Italy
Timpa dei Palombi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
106 travelers at this place
  • Day6

    Weihnachtsmenü

    December 24, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

    Ursprünglich hatten wir nicht vor einen weihnachtlichen Foodprint zu setzen, aber der heutige Abend schreit danach…

    Dass man hier abends wenig Chancen hat, in fussläufiger Entfernung etwas zu essen zu bekommen, das wussten wir im Vorfeld, aber es gibt ja noch das hoteleigene Restaurant.

    Dies ist eher eins der sehr gehobenen Sorte, und bietet für heute, Heiligabend ein sündhaft teures Weihnachtsmenü an, allerdings mit Weinbegleitung. Ein alternativer Blick in die Karte macht es für uns nicht besser - na gut, ist ja Weihnachten, gönnen wir uns das exklusive Weihnachtsmenü.

    Es startet mit Prosecco und frittiertem Fisch und Gemüse als Starter. Mit dem Weißwein kommt der 1. Gang unter einer Haube, Hase und Ritter haben wohl sehr entgeistert geguckt, als die Haube abgenommen wurde und eine Handvoll Nudeln zum Vorschein kamen. Aus einer Teekanne kommt formvollendet Brühe dazu - voilà, fertig ist die First class Nudelsuppe…. - okay, sie war lecker - zumindest wenn man den separat gereichten Fischklecks mit hineinbröckelte.

    Lustigerweise kommen just da die Herrschaften, die wir gestern schon auf dem Weingut getroffen hatten, in der Schweiz lebende Italiener, offensichtlich auf derselben Route wie wir. Wir unterhalten uns sehr gut 😊. Auch dieses Paar entscheidet sich für das Weihnachtsmenü (und guckt genauso sparsam bei der Nudelsuppe 🤣).

    Als nächstes gibt es ein sehr schmackhaftes Appetithäppchen Lasagne, der Weißwein wird zumindest wieder aufgefüllt, wenn man das Glas austrinkt. Der übersichtliche Hauptgang ist gegrilltes Lamm mit Röstaromen - der banausige Ritter meint es sei angebrannt.

    Wir wundern uns, dass es zum Lamm keinen Rotwein gibt in der Weinbegleitung, der Kellner versteht nix, der italienische Schweizer organisiert sehr wortreich Rotwein 🍷 für alle, er hätte nämlich auch lieber einen Rotwein zum Lamm.

    Der doppelte Nachtisch besteht aus Ricottacreme und danach noch hausgemachter Panettone und einen Dessertwein.

    Alles in allem hatten wir mit den italienischen Schweizern einen ausgesprochen lustigen, wenn auch sehr teuren Abend und gehen sehr betüdelt ins Bett.

    Frohe Weihnachten!
    Read more

    Basti und Sina on Tour

    Na ja, wenn der Wein zumindest gepasst hat.... 😂

    Hase und Ritter on tour

    Jo, der war gut 🍷

    Globolist

    Frohes Fest denn noch!

    Hase und Ritter on tour

    Gleichfalls ;-)

     
  • Day87

    Ereignisreiche Lockdown Tage

    January 24, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Nun haben wir schon eine Woche "Zona Rossa" hinter uns, doch es war alles andere als langweilig! 😉
    Da sportliche Betätigung im Freien, auch im Lockdown erlaubt und sogar gewollt sind.
    Schnappten wir uns die Räder 🚲 und strampeln ganz hinauf, in die verwinkelte Altstadt von Agrigento.
    Mittelalterlich geprägt, mit barocken Stil gemischt und alles so unglaulich sauber und gepflegt!👌
    Unerwartet sehenswert, fazierte uns diese malerische Oberstadt, mit seinen ganz eigenen Charme 🏤

    Was schon mal das erste Highlight war!

    Motiviert geht es am nächsten Tag (mal Richtung Westen) am Meer entlang, bis nach Drasy! Nur leider führte uns der Weg am Meer nicht weiter, so sind wir querbeet!
    Doch der Rückweg gestalltet sich noch komplizierter, wir wollten halt einfach nicht den gleichen zurück radeln (es galt was Neues zu entdecken)
    So verfransten wir uns und landeten ...ups!.......direkt auf einem Bauernhof, wo uns die Hunde bellend und knurrend davon jagten! Günther wollt sie noch ablenken und bewarf sie mutig mit unserem Wurstbrot🦴😆, (das interessierte sie aber kein Stück)!!
    Wir also nur speed geben....und los..... auf und davon! Puh, entkommen 🤪

    Das war nur erst der zweite Streich und der dritte folgt zugleich 😄

    Nachts darauf war es recht stürmisch und regnerisch! ☔🌬
    Wir freuten uns so geschütz, warm und gemütlich in unserem Womo zu sein, 😉 immer noch auf dem Campingplatz Valle dei Templi.
    Am Morgen hatte sich das Wetter wieder etwas beruhigt und die Sonne blickte zeitweise mal durch die Wolken ⛅
    Also nix wie los, diesmal wollen wir am Meer entlang, mal in die andere Richtung (gen Osten).
    Kaum am Hafen angekommen, sehen wir rechts, auf der seitlichen Hafenspitze die mega Wellen brechen!
    Wow, guck doch nur mal!
    Perfekt, ich kletter da schnell mal auf die Felsen.......weil, nun wie immer ich🙈..... wie soll es anders sein.......☺
    Bin ich doch immer auf der Jagd nach dem SUPER Foto ...... schnell Schatz, mach Foto🤳....die Welle kommt im riesen Bogen auf mich zu 🌊
    und bricht mit einer Wucht gegen die Felsen!
    Klatsch, Patsch!
    Oh nee, ich bin pitschnass, von Kopf bis Fuß übergossen 💦
    Tropfend und begossen wie ein Pudel, muss ich erstmal zurück, um trocken gelegt zu werden🤦‍♀️
    Aber es ist ein geniales Foto dabei entstanden 😁 da hat sich der Einsatz doch gelohnt! Oder? 😅

    So versteichen die Tage wie im Flug und während wir im Sattel sitzend die Welt erobern, mit bösen Hunden kämpfen und als Wellenbrecher stand halten!

    Passiert zuhause ein kleines Wunder 😍

    Ein kleiner Engel wird geboren👼!
    Mein Enkel Mats erblickt das Licht der Welt und ich bin überglückliche🤩 "vierfach Oma on Tour!" 👵🤷‍♀️

    Dies Ereignis wird freudestrahlend gleich am nächstenTag, bei Sonnenschein am Strand gefeiert! 😉
    So entstand aus Kieselsteinen geschrieben, sein Name im goldgelben Sand, am Strand auf Sizilien (toll das er so kurz ist)! 😇

    Das war in dieser Lockdownzeit, ein ganz besonderes Highlight 🥰

    Heute ist ein Regentag, ich sitze im Wohnmobil, schreib Footprint und hab ein bissel Heimweh! 🥲
    Mal schauen wie sich die Situation entwickelt, noch haben wir gute 4 Wochen, bevor es Richtung Heimat gehen soll!
    Read more

    Happy-Womo

    Glückwunsch 👍

    1/24/21Reply
    Hobbyline

    Vielen Dank 😘

    1/24/21Reply
    Happy-Womo

    So ein "Hundeerlebnis" hatten wir auch und sind sogar umgekehrt 🙈 das das mit dem Wurstbrot auch nicht klappt ist ja erstaunlich, damit ist ja mein Plan B dahin.🤔

    1/24/21Reply
    Hobbyline

    Das war ein Treffer..... Günther hat den bösen Hund auch genau am Kopf getroffen! da würde er nur noch wütender 😠! Plan B könnte also doch funktionieren 😄

    1/24/21Reply
    6 more comments
     
  • Day44

    Tal der Tempel

    November 22, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Schon von Weitem sieht man die griechischen Tempel von Agrigent. Man mag uns "Geizhälse"😜 nennen, aber hier konnten wir wieder mal jede Menge Geld sparen, indem wir die verbliebenen Bauwerke aus der Entfernung bestaunten.

    Hier noch mehr Eckdaten zum Nachlesen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Archäologische_Stätten_von_Agrigent
    Read more

    Judith Lietzmann

    ...hauptsächlich sehe ich sie garnicht....

    11/25/19Reply
     
  • Day7

    Dioskurentempel

    December 25, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Jenseits des Olympieions folgt ein ehemaliges Wohngebiet, den Abschluss bildet der sogenannte Dioskurentempel. Auch dieser Name wurde willkürlich vergeben, da aus antiken Quellen bekannt ist, dass in Akragas die Dioskuren, also die Zwillingsbrüder Kastor und Pollux, verehrt wurden.

    In diesem Areal liegt auch das Heiligtum der chthonischen Gottheiten, die runden Altäre zeugen davon. Hier wurden die erdverbundenen (chthonischen) Götter, vor allem die Erdmutter und Fruchtbarkeitsgöttin Demeter und ihre Tochter Persephone, aber auch Hekate und Hades verehrt.

    Jetzt sind wir am unteren Ende des Valle dei Templi angelangt. Da wir mehr oder weniger in der Mitte angefangen haben, müssten wir jetzt den ganzen Weg zurück, und oberhalb des Concordiatempels läge noch der Heratempel. Wir hätten doch zuerst nach oben gehen sollen.

    Nach 3 Tagen alten Steinen sind wir ein bisschen fusslahm und haben wir keine Lust mehr den ganzen Berg wieder hoch zu gehen. Also verlassen wir das Areal am unteren Ein- und Ausgang. An normalen Tagen hat man hier eine touristische Infrastruktur: Snacks, Souvenirs, Taxis… Aber nicht an Weihnachten 🙄! Alles zu, nichts zu essen, kein Taxi weit und breit.

    Ein Hoch auf die moderne Telekommunikation: wir rufen in unserem Hotel an, und lassen uns ein Taxi schicken, was auch irgendwann funktioniert, als die Rezeption verstanden hat, wo wir eigentlich sind…
    Read more

  • Day7

    Concordiatempel

    December 25, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Kann man je genug alte Steine gesehen haben?

    Der heutige Tag gehört natürlich dem Valle dei Templi dafür sind wir ja schließlich hier. Unser Hotel hat seinen eigenen Eingang, also starten wir unsere Tour in der Mitte beim Concordiatempel und wandern langsam nach unten.

    Die Stadt Akragas wurde 582 v. Chr. gegründet und hat schnell eine hohe Bedeutung erlangt, die sich unter anderem in einer Reihe monumentaler Tempel, die im Verlauf des 5. Jahrhunderts v. Chr. entlang der südlichen Stadtmauer auf einem Höhenzug errichtet wurden, ausgedrückt hat. Seit 1997 gehören die archäologischen Stätten von Agrigent zum Weltkulturerbe der UNESCO (Selinunt und Segesta übrigens nicht).

    Der sogenannte Concordiatempel zählt zu den besterhaltenen Tempeln der griechischen Antike. Seine Benennung erfolgte willkürlich nach einer in der Nähe gefundenen römischen Inschrift, auf der von der Eintracht unter den Bewohnern von Agrigentum die Rede ist. Welcher griechischen Gottheit das Heiligtum geweiht war, ist unbekannt.

    Der Tempel ist vor allem deswegen so gut erhalten, weil er zwischendurch eine christliche Basilika und den Aposteln Petrus und Paulus geweiht war.

    Unterhalb des Tempels haben Schraubenziegen, eine alte, ursprünglich hier heimische Art, ein neue Heimat gefunden.

    Wir wandern durch eine Gartenanlage, die wohl rund um eine Nekropole angelegt wurde, aus welcher Zeit ist nicht ersichtlich, die Beschilderung hier ist schlecht.
    Read more

  • Day7

    Olympieion

    December 25, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Der nächste Tempel ist der Heraklestempel, der älteste Tempel aus der Zeit zu Beginn des 5. Jahrhunderts v. Chr.

    Danach schließt sich das riesige Trümmerfeld des Olympieions an. Hier finden sich auch am Boden zusammengesetzte sogenannte Telamone, die im oberen Bereich der Wände aufgestellt waren und die Last des Gebälks trugen. Die schiere Größe ist eindrucksvoll, dieser Zeus geweihte Tempel war zeitweise der größte der griechischen Welt. Er hatte eine ungewöhnliche Bauweise, statt der offenen Säulenreihe war die Front geschlossen, im oberen Bereich trugen Atlanten die Last. Einige der in ihre Einzelteile zerfallenen Statuen liegen aufgebahrt herum.Read more

  • Day77

    Valle dei Templi

    January 14, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 12 °C

    Da sind wir nun!......in Agrigento und haben uns auch schon das Tal der Tempel angeschaut. 😎
    Da wegen Corona Maßnahmen, die archäologischen Stätten und Museen geschlossen hatten, konnten wir die antike griechische Siedlung nur aus der Ferne bewundern, oder über Absperrungen luschern🧐
    Was wirklich völlig ausreichend war!
    Wir sind schon jetzt verzaubert von dieser traumhaften Stadt 😍
    Denn vieles davon erscheint in der Weitwinkel -Perspektive einfach kompletter und strahlender🏛🌠
    Im Abendlicht erleuchten die Säulen so unwirklich in verschiedenen Okerfarben bis ins rötliche und beeindrucken uns mit seinen ursprünglichen Charme!
    Fast zum greifen nah, erscheint uns die längst vergangene Zeit (konnte fast schon die Ledersandalen riechen) 😊
    Ein Zusammenspiel zwischen antiken, imposanten, dorischenTempel und Rekonstruktionen aus dem 19. Jahrhundert, aus unterschiedlichen Stilepochen! Im Hintergrund die heutige Stadt Agrigento, die durch Sauberkeit, modernen Häuser und jugendlicher Quirligkeit besticht.
    Wir sind wirklich mega glücklich, wieviel wir auf unserer Reise erleben dürfen! 😁
    Read more

    openend

    Da habt ihr aber viel gesehen von "aussen"...seeehr schön 😀

    1/14/21Reply
     
  • Day7

    Auf der Suche nach Gastronomie

    December 25, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Unser erstes Problem haben wir somit gelöst, wir sind zurück im Hotel und haben wieder Zugriff auf unseren Fiat Cinquecento, hungrig sind wir aber immer noch.

    Wir kurven ein bisschen am Rande der Ausgrabungsstätten entlang, aber auch wenn das Valle dei Templi an Weihnachten offen hat, die gesamte touristische Infrastruktur mit Bars und Pizzerien ist ausnahmslos geschlossen.

    Als letzte Option fahren wir hinein nach Agrigent, aber auch hier alles geschlossen. Das Pittito ist unsere Rettung. „Da sitzen Menschen!“ Erst beim zweiten Vorbeifahren sehen wir das etwas versteckte Lokal.

    Auch wenn es die einzige offene Gastronomie ist, es ist auch eine ausgezeichnete Wahl. Die Pizza/Pasta-Diät für heute gerettet. 😋
    Und wir kommen nicht in die Verlegenheit nochmals das Weihnachtsmenü buchen zu müssen…
    Read more

  • Day9

    Abschied von Agrigent

    December 27, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    Mit ein paar letzten Impressionen der Villa Athena und einem letzten Blick auf den Concordiatempel von unserer Terrasse nehmen wir heute Abschied von Agrigent und gehen auf die nächste Etappe unserer Reise. Für unseren heutigen Fahrtag ist schlechteres Wetter angekündigt, so dass wir unser ursprünglich geplantes Programm zusammenstreichen und direkt in Richtung Piazza Armerina aufbrechen.Read more

  • Day8

    San Leone, Sicily, Italy

    October 9, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    today is a “stand day”, which means that today all the things that need time can be done. washing, greasing the bus, repairing the bus, lying in the sun, cutting hair, mending clothes - whatever comes to mind. so we're standing with the truck on the campsite on the beach and having a good time. agrigento is around the corner and i could certainly see a lot of interesting things there - also a lot of temples and such - but here i prefer to lie in the hammock for a day (this time I haven't forgotten it!), swim in the sea and paint my postcards, that i still want to send. how great life is !!!Read more

You might also know this place by the following names:

Timpa dei Palombi