New Zealand
Bushy Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day110

      Invercargill

      January 14 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

      Gestern besuchten wir einen weiteren Wasserfall und die schöne Curio Bay mit ihren Klippen an denen wir ein paar Angler beobachten konnten. Anschließend ging es für uns an den südlichsten Punkt der Südinsel, wo wir schöne Aussicht auf das Meer genießen konnten. In Invercargill angekommen schlugen wir unser Lager auf dem Campingplatz auf und machten unser Abendbrot. Anschließend folgte wieder einmal der Besuch einer netten Kneipe in der wir gespannt dem Darts-Spiel auf dem Fernseher folgten und unsere geografischen Kenntisse stärkten, indem wir eine Runde „Wo liegt das?“ spielten.Read more

      Traveler

      traumhaft 🥹😭

       
    • Day77

      Invercargill & Dunedin

      January 11 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

      Mijn reis door Nieuw zeeland is een week eerder begonnen. Op maandag ben ik afgezet in mijn airbnb in Invercargill. Hier ben ik twee dagen gebleven. Invercargill is niet een stad die je perse gezien moet hebben dus na twee dagen was het ook wel mooi geweest en ben ik met de bus naar Dunedin gegaan. Hier verbleef ik in een hostel wat ik nog nooit eerder had gedaan. Ik was alleen dus kende daar ook verder niemand. Er waren kamers van 8 bedden mijn kamer deelde ik met 4 andere jongens de eerste nacht. Even kennis mee gemaakt en de volgende dag samen mee gepoold. Voor een eerste hostel snap ik wel dat mensen dat heel leuk vinden als verblijf. Je hebt alle vrijheid en leert mensen van alle culturen kennen. Op de een of andere manier nog geen Nederlander tegen gekomen. Donderdag avond kwam Joana samen met Sean ook in Dunedin. We zijn samen nog even de stad wezen verkennen en wat drankjes gedaan. Ze konden bij mij op de kamer slapen wat toch net iets een veiliger gevoel geeft. De volgende ochtend zijn we samen vertrokken naar de volgende locatie.Read more

    • Day71

      Invercargill

      January 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

      Die letze Stadt tief im Süden stand am, sie hat einen Flughafen und McDonald's und ist somit nahezu groß. Der Weg dahin folgte straight der Küstenlinie immer am Strand entlang über 22 Km um mit einem 8 Km Straßen Finish auf den letzten Tag vorzubereiten.
      Der Strand war einfach zu laufen und Jonathan mit unerschöpflichem Wissen und Spaß zu erzählen gestaltete es kurzweilig.
      Die verrosteten Autos am Strand waren die einzige Abwechslung für die Augen und man hangelte sich den langen Strandbogen entlang.
      Ab der Straße wurde es schwerer und die strapazierten Füße meldeten sich, aber ein passendes erstes Cafe mit eine soliden Lunch Auswahl ließ uns rasten. Der letzte Push in die Stadt war dann gegen vier auch geschafft und ich ging zuerst zur Post, um mein selbst versendetes Paket abzuholen, in dem ein paar getragenen Schuhe, Kopfhörer und anderer Plunder war. Ich checkte ein, wusch in einer Waschmaschine und duschte lange. In der Küche des Backpackers tauchte Menno auf, als ich meine Obstschale schnitt. Wir verabredeten uns auf ein paar Bier, Malcolm und später auch Brad waren in der Stadt.
      Das machte richtig Bock, Hiker Stories austauschen, wir hechelten alle aus unserer bubble durch, und es gab viel Bier. Gerüchteweise wurde einer der Anwesenden von seinem Tinder Match am Strand abgeholt und am Pub abgesetzt, so kam jeder zu seinem Legenden Status.
      Read more

      Traveler

      du hast ja längst legendenstatus.

      Traveler

      und warum autos im sand? unergründlich die ferne...

      Mischa Zerell

      Die Kiwis fahren mit dem Auto gerne bis an das Wasser heran. Mit einem 4WD ist alles einfacher

       
    • Day115

      Stewart Island - > Invercargill

      February 22, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 11 °C

      Gestern Abend war ich noch mit Anja schön Abendbrot essen und heute früh frühstücken, dann mussten wir uns endgültig voneinander verabschieden. Aber in Berlin schaffen wir es bestimmt auf einen Kaffee 😉

      Ich bummelte noch ein bisschen rum und stieg um 14.30h in einen Minflieger nach Invercargill - Flugzeit 15min 😂. Das Arrangement war ganz spannend : Eingecheckt wurde im Ort, an einem Schalter der Post. Dann wurden wir (3 Passagiere) mit einem Minibus ca. 2km gefahren bis zum Beginn einer leeren Start/Landebahn. Nach etwa 10min kam von hinten ein Flieger angebraust und setzte kurz vor uns auf. Wir fuhren ihm ein Stück hinterher und hielten neben ihm. 5 Fluggäste stiegen aus und wir stiegen ein. Gepäck raus und rein, anschnallen und los gings. Es war ein bißchen wackelig in der Luft, aber cool. Eine Viertelstunde später landeten wir in Invercargill. Fertig.

      Leider folgte dann eine böse Überraschung : meine Buchung bei Europcar war nicht bestätigt und damit ungültig. Für das Auto, was zur Verfügung stand, wollten sie den 5-(!)fachen Preis- Bauernfänger....

      Also buchte ich bei budget für morgen ein Auto, leider trotzdem deutlich teurer, aber ich hab ja Urlaub 😉

      Dann lief ich vom Flughafen zu meiner Unterkunft (1h), ich hatte ja noch nicht viel gemacht heute. Das Backpackers ist richtig süß in einer alten Villa mit einer älteren Dame 👍

      Jetzt noch Abendessen und dann geht es morgen weiter 😎
      Read more

    • Day110

      Invercargill

      February 17, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

      Vorletzte Etappe des TA: 32km am Strand bis Invercargill. Da Ebbe heute noch später war als gestern (14.20h), gingen Sebastian, Anja und ich erstmal in Ruhe frühstücken.

      Gegen 11h marschierten wir los, immer an der Bay entlang. Es war auch mal schön, mit anderen zu laufen und sich zu unterhalten. Wir haben schon mal unsere Erlebnisse und Eindrücke abgeglichen und bearbeitet. Es war schon spannend, wie jeder den Trail erlebt hat und was er mitnimmt. Die Zeit verging super schnell.

      Der Strand war sehr mystisch. Es war zwar warm, aber vor uns hielt sich immer ein Schleier von Dunst oder Wolken, so dass man nicht weit voraus schauen konnte.

      Die 20km Strand waren im Nu vorbei. Dann kam etwas Strasse und etwa 6km vor Invercargill ein Cafe. Dort bestellten wir erstmal ein Bier bzw. Cider und ein Eis und ließen es uns gut gehen.

      Um 19.30h liefen wir dann im Ziel ein, gingen kurz in unsere Hostels und trafen uns zum Abendbrot. Wir mussten uns ziemlich beeilen, da hier um 21h die Bürgersteige hochgeklappt werden, 😂 Das Essen war aber sehr lecker!
      Read more

      Traveler

      👍prima Kumpel (ine)

      2/17/20Reply
      Traveler

      Kommt schon Wehmut bei dir auf? Ich werde die Berichte sicher vermissen 😂

      2/17/20Reply
      ChrisWanderLust

      Ich hab ja noch ein paar Tage bis zum 27. 😎

      2/17/20Reply
      5 more comments
       
    • Day85

      The little tent that wanted to fly away

      January 30, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

      After last night's bad weather, the sun was back in the morning. We welcomed it with open arms, as a lot of our stuff was still wet. There was a strict 10:00 checkout time so at some point we had to leave. We visited Jack's blowhole, a canyon 200 meter inland with rough sea water. We didn't see a blowhole though as we've seen in small at other beaches, and neither did we see anyone called Jack, so it was slightly underwhelming, especially as it took 40 minutes of hiking to see it.

      On the way to our next stop we drove through Papatowai. This town hosts the Lost Gypsy Gallery, a place where someone with lots of free time and creativity created lots of small or big toys that would move when either pressing a button or turning a handle. Very random and somehow cool.

      After lunch we decided to visit only one of the many waterfalls, our choice were the McLean Falls. A short walk through awesome forest brought us there. Having seen plenty of living forests here, we also went to see a petrified forest at the coast. There were mainly tree stumps and some logs. Hard to really tell that they were stone and not still wood but the weird look in that specific location made the stop worth it.

      We had been driving south for the last few weeks, now this came to an end, as we reached the southern most point of the South Island of New Zealand and didn't intend to visit Steward Island or Antarctica. From here on we noticed how incredibly windy it had gotten at the coast. Going west from here, we reached a nice little light house and found yet another sea lion. This time he was up for a selfie.

      The campsite of the day tried everything to provide wind shelter for us. We were basically surrounded by trees, bushes, a campervan and our car. But it was nonetheless so windy that we had to go rock searching around midnight because our pegs were being pushed out of the ground by pure wind force. When we were trying to fall asleep, we noticed one of the corners at the feet was not attached anymore. We secured the 4 main pegs with one rock each and hoped we'd survive the night.
      Read more

      Traveler

      Sheep! The merino sheep?

      2/1/20Reply
      Traveler

      Maybe! We didn't ask them

      2/1/20Reply
       
    • Day37

      Einkaufszentrum

      February 3, 2020 in New Zealand ⋅ 🌧 15 °C

      Heute waren wir etwas unterwegs. Das Wetter ist zwar immer noch gleich scheiße aber das kann man halt nicht ändern. Wir waren an der steat street Wharf ein bisschen laufen und danach in einem Einkaufszentrum etwas shoppen. Dort haben wir uns etwas waremes zum trinken gegönnt und einen pikanten Muffins.Read more

      Traveler

      ❤️liebste Grüße🤗😘

      2/3/20Reply
      Vrena on tour

      ❤️🤗

      2/3/20Reply
       
    • Day95

      We are Heading Home

      March 14, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

      Fifteen days early but all is good. Flights cancelled and new ones made from Invercargill. Rental car can be returned at the airport here without any extra fees. Refunds from all remaining Air Bnb and Booking.com sites. Ferry to the North Island cancelled.

      Better safe than sorry. We have had an amazing trip and have no regrets.
      Read more

      Traveler

      Safe journey, wonderful to meet you both on your New Zealand adventure. I will miss your updates 😘

      3/14/20Reply
      Ladyandtramp

      It was wonderful to meet you too, Michelle. We have a few more footprints to finish up. We leave tomorrow.

      3/15/20Reply
      Traveler

      Another fabulous trip. Thanks for sharing and for all the wonderful information and pictures.. I will miss your updates but look forward to your next adventure. Safe travels home! See you soon at Belwood.

      3/15/20Reply
       
    • Day13

      Invercargill und Bluff...

      February 3, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

      Ups. Voll Invercargill vergessen.
      Es ist auch nichts spektakuläres passiert. 3 sehr ruhige Tage, die ich teilweise mit meinen Reisebekanntschaften Selma und Basti verbracht habe.
      Ich bin jetzt offiziell ein "Trail"angel.
      Selma ist am Anfang ihres Te Araroa tracks und Basti hat ihn gemeistert. Man geht zu Fuss von Cape Reinga im Norden nach Bluff im Süden. zu Fuss!!!!
      das sind schlappe 3041 km.
      Basti ist jung und drahtig. der schläft auch einfach unter einem Baum. Respekt.
      Selma, Basti und ich haben also Trailmagic gezaubert, d.h. man tut anderen Wanderern was Gutes. Man versorgt sie mit Essen, Trinken etc.
      Das neu gelernte habe ich gleich gestern im Milford Sound angewandt und einem japanischem Radfahrer Müsliriegel und Äpfel gegeben.
      Der ist bei 6 grad im regen den Berg hochgeradelt. Manche Leute sind einfach zu krass drauf. Ich bewundere jeden Einzelnen.
      Selma ist mittlerweile unterwegs und ich hoffe, sie kommt gut voran. Dazu wäre zu sagen, dass es von 32 grad auf 12 abgefallen ist.
      Hier gibt es dutzende Oldtimer. Leider hab ich das Museum nicht mehr geschafft, da ich mit Selma lieber dem lokalen Dudelsackcontest gelauscht habe...
      so is life...
      Read more

      Traveler

      Was ist denn ein trail angel?

      3/1/18Reply
      World in my eyes

      jemand, der einfach nett zu den wanderen ist und aushilft

      3/1/18Reply
      World in my eyes

      siehe auch fjordland National park post ;)

      3/1/18Reply
      Traveler

      Liebe Svenja, ich finde nicht den Part, wo du auf der Baldwin Street in Dunedin sitzt. Wann war denn das?

      8/30/18Reply
       
    • Day14

      Die Southlands

      December 28, 2018 in New Zealand

      Den nächsten Tag darf man als Übergangsstagtag bezeichnen. Langweilig wurde es uns trotzdem nicht, denn die Fahrt in den südlichsten Teil der Südinsel war äußerst abwechslungsreich. Von Te Anau ging es über die Southern Scenic Route nach Invercargill. Meter für Meter ließen wir die Berge hinter uns und kamen dem indischen Ozean immer näher. Bei den Clifden Caves unternahmen wir eine kurze, selbst geführte Höhlentour. Hier benötigten wir zum ersten Mal unsere Stirnlampen, die wir hauptsächlich zum fotografieren mit uns führten.

      Gegen Mittag erreichten wir dann beim Aussichtspunkt McCracken's Rest die Küste. Dieser folgten wir und erfreuten uns etlicher Aussichtspunkte entlang der imposanten und rauen Südküste. Im Hintergrund konnte man immer noch die Berge des Fiordland Nationalparks bewundern.

      Nachmittags besuchten wir dann Bluff, wo wir den Bluff Hill erklommen und am Wegweiser des Stirling Point eine Fotosession einlegten.
      Das Tower Lodge Motel in Invercargill war unsere Herberge für diese Nacht. Die Stadt ist aber keine besondere Erwähnung wert. Sie diente uns lediglich als Übernachtungsstation. Einzig ein guter Burgerladen und der befahrbare "Oreti Beach" blieben mir hier in Erinnerung.
      An diesem Strand verbrachten wir auch die Abendstunden und genossen noch ein Bierchen. Leider zog der Himmel zu und es wurde ein bisschen ungemütlich. Der Strandspaziergang war trotzdem ein tolles Erlebnis.
      Read more

      Sommersprosse

      Angeblich sind die Austern aus Bluff, die besten Austern von ich weiß nicht mehr was und ich habe versäumt, sie dort in der Gegend zu probieren.

      12/28/22Reply
      StartTheTrail

      Dort gab es Austern? 🤣

      12/28/22Reply
      Sommersprosse

      Angeblich ja

      12/28/22Reply
      Sommersprosse

      https://www.newzealand.com/de/feature/new-zeala… Na klar, sie sind mit die besten Austern der Welt, was sonst. 🤣

      12/28/22Reply
      StartTheTrail

      Tatsächlich. Das ist leider total an uns vorbeigegangen. Wir hatten aber oft tollen Fisch in Neuseeland. 😍

      12/28/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Bushy Point

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android