Satellite
Show on map
  • Day2

    Goldenes San Francisco

    May 3, 2018 in the United States ⋅ ☁️ 13 °C

    Vorweg: Was für eine Stadt.
    Wie kann eine Großstadt bloß so bergig sein?

    Nach einem ausgewogenen Frühstück im Hotel ging es für uns los die Stadt zu erkunden. Wir hatten uns vorgenommen einen "kleinen" Spaziergang zur Golden Gate Bridge zu machen. Dieser sollte uns also durch Chinatown, an den Piers entlang durch fisherman's wharf führen.

    Chinatown ist eigentlich genau wie man es sich vorstellt und gefühlt in jeder Großstadt der USA vertreten. Viele, viele Chinesen mit massig kleinen Läden auf zu wenig Platz. Der Klassiker...
    Schon auf den ersten Kilometern scheint das Gefälle der Straßen willkürlich. Geht man eine Straße leicht bergab, folgt darauf eine weitere mit 35° Steigung. Die Waden danken.

    An den Piers wurde es dann sehr windig. Der Tag fing relativ bewölkt an, klarte gegen Mittag aber auf und bot eine super Sicht mit viel Sonne. Eine Jacke war bei 15-20 Grad mit ordentlich Wind trotzdem notwendig.
    An der Küste entlang gab es viele Parks und erste Blicke auf die Golden Gate Bridge und Alcatraz.
    An den besten viewpoints des Wahrzeichens San Francisco's verweilten wir dann, bevor es per Uber (für die Eltern: eine Art Taxi von Privatpersonen) zurück in die Stadt ging.

    Wir schauten uns noch die Lombard street an, die sich wie eine Schlange einen Hügel runterschlängelt und aßen etwas bevor wir ins Hotel zurückkehrten.

    Am Ende des Tages ist folgendes zusammenzufassen:
    Ca. 20km Fußmarsch samt Wadenschmerzen, Sonnenbrand im Nacken/Gesicht, ca. 300 Fotos und ein paar Biere beim Verfassen des Berichts.
    Außerdem weitere Eindrücke die wir niemals im Leben vergessen werden.
    Ein gelungener Tag also!

    Bis morgen, folks.
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    23,4 km
    (14,54 Meilen)

    Mit dem Auto:
    -
    Read more