Satellite
Show on map
  • Day86

    Wir queren den Norden Griechenlands

    December 5, 2018 in Greece

    So kalt wie gedacht war die vergangene Nacht glücklicherweise doch nicht. So dass wir uns ausgeschlafen auf den Weg zur Visko Schlucht machen konnten.
    Schon nach kurzer Fahrt erreichten wir Monodendri von wo aus wir in die Schlucht hinabsteigen wollten. Da wir im Ort die Abzweigung verpassten stiegen wir nicht hinab, sondern erreichten stattdessen einen Aussichtspunkt von dem man einen fantastischen Blick in die Schlucht hatte. Nach ein paar Metern kamen wir zu einem Schild an dem wir zur Vorsicht angehalten wurden. Ein Einheimischer riet uns dies ebenfalls, da der Weg schmal wurde und nicht immer gut befestigt sei, aber dennoch gut begehbar.
    Wir gingen also weiter und wurden mit einem noch besseren Blick in die Schlucht belohnt, die 1997 im Guinness Buch der Rekorde, als tiefste Schlucht der Welt gekennzeichnet wurde. Allerdings ist uns nicht ganz klar wie das gemessen wurde :P

    Da unser nächstes Ziel die heißen Quellen bei Elefteron sein sollten, wollten wir heute einige Kilometer hinter uns bringen und entschieden uns die Autobahn zu nutzen, die einmal quer durch den Norden verläuft. Da der Norden extrem bergig ist, fuhren wir alle paar Kilometer durch Tunnel, die mal länger und mal kürzer waren. Wir stellten uns vor wie es wohl wäre alle diese Berge zu überqueren und nahmen dafür sehr gerne ein paar Mautgebühren in Kauf.

    Da wir beinahe alle unsere Vorräte aufgegessen hatten und schon lange auf der Suche nach einem "richtigen" Supermarkt waren - denn es gab in Albanien nur Tante Emma Läden - freuten wir uns wie kleine Kinder als wir einen Lidl fanden.
    Mit vollen Vorratschränken erreichten wir unseren Schlafplatz im Örtchen Vergina wo es zu Freude von Tobi endlich mal wieder Kartoffel, Spinat und Ei gab!
    Read more