Mexico
Estación Salto del Agua

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day18

      3|12|21 💚🤍❤️

      December 3, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      Gestern waren wir zusammen in Coyoacan unterwegs. Dort gibt es versteckt einen „kleinen“ Künstlermarkt auf dem die verschiedenste Dinge angeboten werden, von selbstgemachten Schuhen bis Armbändchen und sämtlichem schönen Krims Krams einfach alles. Wo hätten Julie und ich auch sonst den halben Tag verbringen sollen? 🙊🪡🧶👗👙👡👒👜
      Danach haben wir beschlossen uns nach der anstrengenden Einkaufstour erstmal ein Eis zu gönnen. Wer kennt es nicht das leckere Häagen-Dazs, meine absolute neu entdeckte Lieblingssorte: Rum salted, Caramel & Biscuit 🤤 auch der Spruch auf der Serviette hat mir sehr gut gefallen und passt mir in mein Lebensstil sehr gut hinein. „If you’re the same as everyone else, you’re lost“ 💯
      Danach haben wir uns auf den Weg gemacht noch die restlichen Weihnachtsgeschenke einzukaufen @family den Don Julio für 5779 Pesos gibts leider erst beim nächsten Lotto Gewinn - so sorry ✌️
      Am Abend gabs dann noch nen leckeren Frozen Mango, Erdbeer Smoothie und wir haben den Abend gemütlich ausklingen lassen 🦦

      Hasta lueeeeego 💃
      Read more

      Traveler

      👏🏻✨🥰

      12/4/21Reply
       
    • Day3

      TAG 2 in CDMX 🇲🇽

      November 18, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      Jetlag verdaut, Koffer ausgepackt. Unseren Tag heute ließen wir geschmeidig angehen, es war nicht viel geplant. Wir legten uns hoch auf die Dachterrasse, genossen die Sonne und ließen es uns bei 1-2 Bier gut gehen. Zurzeit sind Bianca und Mario noch zu Besuch bei Simon und wir beschlossen abends zusammen in mein ‚all time favorite‘ Restaurant -> Sonora Grill 😍 zu gehen. Bilder zum Essen folgen und sprechen für sich.
      Auch weihnachtlich dekoriert wurde schon und man kommt bei einem 10 Meter Santa Claus 🎅 vor der Türe, so richtig in Weihnachtsstimmung.
      Read more

      Traveler

      Sieht sooooo lecker aus 😋😋! Schön dass ihr euch gleich wieder „daheim“ fühlt!! 😍😍😍

      11/19/21Reply
      Traveler

      Das sieht ja meeeega lecker aus 😍

      12/6/21Reply
       
    • Day17

      2. Dezember CDMX ☀️🦦

      December 2, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 19 °C

      2 Tage zu späääät, aber hier kommen noch die üblichen Updates.
      2. Dezember in México City fühlt sich mal so garnicht nach Weihnachten an 😵‍💫 die Sonne brutzelt unsere Bäuche und Beine in vollem Gange und im Bikini auf der Dachterrasse zu liegen, 22 Tage vor Weihnachten fühlt sich irgendwie sehr ungewohnt an. ☀️
      Wer findet unsere Wohnung im City Tower Bild? @Bohne ich glaube du bist der einzige der mit Julie die besten Chancen hat 😝
      Ansonsten waren Julie und ich lecker Italienisch Essen, Spaghetti Vongole MEIN ABSOLUTES LIEBLINGSGERICHT - von mir aus könnte man tatsächlich die Spaghettis auch weglassen und ich würde die Vongole alleine verputzen 🤫
      Für mich gabs nen leckeren Montepulciano Wein dazu und Julie hat sich nen Baileys rausgelassen.
      „Con rocas“ bedeutet hier „mit Eiswürfeln“ wieder etwas neues dazugelernt.
      Wie ihr auf den Videos und Bildern sehen könnt sind wir hier schon alle trotz 30 Grad mächtig in Weihnachtsstimmung und es wird fleißig dekoriert 😍

      Zum Schlusswort gibt es einfach auch Tage an dem alles schief läuft, nichts klappt und ich die Motivation unterm Kopfkissen suchen muss, danke @Lizzy dass du mir immer wieder kräftig in den Hintern trittst!

      Besos an alle ♥️
      Read more

    • Day10

      Viveros de Coyoacán 🏃‍♀️🌱

      November 25, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 13 °C

      Heute stand nicht viel an, Julie und ich beschlossen heute Morgen spontan im „Viveros“ joggen zu gehen. Der Viveros ist eine Waldähnliche Parkanlage mitten in Coyoacan. Nach der Sporteinheit gönnten wir uns einen frischgepressten „Toronja“ Saft von der Straße. (Grapefruit) 🧃
      Wir hatten leider nicht genug Geld dabei, doch die Dame von der Straße sagte wir sollen trotzdem beide Säfte nehmen und das Geld wann anders bringen.
      Kleiner Reminder an mich selbst 🦦
      Ansonsten gibt es vielleicht noch zu berichten dass Julie (derzeit in der Topform ihres Lebens haha) mich beim Joggen abgezogen hat. 🙄 Geb’s nur ungern zu.
      Anschließend legten wir uns auf die Dachterrasse in die Sonne und lernten gemeinsam Spanisch.

      P.S.: hat jemand Squid Games gesehen? Das letzte Bild versteht man nämlich nur dann 🤪

      Hastaaaa luegoooo 🙌
      Read more

      Traveler

      Meine alte „Rennstrecke“! 🏃‍♀️ Ihr müsst unbedingt mal einen jugo verde con toronja probieren 👌🏻

      11/26/21Reply
       
    • Day9

      Toller Tag in Coyoacan 🌿

      November 24, 2021 in Mexico ⋅ ☀️ 20 °C

      Heute waren wir zu dritt in Coyoacan unterwegs.
      Unseren 1. Stopp legten wir beim „Benefico“ Café ein, mein absolutes Lieblingsgetränk nach Bier und Tequila mit Soda ist - Cappuccino con Canela (Zimt) absolut lecker!! ☕️
      Danach spazierten wir noch ein wenig durch die Stadt und genossen das schöne, sonnige Wetter.
      In der Innenstadt von Coyoacan war noch ein großer Altar vom mexikanischen Feiertag (Dia de los muertos) aufgebaut. 🌸💀🌸
      Read more

    • Day9

      Erste Woche mit Sprachkurs in CDMX

      October 2, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 18 °C

      Mittlerweile sind wir schon eine Woche in Mexiko, so lang kommt es uns aber noch gar nicht vor. Nachdem wir bisher eigentlich nur übers Essen erzählt haben, folgen jetzt mal ein paar weitere Eindrücke.

      Nachdem wir am ersten Sonntag bereits den Park (bzw. direkt übersetzt eigentlich Wald) von Chapultepec kennengelernt haben, haben wir nun 5 Tage einen Sprachkurs absolviert. Dazu haben wir uns jeden Tag mit unserer jeweiligen Gruppe und der Sprachlehrerin bzw. dem Sprachlehrer zunächst in einem neuen Café in den Stadtteilen Roma oder Condesa getroffen und haben ein paar Stunden Grammatik, Vokabeln oder Konversation gelernt. Danach ging es jeweils noch ein bisschen in den Parque de México oder Parque de España, um das Gelernte noch bei einem kleinen Spaziergang etwas aufzulockern.

      Insgesamt hatten wir während des Kurses auch die Möglichkeit, diese Stadtteile von Mexiko City etwas kennenzulernen. Man merkt schnell, dass es hier etwas ruhiger zugeht, als im Rest der Stadt, die Straßen sind grüner und gefühlt besitzt hier jeder mindestens einen oder mehrere Hunde. Das mag aber auch daran liegen, dass in diesen Vierteln eher die betuchteren Mexikaner wohnen.

      Um noch schneller ins Spanische eintauchen zu können, haben wir nach den 4 Stunden Gruppenunterricht jeden Tag auch immer noch eine Privatstunde absolviert.

      Die Nachmittage und Abende konnten wir schließlich nutzen, um die Stadt noch ein bisschen besser kennenzulernen. Leider gestaltet sich das aktuell aus mehreren Gründen etwas schwierig. Einerseits gibt es natürlich auch hier jede Menge Einschränkungen aufgrund der Pandemie, obwohl man es oft nicht merkt, außer dass nahezu alle Mexikaner auch an der frischen Luft auf offener Straße immer eine Maske tragen. Andererseits schließen leider viele Museen und andere Kultureinrichtungen jeden Tag immer bereits um 17 Uhr.

      Zusätzlich erschwerend kam noch hinzu, dass einige bedeutende Gebäude im Zentrum - wie z.B. der Palacio de Bellas Artes oder die Catedral Metropolitana - wegen Veranstaltungen oder Demonstrationen (anlässlich des Jahrestags der Massaker an Studenten 1968) abgesperrt sind. Immerhin der zentrale Platz „Zocalo“ war nach einer tagelangen Sperrung wegen der Feier zur 200-jährigen Unabhängigkeit wieder geöffnet.

      Am Ende haben wir aber u.A. das Castillo de Chapultepec (die Residenz des nur ca 3 Jahre regierenden Habsburger Kaisers von Mexiko Maximilian) und den Stadtteil Coyoacan gesehen. Außerdem die Nationale und Autonome Universität von Mexiko, die größte Universität Lateinamerikas, mit ihrem riesigen Campus und dem Olympiastadion, in dem aktuell Coronaimpfungen durchgeführt werden.
      Read more

      Traveler

      Toll, dass ihr euch so fleißig an das Spanisch lernen macht 👏🏻

      10/4/21Reply
      Traveler

      Hat uns auch schon viel geholfen 😊👍

      10/4/21Reply
      Traveler

      Spanisch lernen auf diese intensive Art ist sicher viel einprägsamer als zu Hause Vokabeln pauken.

      10/12/21Reply
       
    • Day137

      Mexiko - Mexiko City 6

      January 23 in Mexico ⋅ ☀️ 13 °C

      Heute ist offizieller Office Day.

      Irma musste arbeiten und ich hatte auch einiges am Lappi zu tun denn ich musste endlich wissen wie es bei mir weiter geht. Ich kann ja nicht ewig hier abhängen.... und auch nicht auf Irma warten die auf ihr Auto wartete um mit mir mit zu fahren.

      Also schaffte ich es endlich mal meine Excel Tabelle mit meiner weiteren Reise fertigzustellen und zu aktualisieren, die nächsten Schritte zu buchen Entscheidungen zu treffen und war damit Grund auf zufrieden. Außerdem stellte ich ein Budget auf den restlichen Verlauf meiner Reise und schaut ob alles noch so passte.

      Danach war ich 10 Tonnen leichter, hatte einen Plan und keine Sorgen mehr 😊

      Dann telefonierte ich noch mit Mama, beantwortete Nachrichten meiner Freunde und dann gabs Mittagessen.
      Endlich mal Nudeln mit Salat, was ganz normales 😍.

      Ich ging duschen und packte und Irma fragte nach den Plänen für heute...

      Gegen 16Uhr ging es los mit dem Uber in das Viertel Roma/Condesa. Dort gab es Tacos in der berühmten Taqueria mit gebratener Schweinehaut...🙈😉 war okay.

      Dann wollten wir noch Salsa tanzen. Leider war die Schule die wir rausgesucht hatten irgendwie zu und wir versuchten noch schnell etwas anderes zu finden.

      Es war leider super klein und überlaufen und super heiß, aber wir lernten Salsa Cubana. Also die Grundschritte.... bis wir durchgeschwitzt waren.

      Dann telefonierte ich noch mit Natalie, Irma ging Gassi und dann war es um 23 Uhr auch mal Zeit zu schlafen denn morgen früh wollten wir um 7Uhr zum Yoga. Die Lehrerin nimmt nur 4€ pro Stunde.
      Read more

    • Day3

      Centro Histórico und Roma Norte

      January 7, 2022 in Mexico ⋅ 🌧 13 °C

      Am zweiten Tag habe ich eine Free Walking Tour im historischen Stadtzentrum gemacht und Interessantes und Kurioses zur Geschichte der Stadt erfahren .
      Danach ging's zu Fuß weiter nach Roma Norte, ein Hipsterviertel mit vielen kleinen Cafés und Restaurants.Read more

    • Day26

      Castillo de Chapultepec

      November 24, 2021 in Mexico ⋅ ⛅ 21 °C

      Eigentlich bin ich ja kein Fan von Schlössern, aber Clem wollte unbedingt dieses besichtigen und es hat sich wirklich gelohnt 🏰

      Auch hier konnten wir wieder bequem mit dem Metrobus hinfahren .. denkste 😉 Nach 2 Stationen stieg ein Polizist ein und hat kurzer Hand alle Passagiere rausgeworfen und den Bus umgeleitet. Grund war wohl eine Demonstration…. México halt. Interessant ist aber, dass sich bei solchen Aktionen wirklich keiner beschwert. Alle sind ordnungsgemäß ausgestiegen und keiner wusste wie es weiter geht … dem Polizisten wars egal 👮‍♂️😅 Wie sowas wohl in Deutschland enden würde 🙈Wir konnten aber glücklicherweise bis zum Schloss laufen 🏃‍♀️

      Am Schloss angekommen durften wir wieder eine neue mexikanisch Corona Maßnahme kennen lernen. Nach den Temperaturchecks, Desinfektion-Gel und Chlorbad für die Schuhe vor Betreten sämtlicher Läden & öffentlicher Gebäude wurde nun auch noch unser Körper mit irgendeinem Zeug eingesprüht. Keine Ahnung was das bringen soll, aber schmunzeln mussten wir Beide 😆

      Nun zum Schloss … sind die Bilder nicht der Hammer? Es liegt auf einem kleinen Hügel, sodass man über Teile von México City blicken konnte. Sowohl die Räume als auch die Gartenanlage waren einfach nur zum Staunen 😯
      Read more

    • Day135

      Mexiko - Mexiko City 4

      January 21 in Mexico ⋅ ⛅ 14 °C

      Die Nacht war bequem und angenehm auch wenn ich um 5 Uhr von dem Fernsehen oder was auch immer David Irmas Bruder gehört hat aufgewacht... mit Ohrstöpsel habe ich dann doch noch 2 Stunden geschlafen.

      Dann gab es Frühstück à la Mexicana. Der Name war Chilaquiles
      Das waren Tortillas Horneadas also wie Cracker klein gemacht darüber ne grüne Chili Soße dann creme fraiche dann Rührei und Zwiebeln und darüber Käse und dazu noch Frijoles (Bohnenmuß). Es klingt echt komisch und ich würde es mir nieeee bestellen - aber es war erstaunlicherweise suuuper lecker 😍.

      Dann haben wir uns fertig gemacht und David hat uns nach Chapultepec gefahren.

      Angekommen sind wir am Stadion vorbei durch den Park gelaufen. Super schön und da auch noch sehr ruhig weil es früh war und Samstag.

      Am Schloss war auch noch nicht voll und so sind wir für 80 Pesos Eintritt rein, in Ruhe rumgeschlendert, ganz viele Fotos gemacht und die Aussicht von oben auf Mexiko genommen.😍

      Übrigens durfte man kein Wasser mit rein nehmen was ich sehr komisch finde. Ich habe es jedoch geschafft geschickt meine Flasche zu verstecken. Security machts möglich. Für irgendwas wusste ich wird es mal gut sein 😅

      Als wir nach ca. 1,5 Stunden sind wir wieder raus gegangen und sahen nur eine riesen Schlange vor dem Tor. Huch wo kamen die denn alle her?

      Da haben wir wohl richtig Glück gehabt denn wir hatten teilweise auch die Räume für uns und konnten coole Fotos machen. Manchmal fängt der frühe Vogel wohl doch den Wurm✌.

      Danach wollte Irma ein Taxi nehmen und ich meinte das wir auch Metrobus fahren können. Sie meinte nur das sie das noch nie gemacht hat weil sie immer Auto fährt und das gefährlich sei. Papperlapapp....😂

      Ich ihr gezeigt wie man bei Google Maps dann auch die Haltestelle findet und wo man aussteigt und welche Linie fährt weil sie so orientierungslos war und dann sind wir auf ich betone MEINER Karte mit dem Bus in die Stadt zum Ziel gefahren. 😂

      Sie hatte keine Karte nichts. Da musste der Touri der Einheimischen echt das Bus fahren in ihrer eigenen City zeigen. Das war definitiv ein Lacher wert. 😅🙈

      Und sie hat es sogar genossen, fand es gar nicht so schlimm und musste es direkt dokumentieren und ihren Freunden sagen 😂. Manchmal lernt man voneinander. Ich hatte ja noch viel vor in Sachen Essen....

      Dann standen wir auf dem großen Platz vor dem Tequila Museum und gönnen uns eine eigene Mini Führung und ein anschließendes Tasting. Ich mag zwar keinen Tequila aber hatte noch nie Mezcal getrunken. Ganz ehrlich, muss man auch nicht haben... Super rauchig und stark... nicht mein Fall.

      Irma redete noch 20min mit dem Typen der anscheinend sehr gerne über Mezcal sprach weiter und ich schaltet ab.
      Dann kam ein weiteres Paar war probieren wollte und ich dachte wir sind erlöst. Nein Fehlanzeige. Irma schwatzte ihm noch einen weiteren Mezcal aus den Rippen den wir probieren sollten und das Paar saß neben uns. Wir erklärten ihnen, dann man den Mezcal wie kleine Küsschen trinken muss. Also immer Besitos und Besitos....

      Per ein Tscheche aus Toronto und seine Frau Lidia aus Kolumbien (ein sehr ungleiches Paar) fragten Irma nach Tipps und so kamen wir alle ins Gespräch bis er uns auf ein weiteren Schnaps einlud. Alteeeer. Ich hatte hunger es war 3Uhr nachmittags und ich hatte nur Frühstück und Schnaps.🙄

      Es kam so weit das wir unsere Pläne fürs Essen über Bord warfen und mit den beiden zu deren Lokal gingen. Na ob das so eine gute Idee war....

      Das Lokal war ein uralt Lokal wo es sehr voll und sehr eng war. Aber wir bekamen sogerade noch einen Platz.

      Die Speisekarte war mega groß und nicht unbedingt in meinem Preisdegment. Denn bei Preisen ab 200 Pesos höre ich auf. Also über 10€ pro Gericht... daher wollte ich nur Guacamole oder so bestellen. Naja dann find Irma an mich zu fragen ob ich dies davon hatte oder das schon hatte. Natürlich nicht und so bestellte sie einfach alles zum teilen. Oh man das wird teuer 🙄😳

      Es gab:
      Guacamole
      Enchilada con Mole (Typische Soße)
      Tamales con queso (wie Couscous)
      Agua Jamaika (Saft mit Hibiskus)
      Michilada Cerveza con sal y limon

      Kurzebtschlossen sind wir noch mit den beiden im Uber zu deren Hotel das in Polanco liegt und dort noch etwas durchgedchlendert, da ich das Viertel auch noch nicht kannte. Es ist das Hippe teure Viertel mit vielen Bars und Restaurants und den teuren Designermarken. Man merkt direkt, dass hier mehr Europäer und Amis unterwegs sind als Mexikaner. Man hört mehr Englisch von Geschäftsleuten und Touris.

      Danach nahmen wir das Uber heim und gingen auch relativ zügig ins Bett denn es war ein langer Tag 😊
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Estación Salto del Agua, Estacion Salto del Agua, Estación Salta del Agua

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android