Satellite
Show on map
  • Day60

    48 + 49 • Rastlos in Sydney

    September 14, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

    Wo nimmt Mia nur ihre Energie her? Wahrscheinlich von uns, denn wir haben keine mehr (jedenfalls heute nicht).
    Sydney ist eine sehr geschäftige Großstadt und das ganze Gegenteil unserer Nationalpark- und Lagerfeuerromantik. Unseren ersten Stadtbummel starten wir am Martin Place von wo aus man schnell im botanischen Garten ist. Wir weichen ungefähr 1000 ambitionierten und hochmotivierten Läufern aus, die hier einzeln oder in Gruppen in ihrer Mittagspause für den Sydney Marathon trainieren. Entlang der Bucht laufen wir weiter zum Opernhaus mit seiner berühmten Muschelarchitektur, wo Mia unermüdlich Treppen steigt. Nach viel Lauferei - auch durch die Wolkenkratzer - gönnen wir uns in Kings Cross noch einen guten Burger und treten die Heimfahrt an. (Anm. Antje: Kuchen und Eis sind in Australien einfach zu teuer....wie ich mich wieder auf daheim freue :-D)
    Wir treffen uns abends noch mit den Kennas (Verwandtschaft) und überlegen, was wir am prophezeiten Regentag in Sydney tun könnten. Zum Glück war es nur eine Regennacht und kein Regentag.
    Ein Besuch im Taronga Zoo fällt wegen völliger Überteuerung aus. Die Sonne verleitet uns endlich mal wieder einen Strandausflug zu machen. In Manly finden wir einen wunderbaren Stadtstrand und etwas mehr Ruhe, als im hektischen Zentrum. Die Fahrt dorthin mit der Fähre ermöglichte wunderbare Ansichten vom Stadtzentrum und der Hafenbrücke. Nachdem unser Energiebündel einen Powernap gemacht hat, dreht es in in Sand und Wasser hohl.
    Auch nach ausgiebigem herumtoben am Strand wollte Mia am Rückweg nichts verpassen. Schlafen? Keine Zeit. Obwohl die Heimfahrt mit Fähre und Bahn noch zwei Stunden gedauert hat und Mama und Papa im Zug mit vereinten Kräften für Kinderbespaßung sorgen mussten, wurde zu Hause erstmal weitergespielt. Irgendwann war Mias Akku dann doch leer und alle fanden ihre verdiente Ruhe ;-)
    Read more