Paule

Ewiges Fernweh...!
Living in: Seesen, Deutschland
  • Day12

    Neuer Tag neues Glück

    June 24, 2017 in Norway

    Wir haben recht gut geschlafen, stehen gegen 11 Uhr auf. Die Sonne scheint auf den Planeten. Unglaublich nach dem gestrigen Tag. Also Garage auf und die Klamotten in die Sonne gelegt. Wir bekommen ein gewaltiges Frühstück und freuen uns des Lebens.
    TomErik holt dann irgendwann die Gitarre raus und wir sitzen mitten in der Jam Session. Herrlich! https://www.youtube.com/watch?v=67KhPDDdlys
    Das Wetter ist Klasse und so machen wir noch einen kleinen Trip um den Fjord herum. Ein Stop an einer Wildschweinfarm ist sehr interessant.
    Wir erhalten Nachricht das unser Gaule in der Nähe ist. Also holen wir ihn in Dokka ab. Dann zurück zu TomErik. Dort soll der Grill gestartet werden. 3 Stunden später gibt es dann auch tolle Grillware und Salate. Nahtlos geht es in die Party über und unsere Osborne Reserven werden geleert.
    Am späteren Abend wird die Gitarre am Lagerfeuer raus geholt. Vom Rap über Rock läuft alles. Am Ende machen die selbst gedichteten Texte noch mehr Spaß! Ein Riesen Fun und tolle Atmosphäre. Einige der Norweger schädeln sich allerdings zu sehr ab um das noch mit zuschneiden. https://www.youtube.com/watch?v=hDGkBUylEnk
    Die Sonne geht nicht mehr unter.
    Klasse Party Abschluss.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day11

    Durch die Biker Hölle

    June 23, 2017 in Norway

    Eigentlich gibt es nicht viel zu sagen. Es war ein Höllen Ritt. Wir starten relativ spät Richtung TomErik in Landsåsbygda. Einfach durch. Keine Sightseeing Highlights außer dem Schönen Rømsdal mit einigen schönen Wasserfällen. Wir stoppen aber nirgendwo. Es soll eh nur regnen. Und es regnete. 4 Stunden in eisiger Kälte mit Dauerregen mit richtig Druck und Winden. Hölle pur.
    Angekommen gegen 18.30 regnet es immer noch wie Hölle. Aber wir schwingen uns in die Dusche, beziehen liebevoll ausgestattete Räume und gehen in die urigste Bar die ich je sah. Lagerfeuer mit Kaffeekanne und Norwegisches Essen aus dem Topf. "ROADKILLED FOX" Kaputt wie wir waren, waren alle nach wenigen Bieren ziemlich angeschlagen und legten uns gegen Mitternacht nach und nach ab.Read more

  • Day10

    Heute war ein Klasse Tag.
    Wir fuhren über das Skigebiet nördlich von Skei mit toller Aussicht. Danach dann zum Geieranger rauf. Irre Täler mit jeder Menge tollen Aussichten, die man fast schon nicht mehr beachtet. Irgend wie sind diese kleinen "Sensationen" schon Alltag geworden. https://www.youtube.com/watch?v=-WfhR5viHHI
    Beim Ausschalten meiner Zündung funkte es in meinem heißen Zündschloss und der Motor lässt sich nicht mehr starten. Also zerpflücken wir das China Zubehör Teil und können es in einer Stunde wieder reparieren. Wir werden zu Fotomodels von Japanern die mit Bussen stoppen und offensichtlich nur 5 Minuten Zeit haben den ersten Schnee ihres Lebens anzufassen.
    Marvin und Borsti fahren noch auf den Dalsnibba während wir uns langsam in den Ort Geieranger abseilen. https://www.youtube.com/watch?v=hVcePOhaIiM. Die Abfahrt ist ein Motorrad Traum. Laange Abfahrten mit übersichtlichen Kurven und auch das Gegenteil. Immer wieder stoppe ich um massenweise Fotos zu machen. Die Aussicht ist herrlich. Wasserfälle, Flüsse, alte Teile der Straße und überall die kleinen, niedlichen Hütten. Wie (Und warum) auch immer die dort hin kommen. Nach einem kurzen Stopp im Ort geben wir wieder Gas. Dieses mal eben aus dem Tal heraus. Und am Ende hat man nochmal einen atemberaubenden Blick, nur eben von der anderen Seite! https://www.youtube.com/watch?v=ihj2D3XAT84
    In Eidsvoll nehmen wir die Fähre https://www.youtube.com/watch?v=Ws1w8e3ylNA und fahren über Gudbrandsjuvet, ein sehr tiefer Wasserfall mit unglaublichen Strömungen. https://www.youtube.com/watch?v=IS6eBTB2yLg zum unglaublichen Trollstig. Dort führen wir Borsti mit verbundenen Augen auf die hintere Aussichtsplattform um ihm dort die Binde abzunehmen. Er staunte nicht schlecht.
    Marvin nutz die Zeit und rast mit seinem Motorrad noch einmal hoch und runter. Die Kurven sind ebenfalls ein Traum! https://www.youtube.com/watch?v=R9s0pfpDZIQ
    Die Norweger erzählen uns von Dreharbeiten der Serie Top Gear hier im Trollstigen. Wir können leider nur ein paar Autos und Kamerawagen usw beobachten aber es war dennoch interessant.
    Die Hütte hatten wir telefonisch vor gebucht und so kommen wir erst gegen 23.30 an. Länger Tag aber unglaublich schön, auch bei bedecktem Wetter.
    Read more

  • Day9

    Dem Wetter hinterher

    June 21, 2017 in Norway

    Wir planen nun die Route neu. Heute soll es im Sognefjord etwas schöner sein, Morgen im Geieranger. Also werden wir das so vornehmen.
    Ich bin schon um 6 Uhr wach, habe wunderbar und lange geschlafen. Morgens tausche ich ersteinmal das Ladegerät von Tomms Motorrad auf die von Petra. Diese scheint bei einem "Abroller" einen mitbekommen zu haben. Das Wetter ist wie angekündigt, trocken aber bedeckt. Aber mit toller Aussicht auf den Sørfjord, einem Nebenarm vom Harderanger.
    Wir starten gehen 9.40 mit einer tollen
    Fahrt durch den Harderanger Fjord. Dann sehen wir zweimal nacheinander was noch keiner von uns je sah: Einen Kreisel im Tunnel. Aus dem Tunnel heraus kommen wir direkt auf eine hohe Brücke auf der in schwindelerregender Höhe ein Arbeiter steht. Wir fahren ganz dicht an einer im Hafen liegenden Bohrinsel vorbei. Beeindruckend!
    Durch einen Navi Fehler kommen wir auf einen E16-Zubringer mit 18% Gefälle und einem unglaublichen Blick auf Wasserfälle und in ein tiefes Tal. https://www.youtube.com/watch?v=mfopNe4xboU. Auf der Weiterfahrt sehen wir in Aurland einen grossen Ausflugsdampfer. Danach geht es erneut in einen Tunnel der 180 Grad um das Schiff herum führt. Dann endlich sind wir in Aurland wo wir nochmal gut essen. Danach geht es wieder auf meine Lieblingsstraße den Aurlandsvegen. Wenig Schnee heute. Das lädt zum Rasen ein. Trotzdem machen Alle eine Menge Fotostops und wir brauchen laange für die Fahrt. https://www.youtube.com/watch?v=OAE7bHEIacs Unglaublich schön und fremd. Schnee auf Mondlandschaft mit seltsamer Straßenführung könnte man auch sagen 😁
    Zweit Längsten Tunnel der Welt (24.5 km) lassen wir heute rechts liegen. Weiterfahrt nach Songdal wo wir dann auf die Fähre fahren. Keiner hat bemerkt das das Service Car gar nicht dabei war. Also noch eine Fähre warten. https://www.youtube.com/watch?v=QU4TTwfUj2s
    Dann beschliessen wir das gute Wetter zu nutzen, finden kurz darauf günstige Hütten und kaufen ein. Einweggrills und ein paar Bier beenden den Tag. Der Ausblick ist fantastisch (Letzes Bild)
    Read more

  • Day8

    Tag 3 - Richtung Flåm

    June 20, 2017 in Norway

    Ich wache früh auf. Die Betten in den Hütten des Kjerag Resorts sind eine Katastrophe. Vor lauter Langerweile laufe ich mal zum Fähranleger und gucke nach den Fahrzeiten. 7.20 und 15.30. Also kommt die Fähre, um aus diesem Tal zu kommen, nicht in Frage. Wir müssen also die gesamte Bergetappe, die wir Gestern im Regen durchfahren haben wieder zurück.
    Das Wetter geht so. Immer mal wieder Nieselregen aber der schwere Regen bleibt aus. Also laden wir Tomms Motorrad aus und starten.
    Die wunderschönen, 8 km langen bergauf Serpentinen, incl. 1.1 km langem Tunnel steil bergauf schaffen wir aber nicht in Einem. Tomms Moped verträgt das Wasser von der Straße nicht und steht wieder. Erneut wird es verladen während wir oben am Aussichtspunkt warten.
    Die Straße ist ein Traum, heute können wir auch etwas sehen und sogar mal einen Fotostop machen.
    Doch die vielen Wahnsinns- Pässe können wir nicht so richtig genießen. Es ist teilweise um die 11 Grad. Zwar halten uns die morgens angelegten Regenklamotten weitestgehend trocken, aber frieren werden Alle irgendwann.
    Wenn die Sonne hier und da mal durchkommt ist es einfach herrlich.
    Einen der besten Hamburger Essen wir an einer Tankstelle die mehr Bugerbar als Tanke ist.
    Die Täler und Pässe sind aber der absolute Wahnsinn und entschädigen für Einiges. Letztes Highlight des Tage ist dann noch der imposante Wasserfall Låtefoss im Hildal nördlich der Stadt Odda. https://www.youtube.com/watch?v=WBbWkGwP6jI
    Die Hütten Suche gestaltet sich wieder etwas schwierig. In Odda ist alles ausgebucht und wir nutzen das Navi zur Suche entlang der Route. Und wir haben am Ende Glück. Buchen eine günstiges komplettes, altes Häusschen.
    8 km bevor wir das erreichen verschlägt es uns die Sprache: eine spärlich angekündigte Baustelle über 6 Km Matsch-Strasse saut uns komplett ein. Sämtliche Motorräder, Kombi, Kutten, Helme und Gesichter werden eingesaut. Am Campingplatz nutzen wir gleich einen Wasserschlauch um wenigstens das Grobe abzuwaschen. Aber überall ist der Schlamm schon eingebrannt.
    Tomms Motorrad wird in der vorhanden Werkstatt wieder zum Laufen gebracht. Und Morgen wird er wieder mit uns starten.
    Die Routenplanung wird nun dem Wetterbericht angepasst.
    Read more

  • Day7

    Wir haben laange geschlafen. Alle so bis 10 Uhr. Macht ja nichts, schließlich ist Urlaub. Das Wetter ist grandios, kaum eine Wolke am Himmel.
    Der Plan sagt daß die Norweger Tomm, sein Sohn Didrik und Thomas mit einem Auto und einem Motorrad nachkommen. Das Motorrad für Didrik soll dann in Mandal bei Kristiansand gekauft werden und die Beiden folgen mit Harleys während Thomas das Service Car fährt.
    Wir lassen uns viel Zeit und fahren viele tolle kleinere Kurvenstraßen und sehen tolle Ecken. Wir fahren durch tolle Landschaften, irre Brücken, Tunnel mit ganzen Kreuzungen im Berg über mehrere Etagen und vorbei an Bohrinseln. Sehr interessant ist auch die Dorgabro mit dem ziemlich beeindruckenden Dorgefossen. https://www.youtube.com/watch?v=dD2TPZFCUoY. Ein sehr tiefer Wasserfall mit eingeklemmten Steinen und tiefen Schluchten. Zwischenzeitlich gibt es auch mal Straßen, die ohne Teer auskommen. 5 Km Schotterweg sind also keine Seltenheit.
    Langsam geht es in die Berge. Irgendwann ist es dann mit der Essensversorgung schlechter und wir stoppen an einem Hotel zum Essen. (Sirdal Høyfjellshotel) Während Borsti's 20 Euro Pizza Riesen Gross ist, müssen wir nach den 17 Euro Fish and Chips weiter Hungern. Man gut, daß wir uns in einem Supermarkt eingedeckt haben.
    Wir halten Kontakt zu den Norwegern per Facebook. Die Fragen permanent wo wir sind und hätten uns fast eingeholt.

    Der Himmel zieht plötzlich sehr schnell zu und wir legen die Regenkombis an. Welches Glück denn es regnet kurz darauf in Strömen. Pünktlich zu der Zeit wo wir in die schönste Landschaft kommen. Bald sehen wir kaum noch etwas und schleichen über das Hochplateau und die schönsten Serpentinen der Welt. Alle sind komplett durchweicht.
    Wir erinnern uns an einen Campingplatz am Ende des Lysefjordes. Dort fragen wir nach einer Hütte und buchen Diese. Teuer, aber heute ist das egal. Alle trocknen Ihre Klamotten und wir erfahren von den Norwegern daß Tomms Motorrad nicht mehr läuft. Sie verladen es und kommen 20 Minuten nach uns an. https://www.youtube.com/watch?v=-Y3SGQuHlHI
    Trotzdem war es eine eindrucksvolle Tour und wird unvergesslich bleiben.
    Geschafft haben wir heute nur schlappe 200 km.
    Read more

  • Day6

    Road Trip beginnt

    June 18, 2017 in Norway

    Wir machen uns bei Tomm endlich auf um durch Süd Norwegen nach Norden zu fahren.
    Das Wetter ist der Wahnsinn, die Sonne scheint und die Reise geht von Jevnaker in Richtung Kristiansand. 390 norwegische km liegen vor uns.
    Wir stoppen ungefähr einmal die Stunde.

    Ein längerer Stop wird in Kristiansand an dem Kanonenmuseum eingerichtet. Die zweitgrösste Kanone der Welt mit 38 cm Durchmesser beeindruckt. Stundenlang schauen wir uns den Museumsbereich an der sich als deutlich interessanter erweist als erwartet.

    Das Hütten Suchen am Abend gestaltet sich etwas schwierig. Aber nach 3 Telefonaten finden wir bei Mandal eine günstige Hütte. Die Norweger holen uns dort ein.
    Read more

  • Day4

    Tomms grosse Feier - 2 in 1

    June 16, 2017 in Norway

    Wir fahren von Øysteins Haus zurück zu Tomm. Hege und Er schlafen noch. Die Feier war wohl noch Bis 7 Uhr im Gange.
    Bei Tomm laufen alle Vorbereitungen für die abendliche Feier in einem nahegelegenen Dorfgemeinschaftshaus. 3 unserer Jungs hole ich zwischendurch noch mit einem geliehenen Auto vom Flughafen ab. Dann werden wir auch bald abgeholt.

    Nach einer Ansprache geht es auch schon los. Tolles Essen steht mittig im Raum. Wir treffen alte Freunde und Bekannte wieder. Lernen Eltern und Verwandtschaft kennen. Kleinere Spiele und Reden folgen. In einer Pause werden die Tische umgestellt, eine Rockabilly Band bringt die Leute auf Trap.
    Die Feier geht bis zum nächsten Tag. Das Ende dann wiederum bis in den Samstag Abend hinein auf der Terrasse bei Tomm. Teilweise ohne Schlaf, Andere steigen erneut in die Party ein. So verschmolzen diese beiden Tage zu Einem.
    Die harten Bilder veröffentliche ich besser nicht 😁.
    Read more

  • Day3

    Kleiner Ausritt endet unerwartet

    June 15, 2017 in Norway

    Wir nutzen erneut das Wetter und machen einen Trip ins etwas entferntere Skigebiet und zurück über Gol. Wir werden eingeladen doch am Abend Øysteins Garage, die er tagelang vorher noch zur Bar umfunktioniert hat, zu begutachten.
    Es kommt wie es kommen musste. Wir bekommen Bier, ein Wahnsinns Barbecue und laute Musik. Schon war die Party im Gange. Nachts wurde noch mit Trettrekkern auf dem Trampolin gesprungen, aber das bleibt als Story im Inneren Kreis 😁. Alkohol trinken Alle. Also verteilen wir uns auf alle möglichen Zimmer und schlafen hier. Wenig, aber gut.Read more

  • Day2

    Ankunft bei Freunden

    June 14, 2017 in Norway

    Wir landen ohne jegliche Probleme an, fahren direkt nach Jevnaker zu Tomm und beginnen unseren Urlaub zu genießen. Wir machen heute noch einen kleineren kleineren Motorrad Trip an die Königs Aussicht wo wir sogar ein paar Paraglider Starts beobachten können. Tolles Wetter und super Temperaturen. Grosse Freude über Christinas Neugeborenen Sohn der wirklich sehr niedlich ist.

Never miss updates of Paule with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android