Your travels in a book:

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

New Zealand

Selwyn District

Here you’ll find travel reports about Selwyn District. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.
  • Day245

    "And I miss the way, you make me feel, it's real. We watch the sunset over the castel on the hill"

    Nein, mit dem Lied von Ed Sheeran hat Castel Hill nix zu tun, außer, dass ich das Lied die ganze Zeit im Kopf hatte. 😂
    Diese lustigen Kalkstein Formationen erinnerten die Leute nur früher an die Ruinen eines Schlosses auf einem Hügel. Naja, kann ich mit viel Fantasie nachvollziehen 😉
    Es macht aber auf jeden Fall Spaß dort herum zu wandern und zu klettern, auch wenn das Wetter vllt nicht ganz so schön war.
    Von dort aus habe ich dann noch zwei amerikanische Hitchhiker bis zum Lake Tekapo mitgenommen, die sich sogar mit etwas Spritgeld bedankt haben. 😊
    Read more

  • Day94

    Gestern vorgekocht, heute alles eingepackt und ab ging es mit Sylvie auf den Arthur's Pass. Eine der wenigen Strecken von Ost nach West auf der Südinsel. Gefahren sind wir bis zum Otira Viaduct, also ca 160 km und damit eine der längsten Tagestouren, die wir hier machen werden.

    Gelohnt hat es sich auf jeden Fall (und nach Argentinien sind 160 km über Berge hin und zurück ja auch lächerlich wenig Strecke). Die Landschaft ist abwechslungsreich und einfach atemberaubend. Ob das auf den Fotos so zu sehen ist, wissen wir nicht, aber wir waren ja da.

    Erster Stop war ein Flusslauf am Cheeseman Skigebiet, danach ging es zu einer riesigen Höhle. Dort sind wir auch auf die benachbarten Felsen gekraxelt. Weiter zum Lake Pearson und zum eigentlichen Ort "Arthur's Pass" und zum Otira Viaduct. Dort haben sich zwei Kea Vögel auf Sylvie gesetzt und probiert die Türdichtungen zu essen. Sehr eigenwilliger Geschmack die Burschen.

    Eine kleine Wanderung eingeworfen über den Dubson Nature Walk. Zum Deathdingsbums Wasserfall (131 m hoch) und auf dem Rückweg nochmal zu den Steinen auf dem Bild. Ja, da oben auf dem 2. Stein von rechts ist ein Mensch.

    Abwechslungsreicher Tag mit wunderbarer Natur, guter Musik über die Bluetooth Box, die wir aus Mangel an guten Radiosendern jetzt auf das Armaturenbrett gebaut haben, und einem netten Abend mit Cider und Tomatenthunfisch Salat daheim bei Noelene.

    Wann Julias Rucksack kommt, bleibt weiter fraglich. Immerhin antworten Sie nun, seit wir über Facebook Druck gemacht haben.

    Hier in NZ weiß man endlich mal warum so ein Auto einen 1. Gang und Bremsen hat. Geht ordentlich hoch und runter im Vergleich zu unserer Flachlandheimat.
    Read more

  • Day21

    Der dritte Morgen in Franz Josef begann wieder mit dem Blick auf das Wetter. Der dritte Morgen in Franz Josef brauchte die Ernüchterung, es wird keinen Helikopterflug geben. Die Wolken hingen noch tiefer als die Tage zuvor. Also einen Kaffee trinken, die Koffer ins Auto und ab zum Arthur's Pass. Vor uns lag wieder eine herrliche Straße mit grünen und bergigen Passagen. Der Tank wurde einen Ort weiter noch für 2,12$ statt 2,30$ gefüllt und ab gings. In Hokitika machten wir einen Halt um etwas Proviant kaufen. Der touristische Hafenort war einen kleinen Stadtrundgang wert, mehr aber auch nicht im Regen. Kurz darauf folgte schon der erste Anstieg und die ersten Panoramablicke. In Arthur's Pass Village nahmen wir uns die Zeit für ein Käffchen und hofften auf besseres Wetter für den nächsten kleinen Trail. Es zog sich eher zu und somit ging es in alte Bealey Hotel, was schon seit 1865 den Weg der Goldgräber säumt. Die zehn Minuten Fahrtzeit brachten sonniges Wetter und einen herrlichen Blick vom Hotelzimmer auf das breite, kaum gefüllte Flussbett. Abends sind wir dann doch nochmal los, alleine der Name Devil's Punchbowls machte den Trail zum Wasserfall zum Muss. Der Regen vorzog sich und die Aussicht war beeindruckend. Mit einem Bier im winzigen Zimmer ließen wir den Tag ausklingen.Read more

  • Day245

    Ein Pass von der Westküste zur Ostküste durch wundervolle Berglandschaft.
    Eigentlich wollte ich hier wieder ein paar Tage wandern gehen, aber das Wetter spielt zur Zeit mal wieder verrückt. Ein Zyklon nach dem nächsten...
    Daher bin ich nur mit dem ein oder anderen Fotostop durch gefahren.

  • Day32

    Traumhafte und angenehm steile Besteigung von Avalanche Peak 1833m bei Arthur's Pass bei besten Bedingungen. Tolle Rundtour entlang unterschiedlicher Kämme im Auf- und Abstieg, mit schönem beidseitig ausgesetztem Gipfelgrat.

  • Day31

    Nach einer spooky Nacht im Gladstone Grand Hotel in Fairlie, ein runtergekommener Schuppen in dem man auch einen Horrorfilm drehen könnte, Fahrt über den schönen Arthur's Pass in die Alpen. Längerer Stop im idyllischen Bouldergebiet Castle Hill, wo man sich etwas in den Felsen austoben kann. Entspannter Abend vor dem Kamin in unserer Berghütte in Arthur's Pass Village.

  • Day32

    Gegen Abend noch Caving Tour im hüfthohen eiskalten Wasser des Cave Stream - 1km langer recht reißender unterirdischer Fluss in einer Höhle! Ziemlich kalt, man sah sogar den Atem. Eigentlich sehr spassig, Linda hat sich aber in der Mitte stark den Knöchel vertreten und konnte nicht mehr auftreten - ab dem Zeitpunkt war es mehr Survival Modus, aus dem eiskalten Strom in der Höhle irgendwie lebend rauszukommen, insbesondere durch die Kletterpartie am Schluss. Morgen geht es eh nach Christchurch, wenn nicht besser Zwischenstop im Krankenhaus..Read more

  • Day11

    We woke up to a rainy south island east cost, with no cellphone reception to check the weather elsewhere. We started driving west in the hope that we will have better luck weather wise.

    We drove through Arthur's pass which is renowned for its scenic views of the so called southern Alps, but we saw only the foot of the mountains and rain clouds.

    After 6 hours of driving we arrived at the west coast where the sun was shining. We could only look back and see the beautiful mountains behind us. Its a shame we did not get to see it in the pass, some you win some you lose I guess.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day55

    We awoke to a fresh layer of snow…there goes our planned hike for the pass. I’ll have to come back here someday, they have some great off track hikes in this region. Just need some river crossing and avalanche training.

    We opted to flee the frigid weather and make the long drive up to Nelson (only 5 hours, longest drive yet). Along the way we finished our first audio book Dune and have now started Lord of the Rings which the surrounding landscape really brings alive.

    We have arrived at Nelson which feels like a big city compared to the recent places we have been. We have settled in to plan our next 4 day trek in Abel Tasman and treated ourselves to a movie night.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Selwyn District, Selwyn-Distrikt, District de Selwyn, Distretto di Selwyn, 셀윈 구, Daerah Selwyn, ضلع سلوائن, Селуин

Sign up now