New Zealand
Selwyn District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day17

    Letzt Nacht im Camper in

    December 20, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    So wir haben den letzten Schlafplatz auf einem Camping in der Nähe von Christchurch bezogen.
    Nach 3200 km in 🇦🇺, welche uns sehr viele schöne Eindrücke gebracht haben müssen wir Morgen unser "Zuhause" abgeben😁.
    Mal schauen was der Vermieter meint zu den vielen Km🤪😂😂🙈.
    Unser Fazit von diesem Land 🇦🇺, einfach genial mit viel verschiedenen Landschaften und sehr vielen zuvorkommenden Menschen haben wir hier angetroffen, einfach ein Land zum verlieben.
    Auch wenn wir nur eine Bruchteil des möglichen gesehen haben, der Eindruck ist aber einfach🏆🥇.
    Gerne würden wir nochmals dahin kommen, aber sicherlich wenn es wärmer ist🤪😂, aber die lange Anreise ist ein Aspekt das dieses einmalig war, "sagt mein Schatz" außer wir bleiben hier 1-2 Monate🤩🤩

    Wir schauen nach vorne, und sind gespannt auf 🇦🇺
    🦘🐨🐨 denn diese 2 Wochen war erst das "Vorspiel😜😂" von unserer "Luscher's on Tour"

    the last beer on New Zealand 😜😜
    Read more

    Verena Vogler

    Und jetzt gehts ins heisse Australien?

    12/20/19Reply
    Töfflibueb Lusser

    Genau Verena, was uns dort erwartet mit den vielen Buschbränden sehen wir🤔🤪 habe nur bereits gesehen, dass es an Weihnachten 32C sein soll🥵🥵🙈👍😂😂

    12/20/19Reply
     
  • Day14

    Nachtessen

    December 17, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 11 °C

    Nach dem verregneten Tag gibt es ein zweigang Menü. Beat hilft Zwiebeln hacken sind scharf es kommen die😪. Erster Gang Kartoffeln mit 😪. Zweiter Gang wir haben Sushi gefunden und dann noch Kaffe/Tee und Guetzli wir lassens uns gut gehen.🤗🤩Read more

    Anna Bitetto

    En guete😘

    12/17/19Reply
    Roman Balmer

    Oh de armi Beat 😥😥😥

    12/17/19Reply
    Sibylle Müller

    Haha... es richtigs Feschtässe 🤘🏻

    12/17/19Reply
     
  • Day14

    Stürmische und Regen Nacht

    December 17, 2019 in New Zealand ⋅ 🌬 11 °C

    Wir hatten eine stürmische und sehr Regen intensive Nacht hinter uns🙈🌬🌬, scheint am Morgen wieder die Sonne🌞🌞 .
    Leider haben es Gestern nicht alle ins trockene geschaft🤔😂, deshalb muss er jetzt noch getrocknet werden🤪🤪😂

    Danach fahren wir weiter in den Süden um die kleinsten Pinguine zu treffen.
    Allen eine schönen Abend👋🏽
    Read more

  • Day90

    South Island Journey north

    December 28, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Started the morning with a run round Peel forest. Very steep and got the lungs working hard. Got back to the campsite and cooked up some bacon and eggs. Had loads, but cooked it all in case it started to get too hot in the car.
    Refreshed showered and full, we packed up the car. Surprisingly with a bit of careful jiggery pokey, we managed to fit everything in with ample space for everyone. Looks like we didn't need a roof box after all.
    Stopped in briefly to a river to skim some stones.
    Our first walking destination was Castle Hill. A well known bouldering area on Arthurs pass. Very pretty place with boulding for those who have large cohones.
    Next we stopped off at a caving spot. Got our wetsuits on and started walking through. Definitely head torches required in this 500m long narrow cave. Fast flowing water and some fun little climbs. Saw a few crazy people going though, one granny who could not make it up the water falls and kids which looked very cold. For us, epic fun.
    It was 5.30 by now and we still had 2.5 hours to drive until we got to Hans campsite, near the west coast on lake Kaniere. Lovely lake but a few pesky sand flies around, so needed to stay fully wrapped up.
    Got up briefly at 3am to try and take some star photos. But too cloudy.
    Read more

    Roger Le Poidevin

    Good cave video!

    12/29/19Reply
     
  • Day83

    Methven

    January 21, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Der nächste Abschnitt sollte eigentlich ein kurzer werden- 18km am Harper River entlang bis zu einem Campingplatz nördlich des Coleridge Lakes. Der Weg war nicht markiert und die rote Linie in meiner App (der Trail) war total ungenau...
    Kate und ich suchten verzweifelt auf beiden Flussseiten nach Markern und mussten das eiskalte Wasser zig mal kreuzen. Am Anfang war es draußen ebenfalls saukalt, so daß es jedes Mal eine Überwindung war. Dann wärmte die Sonne langsam alles auf und es wurde angenehmer.

    Jedenfalls hatten wir kurz vor 12h unser Ziel schon erreicht und beschlossen, die nächste Etappe mit ihren 28km anzugehen. Der Weg verlief komplett auf einer staubigen Schotterstrasse und machte keinen Spass 😣. Nach etwa 12km hielt ich meinen Daumen hoch und der Van stoppte. Kate wollte allerdings weiterlaufen.
    Ich ergriff die Chance. Der nette (südafrikanische) Fahrer setzte mich kurz vor dem Ort Lake Coleridge ab, wo um 15h der Shuttle nach Methven abfuhr. Als ich ausstieg, fuhr er gerade vorbei, Mist!

    Der Trail endet hier an einem sehr breiten Fluss, der ausdrücklich nicht zum Trail gehört, weil die Überquerung zu gefährlich ist, und geht dahinter weiter. Daher gibt es hier einen Shuttle, der einen auf die andere Seite bringt bzw. erstmal nach Methven zum Resupply.

    Methven ist etwa 30km entfernt und der Startpunkt für den nächsten Teil. Also lief ich auf der Strasse weiter und versuchte zu trampen. Drei verschiedene Autos und einige gelaufene Strassenkilometer später kam ich um 17h in Methven an und bezog eine Cabin für 2 Nächte. Dann kann ich morgen in Ruhe alles planen und organisieren 😃
    Read more

    Angela Schoubye

    Ich drehe ja von Foto zu Foto völlig durch . Traumhaft 🥰

    1/21/20Reply
    ChrisWanderLust

    Und das musst Du erstmal in natura sehen 😇

    1/21/20Reply
    Angelika Horn

    Traumhaft

    1/22/20Reply
     
  • Day95

    Brunch in Christchurch

    September 25, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    🇳🇿
    After not going out for food once and celebrating our two years anniversary with driving and cooking, we decided to follow our friend’s Thomas advise and treat ourselves to brunch in Christchurch 😍.
    We went to the Addington Coffee Co-op, a very nice Café right next to Downtown Christchurch.
    The food was excellent, a little small maybe 😅 but absolutely tasty and beautifully served.
    After that we walked around the botanical garden, downtown and the Canterbury Museum. Very beautiful buildings and also very informative.

    🇩🇪
    Nachdem wir in Neuseeland bisher immer Selbstversorgung betrieben haben und nicht einmal an unserem Zweijährigen aus essen waren, haben wir entschlossen dem Tipp unseres Freundes Thomas Folge zu leisten und in Christchurch Brunchen zu gehen 😍.
    Auf Anweisung gingen wir ins Addington Coffee Co-op, einem Mega süßen Café am Rande der Innenstadt. Das Essen war super lecker und herrlich angerichtet! Vielleicht ein bisschen kleine Portionen 😅.
    Nach dem Frühstück spazierten wir durch den Botanischen Garten, das Canterbury Museum und die Innenstadt von Christchurch. Sehr schöne Gebäude und das Museum was echt schön und informativ!
    Read more

    Rolf-Dieter Lahr

    vom Papst ?

    9/27/19Reply
     
  • Day186

    Cricket

    March 1, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Nicht nur die Innenstadt ist irgendwie wie in England. Auch Cricket ist hier Nationalsportart. Nachdem wir endlich die Regeln verstanden haben, konnten wir dem Spiel auch einigermaßen folgen. Indien spielt gegen Neuseeland im Rahmen der Weltmeisterschaft. Das ist hier ein großes Familienereignis.

    Neben dem Spielfeld finden sich viele Kinder und Jugendgruppen, die ihr eigenes ganz Spiel aufbauen.
    Read more

    Alexander Roth

    Dieses Spiel sieht ja HOCH spannend aus!!

    3/1/20Reply
     
  • Day33

    Christchurch

    February 2, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 29 °C

    Auf dem Weg nach Christchurch haben wir Buschfreuer über 1,5 km im Wald direkt neben der Straße mit erlebt was uns sehr schockierend hat.
    Der weitere Verlauf des Tages war irgendwie der Sonne zu entgegen weil es einfach viel zu warm war. Deshalb sind wir in den Botanischen Garten.Read more

  • Day68

    Christchurch #1

    October 11, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

    Donnerstag morgens um 6:30 fährt mein Bus in Whangarei ab. David hat sich netterweise früher auf den Weg zur Arbeit gemacht und mich gefahren.
    Am Flughafen in Auckland angekommen muss ich dann über 3h warten bis mein Flug schließlich (mit etwas Verspätung) losfliegt.
    Warnung für alle, die jemals mit Jetstar reisen werden: Das Handgepäck wird tatsächlich gewogen!

    Um halb 4 lande ich schließlich in Christchurch, wo mich meine Großtante Traudel in der Drop-off/Pick-up area abfängt.

    Für alle Unwissenden: Die Schwester meiner Oma ist vor 37 Jahren nach Australien ausgewandert und schließlich nach Neuseeland umgezogen. Traudel hat zwei Kinder, Eileen und Bob, welche (laut Eileen) dann meine Tante und Onkel zweiten Grades sind. Bob ist vor 2 1/2 Wochen zum zweiten Mal Vater geworden, wodurch ich hier auch eine kleine Cousine zweiten Grades und noch kleineren Cousin zweiten Grades besitze.
    Klingt komplizierter als es ist :)

    Zum Abendessen kam dann Eileen vorbei und wir diskutierten unteranderem über das politische Deutschland. Außerdem erzählten mir die zwei von ihren Erfahrungen von den starken Erdbeben von 2011 in Christchurch.
    Damals kamen insgesamt 135 Menschen ums Leben, viele Menschen mussten mehrere Wochen ohne Wasser und Elektrizität auskommen und bis heute ist die Stadt stark von den Auswirkungen des Erdbebens geprägt. Mitten in der Stadt stehen neugebaute, moderne Häuser direkt neben freien Flächen wo früher einmal ein anderes Gebäude gestanden hat. Diese freien Flächen wurden alle kurzerhand in Carparks verwandelt. Sogar Eileen und Bob fällt es schwer sich daran zu erinnern, wie die Stadt vor dem Erdbeben aussah, wo welches Gebäude stand.

    Freitags zeigt mir Traudel das Grundstück wo ihr ehemaliges Haus stand, welches ebenfalls nach dem Erdbeben abgerissen werden musste.
    Die komplette Wohngegend besteht aus freien Grasflächen. Wo früher einmal überall Häuser standen sind jetzt nur noch die Obstbäume übrig.
    Traudel entdeckt ihren alten Birnenbaum in voller Blüte :)

    Anschließend besuchen Traudel und ich gemeinsam das Canterbury Museum, wo ich unteranderem herausfinde, dass Moana auf der Sprache der Maori (die ersten Bewohner Neuseelands) Meer bedeutet. Auch die Legende von Maui, dem Halbgott mit dem Fischhaken stammt von den Maori.
    Wir unternehmen noch einen kleinen Spaziergang durch den Botanischen Garten und entdecken schließlich auch noch Babyenten, welche Traudel in ihrer früheren Wohngegend leider nicht finden konnte.

    Nachmittags treffe ich mich dann noch mit der lieben Antonia, welche ich bei den Orientation Days kennengelernt habe. Sie zeigt mir ihre Favourite Spots in Christchurch:
    Die Port Hills und das idyllische Surfer-Dörfchen Sumnerbeach, wo ich auch mein erstes richtiges Eis aus der Waffel (in NZ) esse.
    Von den Port Hills hat man eine unglaublich schöne Aussicht über Christchurch und kann bei guten Wetter sogar bis zu den schneebedeckten Alpen sehen!

    Abends kommen Bob und Eileen zum Abendessen vorbei und führen mich die drei in Christchurch bei Nacht herum. Für die zweitgrößte Stadt Neuseeland wirkt diese relativ übersichtlich und ruhig. Die vielen leeren Flächen sind allerdings ziemlich erschreckend!
    Read more

  • Day59

    Day 59 > Mighty Mt Cook and more

    January 10, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    🇳🇿
    Last week went by so fast. We did some great hikes but took rest as well. It is only one more month before we have to get back home. We already had countless adventures and even more pictures.

    The best 2 days of the last week and a half were definitely the days at the Mount Cook. It was very busy with tourists 😔 but the mountain and its surroundings were still breathtaking. See pictures. We did part of the Sealy Tarns track (but that was a bit much for me) and the Hooker Valley Track. It was a nice day with blue skies and lots of sunshine. Halfway I could not resist cooling my feet in the ice water of thd Hooker glacier. Pretty c.o.l.d.

    After that we took a bit of a break. Spend some relaxing time at Lake Tekapo. Tonnie hiked up Mt John and I rescued some people on the campsite. Please don't go camping in bad weather and strong winds if you cannot put up your tent properly 😂

    The drive up Arthurs Pass was a nice way to spend a rainy day. And yesterday we enjoyed the Christchurch Gondola and Bontanic Gardens. Because it is our anniversary this weekend I had 3 days and nights planned as a surprise for Tonnie. A nice hotel room with hottub and tasteful Thai food was waiting for us.

    Today we are going to Akaroa on Banks Peninsula to stay at The Warf for 2 days. More surprises are waiting...

    Kia Ora!

    ---------
    🇳🇱
    Vorige week ging zo snel voorbij. We hebben een aantal geweldige wandelingen gemaakt maar ook rust genomen. Het is nog maar een maand voordat we weer naar huis moeten. We hebben al talloze avonturen beleefs en nog meer foto's gemaakt.

    De beste 2 dagen van de afgelopen anderhalve week waren zeker de dagen bij de Mount Cook. Het was erg druk met toeristen 😔 maar de berg en zijn omgeving waren nog steeds adembenemend. Zie afbeeldingen. We hebben een deel van de Sealy Tarns track gedaan (maar die beklimming was een beetje te zwaar voor mij) en de Hooker Valley Track. Het was een mooie dag met blauwe lucht en veel zonneschijn. Halverwege kon ik het niet laten om mijn voeten af ​​te koelen in het ijswater van de Hooker-gletsjer. Best wel koud brrrr.

    Na al dat wandelen was het even tijd voor een kleine break. We hebben lekker ontspannen tijd doorgebracht bij Lake Tekapo. Tonnie heeft Mt John nog even beklommen en ik heb een paar mensen op de camping gered. Ga alsjeblieft niet kamperen bij slecht weer en sterke wind als je je tent niet goed kunt opzetten 😂

    De rit naar Arthurs Pass was een leuke manier om een ​​regenachtige dag door te brengen. En gisteren hebben we genoten van de Christchurch Gondola en Bontanic Gardens. Omdat het dit weekend onze trouwdag is, heb ik 3 dagen en nachten gepland als een verrassing voor Tonnie. Een mooie hotelkamer met een bubbelbad en lekker Thais eten wachtten gistermiddag en avond op ons.

    Vandaag gaan we naar Akaroa op Banks Peninsula om 2 dagen in The Warf te verblijven. Meer verrassingen zijn onderweg ...

    Kia Ora!
    Read more

    Van harte gefeliciteerd en het ziet er alles weer prachtig uit

    1/10/20Reply

    Wat een genieten! Te mooi daar en happy anniversary ♡ liefs Dani

    1/11/20Reply
    Janny de Vries

    Mooie foto!

    1/11/20Reply
    2 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Selwyn District, Selwyn-Distrikt, District de Selwyn, Distretto di Selwyn, 셀윈 구, Daerah Selwyn, ضلع سلوائن, Селуин

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now