Satellite
Show on map
  • Day95

    El Chaltén

    March 7, 2020 in Argentina ⋅ 🌬 10 °C

    Morgens nach einer langen Nachtbusfahrt sind wir in dem kleinen Örtchen El Chalten, the hometown of argentinien trekking, so wie sie beworben wird angekommen.
    Einer der wohl beeindruckendsten Berge Südamerikas tront über dem Ort (Fitz Roy), aber leider war der Himmel zugezogen als wir ausstiegen, und das sollte auch den ganzen Tag so bleiben...Am Nachmittag sind wir dann doch noch rausgegangen, zu zwei schönen Miradoren (Aussichtspunkten) auf den Ort, einen angrenzenden See und normalerweise auch die wundervollen Berge, aber es war ja wie gesagt verhangenes Wetter mit übrigens den für Patagonien sehr starken Wind.

    Ich hab mal gelesen, dass wer in Patagonien nicht mindestens einen Tag mit starken Wind und Regen hatte, dass der nicht richtig in Patagonien war. Und dieses Statement kann ich absolut unterschreiben. Das Wetter hier macht was es will. Mal heißt es immer Wetter, es wird freundlich und dann schüttet es in Strömen, oder auch das Gegenteil.

    Am zweiten Tag haben wir dann unseren ersten 20km Dayhike gestartet. Zuerst hatten wir eigentlich vor zur Laguna de Los Tres unterhalb des Fitz Roys zu gehen, zu der ich in einem anderen Footprint mehr erzähle, aber dadurch, dass es immer noch so bewölkt und beim loslaufen auch echt genieselt hat, ein Hamburger würde jetzt sagen: Super Wetter!, aber eben nicht das beste um Bergpanoramen zu sehen. Also entschieden wir uns spontan zu dem ungefähr gleich weit entfernten Aussichtspunkt von einem Gletscher zu laufen, was wohl auch die bessere Entscheidung war. Dort angekommen machten wir erstmal eine leckere Brotzeit mit Blick auf den wunderschön, durch das diffuse Licht, im satten eisblau erstrahlenden Gletscher. Auf dem Rückweg wurde es gefühlt doch immer heller und irgendwann konnten wir schon mal einen kleinen Blick auf den Gipfel des Fitz Roys erhaschen. Was für ein Gefühl, denn dieser Berg war mit ein Grund, warum ich unbedingt auf meiner Südamerikareise nach Patagonien fahren musste!

    In den nächsten Tagen bin ich zum Sonnenaufgang zur Laguna Torre gelaufen und konnte den Blick auf den Fitz Roy und die Laguna de los Tres genießen.

    El Chalten an sich hat, außer Hotels, Hostels, Restaurants, Cafés, Supermärkten und was man sonst noch so alles als Touri braucht nicht viel zu bieten, aber deswegen geht man schließlich auch nicht in diesen Ort.
    Read more

    So ein klasse Bild vom Fitz roy.genial. lass es dir weiter gut gehen.LG Gabi

    3/12/20Reply