Madagascar
Atsimo-Andrefana Region

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day170

    Anakao

    October 23, 2017 in Madagascar ⋅ ⛅ 31 °C

    We had to spend another night here since the boat only goes out early in the morning. This time we had not just one, but two, mouse lemurs in our hut.
    It was interesting getting on and off the boat because the tide was very high and we were lucky all of our stuff didn’t get soaked – especially in the oxcart ride where the animals were up to their mid-belly in the water.
    After waiting around for ~4 hours, it was finally time to catch our flight to Tana. The small airport was odd in that when the plane eventually showed up late, it was announced with an emergency siren that you would expect to hear before bombs dropped or a tsunami hit. The plane was relatively new and large, but the pilots drove it erratically. When they parked after landing, they drove straight towards the terminal and then whipped it around for loading – it seemed very close to hitting the building and isn’t something we’d seen before with such a large jet. The takeoff and landing were also very rough, but we were very happy to be sitting in on air-conditioned plane and to eventually land safely in Tana.
    Read more

  • Day168

    Anakao

    October 21, 2017 in Madagascar ⋅ ⛅ 22 °C

    We said goodbye to our driver, Tom, who drove us safely around the country for the last 3 weeks. He headed back to the capital where he has a break for a few days before picking up new clients. Our trip to Anakao involved a taxi, an ox cart (a first for us!) and a boat.
    We’re staying in very simple accommodation on the beach before heading a little further south to visit another park. A bonus was that our bungalow has a mouse lemur living in the roof. So cute!
    Read more

  • Day18

    Regenfahrt nach Toliara, Ifaty

    November 16, 2019 in Madagascar ⋅ 🌧 23 °C

    Wir hatten viel Glück mit unserem zweiten Besuch im Isalo NP. Wir waren schon ein paar Stunden zu Hause als ein Tropengewitter par Excellence losbrach. Von da an hat es mit wenig Unterbrechung geregnet. Die Regenzeit hat angefangen, sollte allerdings eigentlich erst ein paar Tage später einsetzen.
    Die Fahrt nach Ifaty ans Meer war eine Regenfahrt, die Zustände unterwegs in den Dörfern einfach nur schrecklich. Aller Charme wurde in riesigen Pfützen ertränkt. Da die Gegend im Süden nur ca. 20 Regentage hat ist wohl gleich viel auf einmal gekommen. Aus Wassermangel schöpfen die Bewohner das Wasser von der Strasse auf, es wird auf der Strasse im Pfützenwasser gewaschen und auch Haarewaschen, Abseifen etc. sieht man im Vorbeifahren überall. Das ist hier anscheinend die ärmste Gegend bisher. Unser Fahrer musste lange nach einer intakten Tankstelle suchen, der Regen hatte zu Stromausfällen geführt.
    Gleich nach Isola liegt in Ilakakka ein großes Saphierschürfgebiet, leider waren die Tagebauten wegen des Starkregens nicht geöffnet, die Stadt (120.000 Einw.) macht bei Regen auch keinen tollen Eindruck. Weiter westlich fährt man durch Dörfer die als Brennrechte nach traditionellem Verfahren besitzen (was nicht heisst dass nirgendwo schwarz gebrannt wird). Die Zuckerohrmaische wird ein paar Tage in alten Stahlfässern zur Gärung gebracht und dann destilliert indem man den Dampf durch ein Rohr, das in einem halb ausgehölten Baumstamm steckt, leitet. Wasser im Baumstamm dient zur Kühlung und zum Niederschlagen des Dampfes. Es soll ohne Methylalkohol anlaufen, ich habe mich trotzdem nicht getraut.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Atsimo-Andrefana Region

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now