Satellite
Show on map
  • Day11

    Nagoya

    November 28, 2017 in Japan ⋅ ☀️ 15 °C

    Nutze die Zeit vor dem Boarding nach Friedrichshafen, um hier einen Schlussstrich zu ziehen.

    Die Konferenz war lohnend, vor allem wegen der Kontaktpflege. Auch habe ich wieder neue Kolleginnen und Kollegen kennengelernt. Es gab viele Anfragen für Kooperationen, da werde ich erstmal schauen müssen, was ich davon wahrnehmen kann.

    Das Highlight der Konferenz war der Schoolvisit. Es ist immer ganz besonders spannend Schulen, deren didaktisches Konzept, deren Ausstattung und vor allem die Schülerinnen und Schüler (SuS) in anderen Ländern kennenzulernen. Die japanischen SuS waren besonders herzlich. Wir haben dann auch gemeinsam gegessen, immer jeder Besucher mit ca. 10 SuS. Und zwar gemischte Altersgruppen (vertical deviding), Erstklässler bis 6. Klässler. Das war total nett, wie man mit einem Wortschatz von 20 englischen Wörtern so viel Spaß haben kann.

    Nagoya selbst ist keine Reise wert. Höchstens noch Nagoya Castle. Ich habe auch noch einen großen Tempel besucht, dieser war aber total schmucklos. Ein schöner überdachter Basar und ein futuristisches Einkaufszentrum machten den Kohl auch nicht fett. Insgesamt ist Nagoya eine typische Arbeiterstadt, so wie Friedrichshafen ;-)

    Zum Abschluss war ich mit Roland und dem Organisator der Konferenz (besondere Ehre und Wertschätzung für uns) nochmal megamäßig Essen. Noch nie so gut gegessen in meinem Leben!

    Jetzt geht es gleich heim - ich freue mich saumäßig!

    Danke nochmal an alle virtuell Mitreisenden, egal ob per Blog, WhatsApp, Mail oder auch als stumme Genießer!

    —- END —-
    Read more