Satellite
Show on map
  • Day897

    Sucré und Yotala: Hipp und Grün

    January 29 in Bolivia ⋅ 🌧 18 °C

    Sucré ist zwar Hauptstadt Boliviens aber die Regierung sitzt inzwischen in La Paz. Wir quatieren uns in dem von einem Karlsruher betriebenen Kulturberlin Hostel ein. Das große und verwinkelte Gebäude war früher das deutsche Institut und Konsulat. Wir bekommen das Penthouse, die ehemalige Wohnung des Konsuls. Von hier aus haben wir eine wunderschöne Aussicht über die Stadt.
    Klaus, so heißt der Chef, hat in dem Gebäude Hostel, Disko und Restaurant untergebracht. Selbst Backpacker ist er vor gut 10 Jahren hier hängen geblieben, hat seine bolivianische Frau kennengelernt und betreibt nun die größte Disko und das angesagte Hostel der Stadt.
    Wie Potosí hat auch Sucre wunderschöne alte Häuser, Kirchen und Parks.
    Am Sonntag wird ein Teil der Innenstadt zur Fußgängerzone gemacht und wir können das schöne Centro ohne den Gestank und Lärm der Autos, die hier die Städte dominieren genießen. Auch Dinosaurierspuren lassen sich in der Nähe von Sucre bewundern. Sie sind an einer fast senkrechten Wand zu sehen die damals eben war.
    Wir bleiben insgesamt fast zwei Wochen in der Gegend und feiern auch Alizas Geburtstag in Sucre. Zwischendurch verbringen wir einige Tage in Yotala, einem schönen grünen Ort etwa 20 km von Sucre. Hier machen wir Spaziergänge entlang eines stillgelegten Bahngleises mit Blick auf den Fluß und das malerische Tal.
    Dann geht es weiter Richtung Norden nach Oruro und La Paz.
    Read more

    Niko Nurmi

    😍😍😍 it looks so green and different there. At least compared to Austria 😁

    2/14/22Reply
    Monika Prem

    Der Blick durch das schöne Tor ist ein schönes Foto. Dort, wo ihr gerade seit, sieht es sehr nobel aus. Momi

    4/28/22Reply