folgte genau auf unseren Besuch in Thessaloniki ein Lockdown (nur für die Region). Nun klappte aber alles und Thessaloniki erwartete uns freudig mit Sonne und Temperaturen um die 30 Grad. Zurück ist hier auch wieder die Maskenpflicht, die im Innern in Griechenland immer noch bis anfangs Juni gilt. 3 Tage verbringen wir hier, flanieren der Hafenpromenade entlang, trinken griechisches Mythos Bier im hippen Ladadika Viertel und entdecken die herzigen aber etwas ausgestorbenen Ecken und Strassen der Oberstadt Ana Polis, der Altstadt Thessalonikis. Natürlich geniessen wir auch das lokale Essen mit Gyros und dem besten Salat der Reise (endlich wieder Salatdressing anstatt nur Balsamico und Essig) und auch beim Fussball schauen wir mit dem Stadtderby PAOK Thessaloniki - Aris Thessaloniki vorbei. Es gefällt uns gut hier, aber so das richtige Griechenland Flair mit den kleinen Gässchen und den weissen Häusern sowie der Lebensfreude, die wir von der Rundreise 2020 und auch von der Insel Korfu (einwöchiger Aufenthalt 2019) kennengelernt haben, fehlt uns hier etwas.Read more

    • Day21

      Thessaloniki

      September 27, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

      Angekommen in der Sonne am heutigen Schlafplatz in Thessaloniki.
      Mit kleinen Reihern, Pelikanen und leider auch ganz vielen Streunern, die uns auch noch schwanzwedelnd begrüßen 😟
      In der Früh haben wir dann noch Flamingos, Pelikane und kleine Reiher gesehen (letztes Bild)Read more

    • Day7

      Tag 7 von Sofia über NMK nach Hellas

      August 24, 2022 in Greece ⋅ 🌧 22 °C

      Nach einem reichhaltigen Frühstück in Sofia startete ich auf eine ca. 420km lange Etappe, mit dem ursprünglichen Ziel Lake Orid an der Grenze zu Albanien. Nachdem ich mich mit den anderen Teams der Vortage bei Blagoevgrad wiedergetroffen hatte, fuhren wir gemeinsam nach Nordmazedonien.

      Beim Mittagessen in der Nähe von Stip fiel uns dann auf, dass Griechenland und Thessaloniki eigentlich nur einen Katzesprung entfernt sind. Vorallem Marcel von Team 95, Johannes von Team 75 und ich wollten sehr gern nach Griechenland. So wurde beschlossen sich aufzuteilen und in zwei Gruppen weiterzufahren.

      So geschah es, dass wir abends in den Genuss einer super Meeresfrüchteplatte kamen und das erste Mal auf der Rallye am Mittelmeer standen. Der südlichste Punkt der Rallye ist damit erreicht.

      Mithilfe eines sogenannten Autobahnjokers fahren wir dann heute schnellstmöglich an die albanische Grenze, um dann wieder über Landstraßen weiter zu kommen.
      Read more

      Traveler

      Sehr coole Aktion 🤙😁 viel Spaß noch! 🤩

      8/25/22Reply
      Traveler

      Super, mit dem Auto an das Mittelmeer und lecker Fisch essen, so lässt es sich aushalten 🏖.. Das ist eine spannende Reise und ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.

      8/25/22Reply
       
    • Day6

      Thessaloniki 🏛

      May 18, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Heute Morgen sind wir in die Großstadt gefahren. Am Parkplatz in Thessaloniki angekommen, wurden wir erstmal auf den Gladbach und FC Köln Kleber auf dem Auto vom Parkplatzwart angesprochen ⚽️😁

      Danach haben wir uns einige Sehenswürdigkeiten angeschaut. Wir sind über 20.000 Schritte gelatscht und es war sehr warm. Aber alles in allem ein schöner Tag!

      Heute Abend schlafen wir in einem kleinen Apartment am Stadtrand und morgen geht es weiter Richtung Strand 🐚 wir fahren nach Chalkidiki, auch die „drei Fingern“ genannt.

      Und: die Sommersprossen-Eskalation beginnt! ☀️
      Read more

      Traveler

      Immer nur Fußball Fußball Fußball

      5/18/22Reply

      Wieso ist der FC Aufkleber überhaupt noch dran?😂 [Papa]

      5/20/22Reply
       
    • Day22

      Thessaloniki 2.0

      September 28, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Bild 1+2+3: Die Demetirusbasilika wurde 629 bis 634 n. Ch. für den wichtigsten Heiligen der griechisch-orthodoxen Kirche Demetrius erbaut.
      Bild 4: Kirche des Propheten Elias, gerade im Renervierungsmodus, deshalb konnten wir nicht hinein.
      Bild 5-8: Ausstellungsstücke im archäologischen Museum. Ich war beeindruckt von den filigranen Goldschmuckarbeiten, das Hottehü musste einfach sein;)
      Dann waren wir noch in einem super schön eingerichteten Kaffee und das letzte Bimd Zeit die Verlängerung vom Platia Aristotelous, dem wichtigsten Platz Thessalonikis.
      Read more

      Traveler

      Das ist ja nicht nur mitreisen sondern auch noch Geschichte aufpolieren 😅vielen Dank 🥰

      9/29/22Reply
      Traveler

      Wenn schon, denn schon😋😘

      9/29/22Reply
       
    • Day22

      Thessaloniki

      September 28, 2022 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Die zweitgrößte Stadt Griechenlands, für mich waren es sie meisten Hochhäuser auf einmal, die ich bisher in meinem Leben gesehen haben, die Klupft zwischen Arm und Reicher spürt man hier schon deutlich.
      Die Sehenswürdigkeiten sind meistens eingepfercht zwischen den ganzen Hochhäusern und wirken etwas unerwünscht.
      Bild 1+4: der weiße Turm. Hatte in seiner Zeit seit 1430 viele Funktionen: der östliche Turm der Seemauer, Truppenunterkunft, später Gefängnis(hier würde er dann roter Turm genannt, aufgrund der vielen Tötungen), 1912 wurde er nach der Eroberung im ersten Balkankrieg dann weiß getüncht, woher er seinen heutigen Namen hat.
      Bild 2+3: Statue des Alexanda des Großen( Geburtsort), ebenso ein Abbild der Schlacht bei Gaugamela und seine typische Ausrüstung der Soldaten für die von ihm revolutionierte Phalanx.
      Bild 5: Die Überreste eines Teils vom Palastkomplex des Galerius
      Bild 6: der Galeriusbogen, welchen er als Triumphbogen zur Erinnerung an seinen Sieg über den Perserkönig Narses 303 n.Ch. erbauen ließ
      Bild 7: Die Rotunde wurde kurz nach dem Triumphbogen erbaut, diente als Kultsttte für Zeus und Mausoleum für Galerius, heute ist sie die ältesten betriebene Kirche der Welt.
      Bild 8+9: Die Agia Sophia, erbaut im 7. Jahrhundert auf Fundamenten einer Kirche aus dem 4. Jahrhundert, ist die am dunkelsten gestaltete Kirche, die ich bisher gesehen habe.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Órmos Thessaloníkis, Ormos Thessalonikis, Όρμος Θεσσαλονίκης, Солунски Залив

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android