Your travels in a book

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up

Selwyn District

Here you’ll find travel reports about Selwyn District. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.
  • About twenty minutes down the road we found luckily a quiet spacious and free campground where we pitched our tent surrounded by the mountains, some sandflies and later on even some Te Araroa walkers which I had a good chat with a made happy with Snickers and snacks we had in the trunk of our car and didn't wanted them ourself anymore.

  • After about four hours we reached tired but happy the summit and got to each our lunch which we took with us and got some rest for a while. It was definitely worth it! Even though this extremely steep ascent marked, looking backwards, for me the end of fun and interest of longer hikes...

  • After a while, the most strenuous part has been finished and we got above the tree line. From here it was still a upwards ascent, but got closer to walking rather than climbing. And in addition we got better views towards our surroundings.

  • This week we are helping out with the TransNZ Enduro, a 5-day epic mountain bike race covering some of the best riding spots on the South Island. We arrived on Friday afternoon to get to know the other crew and be briefed on what's involved in the role of course marshal.

    The next day we had a sneaky preview of the first day's stages on a marshal pre-race ride which took us through some amazing native beech forest and had us all stoked for the next days racing! The first 2 days of the race are based in Craigieburn, just over an hour from Christchurch and feature an amazing variety of riding, from loamy beech forest, to steep exposed ski field scree, to loose dusty downhill tracks.

    Two unbelievable days of racing went down before we started the long drive to Queenstown for the rest of the week's action! It feels like a return home for us after having just come from 2 and a half weeks of biking there ourselves, and we are excited to re-run some of our favourites!

    Ben
    Read more

  • For the descent we got fortunately another, easier route downwards prepared by the DOC which didn't involve as much climbing and scrambling but more solid walking.

  • First the first two hours or so we did nothing but scrambling up pretty much straight the mountain, climbing over rocks and holding on to roots. Fortunately we got good weather for today.

  • Wie schon im letzten Post angesprochen, arbeiten wir seid 12.02 auf einer Farm, gute 30min außerhalb Christchurchs. ☺

    Die Besitzerin Nikki und ihr Sohn Luca haben uns freundlich empfangen. ☺
    Nikki kann sogar recht gut deutsch. 👍🏼
    Wir unterhalten uns natürlich meistens in englisch aber ab und zu kommen ein paar deutsche Sätze hinzu. 😁
    Es ist nicht wirklich eine Farm. Eher ein grosses Haus mit großem Garten und 3 Paddocks mit Schafen und einem Pferd und Hühner. 🐑🐎🐓
    Hinzu kommen 2 Hunde - ein ruhiger, erfahrender alter Herr "Tahi" und eine wilde, verspielte junge Hündin "Jess".
    Beide sind zuckersüß wenn sie zusammen spielen und toben. 😍
    Außerdem sind noch 2 süße Katzen mit im Haus und alle Tiere verstehen sich prächtig. 😍

    Die ersten 6 Tage waren wir auf der Farm und haben Unkraut abgeschnitten, Kienäppel eingesammelt und 2 Tage lang Holz gespalten. Jetzt hat sie definitiv genug Brennholz für den Winter. 😂
    Einen Tag hatten wir noch zur Erholung frei, bevor wir auf eine Farm von Freunden gebracht wurden, da sie erstmal nichts zu tun hat.

    Somit haben wir ab dem 19.02 auf der Farm der Freunde gearbeitet.
    Wir schliefen bei der Mutter in einem 150 Jahren altem Cottage. 🏠
    Uhrig und alt aber doch gemütlich und auch sehr freundliche Leute. ☺️
    Sie hat eine Katze namens "Lilly". Dicklich, sehr kuschelbedürtfig aber eine richtige Diva. Streichelt man zu lang, bekommt man eine gewischt. 🙈
    3 Tage lang hieß es nun - Unkraut rausziehen.
    Zum einen haben wir in der Zeit ein Paddock mit guten 288 m^2 von nicht erwünschten Pflanzen befreit und zum anderen den Garten des Sohnes gefühlt halb umgegraben.
    Ein schwere und langweilige Arbeit und das meist bei 26 Grad und Sonnenschein...
    Ein Glück gab es immer leckeres, nährhaftes Essen und eine kalte Dusche. 😍
    Am Mittwoch ging es dann erstmal für 2 Tage zurück zu der "Hauptfarm", da Nikki nach Wellington fliegt und wir aufs Haus aufpassen, die Hunde, Katzen und Hühner füttern sollen. 🙆🏼
    Gesagt - getan. Haben die Zeit einfach mal entspannt, Fernsehen geguckt, gesonnt und mit den beiden Hunden gespielt. ☺

    Am Freitag Mittag geht es zurück zu anderen Farm, wo wir noch mal einen Nachmittag und Samstag früh den Rest des Gartens bearbeiten. Von Samstag Nachmittag an sind wir wieder auf der "Hauptfarm" und warten, bis die zweite Reisegruppe in Queenstown ist und wir sie dort treffen können. ☺👍🏼
    In der Zeit werden wir weiter im Garten und im Haushalt helfen. 🏠
    Read more

  • Heute ist für uns der letzte richtige Tag auf der Farm von Nikki und Sohn Luca.

    In den letzten Tagen haben wir noch das restliche Holz gespalten.
    Und da das Holz nun ordentlich trocknen muss, haben wir es aufgeladen und zum Schuppen gefahren.
    Laura "The Machine" Schulz hat das Holz gestapelt und Lucas "Woodha" Klingbeil hat das Holz vom Anhänger zu ihr gebracht. 💪🏼
    Eine anstrengende und nicht gerade abwechslungsreiche Arbeit und somit war die Lust zum arbeiten kaum noch da. 😏
    Aber es musste gemacht werden und jetzt hat die Familie Holz für gefühlte 2 Winter. 😄

    Außerdem haben wir uns um die Tiere gekümmert. Bedeutet den Hunden essen gegeben und sie beschäftigt. 🐶
    Die Schafe gekrault, was selten ist, da sie meist scheu sind aber diese kamen immer zu uns. 🙆🏼
    Und zu guter Letzt die Hühner gefüttert und die Eier eingesammelt, welche Nikki dann in der Stadt verkauft. ☺

    Ein Fazit:
    Wir hatten mal wieder Glück und sind bei einer super netten Familie gelandet. 😍
    Die letzten 3 Wochen waren zwar anstrengend aber doch hatten wir immer Spaß dabei und dank der Hunde waren wir immer gut abgelenkt und somit verging die Zeit wie im Flug. ☺
    Da Nikki ein wenig deutsch kann, war es immer amüsant mit ihr englische Wörter ins deutsche zu übersetzen. 😄
    Und natürlich waren die Mahlzeiten wieder köstlich und wir wurden gefühlt immer dicker. 🙈

    Es waren schöne 3 Wochen, doch jetzt geht das Reisen wieder weiter und wir freuen uns auf Lauras Eltern und das Leben in ihrem großem Camper. ☺
    Wir treffen uns aller Wahrscheinlichkeit nach am 04.März in Queenstown und setzen die Reise von dort aus gemeinsam fort. 🚐
    Read more

  • Wir haben uns mit ein paar Kollgen von Daimler und ein paar neuen Leuten über Weihnachten und Silvester ein Haus am Lake Ellesmere gemietet.
    Es ist so schön hier und die Leute sind so nett. Das wird bestimmt eine sehr schöne Zeit!

  • Wir hoffen, ihr alle hattet ein tolles Fest! Bei uns war es dieses Jahr mal was ganz anderes...
    Es war so warm und wir haben den ganzen Nachmittag im Pool verbracht. Leider mit Folgen... Tim hat einen sehr starken Sonnenbrand 🤐
    Aber ansonsten war der Tag total schön! Wir haben gegrillt und danach mit den anderen mit Sekt angestoßen. Es gab sogar beim Plätzchen backen Weihnachtslieder von Rolf Zukowski 😍 also doch ein bisschen Heimat und Weihnachtsstimmung in dem warmen Neuseeland!Read more

You might also know this place by the following names:

Selwyn District, Selwyn-Distrikt, District de Selwyn, Distretto di Selwyn, 셀윈 구, Daerah Selwyn, ضلع سلوائن, Селуин