Satellite
Show on map
  • Day11

    Der Norden von Big Island

    November 5, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach dem Frühstück fahren wir gemütlich los. Ziel ist der Lookout Pololu Valley im Nordwesten von Big Island. Heute ist es besonders heiß 🥵 und drückend. Die Landschaft ist ganz unterschiedlich. Teilweise nur Lava, dann wieder saftiges Grün mit Hügeln und Kühen 🐄. Wir fahren an vielen Farmen und Ranches vorbei. Es scheint alles noch gemütlicher zu sein als an der Küste. Einen kurzen Foto-Stopp machen wir in Waimea und an verschiedenen Scenicpoints mit Blick auf die Küste oder den Vulkan 🌋. Einen etwas längeren Fotostopp machen wir an der Statue von King Kamehameha. Die kennen wir zwar schon von Oahu (und von Hawaii 5 0😉) aber das soll die Originale sein. Dann geht es Richtung Lookout. Dort angekommen, sind wir überrascht wie viele Autos und Menschen dort stehen. Wo kommen die denn jetzt alle her? Auf der Fahrt sind uns nur wenige Autos begegnet. Der Parkplatz selbst ist sehr klein (5-10 Plätze) und für große Autos etwas unpraktisch. Daher parken die meisten am Wegrand. Wir haben Glück und finden dort noch ein Plätzchen für unseren Jeep. Die Sonne ☀️ brennt gnadenlos und schon die wenigen Schritte zum Lookout sind schweißtreibend 😓. Aber es lohnt sich - der Ausblick auf die Küste ist traumhaft. Es gibt noch einen steilen steinigen Weg runter zum Strand. Aber heute nicht - zu heiß. Vor allem der Weg aufwärts hat es wohl in sich wie uns die verzerrten roten Gesichter und stöhnenden Laute der gerade Ankommenden verraten 🤪😁. Wir beschließen noch an irgendeinen Strand zu fahren. Auf dem Weg Richtung Küste ziehen Wolken ☁️ am Himmel auf aber es ist fast windstill und daher echt drückend. Wir entscheiden uns für den Hāpuna Beach State Park. Eigentlich schön angelegt. Duschen, Toiletten und überdachte Picknickareas. Der Strand ist breit mit feinem weißen Sand - aber es gibt keinen Schatten. Das Meer ist hier etwas rau und zum schwimmen/planschen ungeeignet. Wer Spaß am Bodyboard surfen hat ist hier richtig 😀. Wir verspeisen unser Mittagessen und machen uns auf den Heimweg. Die Wolken werden dunkler und es fängt auf der Rückfahrt dann auch an zu regnen. Wir ruhen uns auf unserer gemütlichen Terrasse aus und Markus testet noch den Pool. Der Regen lässt immer mal wieder nach. Am Abend regnet es dann nicht mehr und wir fahren noch in die City. Einen Parkplatz finden wir neben dem ausgewiesenen Public Parking. Auf dem offiziellen Parkplatz kosten 2h 18 $!!! Die spinnen ja 😝. Daneben kostet es nix 👍. Wir schlendern ein bisschen den Ali‘i Drive entlang. Alles sehr touristisch - viele Restaurants und Geschäfte. So richtig gefällt es uns nicht und nach einer Runde fahren wir zurück. Morgen geht es dann schon weiter nach Volcano. Außer der City hat es uns in Kona aber gut gefallen. Es gibt noch viele Schnorchelspots und Strände zu entdecken. Außerdem ein zweites Mal Mantas geht auf jeden Fall 😍.Read more