Greece
Central Macedonia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Central Macedonia

Show all

215 travelers at this place

  • Day6

    Impromptu visit to Greece

    May 22, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    We only had a short drive planned for today (83km to Kovachevitsa), so Nadya suggested a visit to Greece on the way!

    Melnik is only 20km from the Greek border, so we set our sights for Lake Kerkini, one of the most important wetlands in Europe, is considered to be one of the top European bird watching destinations, with about 300 bird species spotted.

    First stop after leaving Melnik was Rohzen Monastery, where we also went for a walk up the pinnacles, with a spectacular view over the whole area.

    The border crossing to Greece was full of trucks, but we only had to stop for a quick passport check and we were on our way.

    We didn't have any Euro with us, and Nadya only had 15 Euro after paying the border toll, so we knew lunch had to be cheap... and cheap it was! She spotted a mulberry tree in full fruit on the side of the road, so we stopped and picked enough to satisfy us all.

    We continued on to the lake and went for a short walk to do some birdwatching (and eat more mulberries from a tree in the waterfront, this time the white variety).

    We drove through a number of villages (and checked out the stork nests on the top of the power poles), before visiting another bay before beginning our journey back to Bulgaria.
    Read more

  • Day150

    Milies - Sithenia

    September 25, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Reisekilometer 17.810 km
    Tageskilometer 84 km

    Das Unwetter letzte Nacht war schon nicht schlecht. Im Regen und Dunkeln kamen ganz unerwartet zwei Autos, eins mit Hänger.
    Die Männer, die ausstiegen, sahen so aus als wollten sie was abladen, haben es sich dann, offensichtlich anders überlegt und sind wieder weg gefahren. War bestimmt illegal, oder warum sollte man mitten in der Nacht bei Unwetter am Strand irgendwas abladen?
    Auf den Straßen waren heute immer wieder die Auswirkungen des Unwetters zu sehen, viele Auspülungen und kleinere Schlammlawinen.
    Gleich der erste Strand hat uns gefallen. Dort standen bereits zwei Wohnmobile, aber für uns war noch genug Platz.
    Das Wasser war super klar und wunderbar warm. Einziger kleiner Wermutstropfen: Dirk wurde von einem Fisch in die Wade gebissen.
    Immerhin, eine kleine Wunde von 2 mm Durchmesser. Verblutet ist er nicht gleich und giftig sind diese Fische laut Google auch nicht.
    Read more

  • Day78

    Vacances !!! Par Guillaume

    September 2 in Greece ⋅ ⛅ 29 °C

    Il faut vous qu'on vous dise: on est crevés.
    On n'arrête pas de voir des trucs magnifiques, de manger au restau, de se balader... C'est épuisant 😁

    Pour nous ressourcer, on est partis se poser 4 jours (puis 6 après renégo du tarif de la chambre) dans un hôtel très très chouette sur la côte du Chalcidique. Ce sont 3 péninsules au sud de Thessalonique. Au menu : farniente, siesta au bord de la pistoche, plongée sous-marine, apéros et... 0 visite culturelle ! Nos 2 grenouilles ont fait leur première plongée sous-marine en mer... elle nous ont bleuffés: on aurait dit qu'elles avaient fait ça toute leur vie.

    On a rencontré une famille roumaine très sympa, qui a proposé de nous accueillir chez eux à Bucarest si on passe dans le coin.

    Et on a bien sympathisé avec Georges, notre instructeur de plongée Greco-Russe (ex KGB, multimillionnaire ruiné par la crise en Crimée, amateur de vieux Cognac of course...bref, on vous passe les détails). Du coup il nous a très gentiment invité à l'anniversaire de son fils qui avait lieu le lendemain. On s'est retrouvés avec sa famille et plein de leurs copains Grecs, Russes et Polonais, sur un bateau qu'il avait loué pour la soirée. Ce fut ME-MO-RABLE!

    On a fini dans leur maison à 2h du mat pour un feu d'artifice, Jeanne et Pauline ont parlé anglais toute la soirée comme des championnes (même si Jeanne s'est pris une fléchette dans la jambe en fin de soirée, rien de grave on vous rassure).
    Bref un super moment !

    Pour la suite du programme, demain on passe en Bulgarie, on change de pays, de langue et d'alphabet !
    Read more

  • Day47

    Willkommen in Griechenland

    October 25, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 12 °C

    kalí méra aus Griechenland,

    Gestern morgen sind wir von unserem letzten Platz in Bulgarien aus in Richtung griechische Grenze aufgebrochen. Bereits kurz nachdem wir die Grenze passiert haben fielen uns die unzähligen weißen "Bommel" am Straßenrand ins Auge. Wie wir kurze Zeit später herausfanden, belegt Griechenland den 9. Platz der Weltrangliste in der Baumwollproduktion, sprich das was wir da am Straßenrand sahen waren Teile der Baumwolle, die vermutlich vom Wind von den Feldern zur Straße getragen wurde.
    Gegen 14 Uhr kamen wir dann an einem großen See, den wir als neues Lager auserkoren hatten an und fanden auch recht schnell den "perfekten" Stellplatz (Ebene Gasflasche nahe am Seeufer, Bäume, um die Hängematten zu spannen). Leider platzte unser Traum vom perfekten Platz bereits einige Minuten später. Als wir das Auto verließen strömten binnen weniger Augenblicke mehrere dutzende Fliegen unser Auto. Auch kamen vier streunende Hunde um die Ecke die an uns hochsprangen uns kratzen, uns danach belagerten und auf Schritt und Tritt verfolgten. Auch nachdem wir unseren Stellplatz noch zweimal um einige hunter Meter verlegt hatten, ließen sich die Hundebanden, von denen sich, wie ich beim spaziergehen herausfand, immer mehrere einen Uferabschnitt teilen, nicht abschütteln. Abends gesellte sich dann zur bereits in Rubi herrschenden Fliegeninvasion eine Moskitoplage😭😭 für uns war spätestens ab diesem Zeitpunkt klar, dass die Location, zwar wunderschön war, die Umstände es für uns allerdings unmöglich machen länger als nötig hierzubleiben!

    Deshalb sind wir bereits wieder auf der Straße und nehmen Kurs aufs Meer🏖️🏖️🏝️
    Read more

  • Day152

    Strand Sinthenia

    September 27, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    Reisekilometer 17.810 km
    Tageskilometer 0 km

    Der Sonnenuntergang hier in Griechenland ist echt was für Eilige. Während man in Norwegen ja bekannterweise ewig auf den Sonnenuntergang warten kann und das nicht nur zur Mitternachtssonne, dauert der Sonnenuntergang hier nur wenige Minuten.Read more

  • Day149

    Keramoti - Milies

    September 24, 2019 in Greece ⋅ ☁️ 21 °C

    Reisekilometer 17.726 km
    Tageskilometer 99 km

    Die Nacht war relativ ruhig, wenn man auch manchmal die ständig nach Thassos fahrenden Fähren gehört hat.
    Tina hat die Fähren nicht gehört, weil ich kann lauter.
    Heute sind wir fast nur Autobahn gefahren. Wir mussten 6 € Maut zahlen weil wir höher als 2,70 m sind, sonst hätte es nur 2,40 € gekostet. Dirk dachte bisher die Abnutzung der Straße ist wesentlich abhängig vom Gewicht und nicht von der Höhe. Man lernt doch nie aus.
    Heute wurde die Landschaft wieder sehr bergig und die Berge reichen bis ins Meer. Zwischendurch gibt es immerwieder größere und kleinere Buchten mit Sandstränden.
    Unsere heutige Bucht mit Sandstrand müssen wir uns mit einem Dresdner teilen. Allerdings steht er soweit weg, dass wir ihn nicht sehen können. Sehen können wir einen halben, sinnfreien Bretterzaun und zwei halb fertige oder abgerissene Gebäude der "Solymar Beach Bar".
    Mit der Dunkelheit am Abend kam das Unwetter, Gewitter über dem Thrakischen Meer.
    Read more

  • Day38

    Zwei Tage Strandleben

    July 25, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute hatten wir uns vorgenommen nicht so weit zu fahren...lediglich auf die andere Seite der Bucht und etwas weiter südlich...wir wollten uns mal etwas ausruhen von den Strapazen unserer Reise 😉

    Nachdem wir Thommi verabschiedet hatten, er fährt heute Richtung Nord-Mazedonien, ging es für uns 1,5 h auf die Straße...

    Nach Ansehen von drei CP entschieden wir uns für den Goldbeach-CP...dort bekamen wir einen lauschigen Platz unter Bäumen...wo wir jetzt wieder Kraft tanken können 💪...reisen ist sooo anstrengend
    Read more

  • Day154

    Sinthenia - Azapiko Beach

    September 29, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    Reisekilometer 17.891 km
    Tageskilometer 81 km

    Heute haben wir UNSEREN Strand verlassen und sind auf den Mittelfinger gefahren.
    Landschaftlich sehr schön, bewaldete Berge, Felsen, Olivenbäume, sehr schöne Buchten mit Sandstränden und kleinere Ortschaften oder touristische Dörfer. Kaum bis keine großen Hotels.
    Azapiko Beach ist schwer in deutscher Hand, aber immernoch reichlich Platz.
    Hier am Beach fand vor einem Monat das weltbekannte Festival "Free Earth" statt.
    Wir erkennen davon nichts mehr.
    Zum Sonnenuntergang kam der Hirte mit seiner riesigen Ziegenherde über den Strand.
    Die Glocken der Ziegen leuteten noch bis in den Schlaf.
    Read more

  • Day50

    WG 2.0 in Thessaloniki

    November 8, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach der diesjährigen Auflösung der berühmten Wohngemeinschaft in Darmstadt kam es nun in der zweitgrößten Stadt Griechenlands übers Wochenende zu einem kleinen WG-Revival. Bevor wir drei aber uneingeschränkte Mobilität mit unserem Leihwagen genießen konnten, sollten wir zuerst einen Spießroutenlauf zum Auffinden der Mietwagenstation absolvieren. Als bereits der erste Taxifahrer auf Stefans Zeigen der Adresse mit maulwurfartigem Blick und "I can't see" reagiert hat und auch nach erneutem Nachfragen darauf beharrte, er könne generell schlecht sehen, nahmen wir lieber das nächste Taxi.

    Unser geliehener Fiat Panda schien zwar während unserer Ausflüge manchmal am Belastungslimit, hat uns aber dennoch auch bei (ungeplanten) Exkursionen abseits der befestigten Straßen nicht im Stich gelassen. Damit war der Badeausflug nach Chalkidiki und zu einem verlassenen Zugfriedhof mit Tausenden der Zeit überlassenen Waggons gesichert.
    Read more

  • Day49

    Faszination Meer

    October 27, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

    Als wir uns vor drei Tagen langsam aber sicher der Küste und dem Meer näherten waren wir beide so voller Vorfreude, wie kleine Kinder an Weihnachten. Die Freunde fand ihren Höhepunkt, als wir den menschenleeren Strandanschnitt erreichten, Rubi etwa 20 m entfernt vom Wasser parkten und unsere nackten Füße ins kalte Nass tauchten.

    Jedes Mal, wenn ich das Meer sehe bin ich erneut fasziniert welch positive Auswirkung es auf unsere Stimmung hat. Die gleichmäßige, sich wiederholende Bewegung der Wellen, die leicht salzige Note in der Luft, die man auf der Zunge schmecken kann, das Rauschen, wenn das Wasser ans Ufer stößt und sich wieder zurückzieht. Auf den ersten Blick ist es nur eine riesige Menge salzigen Wassers, doch tiefgreifender/evolutionär betrachtet ist das Meer, der Ursprung allen Lebens.
    Die Tatsache, dass das Meer eine solch entspannte Atmosphäre schafft hat es uns deshalb nicht schwer gemacht drei Nächte hier, an diesem idyllischen Ort, zu verbringen.
    Da die aktuellen Temperaturen von 25 Grad den meisten Touristen zu kalt sind, mussten wir uns den Stand lediglich mit einigen Einheimischen bzw. Anglern teilen, die uns interessiert und freundlich gesonnen waren.

    Gestern erzählte uns ein Einheimischer, dass es in der Nähe unseres Platzes einen See gibt, an dem sich hin und wieder eine Gruppe Flamingos niederlässt. Als wir wenig später einen Spaziergang an Strand entlang machten, konnten wir die Flamingos tatsächlich sehen, allerdings nicht am See, sondern direkt im Meer. Neben den Flamingos tummelte sich außerdem eine Landschildkröte in den Dünen.

    Heute ging es für eine Wanderung auf einen Abstecher ins Olymp Gebirge.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Central Macedonia, Κεντρική Μακεδονία, Macédoine-Centrale, Macedonia Centrale, 중부 마케도니아 주

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now