svarla

Joined December 2014Living in: Köln, Deutschland
  • Day21

    Jetlag

    June 30 in Germany

    Der Nippesser mag denken, es sei 2 Uhr in der Nacht. Nicht so Marla. Sie weiß, dass eigentlich 8 Uhr ist und sie somit genug geschlafen hat! Sie war allerdings - im Gegensatz zu uns - auch schon um 16.00 Nippesser Zeit im Bett.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day19

    Rückflug

    June 28 in Singapore

    Nach dem etwas chaotischen Flug von Bali nach Singapur und aufgrund der doch recht strengen Taktung unseres Aufenthalts in SG, hatten Sarah und ich wohl ein wenig Sorge, dass der Rückflug nach Düsseldorf auch krude sein würde.

    Marla hatte allerdings ja so wohl gut geschlafen, als auch gegessen, sodass sie sehr zufrieden und nicht aus dem Takt war. Der Flug war entspannt und man hat sich mal wieder exzellent um uns gekümmert. Singapore Airtlines sind echt empfehlenswert!

    Am Flughafen in DDorf haben uns die Jansen'schen Eltern und ein riesiger Marienkäfer-Ballon erwartet. Die beiden konnten es sich nicht nehmen lassen, um 06:30Uhr am Freitag bereitzustehen, was uns natürlich sehr gefreut hat. Ein gemeinsames Frühstück hat die Reise (und damit auch die gemeinsame Elternzeit ... :(:(:() beschlossen.

    Hinter uns liegen - inklusive der Zeit mit Willi - jetzt gut 8 Wochen des Reisens. Wir hatten eine tolle Zeit zu dritt und durften dabei einiges über uns und unseren kleinen Wurm lernen. Vor allem, dass man sich (natürlich und selbstverständlich) viel zu sehr einen Kopf um alles macht. Getreu Evas Motto "rüttelt sich [nämlich] alles irgendwie zurecht" und (zumindest unser) Kind(er) sind deutlich anpassungsfähiger als wir Alten. Es ist schön, zu spüren, dass die Kleine eigentlich nur uns braucht. Und ein wenig Nahrung :)
    Read more

  • Day19

    Day of the Panda - 2

    June 28 in Singapore

    Als erster Tagesordnungspunkt ging es in den Zoo bzw. zur "River Safari". Die Chinesen haben den Singen ein paar Pandas ausgeliehen und Eugene war der Ansicht, die müsse Marla gesehen haben. Der Zoo ist schön, die Pandas haben sich von der besten Seite gezeigt und daneben gabs auch noch eine ganze Menge Fischzeug zu bestaunen.

    Im Anschluss musste (erneut) die höchste Erhebung Singapurs bestiegen werden. Der Bukit Timah Hill stellt mit ganzen 163,63 Meter üNN herausragende Anforderungen an seine mutigen Besteiger. Man teilt sich den Weg mit allerhand Sportskannonen und Affen.

    Das Auffüllen der Energie wurde in einem Philipinischen Restaurant erledigt. Rania und Eugene wollten uns unbedingt die Philippinische Küche etwas näher bringen, da wir ja leider die Hochzeitsfeier in Manila ausgelassen hatten. Sie hatten noch 2 Freunde eingeladen und wir haben ein köstliches Abendessen genossen. Leider war Marla etwas schräg drauf und hat Sarah sehr auf trab gehalten.

    Da der Zeitplan knapp war, ging es vom Restaurant mit dem Taxi wieder zu Eugene und dann nach der Füttterung des Raubtiers und ein wenig Umpackerei direkt wieder mit dem Leihwagen zum Flughafen. Natürlich haben die beiden es sich nicht nehmen lassen, uns bis zur Sicherheitskontrolle zu bringen. Vermutlich wollten sie sichergehen, dass wir auch wirklich abhauen... Marla hat vom Einsteigen ins Auto bis zum Gate etwa 2 Stunden am Stück tief und fest geschlafen, was für uns sehr entspannend war.

    Wir hatten wirklich einen schönen Tag. Rania und Eugene sind - das stellen wir immer wieder fest - tolle Menschen mit ganz ganz großen Herzen und es wäre schöner, sie öfter um uns zu haben.

    Das (berüchtigte) Appartment in der Kismis Avenue, in dem alle Fäden von Eugene und Ranias Freunden zusammenlaufen, wird bald übrigens aufgegeben. Gut dass wir nochmal da waren! :D
    Read more

  • Day19

    Day of the Panda - 1

    June 28 in Singapore

    Eugene hatte uns - wie er halt so ist - ein Taxi/Grab zum Flughafen bestellt, sodass wir nach dem Flug entspannt zu ihm düsen konnten. Wir haben noch ein wenig gequasselt und sind dann bald in einen seeligen Schlaf gefallen. Für den Folgetag hatte Eugene große Pläne, für die wir Kraft sammeln mussten.

    Den Tag haben wir ganz entspannt gestartet. Unsere kleine Madamme war recht früh wach, die Große eher nicht so, sodass Marla und ich erstmal einen Spaziergang zu zweit gemacht haben. Mit ein paar Drinks unterm Arm zurück fanden wir die Meute wach und geduscht vor, sodass wir gemeinsam in den Tag gehen konnten. Rania hat uns mit ein paar Philippinischen Köstlichkeiten bekocht (u.A. Knoblauch-Reis - Mücken sollten uns an dem Tag nichts mehr ausmachen) und irgendwann Mittags sind wir ganz gemütlich aufgebrochen.

    ...
    Read more

  • Day18

    Rückreise, erster Teil

    June 27 in Indonesia

    Die Entscheidung, noch einen Tag bei Rania und Eugene zu sein, hatten wir aus mehreren Gründen getroffen: Es würde unsere Rückreise vereinfachen und - viel wichtiger - wir hätten zumindest ein wenig Zeit mit den Beiden. Diese war während den Hochzeitstagen naturgemäß etwas zu kurz gekommen.
    (Dass der Vulkan Agung auf Bali einen Tag nach unserer Abreise tausende Reisende festsetzen würde, wussten wir natürlich vorher nicht, kommt aber mit auf die Liste :))

    So haben wir uns also zum Flughafen kutschieren lassen und dort ein wenig Zeit verbracht, da wir etwas zuviel davon übrig hatten. Irgendwann im Laufe des Nachmittags haben wir bei Marla etwas falsch gemacht (es war vermutlich nicht clever, sie zu lange in der vollen Pampers sitzen zu lassen... :(), sodass sie recht unzufrieden war. Sie hat schlecht geschlafen, schlecht gegessen und sich für unsere mangelnde Kompetenz an diesem Tag mit einem sehr anstrengenden Flug bedankt.
    Read more

  • Day17

    Tourietag, Ubud Edition

    June 26 in Indonesia

    Die (erneute) Entscheidung "den ganzen Tag chillen" vs. "Ausflug mit Fahrer" ist nach ein wenig Recherche diesmal zu Gunsten von Letzterem ausgefallen. Über das Internet hatte ich den Kontakt eines Fahrers gefunden, der einen Babysitz hat und wohl ganz patent sein.

    "Made" hat uns gegen 9 am Hotel eingesammelt und uns für gut 5 Stunden durch Bali kutschiert. Auf dem Plan standen die Königsgräber (Gunung Kawi), der Wassertempel (Tampaksiring), eine Vorbeifahrt an den bekanntesten Reisterassen und ein Besuch am Lake Batur, von dem aus wir einen schönen Blick auf Balis Vulkan #2 hatten.

    Der Tag war sehr schön. Made hat uns mit seiner abgefahrenen Kiste gut von A nach B gebracht und wusste so manches zu erzählen. Und wir sind froh, doch noch ein kleines wenig Kultur mitgenommen zu haben :)
    Read more

Never miss updates of svarla with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android