New Zealand
Arthur’s Pass Station

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day114

      Slack pack the Goat Pass Trail

      January 23 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

      Heute morgen ging es mit ganz leichtem Rucksack - Wasser, Mittagessen und Regenjacke - um halb sieben mit dem Shuttlebus mehr oder weniger an die Stelle zurück, an der wir gestern aufgehört haben.
      Den nächsten Abschnitt macht man entweder mit den schweren Rucksäcken in zwei Tagen oder man kann ihn mit dem leichten Rucksack - slack pack - in einem Tag schaffen.
      Es war soo schön mal einen so schön leichten Rucksack zu haben. 😊
      Die offizielle Zeitangabe sind gute 14 Stunden - 9 Stunden bis zum Goat Pass.
      Bis zu dem Pass ging es die ganze Zeit einen Fluss 'hoch'. Wir haben den Fluss unzählige Male durchquert und sind die meiste Zeit über die Steine links und rechts am Flussbett 'geklettert' - es war sehr angenehm das ohne einen schweren Rucksack machen zu können. Die Landschaft war sehr schön. 😊 Durch den Fluss und links und rechts die Berge. Es war aber auch sehr anstrengend.
      Wir haben es in 5 Stunden bis zur Goat Pass Hütte geschafft und da erst mal was gegessen. 😋
      Gut gestärkt ging es dann über den Pass auf der anderen Seite wieder runter. 😃 Der Teil war deutlich einfacher, es gab zum Teil sogar Stege über die man gelaufen ist und es ging eher angenehm runter und nicht all zu steil.
      Auch hier sind wir viel einem Fluss gefolgt, der Weg ging aber auch öfters durch den Wald.
      Die letzten 4 km hätten vielleicht nicht mehr sein gemusst, aber es war ein schöner trail.
      Am Ende war das Ziel es bis 16 Uhr wieder nach Arthur's Pass zu schaffen, um noch einen Kaffee zu bekommen. 😅
      Wir waren in halb vier am Ende des trails und brauchten dann noch einen hitch.
      Es war nicht ganz so viel los, aber das dritte Auto hat angehalten und uns mitgenommen. 😊 Kaffee und Kuchen waren gesichert und wohl verdient. 😃
      Wieder am Zelt hieß es dann erst mal Rucksack wieder packen und vor allem meine zweite resupply box, die ich hier her geschickt habe im Rucksack verstauen. Es wird wieder schwer, aber es ist dieses Mal 'nur' Essen für gut 4 Tage.
      Wir wollten eigentlich heute Abend noch mal in den Pub, aber der hatte heute zu. 😔 Dann werden unsere Rucksäcke eben schon etwas leerer. 😃
      Read more

    • Day113

      Harper Pass Bivvy nach Arthur's Pass

      January 22 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

      Das war so eigentlich gar nicht geplant. 😅
      Heute morgen ging es erst mal zum Harper Pass hoch. Es ging beständig hoch, war aber nicht soo steil.
      Gestern Abend hatten wir noch strahlend blauen Himmel, heute morgen hatte es sich aber sehr zu gezogen. Zusammen mit Jonas und Malin waren wir um kurz nach 10 Uhr an der Lock Stream Hut und haben eine kurze Pause gemacht.
      Wir wussten, dass wir heute die zwei 'größten' Flüsse zu durchqueren haben und da das Wetter nicht soo super aussah, haben wir überlegt anstatt in der nächsten Hütte zu übernachten, machen wir dort 'nur' Mittag und durchqueren die Flüsse noch heute.
      Gesagt, getan. Das hieß dann aber auch ein straffes Tempo - die nächsten 8 km haben wir in unter zwei Stunden gemacht und das war keine flache Straße. 😅
      Kurz vor der Hütte sah man den Regen und wir haben unsere Mittagspause noch ein bisschen 'vertagt' und sind durch die Flüsse.
      Wir sind durch einen durch, den ich nicht wirklich als Fluss wahrgenommen habe und beim zweiten meinte ich zu Ben 'Ist das jetzt der erste?' Und er meinte - nee, der Zweite. 😃
      Der zweite Fluss reichte dann bis über meine Knie, aber auch der war gut zu durchqueren. Und dann gab es endlich etwas zu essen. 😅
      Außer drei Tropfen haben wir aber keinen Regen abbekommen. 😊
      Von da waren es 'nur' noch gut 8 km bis zum Highway und noch relativ früh, dass wir optimistisch waren, da noch einen hitch nach Arthur's Pass zu bekommen - Arthur's Pass liegt nämlich nicht auf dem Trail.
      Kurz bevor wir zum Highway gekommen sind, haben uns drei hiker überholt und ich meinte noch zu Ben, vielleicht haben die ja ein Auto. 😉 Und tatsächlich, als wir zum Parkplatz gekommen sind haben sie gerade alles ins Auto gepackt und sind durch Arthur's Pass gefahren und so mussten wir nicht mal warten und konnten gleich mitfahren. 😊
      So waren wir auf einmal wieder in der Zivilisation, womit wir heute noch gar nicht gerechnet haben. 😃
      Als erstes sind wir in das eine Café hier am Ort gegangen und haben uns einen Kaffee und einen Kuchen geholt. 😅 Dort haben wir viele bekannte Gesichter wieder getroffen, dass war sehr schön. 😊
      Es gibt eine Unterkunft, wo gefühlt alle TA hiker sind und da haben wir auch unsere Zelte aufgebaut. Jonas und Malin haben auch recht schnell einen hitch bekommen und sind auch gut hier angekommen.
      Es gibt einen Pub hier am Ort, der recht früh schließt, also sind wir da recht schnell hin und haben was gegessen und mit den anderen gequatscht, die ich zum Teil seit der Nordinsel nicht mehr gesehen habe. 😊
      Read more

      Traveler

      Wunderschön 🤩

      Traveler

      Danke 😊

       
    • Day34

      Arthurs Pass & Devils Punchbowl

      January 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Die Fahrt über den Arthurs Pass ist wunderschön.

      Wir stoppen am Castle Hill - die Felsen sehen völlig anders aus, als alles andere drum herum. Ein heiliger Ort der Maori, man spürt beim Wandern warum das so ist.

      Im Mountain House haben wir 4 Betten im 8er Zimmer gebucht, die letzten freien Betten 😊
      Lustig ist es, wir kochen und haben nette Gespräche mit anderen Backpackern.

      Am nächsten Tag dann Wanderung zum spektakulären 131 Meter hohen Wasserfall - Devils Punchbowl. Sehr beeindruckend.

      Stefan hofft auf weitere Zug Begegnungen. Da der Pass steil ist, wird der Zug von 6 Lokomotiven gezogen. Im Tal startet er mit 2 Lokomotiven.
      Read more

      Traveler

      Wow so schön! 🤩

       
    • Day44

      Goat Pass

      December 17, 2022 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      Die letzte steile Etappe vor Arthurs Pass stand an, einem kleinen Gebirgsort, in dem auch Keas anzutreffen sind. Zuvor ging es aber noch zum Ende des Flusstals, um in das nächste Seitental aufzusteigen.
      Das Tal erforderte viele Querungen, ich dachte bisher, dass ich das ganz gut drauf habe. Nach einem Tag Regen sah das aber anders aus, ich musste zweimal abbrechen und konnte den markierten Weg nicht folgen. Hüfttiefes Wasser mit starker Strömung ist kaum zu meistern. Ich verlor dabei meine Flasche und später beim wandern auch einen Stock, der leider umknickte. Um allein einen schwierigen Fluss zu queren, ist es hilfreich einen starken 2 Meter langen Stock in den Fluss zu stecken und in einem Halbkreis um diesen herum zu einem halbwegs sicheren Stand zu gelangen. Das wiederholt man dann so oft wie nötig.
      Gegen Mittag erfragte ich die Wetterbedingungen und es reichte für den letzten Pass, dieses Abschnittes. Der Weg führte mit vielen Flussquerungen, die anfangs ganz schön hart waren, sanft bergan. Gegen Ende des Passes verlief der Weg im Fluss durch viele Gumpen und es machte richtig Bock. Ich bin zwar derbe platt von zwei sehr langen Tagen, dafür kann ich aber morgen absteigen bevor der nächste Regen fällt und einen ganzen Tag essen und faulenzen.
      Read more

      Traveler

      Essen und faulenzen sind doch mit die schönsten Motivationen

      12/18/22Reply
      Traveler

      Was für eine abwechslungsreiche, wilde Gegend! Wasser von oben und von unten ist kein Vergnügen.

      12/18/22Reply
      Traveler

      Das mit dem Stock ist ärgerlich, aber ich kann mich erinnern, dass du schon einen schlimmeren "Stockabknicker"

      12/20/22Reply
      Mischa Zerell

      Ja, diesmal bin ich OK aber ich kann kein Zelt mehr aufbauen, habe nun einen Ast in der anderen Hand

      12/21/22Reply
       
    • Day45

      Arthurs Pass

      December 18, 2022 in New Zealand ⋅ 🌧 11 °C

      Die Hütte auf Passhöhe war nett, meine Bubble dort auch, viele planen aber ihre Auszeit um Weihnachten und sind nur noch ein paar Tage mit am Start.
      Wir starteten gegen 7 Uhr, es war ein üblicher Passabstieg über viel Geröll einen Flusslauf entlang. An Wasserfällen immer steil den Hang hinauf um sie zu umlaufen und später häufiger Seitenwechsel durch schnell strömendes Wasser, trotz Regen die Nacht aber leichter als beim Aufstieg.
      Beim Abstieg überflogen mich vier Keas und krächzten lauthals, diese Tiere habe ich vorher nur in Dokumentationen gesehen.
      Am Talgrund folgte ich dem Fluss bis zum Highway. Ich bekam einen schnellen Hitch auf der Hundedecke und gelangte so zum Bergdorf Arthurs Pass. Das besteht aus zwei Cafés und einem überteuerten Store. Dort gibt es sesshafte Keas als Attraktion, die zähle ich aber nicht als Wildtiere.
      In meinem Resort "The Sanctuary" traf dann nach und nach der Rest ein und wir chillten zusammen einen Nachmittag herum. Bill der Gastgeber ist ein dem Wandern verbundener Aktivist, der für eine kleine Mark eine Oase für TA Wanderer geschaffen hat. Heißes Wasser in der Dusche, ein großes Wohnzimmer mit Küche und Räume mit ein paar Etagenbetten.
      Er pflegt die Wege hier um seinen Ort herum und fährt auch den ein oder anderen zum Start seines Trail.
      Read more

      Traveler

      Komfort ist zwischendurch auch ganz nett.

      12/18/22Reply
      Traveler

      Die Kea‘s - ich hoffe, wir treffen sie auch die lustigen Papageien 😉

      12/19/22Reply
      Mischa Zerell

      In Arthurs Pass sind ein paar gefütterte Sesshafte.

      12/19/22Reply
      Traveler

      Wo willst du denn Weihnachten sein?

      12/19/22Reply
       
    • Day81

      Arthurs Pass

      January 19, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

      Heute Morgen schauten alle ganz gespannt aus der Hütte, aber natürlich war kein Kiwi zu sehen. Nachts hatte ich aber zumindest den Ruf eines Weibchens gehört. Der Mensch in der i-sight am Arthurs Pass bestätigte, dass dort mehrere Kiwis leben...

      Heute waren alle gegen 7h fertig und Michael, Ralph und ich liefen gleichzeitig los. Ich hatte heute Nacht meinen Plan geändert und wollte nach 15km nach Arthurs Pass trampen (20km}. Eigentlich geht der Weg zu Fuss über den Goat Pass, aber meine Schuhe haben überhaupt keinen Grip und Halt mehr und die beschriebene Kletterpartie erschien mir doch zu riskant...

      Der Weg folgte weiter dem Fluss, war aber nicht oder nur sehr minimalistisch markiert. Wir waren nur am Suchen und Flussqueren. Bei den Aussentemperaturen war es aber eher angenehm, wenn Füsse und Beine nass wurden. Zweimal ging mir das Wasser bis zu den Shorts...

      Als ich die Straße erreichte, hielt erstmal wieder keiner an. Gegenüber war ein Parkplatz, von dem ein junger Mann Richtung Brücke lief. Er fragte, wo ich hinwollte und brachte mich dann zu seiner Frau (mit 3 Kindern), die das gleiche Ziel hatte. Perfekt! Zwischendurch hielten wir an 2 Aussichtspunkten, an einem sogar mit einem Kea. (Keas sind grüne, freche Papageien, die Gummi mögen.
      Leider sind sie vom Aussterben bedroht).

      Um 12.30h war ich am Sanctuary, wo Bill mein Päckchen mit neuen Schuhen und ein paar Backcountry Meals für mich gelagert hatte. Ich bezog ein lustiges kleines Haus in der Tonne mit einem Bett und super Ausblick 😂

      Ralph und Clara sind auch hier, wir gehen gleich zusammen Abendbrot essen.
      Morgen geht's weiter...
      Read more

      Traveler

      Ich habe den Eindruck, je länger Du unterwegs bist, um so besser geht es Dir auf allen Ebenen....genieße grad Deine Berichte als Sonntagsfrühstück...🤣😍🤗

      1/19/20Reply
      ChrisWanderLust

      Ja, mir geht es super 😃

      1/19/20Reply
      Traveler

      Prima, dass es dir so gut geht Auch der Seele ? Ich bin ein kleines bisschen neidisch 😘💗🌞

      1/19/20Reply
      5 more comments
       
    • Day122

      Arthur‘s Pass

      February 23, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

      Die Anfahrt zum Arthur’s Pass war regnerisch und kalt. Der Arthur‘s Pass ist mit seinen 920 Metern der höchste der Südinsel Neuseelands. Vom Parkplatz führte uns ein kurzer Spaziergang zur Aussichtsplattform der Devil‘s Punchbowl Waterfalls. Da das Wetter in den Bergen wieder kälter ist, waren wir sehr froh um unser Heizöfeli.
      Sonntag, 04:15 Uhr, Zeit zum aufstehen und raus in die Kälte. Da der Leer-/Neumond bevorsteht und die Milchstrasse hervorkam, sind die Sterne besonders gut sichtbar. Nachdem Marco sehr coole Aufnahmen gemacht hatte, schlüpften wir nochmals unter die warme Decke und schliefen wieder ein. Der blaue Himmel rief nach einer Wanderung und so machten wir uns auf zum Scott’s Track, welcher zum Avalanche Peak führt. Für uns gings jedoch nur bis zur Baumgrenze. Der Weg war steinig und oftmals auch sehr steil. Über der Baumgrenze konnten wir die Devil’s Punchbowl Waterfalls, welche sich auf der gegenüberliegenden Seite befinden, betrachten.
      Read more

      Traveler

      Wow... mega schön💫

      2/23/20Reply
       
    • Day17

      Arthur's Pass

      January 5 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

      Today we started making our way over to the west coast of the south island. We started off with a scenic drive down the coast from Kaikoura and then dove inland just shy of Christchurch to cross through Arthur's Pass. We were worried that the forecasted rain would mean the views were all socked in and the driving more treacherous, but we ended up having sun until about the last 10km of the drive. It was beautiful! I took a lot of photos through the windshield on the camera and will add those later. Upon arrival we decided to do a quick waterfall hike before making dinner. We donned our matching rain jackets for the first time and set off for Devil's Punchbowl Falls! The waterfall comes into view nearly from the trailhead before climbing a lot of stairs to reach the base!Read more

      Traveler

      Just amazing!!

      1/5/23Reply
      Traveler

      Love it! And the matching jackets are nice!

      1/6/23Reply
       
    • Day29

      Arthur's Pass

      February 13, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

      Heute habe ich die neuen Wanderschuhe gleich ausprobiert und für gut befunden! Wir haben am Arthur's Pass zwei Wanderungen gemacht. Die erste ging zum Devils Punchbowl Waterfall. Der Aussichtspunkt war ganz cool, reichte uns aber nicht. Also sind wir noch etwas weiter hoch geklettert. Hier war die Aussicht genial und keine weitere Menschenseele. Die zweite Wanderung verlief am Berg entlang, wo wir noch weitere kleine Wasserfälle entdeckten. Im Anschluss fuhren wir an die Westküste zu unserem Campingplatz bei den Pancake Rocks, welche wir uns morgen anschauen werden. Der Campingplatz Punakaiki Beach Camp liegt direkt am Strand und hier ist wohl eine Veranstaltung mit super vielen Cross Motorrädern. Daher wurde gerade am Strand Musik gespielt und hier ist richtig was los. Mal sehen, was der Abend noch so bringt. Wir genießen unser Leben jetzt mit einem Somersby beim Sonnenuntergang direkt am Strand.Read more

      Traveler

      Hallo meine liebe Joana, dass ist ja alles ein Traum was ihr erleben dürft. Jenny war letztes Jahr auf Kuba mit Delfinen sie war genauso begeistert wie du. Habt noch eine schöne Zeit und kommt gesund wieder zurück liebe Grüße auch an Joana

      2/13/20Reply
      Traveler

      Oh, wie schön. 🐬 Ja die werden wir uns nocb machen, danke. 😊😘

      2/14/20Reply
      Traveler

      ( schwimmen)

      2/13/20Reply
       
    • Day164

      Arthur's Pass

      February 15, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

      De Arthur's Pass verbindt de oostkust met de westkust en loopt door het midden van de Southern Alps. Spectaculaire uitzichten gegarandeerd! Onze laatste grote wandeling was een pittige! Op een afstand van amper 2,5km stegen we 1100 meter. We deden er 3 uur over! Onze inspanningen werden gelukkig beloond. Enkele kleurrijke kea's maakten het plaatje compleet. Miel kon zich verder ook uitleven op de boulders van Castle Hill en in een ondergrondse grot waar een rivier door loopt (Laura haakte na enkele meters af).Read more

      Elke Vermeiren

      😍

      2/19/18Reply
      Traveler

      Maf zo schoon!

      2/20/18Reply
      Laura Boven

      😍😍

      2/22/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Arthur’s Pass Station, Arthur's Pass Station

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android