Satellite
Show on map
  • Day67

    Acht Ecken in Ipoh

    June 6, 2018 in Malaysia ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute sind wir aus dem wohltemperierten Tanah Rata in den Cameron Highlands ins abermals tropisch-warme Ipoh gefahren. Unsere Busfahrt hat mal wieder zum CO2-Abdruck beigetragen, denn wir vier saßen allein in dem unglaublich bequemen Bus und schuckelten über die unbequemen Serpentinen wieder ins Flachland. Ipoh hat sofort unser Interesse geweckt. Die Stadt floriert und scheint künstlerisch und kulturell einiges zu bieten.
    Wir haben uns zu viert den Luxus gegönnt in ein Apartment eines Hochhauses in Chinatown zu ziehen. Das Budget wird dadurch nicht mehr belastet als sonst, aber die Vorzüge sind enorm. Auf der 16ten von 22 Etagen liegt unser Reich mit einem traumhaften dekadenten Ausblick auf die von Bergen umgebene Stadt. Das ganze Gebäude 'Octagon' wirkt noch recht neu und ist gespenstisch leer, wie man es sich von außen bereits denken konnte. Dafür haben wir aber unheimlich viel Ruhe und Platz für uns und die Instandhaltung scheint auch noch ernst genommen zu werden. Von unserer Fensterfront aus wurde das erste Ziel in Ipoh ausfindig gemacht: eine Mall. Man mag es kaum glauben, aber in diesem Einkaufszentrum gab es großartige Shops und trubelnde Menschen. Wir haben uns in einen riesigen Supermarkt geschmissen und den Einkaufswagen mit Käse (!!!), Brot, Gürkchen und anderen vermissten Leckereien gefüllt (Kostenpunkt 50€). Abends gingen Jonas und Lisa noch in den hauseigenen Pool auf der Terrasse des 8ten Stockwerks. Planschend, tauchend und schwimmend genossen wir die funkelnde Stadt bei Nacht. 🌃🏊
    Read more