Satellite
Show on map
  • Day25

    Flug von Bengaluru nach Sri Lanka

    April 24, 2019 in India ⋅ ⛅ 32 °C

    Obwohl unser Flug nach Sri Lanka erst heute Abend um 6 Uhr ging, machten wir uns bereits kurz nach Mittag zum Flughafen auf: Einerseits, weil die sekundären Attraktionen Bengalurus auf uns nicht mehr so attraktiv wirkten, nachdem uns die primären Attraktionen schon nicht begeistert hatten; andererseits, weil in Indien immer alles länger dauert als gedacht. Mit dem Flughafen, der gut eine Stunde ausserhalb der Stadtmitte liegt, und dem Ausnahmezustand in Sri Lanka wollten wir unser Glück nicht zusätzlich herausfordern...

    Der Flughafen in Bengaluru war als Abschiedsort von Indien gänzlich unrepräsentativ: Im sogenannten "silent airport" werden Durchsagen vermieden und die Reisenden zur Ruhe angehalten. Da der internationale Teil des Flughafens ausserdem völlig überdimensioniert schien, verbrachten wir unseren Nachmittag in den stillen, menschenleeren Hallen des Flughafens. Fast klösterlich!

    Nach einem kurzen Flug kamen wir dann vor circa 2 Stunden in Colombo an. Auch hier ist nicht viel los und auch hier ist der Grund gewissermassen erzwungen: Seit 21 Uhr herrscht Ausgangssperre. Ansonsten erkannten wir den Ausnahmezustand am grosszügig aufgestellten Militär und der Frage unseres Taxifahrers, ob wir Journalisten seien - nur die kämen im Moment an. Allerdings war unser Taxifahrer schon sehr zuversichtlich, dass sich der Tourismus schnell wieder erholen werde. Mehr negative Emotionen liess er hingegen der Regierung Sri Lankas walten, die anscheinend trotz Hinweisen nichts gegen die drohenden Anschläge unternommen hatte. Der einzige Grund für fehlende Proteste, meinte er, sei die Tatsache, dass die Armee im Moment das Land straff durchkontrolliert - weil die Armee mehr akzeptiert, aber auch mehr gefürchtet ist als die zivile Politik.

    Kurz vor der Ausgangssperre schafften wir es in unser Hotel, das wir etwas kluger gewählt hatten als unser erstes Hotel in Indien. So kann Sri Lanka weitergehen!
    Read more