Satellite
Show on map
  • Day2

    Carmargue: Pferde, Stiere und Flamingos

    August 2, 2020 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    Die Camarguais ist eine seltene Pferderasse, die nur in der Camargue vorkommt. Die Fohlen kommen dunkelbraun bis schwarz zur Welt, hellen jedoch von Jahr zu Jahr auf, bis sie mit ungefähr zehn Jahr vollkommen weiß sind.
    Die Pferde leben halb wild im Marschland und sind daher auch oft als Camargue Wildpferde bekannt. Ein tolles Bild, wenn wir unterwegs durch den Naturpark waren und rechts oder links wie aus dem Nichts die Pferde auftauchten.

    Neben den weißen Pferden konnten wir auch Stiere auf den Weiden entdecken. Sie sind dunkelbraun bis schwarz und auffällig sind die nach oben geschwungene Hörner. Einige der Stiere werden für den Stierkampf ausgewählt, ein weiterer Teil wird für die Zucht behalten und der restliche Teil der Tiere wird als regionale Spezialität genutzt.

    Die Flamingos haben wir auf unserem Weg von Salin de Giraud an den Strand gesehen. Erst vereinzelt, dann scharenweise. In den frühen 1970er Jahren kam eine kleine Gruppe Flamingos auf den Salzwiesen in Aigues-Mortes an und gründete eine Kolonie. Biologen schätzen, dass heute zwischen 10.000 und 15.000 Flamingos in dieser Gegend leben.
     
    Read more