Satellite
Show on map
  • Day10

    Epilog

    March 12, 2020 in Italy ⋅ 🌙 4 °C

    Die Planung sah vor, vom Lago di Lugano hinunter zum Mittelmeer zu wandern, Doch es ging anders. Bereits in Pavia fand die Tour nach sieben Tagen und einhundertsiebzig Kilometern ihr vorzeitiges Ende. Eine bedrohlich wachsende Pandemie bemächtigte sich innerhalb von zwei Tagen meines Bewusstsein und Unbewusstseins und ließ mich das Weiterwandern unverantwortlich werden. Angst vor dem, was vielleicht kommen würde, geboten meine vorzeitige Rückkehr. Auch der der Schock, zu sehen, wie plötzlich sich vermummte Menschen misstrauisch beäugend aus dem Weg gingen. Mit zu erleben, wie schnell das berühmte italienischen 'dolce Vita' starb, ließ mich gruseln. Eine Apokalypse, die uns in Deutschland in ein paar Tagen vielleicht ebenfalls ereilen würde. Nein, weiter wollte ich nicht. Was ich auf dieser Wandertour bis dahin aber erleben durfte, war überaus positiv. Hatte ich mit einer eher eintönigen Verbindungsstrecke durch die Po-Ebene gerechnet, wurde ich während der Wanderung von der Streckenführung Tag für Tag aufs Neue überrascht. War es der schmale, steile Pfad das Bergmassiv "Campo dei Fiori" hinauf, der schneegepuderte Höhenweg mit spektakulären Blicken über die Po-Ebene hinweg bis hin zu verschneiten Alpengipfeln. Waren es die vielen Kilometer am Ticino und die verzweigten Kanäle entlang oder die Feldwege, die von Hof zu Hof an Feld- und Wiesenrändern vorbei mäanderten. Nicht zu vergessen die Pensionen, die abends ein weiches Bett und und morgens ein stärkendes Frühstück für mich bereits hielten. Geschenkt, dass die E1-Wegmarkierungen hin und wieder in die Irre führten.
    In Conclusio: eine lohnenswerte Tour, die leider unter den negativen Einfluss einer kollektiven Bedrohung geriet. Im Nachhinein betrachtet war der Schlusspunkt für die Wanderung sogar schlüssig, denn Pavia liegt am südlichen Ende des Naturparks "Parco del Ticino". Hier endet ein Abschnitt, etwas Neues beginnt. Ich wusste nicht so recht, wie ich von Pavia weiterkommen wollte. Eine Zugfahrt war als Nächstes geplant, erst ab Tortona sollte es zu Fuß weiter gehen. Doch so recht glücklich war ich mit diesen Plan nicht. Nun gibt mir Corona die Gelegenheit, meine Planung noch einmal zu überdenken. So hat alles sein Gutes.
    Read more

    M S

    Die Menschen wissen auch alles immer besser, "unverantwortlich betitelten Wanderreise"... Die sagen nach der Coronakrise auch hinterher, ich habe es euch doch gesagt, hättet ihr das das und das gemacht....dann wäre das alles so nicht passiert.. Verrückte Welt.... Wir sind alle nur Menschen... in dem Sinne Leben und Leben lassen....Bin gespannt auch auf unser nächstes Treffen, allerdings frühstens in 14 Tagen ;-) Bist du in Eutin? Wenn ja, ist auch ein besserer Ort als Hamburg in diesen Zeiten, meine Meinung....Ich mache jedenfalls HomeOffice und habe demnächst Urlaub...Habe ich mir auch anders vorgestellt...das ist das Leben

    3/13/20Reply
    Michael-wandert

    Jeder betrachtet aus seiner Brille.... Ja, dort bin ich. Ein im Moment idealer Ort. Urlaub, mmmhh. Wohin in diesen Zeiten?

    3/13/20Reply
    f-wipf.ch

    Lieber Michael, Gratulation für den Entschluss zu Wandern. Es ist schwer etwas geplantes, welches viel Vorarbeit benötigt hat und auf das man sich lange freut, abzusagen. Dazu genügt nicht ein leichter Gegenwind. Dass es sich dann zu einem Sturm entwickelt war nicht zu erwarten. Entscheidend ist, dann richtig zu reagieren und darum gratuliere ich zum richtigen Zeitpunkt des Abbruches. Danke für deine Berichte die täglich zu geniessen waren und auf die ich mich immer gefreut habe mit den tollen Aufnahmen. Ich wünsche dir gute Erholung und hoffe wieder einmal von einer Reise zu lesen. Herzliche Grüsse Fredy.

    3/13/20Reply
    Michael-wandert

    Danke, Fredy, für die warmen Worte. Schön, dass dir Berichte und Bilder gefallen habe. Ich habe mir angewöhnt, bald nach einer Tour auch ein Video mit animierten Bildern, selten bewegte Bilder (da braucht man so viel technisches Gerödel) zusammen zu stellen und auf meinem YouTube Kanal zu posten. Dieses Mal habe ich ja aufgrund der Quarantäne besonders viel Zeit dafür und somit wird es schon bald fertig sein. Schau ab und zu auf meinem YouTube-Kanal vorbei.

    3/13/20Reply