Norway
Trolldalen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day10

      Den Sümpfen und Bächen entkommen...

      June 6, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

      Das sanfte aber von Bächen durchzogen und mit Sumpfwiesengebieten durchzogene Vorland habe ich nun bewältigt. Insbesondere die Querung eines Baches hatte mich viel Zeit gekostet.
      Direkten Weges konnte ich nicht bergan marschieren und musste einen gehörigen Umweg in Kauf nehmen.

      Nun befinde ich mich ein Stück weit oberhalb des Verbindungsweges zwischen den Selbstversorgerhütten Nonsbu und Troilvassbu und werde mich entlang der aktuellen Höhenlinie, um den diesseitig abfallenden Bergstock des Nonstinden herum zu mogeln und dessen westseitigen Aufstiegspfad zu erreichen.
      Read more

    • Day5

      Snow, wind and rain

      March 22, 2022 in Norway ⋅ 🌧 2 °C

      It snowed and the wind had calmed down when we woke up this morning. Unfortunately, by the time we had finished our breakfast, the wind had picked up again and the snow was mixed with rain. Anyways, we geared up and left Nonsbu hut to hike further to the North of this island. The weather got a little better (meaning it almost stopped snow-raining), so we decided to take a detour and hike up a hill overlooking the fjord. Even the sun came out for a bit :) In general, the light is pretty amazing up here! Even though the weather is kind of rough, we really enjoy the color range and the landscape!
      When we reached our cabin for the night, we were a bit disappointed as it's relatively big (sleeps maybe 20 people). This also means that it takes forever for the room to heat up. That's why we spent the evening very close to the fireplace ;) Actually the best place as it started to rain quite heavily again...
      Read more

      Traveler

      Danke für euren Bericht und die Bilder👍Das sind schon Extreme, beeindruckend. Viel Vergnügen wünsche ich euch noch !

      3/23/22Reply
       
    • Day10

      Tundra und Hochgebirge

      June 6, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

      Um 11:30 bin ich vom Skittenelv-Campingplatz aufgebrochen, um mich am Nonstinden zu versuchen.

      Leider musste ich feststellen, dass sich meine Bergschuhe beim Trocknen in Lagerfeuernähe im Vorderfußraum deformiert haben.

      Mittels Rundstein und Holzstück habe ich versucht, das Ganze auszubeulen; jedoch ohne Erfolg.

      Geht dennoch bis dato recht gut.

      Unweit von unserem Campingplatz entfernt, zieht sich ein Fostweg durch die sanfte Prärie.
      Im Gelände konnte ich gar ein Stück weit einem Pfad folgen, ehe ich ihn in den hiesigen Feuchtgebieten wieder verlor.
      Read more

    • Day9

      Angekommen am Skittenelv-Camping

      June 5, 2022 in Norway ⋅ 🌧 6 °C

      Wir haben uns heute im Skittenelv-Campingplatz für 2 Nächte in eine Hütte eingebucht.
      Angesichts der aktuell kalt-windigen Wetterlage durchaus wohltuend und gemütlich, sich zwischen warmen 4 Wänden unter einem Dach zu befinden.

      Morgen geht es für Veronika nach Tromsö, um eine Bekannte zu treffen, und gemeinsam mit den Hunden zu trainieren.

      Mir unterdessen, ist die Gelegenheit geboten, mal wieder mit Sack und Pack in die Pampa zu schlendern und schneestapfender Weise die karge Bergwelt zu ersteigen.

      Doch gerade sitze ich warm eingepackt bei einem Bier am Fenster und blicke ins grau-kalte Trist und mein innerer Schweinehund flüstert mir verdorbene Worte ins Ohr: Warmes Wasser, Sauna, Wellness, Spa, Nichts tun...😁
      Read more

    • Day11

      Sümpfe und Gomorra

      June 7, 2022 in Norway ⋅ 🌧 7 °C

      Ziemlich genau um Mitternacht kam ich von meimer Odyssee durch die Hochebene östlich von Tromsö und südlich meines Startpunkts am Skittenelv-Campingplatz, zurück zu unserer Hütte.

      Nach ettlichen Kilometern (20-25 mögen es gewesen sein) und einem ewigen auf und ab incl. aller Umwege, um passierbare Wegstrecken und Bachübergänge ausfindig zu machen, war mein Abenteuerdurst mal wieder gestillt.

      Im Aufstieg durch Birkenbewuchs und teils nasse Wiesen- und Moosflächen, gings oberhalb des Verbindungswegs zwischen den Selbstversorgerhütten Nonsbu und Troilvassbu, trockenen Fußes ca. 400 weitere Höhenmeter bergan.

      Den finalen Weiterweg auf den Gipfel des Nonstinden schneebedingt verworfen, stieg ich das Gelände wieder ab.

      Mein Ziel war es, über den Querweg die Hütte Nonsbu zu erreichen und von dort aus durch das Tonsviktal ans Fjorford-Ufer zu gelangen.

      Aber ein angelegter Weg ist zu dieser Jahreszeit und angesichts der üppigen Schneeschmelze in dieser Höhe keine Garantie für nix.

      Das gesamte Gelände ist von Bachläufen durchzogen, unter manchem Schneefeld kann sich ein mehr oder weniger großer Wasserlauf verstecken.

      Ich sah die Hütte bereits, doch ein breiter und teils tosender Bach entmutigte mich. An dessen Ufer endete der Weg.

      Ich marschierte abermals bergauf. Da der Wasserlauf im oberen Teil jedoch zu einem Canyon mutierte und die Uferböschungen steil abfielen, war ein überwinden dort unmöglich.
      So machte ich wieder kehrt.

      Letztlich durchschritt ich das kalte Nass an günstigster Stelle - Augen zu und durch.
      Ich stemmte mich gegen die Gewalt des Wassers, welches mich bis über die Knie umspülte.

      Das ganze Spiel wiederholte sich unmittelbar vor der Hütte ein weiteres Mal. Getreu einer Liedzeile Waggershausens: "Beim ersten mal tats noch weh, beim zweiten Mal nicht mehr so sehr..."

      An der Hütte angelangt verwarf ich mein Vorhaben über den "Normalweg" durch das Nachbartal abzugehen, da das zusätzliche Weg-Kilometer zur Konsequenz gehabt hätte und ich nicht darauf vertrauen konnte, dort bessere Bedingungen vorzufinden.

      Ich marschierte somit das Skittental wieder hinunter, nun jedoch diesseits des wasserreichen Skittenelva.

      Eine Zeit lang stapfte ich stur und stumpfsinnig in Luftlinie über kupiertes und wassergetränktes Gelände - da eh schon scheißegal - und durch teils dichten Birkenbewuchs.

      Mein Geländegang brachte mich dem Fluß allmählich näher. Rund 50 HM oberhalb des Wasserlaufs erreichte ich irgendwann einen schmalen Pfad der mich entlang der Geländekante talwärts führte.

      An unserer Campingplatz-Unterkunft angekommen, wurde ich lauthals von den Hunden begrüßt und die halbwache Veronika bekam a Busserl zum Wiedersehen und für einen Schöpfer bereitgestellte Spaghetti.
      Nachdem ich die Nudeln kalt in mich hinein geschaufelt hatte, kroch auch ich in meinen Schlafsack.
      Read more

      Traveler

      Beeindruckende Landschaft 🌈

      6/7/22Reply
       
    • Day10

      Hochplateau am Fuße des Nonstinden

      June 6, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 8 °C

      Ich hatte mich nun gegen den langen Hatscher um den ganzen Bergstock des Nonstinden entschieden und bin gut gangbar und schneefrei den Hang vor meiner Nase hinauf gelatscht.

      Oben angekommen stehe ich auf einem Hochplateau mit bester Weitsicht.

      Vor mit baut sich der Kamm des Nonstinden auf. In mäßiger Steigung könnte man nun darauf zulaufen, allerdings nur über eine geschlossene Schneedecke. Der Schnee ist weich. Mögliche, geländebedingte und durch Windverfrachtungen verursachte Untiefen sind nicht abschätzbar.

      Nicht zuletzt halte ich ein gefahrloses Weiterkommen auf dem schmaler werdenden Grat ohne alpines Equipment und Seilpartner auf dem überwechteten Finale für schwer vorstellbar.

      Daher ziehe ich wieder von dannen.
      Read more

    • Day13

      Kleiner Roadtrip bis zum Campingplatz

      June 5, 2022 in Norway ⋅ 🌧 6 °C

      Nachdem wir mit der Fähre von Svensby nach Breivik übergesetzt waren, wollte ich den restlichen Tag noch für einen kleinen Roadtrip nutzen.
      Die Idee war, die Troms Romsa Halbinsel "untenrum" zu umrunden um dann am Ende ganz im Norden von dieser in Skittenelv den Campingplatz anzusteuern.
      Doch ich bemerkte erst sehr spät, dass es ganz unten im Süden gar keine Straßenverbindung gibt.
      Egal, so sind wir eben den Sørfjorden hin und zurück gefahren, was in beiden Richtungen fantastisch war. Denn trotz der Wolken war der Blick auf die höchsten Gipfel der Lyngener Alpen beeindruckend!
      Markus hat einen Großteil der Fahrt verschlafen - er hatte für heute genug Birken, Buchten und Berge gesehen 😁
      Wieder zurück ging es den kürzesten Weg durchs Breivikeidet Tal und dann an der Küste durch Tromsø bis zu unserem Platz. Bei Regen ist Tromsø nur eine Stadt, vermutlich erlebe ich sie morgen gemeinsam mit einer Bekannten deutlich anziehender.
      Hier auf dem Platz gönnen wir uns für die nächsten zwei Nächte eine kleine Hütte, da es draußen wirklich bescheiden ist.
      Read more

    • Day11

      Tag 11

      June 10, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

      Von Narvik nach Tromsö. Unterwegs am Polar Artik Tierpark gehalten. Wunderschön. Und am Sami Shop. War auch schön. Für 16 Euro ein kleines Stück Elchwurst gekauft. In Tromsö durch die Stadt und gleich wieder raus gefahren. CP Stadtbahn war voll, dafür jetzt etwas abgelegen aber naturnah und wunderschön gelegen. Absolut ruhig.Read more

    • Day196

      Ein Tag im Luxus :D

      July 1, 2017 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

      Nachdem wir wieder zurück nach Honningsvåg gefahren sind haben wir uns einen Platz zum wildcampen gesucht, da wir am nächsten Morgen um 4 Uhr aufstehen mussten. Dies weil wir mit der Hurtigrouten richtung Süden fahren wollten. Hat auch alles wunderbar geklappt und so verbrachten wir einen Tag im puren Luxus. Die Hurtigrouten waren ursprünglich Postschiffe, werden jetzt aber mehr für Kreuzfahrten genutzt. Trotzdem ist es immernoch möglich, wie mit einem normalen öffentlichen Verkehrsmittel einfach einzusteigen und ein paar Stationen mitzufahren.

      Das Wetter war der Hammer und so war die 20 stündige Fahrt einfach ein geniales Erlebnis. Besonders wenn man nach den eher anstrengen letzten Wochen in das Jacuzzi sitzen und die Landschaft an sich vorbei ziehen lassen kann, hat das schon etwas seeeehr ennspannendes :)

      Leider musste ich mich dann von Marije und Pjoetr verabschieden, die eine Station früher ausstiegen. Es war eine geniale Zeit mit den beiden und ich bin froh, sie getroffen zu haben.

      Um Mitternacht bin ich dann in Tromsø ausgestiegen. Was sofort auffällt ist, wie warm es hier bereits ist. 15 Grad und kein Wind fühlen sich plötzlich hochsommerlich an. Ich werde jetzt noch ein paar Tage hier in der Gegend verbringen und am Mittwoch zurück in die Schweiz fliegen.
      Read more

      Jetzt rückts aber rassig voran. Von wo fliegst du zurück? LG Grospapi und Grosmami

      7/1/17Reply
      Traveler

      Ja ich muss für den nächsten Trip pünktlich zu Hause sein ;) Ich fliege von Tromsø nach Genf

      7/1/17Reply

      ...sehr cool! Geniesse die letzten Tag und natürlich danach den Road Trip durch Europa!

      7/2/17Reply

      ...ach so, schöne Grüsse Rene

      7/2/17Reply
       
    • Day11

      Ruhetag am Skittenelv

      August 10, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

      Heute habe ich den sonnigen Tag genutzt und einfach mal einen Ruhetag eingelegt. Am Vormittag gab es einen ausgedehnten Spaziergang mit Chira. "Skittenelvdalen utkikkspunkt" , ein Geocache etwas den Berg hoch, hat mich angelockt. Und was soll ich sagen, der utkikkspunkt oder auf deutsch Aussichtspunkt war die Anstrengung den Berg hoch wert. Ein Bänkle lud zum Verweilen ein, außer dem Rauschen des Windes in den Bäumen war absolut nichts zu hören.

      Der Kontrast folgte dann am Nachmittag bei einem Ausflug nach Tromsö. Hier schoben sich Menschenmassen durch die Straßen. Hatte doch die Aida gerade hier festgemacht. So wurde mein Besuch etwas kürzer. Nicht ganz so viel los war am Wahrzeichen von Tromsö, der Eismeerkathedrale. Der Architekt hat nie erklärt, was ihn zu dieser Form der Kirche veranlasst hat. War es ein Eisberg, ein Samenzelt, ein Bootshaus, oder Trockengestelle für Fische? Oder die Felseninsel Håja?

      Zurück am Campingplatz habe ich den vor Ort verfügbaren Kärcher Dampfstrahler genutzt, um die Patina meines Autos zu entfernen, damit man mal wieder die Originalfarbe erkennt.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Trolldalen, Q35405374

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android