Montenegro
Orlina

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 100

      Hohe Berge - enge Schlucht

      July 7, 2023 in Montenegro ⋅ 🌙 20 °C

      Nachdem wir schon Besuch von drei Kühen hatten, kommt um kurz vor 8 Uhr der Nationalparkranger vorbei und kassiert die Nationalparkgebühren (pro Person fünf Euro und fürs Übernachten drei Euro). Über die Hochebene fahren wir durch die faszinierende Berglandschaft. Sonne und tiefhängende Wolken wechseln sich ab, so dass die Sicht manchmal nur 50 Meter beträgt. Dann klart es wieder auf und der Blick auf die Berge und blühende Bergwiesen ist wieder frei. Wir nähern uns dem Piva Stausee und stoppen am ersten Aussichtspunkt. Am Ende windet sich die Serpentinenstraße oftmals in dunklen Tunneln nach unten.
      Der größte Stausee Montenegros überflutet die Kleinstadt Plužine, die in einem weitläufigen, tiefen Tal lag. Ihre Einwohner wurden in das am Ufer des Stausees neu errichtete Plužine umgesiedelt. Und jetzt wird dort eine neue Kirche mit goldenen Kuppeln errichtet. Die Schlucht ist sehr schmal und sehr tief. Die schroffen, fast kahlen Felswände ragen hoch empor und die Straße schlängelt sich entlang des smaragdgrünen Wassers. Auf dem Weg bis zur Grenze nach Bosnien-Herzogowina fahren wir innerhalb von 17 Kilometern durch 55 Tunnel. Manchmal sind es nur kurze Durchbrüche und dann dunkle Tunnel bis zu 600 Meter lang. An der Mratinje-Talsperre stoppen wir kurz und blicken die 220 m hohe Staumauer hinunter. Ein kleines Stück weiter überspannt die Mratinje-Brücke die Schlucht und bietet ein spektakuläres Panorama. In Plužine nehmen wir einen kleinen Imbiss zu uns und als wieder der Regen am Nachmittag einsetzt, fahren wir doch weiter. Am Slansko Stausee finden wir einen Platz für die Nacht.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Orlina

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android