Italy
Spiaggia Chiaia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Castello Aragonese viel zu entdecken

      August 11, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      KLOSTER S. MARIA DELLA CONSOLAZIONE - EINGANGSHALLE UND KREUZGANG

      Das Kloster wurde 1575 von Beatrice Quadra, der Witwe von Avalos, gegründet und beherbergte etwa 40 Nonnen des Ordens der Klarissen, die aus der Einsiedelei S. Nicola auf dem Monte Epomeo kamen, wo sie ihr erstes Zuhause errichtet hatten. Das Kloster wurde 1810 mit dem Säkularisierungsgesetz von Gioacchino Murat, König von Neapel, aufgelöst.Read more

    • Day3

      Castello Aragonese der Nonnenfriedhof

      August 11, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      FRIEDHOF DER NONNEN

      (16. Jahrhundert)

      Unterhalb der Kirche der Unbefleckten Empfängnis gelegen, besteht der Friedhof aus einer Reihe von Räumen, die von niedrigen Tonnengewölben bedeckt sind, die die Kolonnaden beherbergen, gemauerte Hochstühle, auf denen leblose Körper saßen. Das Fleisch zersetzte sich langsam, die Säfte wurden in speziellen Gefäßen gesammelt und schließlich die getrockneten Skelette im Beinhaus aufgetürmt. Diese makabre Praxis basierte auf der Notwendigkeit, die Nutzlosigkeit des Körpers als einfacher Behälter des Geistes so weit wie möglich hervorzuheben; die Verweigerung einer Einzelbestattung unterstrich diese Überzeugung noch einmal. Jeden Tag gingen die Nonnen im Gebet dorthin, um über den Tod zu meditieren, und da sie mehrere Stunden des Tages in einer so ungesunden Umgebung verbrachten, zogen sie sich oft sehr schwere Krankheiten zu, die in einigen Fällen tödlich waren. Read more

    • Day3

      Castello Aragonese der Kerker

      August 11, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      BOURBON-GEFÄNGNIS

      Ein bereits bestehendes Gebäude wurde 1823 von den Bourbonen von Neapel als Gefängnis genutzt. Im Jahr 1851 wurden neben Kriminellen auch politische Gefangene inhaftiert. Die massiven Türen, die massiven Tore, die verschiedenen Wachhäuschen, die Gucklöcher, aus denen die Gefangenen Tag und Nacht bewacht wurden, zeugen von der Härte des Gefängnisses.Read more

    • Day3

      Castello Aragonese der Sonnenweg

      August 11, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      WEG DER SONNE

      Es war einer der Hauptwege des Schlosses. Er ist reich an mediterraner Vegetation: Olivenbäume, Lorbeer, Johannisbrotbäume, Feigen, Mispeln, Granatäpfel, Kaktusfeigen. Die Aussicht ist bezaubernd.Read more

    • Day6

      Jour 5 - Île Procida

      August 17, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Le plan initial pour la journée était d'aller à l'île Capri, mais Salvatore, le propriétaire de notre condo, nous a fortement suggéré d'aller sur l'île Procida qui est plus petite, moins touristique et plus authentique que Capri. À notre arrivée, c'est le coup de coeur instantané.

      Mais ne vous y méprenez pas, ces quelques heures sur cette île sublime nous auront causé plusieurs casse-têtes. Premièrement, nous nous sommes présentés au mauvais port de départ ce qui nous a fait manquer notre traversier de 9:25. Nous avons donc dû acheter d'autres billets pour le départ de 10:45 et attendre une bonne heure au port en attente du prochain départ.

      La journée sur l'île a été extraordinaire. Découvrir les petites rues étroites avec ses maisons colorées fut fort agréable. Nous avons aussi profité des quelques plages pour nous rafraichir parce qu'on va se le dire.... Y fa chaud en tabarnac icitte!! Sans farce, la chaleur devient intolérable par moment.

      Le retour au port de Naples s'est fait sans trop de problèmes.....mais du port à notre condo ouffff. Le plan était de retourner à trottinette mais quelques problèmes techniques nous en ont empêchés. Nous avons donc fini par prendre un taxi que nous avons trouvé de peine et de misère pour finalement arriver 3 minutes avant la fermeture de notre épicerie pour notre souper.

      Finalement tout est bien qui finit bien. Le souper était bon et le vin tout autant.

      Demain, nous voulions aller à Pompei mais avec les 38 degrés annoncés, nous devrons nous adapter et changer de plan.

      Coup de coeur: les rues de Procida (Élodie, Mathieu, Nadia), Gelato (Antoine)
      Read more

    • Day7

      Die Aragoner Burg auf Ischia

      July 5, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Das mitten im Meer liegende „Castello Aragonese“ ist ein geheimnisvollerer Ort, der scheinbar vom Rest der Insel getrennt und dennoch nicht nur allein durch die einer Nabelschnur gleichenden Brücke nach Ischia Ponte unauflöslich mit ihr verbunden ist. Die alte Ortsbezeichnung „insula minor“ (kleine Insel) grenzt das Felsinselchen gegen die Mutterinsel „insula major" ab und drückt ihre ganze Andersartigkeit aus. Der Großteil der Ereignisse, der Schlachten und des königlichen Hoflebens von Ischia hat genau hier, auf diesem mitten im Meer liegenden Felsen stattgefunden, und diese Tatsache wird auch für geschichtlich weniger Interessierte sofort spürbar. Ein einziger Blick auf die Aragoner Burg genügt, damit man sich sofort ins prachtvolle Mittelalter oder in einen Künstlerkreis der Renaissance zurückversetzt fühlt, eine Epoche, die mehr als nur eine Spur hinterlassen hat.

      Die alten Festungsmauern, die Kirchen und die Bastionen der Burg von Ischia wurden größtenteils zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert errichtet. Sie verschmelzen perfekt mit dem dunklen und gezackten Felsgestein des Inselchens, das auch ein einzigartiger betürmter Garten ist. Bei einem Aufstieg zur Aragoner Burg entdeckt man wirklich eine andere Welt. Das von unten aus so streng und verschlossen wirkende Bild weicht der Realität einer aus sonnigen Gemüsegärten bestehenden Zitadelle, deren enge Gassen immer wieder zu atemberaubenden Ausblicken führen. Darüber thront lächelnd das von Meeresvögeln, Olivenbäumen und Rebbergen beherrschte Castello; trotz seiner luftigen Höhe lässt sich das Herz der Burg heute von allen erobern, die die 113 Meter Seehöhe zu Fuß (oder mit dem Aufzug) bewältigen.

      Aber erst dann, wenn Sie sich an diesem höchsten Punkt befinden, können Sie in die Geschichte von Ischia eintauchen.

      Umgeben vom Mysterium der Zeit erwarten Sie Kathedralen und Kirchen aus dem 16. Jahrhundert, freskengeschmückte Katakomben, Bögen und Gewölbe, Festungsmauern aus allen Epochen und bourbonische Gefängniszellen. Die Stille des Castello spricht die Sprache der Architektur und erscheint wie ein gigantisches Buch aus Stein, das ohne Hast durchgeblättert werden will.
      Read more

    • Day99

      Bagnoli then Port Miseno and Procida

      July 1, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      After a quiet night we started looking for somewhere we could leave the boat and go shopping, provisions getting a little low. We decided on a place called Bagnoli as it appeared flat and there was a Carrefour fairly close. Where we were would have meant a steep uphill climb in the wrong direction before turning to reach supermarket. I almost wish we had done the climb, Bagnoli is not a pretty place, it was all a bit desperate, and not somewhere I would have wanted to venture into at night, the water was still a dodgy green and the ‘grey’ water runoff was on the beach but at least we got the shopping done even if it did seem to take ages. We then headed further west along coast looking for turquoise water. We failed but did find Port Miseno a beautifully sheltered natural harbour that had lots of anchoring space. The water was clear, you could see the bottom, just the wrong colour we still got in, we had to to cool off but made a point of not swallowing any. The next day Saturday was a little more windy so we decided to stay where we were but it got a bit ridiculous the locals turned up in fierce most of them seemed to just take their boats off the permanent moorings further in and come out an anchor up. They were swimming and seemed unconcerned about their kids swimming. We had a gorgeous meal at Capo Blu in Miseno, due our lack of Italian it was all a bit of a surprise but we had 5 separate mini starters and a main of ‘Amerjack’ fish (Google’s translation) we said no to pasta course though they did have GF pasta. It really was delicious.
      Sunday rather than experience a repeat we headed out to the Flegree Islands we took a cruise around Procida and Vivara, a small nature reserve joined by a pedestrian bridge to Procida, before anchoring for the remainder of the day in a bay on the NW coast just outside the Marine Park by the islands Cemetery. We experienced another first for us when the ‘bar Del mare’ came into the bay selling drinks and ice creams, very enterprising.
      We were going to stay the night but the building swell persuaded us to return to Port Misero. That has got to have been one of the bumpiest and most unpleasant crossings we have done and all the swell was the result of idiot boats going at breakneck regardless of who and how close they were passing. The pilot book mentioned Italian Macho Man syndrome and boy was it out in force.
      We returned to Procida on Monday same bay and had a walk around visiting Corricella and the main port before spending the night anchored to the north of the port much smoother once ferries stopped.
      Read more

    • Day2

      Amphietheater und pastelfarbene Inseln

      March 15, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

      Nach einem typisch italienischen Frühstück machte ich mich auf zum drittgrößten Amphitheater von Italien - von Nero geplant und von Vespasian fertig gestellt. 20.000 Zuschauer hatten Platz - beeindruckend die Teile unter der Hauptarena.
      Nach einem Café ein kurzer Fußmarsch zum Tempio di Serapide - ein antiker Marktplatz.
      Wenn es die Sonne heraus schafft ist es sofort warm - am Nachmittag bedeckt sich aber der Himmel, es weht ein kühles Lüftchen.
      Mit der Fähre fahre ich auf die kleinste der Inseln im Golf von Neapel - Procida.
      Schmale Gassen, beinahe ständig bergauf, pastellfarbene Häuser, Zitronenbäume und auch Orangen - die Marina Grande und die Abbazia di San Michele Arcangelo.
      In der Via Roma eine lukullische Pause bevor es wieder zurück nach Pozzuoli geht - der starke Wind ist sogar auf der Fähre zu spüren.
      Read more

    • Day6

      Procida

      May 6, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

      After a busy day and noisy night we decided on a little ferry crossing to Procida which is on the way to Ischia. Guide book called it a hidden gem and not far off. We landed at 11.45 just right for a short stroll through town and over to Marino Correcello. Beers in Bar Piazzetta by the church overlooking the bay in the sunshine refreshed us. Then we descended and found a little restaurant for bruschetta and fresh cooked sea bass along with local white wine. We finished with caffe and Amaro de Copa which our neighbouring table recommended - they were from Perth - small world!
      Return on the four o’clock ferry and no procession today on our way back to our apartment.
      A beautiful day to end our stay.
      Read more

    • Day7

      Auf der Aragoner Burg II

      July 5, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Erwähnenswert ist der Nonnenfriedhof auf der Burg. Er liegt direkt unter der Kirche und besteht aus einer Reihe an Räumen mit sogenannten Tropfrinnen. In den Räumen befanden sich zahlreiche Steinsessel, auf welcher die Leichen der Nonnen gesetzt wurden. Das Fleisch zerfetzte sich langsam ... die Flüssigkeit, die hierdurch frei wurde, wurde in spezielle Vasen aufgefangen. Die Skelette wurden dann ins Beinhaus gebracht. Dieser makabre Vorgang sollte die absolute Überflüssigkeit des Körpers hervorheben der einzig und allein als Behälter des Geistes anzusehen war. Die Verweigerung einer individuellen Beerdigung unterstrich diese Überzeugung zusätzlich. Die Nonnen begaben sich täglich um die Totengruft zum Beten und um über den Tod nachzudenken, sie verbrachten mehrere Stunden täglich in diesen außergewöhnlich ungesunden Raum so dass sie viele von ihnen erkrankten bzw daran sterben.

      Noch immer konnte man den Geruch in den ungewöhnlich Räumen riechen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Spiaggia Chiaia

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android