Satellite
Show on map
  • Day5

    Bergamo

    October 28, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute Morgen haben wir unseren Platz in den Hügeln über dem Gardasee verlassen und sind nach Bergamo gefahren. Hier haben wir ca. zehn Kilometer außerhalb von Bergamo ein sehr schönes Airbnb Appartement für die nächsten zwei Nächte. Wir wollten uns Bergamo ansehen und haben für Morgen einen etwas verrückten Ausflug geplant.
    Wir haben das Auto, nach dem wir den Schlüssel für unsere neue Herberge übernommen hatten, stehen lassen und sind mit dem Bus nach Bergamo reingefahren.
    Bergamo teilt sich in die etwas modernere Unterstadt - Città Bassa, mit breiten und großzügigen Straßen und die oben auf dem Hügel liegende Oberstadt Città Alta.
    Um in die Oberstadt zu gelangen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, natürlich zu Fuß, mit der Buslinie 1 oder aber mit dem Funicular, einer Stadtseilbahn. Wir haben uns für den Funicular entschieden.
    Oben erwartet uns dann eine Altstadt mit kleinen, engen Gassen, typisch italienischen Plätzen, Bars, Cafés, Restaurants, kleine Boutiquen.
    Ein zentraler Platz in der historischen Altstadt von Bergamo ist die Piazza Vecchia. Hier befinden sich schon fast alle Sehenswürdigkeiten.
    Die Kirche Santa Maria Maggiore mit ihrem sehr unscheinbaren Eingang, dafür aber einem um so prunkvollerem barocken Innenraum.
    Daneben die Capella Colleoni, in dieser befindet sich „lediglich“ das Grabmal des Bartolomeo Colleoni. Die Capella Colleoni trägt seinen Namen. Er hat sie in Auftrag gegeben.
    Gleich gegenüber findet man den Dom. Von außen wirkt er sehr schlicht, im inneren wieder ganz viel Prunk.
    Auch den Campanone findet man hier. Dieser hat eine Aussichtsplattform für einen Blick auf die Stadt von oben. Geöffnet Dienstag bis Sonntag 😏, heute ist Montag.
    Beeindruckend fand ich die Stadtmauer, diese führt komplett einmal um die Altstadt herum und bietet bei klarer Sicht einen tollen Ausblick von oben auf die Landschaft um Bergamo. Leider war es heute sehr dunstig, die Berge konnte man nur erahnen.
    Wir sind durch die Gassen der Altstadt gebummelt, habe dem Dom, der Kirche und der Capella einen Besuch abgestattet und haben uns bei Cocktail und kleinem Snack ein wenig der Dolce Vitta hingegeben. Trotzdem konnte die Stadt mich irgendwie nicht begeistern 🤔.
    Read more