Montenegro
Čivlak

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day51

    Ulcinj - #Offseason und Gastfreundschaft

    November 1, 2019 in Montenegro ⋅ ☀️ 18 °C

    Mein letzter Stopp in Montenegro. Heute gab es einen Temperatursturz und Regen. Ab jetzt ist Herbst.
    Ich kann mich nicht beklagen. Seit Reisebeginn hatte ich wunderschönes Wetter und vielleicht insgesamt 4 Regentage. Die letzte Woche hatte es tagsüber noch an die 27 Grad. Ich hoffe, es gibt noch ein paar regenfreie Tage, so dass ich in Albanien noch wandern gehen kann.

    Ulcinj hat wunderschöne (gerade menschenleere) Strände und eine schöne Altstadt. Im Winter sind die meisten Backpacker in warmen Gebieten unterwegs. In den Hostels bin ich teilweise alleine, Touristen trifft man selten. Dadurch komme ich viel mit Einheimischen ins Gespräch.

    Ein Mann erzählt mir, er habe vor dem Krieg als Koch in einem Hotel gearbeitet. 90% der Gäste kamen aus Deutschland. Seit dem Krieg habe sich dies geändert. Nun kommen überwiegend russische Touristen. Die deutschen Menschen wüssten kaum mehr, dass es das Land Montenegro gibt. Allgemein kann ich sagen, dass die Meinung vieler deutscher Menschen, mit denen ich zu Hause gesprochen habe, bezüglich Osteuropa eher kritisch oder negativ ist. Es ist schade, dass der Krieg solche Nachwehen zeigt. Von Bosnien und Montenegro kann ich bisher nur Positives berichten, was das Reisen angeht. Ja, es sind auch muslimische Länder. Aber ein Kopftuch muss man nur in den Moscheen tragen, die Menschen hier sind sehr hilfsbereit und gastfreundlich, das Essen schmeckt fantastisch und alles ist relativ günstig. Ich bin schon durch westliche europäische Länder gereist, in denen ich mich nicht so wohl gefühlt habe... Heute hat ein Montenegriner (wieder ein ehemaliger Koch - jetzt Rentner) gefüllte Weinblätter und noch ein Nudelgericht für mich gekocht. :)
    Read more

  • Day104

    Long Beach

    July 13, 2021 in Montenegro ⋅ ☀️ 30 °C

    Ulcinj;
    Hmm was sägemer doo...?
    Absolut so gar ned üses Deng- voll rambazamba öberall😬🙈
    Blöderwiis hemer usgrächnet det, noch diverse Recherche, es Hotel för zwöi Nächt bueched😂🙈

    „Es esch emol öpis anders“😬
    Read more

  • Day31

    Montenegro

    August 20, 2021 in Montenegro ⋅ ☀️ 30 °C

    UUPPS, doppelt geschrieben ...Sorry!Nun aber ein paar Eindrücke von Montenegro :Wir haben direkt zu Beginn die Abkürzung mit der Fähre in Kamenari nach äLepetani genommen .Der Ticketverkauf -15€- war sooo unkompliziert...da ist ein Busfahrschein in Deutschland zu lösen echt Stress.
    Hier ist es an den Stränden in den Badeorten brechend voll- ein Liegestuhl und Sonnenschirm neben dem anderen .So ähnlich wie in Rimini in den 70er Jahren . Die Strassen sind eng und ständig springen uns Leute mit Luftmatrazen und anderem "Gummigetier" vor den Bus .Sehr anstrengend hier zu fahren . Alles an der Küste entlang. Gebaut wird hier ohne Ende und so sieht man total verfallene Gebäude neben Luxus Hotel Resorts ...sehr krass diese Unterschiede !
    Das letzte Stück in Montenegro von Ulcinj bis zur Grenze nach Albanien geht durch ein Weinanbau Gebiet,hier stehen sehr schöne Häuser und die Landschaft ist leicht hügelig und sehr grün .
    Read more

  • Day14

    Ulicinj: Liman I

    September 2, 2021 in Montenegro ⋅ ☀️ 26 °C

    Die letzten beiden Tage in Ulcinj verbrachten wir an dem Strand in unserer Nähe. In der kleinen Bucht war nicht viel los und das Wasser war sehr schön.
    An einem Nachmittag gaben wir der Altstadt noch eine Chance, doch im Hellen war es leider auch nicht besser. Eine schöne Stelle haben wir gefunden.Read more

  • Day12

    Ulcinj: Liman I Beach & Altstadt

    August 31, 2021 in Montenegro ⋅ ☀️ 25 °C

    Unsere letzte Station in Montenegro war Ulcinj. Da der Weg zu unserer Unterkunft von der Bushaltestelle aus lang war, stiegen wir in ein Taxi. Zum Glück für uns, denn es war bergig und die Wohnung war nicht dort, wo sie sein sollte. Gemeinsam mit dem Taxifahrer haben wir sie aber gefunden.
    Den Rest des Tages verbrachten wir an dem Strand Liman 1, der nicht weit von unserer Unterkunft entfernt lag.
    Am Abend gingen wir in die Stadt, zunächst entlang der Strandpromenade, die nicht besonders lang oder schön war, nur überfüllt. Dann ging es in die Altstadt, die uns leider gar nicht gefallen hat. Die Wege dort verlaufen nicht intuitiv, sind teilweise Schutt und Asche und der größte Teil besteht aus Restaurants und Apartments. Wir wollten nochmal bei Tag hierher kommen und uns ein neues Bild machen.
    Read more

  • Day13

    Ulcinj: Wanderung zum Sandstrand

    September 1, 2021 in Montenegro ⋅ ☀️ 26 °C

    An diesem Tag waren wir zu lange zu Fuß unterwegs. Auf dem Weg zum Sandstrand, kauften wir unsere Tickets nach Albanien und mussten dann noch den Weg zum Beginn des „Ulcinj Walk“ finden, der kurz vor dem langen Sandstrand endet. Der Weg war okay, aber kein Highlight. Angekommen, gingen wir direkt ins Meer, um uns abzukühlen. Das Wasser war klar, es ging sehr flach rein - perfekt um rumzublödeln. Wir liefen den Strand etwas entlang, denn hier gab es Muscheln. Auf dem Rückweg wollten wir mit dem Taxiboot fahren, allerdings fuhr das letzte schon um 16.30 Uhr. Also machten wir uns später auf den Weg zur Straße, die Aussichten auf einen Bus waren schlecht, doch das Glück war auf unserer Seite: es kam ein Colectivo nach Ulcinj Stadt. Also stiegen wir ein und konnten uns den größten Teil des Weges sparen.Read more

  • Day20

    Ulcinj, südlichster Punkt unserer Reise

    July 6, 2019 in Montenegro ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir sind um 17.00 Uhr nach einer wunderbaren Tour am Miami Beach Camping angekommen. Feiner Strandstrand, ungewohnt für Jugo-Fans. Wir können die Berge Albaniens schon sehen. Der Strand könnte auch in Rimini sein, eine Liege folgt der nächsten!
    Die Temperatur fällt heute Nacht nicht unter 23°, morgen sollen es wieder 32° werden. Also jeden Tag Sonne pur.
    Read more

    Gerhard Neuhaus

    Könnt ihr das Meer sehen?

    7/6/19Reply
     
  • Day21

    Ulcinj Southern Montenegro

    June 1, 2019 in Montenegro ⋅ ☀️ 21 °C

    I set off from Zabljac in the mountains of North East Montenegro in 7c temperature with my boots still damp and my spirit a bit low. The sun soon came out and the scenery is stunning . My reason for that destination was because it is surrounded by 22 peaks over 2000m and 17 lakes. The roads were very good and I didn't take that unmade road of the day before.
    The ride to Ulcinj took about five hours including stops. It's not that far but it is very twisty, great on the bike. I had to stop to remove my jumper when I came down from the mountains and the temperature rose to 23.
    The host here is like the people in Mostar and can't be more helpful. He got a pressures washer and together we washed the mud off the bike then he took me on his scooter (without helmets) into town to a mobile phone repair shop and as I write he has gone to see if it is fixed or it is dead. I'm staying here two nights to sort out the phone and decide where next.
    I've just had breakfast. They don't serve it so I went to a corner shop and bought. A loaf of bread, tuna paste, ham paste, 2 eggs a carton of milk a box of peach juice, a yoghurt for 3.5 euros. The locals tell me compared to this Albania is cheap. More photos will be added when I get a phone working. The one you see is taken with the tablet from my balcony outside my very nice room which cost €25 a night.
    Read more

    Hello Peterken, thanks for the beautifull pictures and stories, hope your phone will be fixed! Keep up the good spirit we are all praying for some dry weather. ;-)

    6/1/19Reply

    Hello Peter We have been in Yorks dales and are enjoying reading your adventures and pics. Hope the hair dryer sorts out the mobile and the warmer weather and coast lifts your spirits

    6/2/19Reply

    All the best Mike and Kate

    6/2/19Reply
    3 more comments
     
  • Day22

    Ulcinj bei Nacht

    July 8, 2019 in Montenegro ⋅ ☀️ 27 °C

    Gestern waren wir in der Altstadt. Unten am Hafen ist die Flanier- und Partymeile. Beeindruckend schön. Multikulti wo man hinschaut. 70 % der Einwohner sind Moslems, sieht man auch an den vielen Moscheen. Wenig westl. Urlauber, viele Albaner, Serben, Russen, Kosovaren. Die Partymeile ist bis 2.00 Uhr geöffnet, hier wird das Geld verdient. Sieht man an den vielen SUV'S der Einheimischen. Alle aber sehr freundlich und hilfsbereit. Insgesamt ein preiswertes Urlaubsland. Mit dem Umweltbewusstsein hapert es noch ein wenig, da ist Kroatien deutlich weiter.
    Laut Google Maps sind es bis nach Hause 1.691 Km.
    Morgen fahren wir langsam wieder zurück. Nächster Halt wird Budvar.
    Read more

  • Day41

    Ulcinj

    June 4, 2018 in Montenegro ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Sandstrand von Ulcinj gehen wir ein wenig baden, brechen aber nach 2 Nächten auf und verlassen Montenegro deutlich früher als ursprünglich geplant. Wir haben uns eigentlich von Montenegro sehr viel versprochen, aber leider ist hier schon genau der Tourismus angekommen, dem wir eigentlich ein Stück weit aus dem Weg gehen wollten. Wenigsten war zum Glück noch nichts los. Die Vorstellung wenn alle Liegen belegt sind ist der Horror.Read more

You might also know this place by the following names:

Čivlak, Civlak