Iceland
Hveradalir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
8 travelers at this place
  • Day3

    Ab ins Hochland!

    August 21, 2018 in Iceland ⋅ 🌧 2 °C

    Heute sind wir um 9 uhr vom Hotel losgefahren bzw wollten wir, denn erstmal mussten wir alle Koffer im Bus verstauen und dazu war eine Person im "Kofferraum" des Busses sowie ausgiebige Tretris-Kenntnisse notwenig. 🤣

    Auf der Ringstraße unterwegs sind wir zu unserem ersten Stop gefahren: einen Nationalpark (=Weltkulturerbe). Hier haben wir eine kleine Wanderung gemacht mit einer echt schönen Aussicht und unserem ersten Wasserfall.
    Dann ging es weiter zum Geysir. Der große Geysir "spuckt" eine bis zu 120 m hohe Wasserfontäne; aber dieser ist nicht mehr sehr aktiv. Früher wurde noch Schmierseife verwendet um diesen zum Ausbrechen zu bringen; das ist mittlerweile verboten. Der kleine Bruder zeigt sein Können ca. alle 10 Minuten (die Wasserfontäne ist, glaube ich, bis zu 10 m hoch).
    Der nächte Halt war beim "Gullfoss" Wasserfall - die Wassermassen und die Kraft des Wasser ist sehr beeindruckend! 😯

    Dann sind wir zu unserem Hotel gefahren - 2 Stunden Fahrt über eine Schotterstraße durchs Hochland mit dem ein oder anderen Fotostop u.a bei dem "Altweiberberg", ein Tafelberg/-vulkan (Ein Tafelberg entsteht, wenn Lava unter einer Schnee-/Eisdecke ausströmt und nicht nach außen dringen kann). Vor dem Berg ist ein Steinhaufen. Wirft man hier einen Stein drauf, soll das Glück bei der Reise bringen.

    Nach der Ankunft im Hotel sind wir einen halbe Stunde später um 17 Uhr zu unserer ersten richtigen Wanderung aufgebrochen. Zum Glück war es nicjt mehr so kalt; mag auch sein, dass es daran lag, das wir alle etwas dicker angezogen waren xD Per Bus wurden wir zum Startpunkt gebracht - zum Kerlingarfjöll. 🚶‍♀️🚶‍♂️🚶‍♀️🚶‍♂️

    Der Anblick war sehr faszinierend: Zum einen das brodelnde Wasser und die Schwefeldämpfe und daneben Eis-/Schneeflächen. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus..😲
    Insgesamt 2:40 Stunden dauerte die Wanderung, wovon schon eine halbe Stunde ein recht steiler, schlammiger und rutschiger Aufstieg auf einem recht schmalen Weg war 🧗‍♀️ (zur Belohnung gab es vom Guide eine isländische Süssigkeit, die in Polen hergestellt wird ?! wtf?!🤨🤔). Weiter über das Hochland ging es bergab über eine Schneefläche (ja genau.. Schnee!) bei der u.a. die Einsturzgefahr immer an unserer Seite war. Aber wir hatten Glück und sind außer ein paar Schlittereien gut über die Eisfläche gekommen. Zum Schluss ging es nochmal recht steil bergab, wo es nochmal Konzentration erforderte.

    Um 8 Uhr im Hotel angekommen, gab es Abendessen auf Kosten von Marco Polo, aufgrund der vielen Hoteländerungen. Es gab eine Champignoncremesuppe, gebratenen Lachs und schokokuchen. Lecker! 😋

    Eigentlich wäre heute eine super Möglichkeit Nordlichter zu sehen (Skala vom 0-9; wir wären bei 3, was aber mit das Höchste der bisher erreichten Werte ist) aber diese verflixten Wolken..☹
    Read more

    👍M.☺

    8/22/18Reply
    Nina Kl

    Ich hätte noch ne Woche mitfliegen sollen😜

    8/22/18Reply
    AroundTheWorld-StepByStep

    Nächstes Mal 😉

    8/22/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Hveradalir