Auf Reisen gleichen wir einem Film, der belichtet wird. Entwickeln wird ihn die Erinnerung.
Message
  • Apr23

    Poki Poki

    April 23 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Ein weiteres Highlight auf unserer Reise sollte der Aufenthalt auf den Togian-Inseln werden. Die Inselgruppe umfasst 56 Inseln, auf denen ca. 40.000 Einwohner leben. Gelegen im Golf von Tomini zwischen dem nördlichen und östlichen Festlandarm von Sulawesi.

    Speziell wollten wir im Poki Poki übernachten. Über den Reiseblog Indojunkie sind wir hierauf aufmerksam geworden.
    Ein ganz kleines Resort im Nirgendwo - also direkt am Strand und umgeben von Dschungel.
    Es gibt keinen Komfort wie Internet, Telefonempfang, Geldautomaten, Autos oder Strom. Der wird wenn überhaupt nur am Abend für ein paar Stunden zugeschaltet. Sie schreiben, die Sterne am Himmel sind auch hell. Eine tolle Vorstellung 😌 Übernachtet wird in ganz einfachen Holz- oder Bambus-Bungalows mit eigenem Bad.
    Man kann direkt vor der Tür baden, schwimmen und schnorcheln. Zu Fuß die nähere Umgebung erkunden, so auch das benachbarte Dorf, oder man chartert ein Boot für Ausflüge und fährt bspw. zu den Nachbardörfern/-Inseln. Man kann unter anderem auch an Kochkursen teilnehmen oder macht Yoga. Aber einfach nur faulenzen und relaxen im Resort, zum Beispiel in der Hängematte, geht sicher auch seeeehr gut 😊

    Wir hoffen wir können diesen wundervollen Ort irgendwann besuchen. Für uns klingt es jedenfalls sehr spannend.

    Fotoquelle: https://www.pokipoki.land
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Mar29

    Für ein höheres Ziel

    March 29 in Germany ⋅ ☁️ 6 °C

    Zum Schutz der Orangs 🦧 vor Covid-19 ist auch der Tanjung Puting Nationalpark auf Kalimantan seit dem 18.03.2020 für einheimische und ausländische Touristen völlig abgeriegelt. Auf Borneo lebt die größte Population der Menschenaffen die noch in der Wildnis übrig ist. Es ist daher umso wichtiger sie zu schützen. Da sie sich sonst mit den Viren vom Mensch infizieren könnten.

    Wir werden unsere gebuchte Tour ⛵️ aufschieben. Die „Local Guides“ bitten aufgrund der aktuellen, schwierigen Situation keine Stornierungen vorzunehmen. Weil der Tourismus Vorort nahezu zum Erliegen gekommen ist und eine sehr wichtige Einnhamequelle ist.
    Sie bieten stattdessen an, dass man seine gebuchte Tour zu jedem x-beliebigen Zeitpunkt neu bucht und dann keine Anzahlung mehr leisten muss.
    Read more

  • Mar24

    To be continued...

    March 24 in Germany ⋅ ☀️ 0 °C

    Was sich die Tage zuvor bereits angedeutet hat, wird mehr und mehr Gewissheit.
    Wir müssen unsere Reise (vorerst) absagen. Wir sind ausgesprochen traurig darüber :(

    Aber es ist auch eine Entscheidung der Vernunft. Denn was bringt es uns wenn wir Vorort stranden, in eine Quarantäne oder gar in ein Krankenhaus müssten. Diese Risiken und Unbekannten sind uns zu groß. Zudem lassen uns die weltweiten Verordnungen/Regularien wohl auch keine andere Wahl. Emirates hat nun bspw. auch bereits einen Teilflug offiziell gecancelt. Die weiteren werden wohl (hoffentlich) noch folgen.

    Nun schauen wir mal, ob und wie wir zumindest einen Teil unsere Buchungen halbwegs vernünftig zurück abgewickelt bekommen.

    Ja und dann werden wir neu planen!
    Ob es noch in diesem Jahr wird? Eine Idee ist den Urlaub für dieses Jahr bis in den November zu schieben. Oder warten wir ein ganzes Jahr?
    Aber eins ist jetzt schon gewiss: Indonesien steht weiter ganz hoch im Kurs. Die Planungen bis zu diesem Zeitpunkt hatten uns schon völlig angefixt und die Vorfreude auf dieses neuerliche Abenteuer ins unermessliche steigen lassen.

    Daher sagen wir die Reise mal (nur) VORERST ab.
    Read more

  • Mar13

    Alles ungewiss...

    March 13 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    Wir buchen noch Flüge um in Anschluss der Dschungel-Tour von Kalimantan nach Sulawesi zu kommen. Direktflüge gibt es nur selten bzw. kommt es auf die Destinationen an wo man hin möchte. Also wird der Flug ✈️ von Pangkalan zurück nach Surabaya und von da nach Makassar im Süden von Sulawesi gehen.

    Das wird aber auch vorerst unsere letzte Buchung sein.
    Die Ereignisse überschlagen sich rund um das Virus ☣️ welches die Welt fast zum Stillstand bringt.
    Denn die Maßnahmen welche ergriffen werden, bringen nach aktuellem Stand, keine frohe Kund für uns mit sich. Zuerst riegelt Tschechien 🇨🇿 für vorerst 30 Tage die Grenzen ab - unser Kontinentalflug soll am 03.05. von Prag starten! Und kurze Zeit später vernehmen wir eine ähnliche Maßnahme von Singapur 🇸🇬. Selbst der Transit ist für Deutsche vorerst untersagt.

    Keine guten Nachrichten also, bevor unsere Reise überhaupt begonnen hat 😔
    Nun heißt es abwarten, hoffen und bangen 🙏🏻
    Ja, und gegebenenfalls müssen wir in den sehr sauren Apfel beißen und versuchen wenigstens Teilkosten durch Stornierungen zurück zu bekommen.
    Read more

  • Mar7

    Buchen, Stornieren, Umbuchen!!

    March 7 in Germany ⋅ ☁️ 3 °C

    Tinas großer Wunsch für diese Reise ist es: Orang Utans 🦧 zu sehen. Insgeheim ist das auch ein großer Traum von mir. Schon von Kleinauf faszinieren mich diese schönen Tiere. Und wer weiß wie lange es sie in dieser Form noch gibt.

    Also suchten wir nach Möglichkeiten um diese Tiere zu bewundern. Es gibt sie noch auf Sumatra und auf Kalimantan (bzw. Borneo). Wir sind auf eine geführte Dschungel-Tour der „Local Guides“ mit einem sogenannten Klotok-Boot ⛵️ im Tanjung Puting-Nationalpark im Süden von Kalimantan aufmerksam geworden. Für drei Tage und zwei Nächte fährt man mit einer dreiköpfigen Crew 🧑🏽‍✈️👩🏽‍🍳🧑🏽‍🌾 in den Dschungel. Neben den Orangs kann man viele Vögel oder weitere Affenarten, wie die Nasenaffen, oder auch Krokodile 🐊 beobachten und die einzigartige Natur an den Ufern genießen.
    Preis: 250 €/Person
    Klingt nach einem ordentlichen Batzen 💰
    Wenn man es aber mal ins Verhältnis setzt: letztes Jahr sind wir für annähernd den gleichen Preis eine halbe Stunde (!) über den Grand Canyon geflogen 🚁

    Somit brauchen wir Inlandsfllüge. Von Denpasar über Surabaya (das liegt auf Java) geht es nach Pangkalan.
    Mist! Ich habe mich bei der Buchung um einen Tag vertan 🙈. Stornieren oder Umbuchen ist nicht kostenfrei möglich.
    Also fragen wir bei den „Local Guides“ an um unseren Trip um einen Tag zu verschieben. Das funktioniert zum Glück ohne Probleme 🙏🏻
    Read more

  • Mar4

    Flüge buchen

    March 4 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    Nun beschäftigen wir uns schon eine ganze Weile mit unserem Reiseziel. Wir wollen - wie vor zwei Jahren auch, als wir in Thailand unterwegs waren - individuell und mit Rucksäcken das Land bereisen. Wobei wir tatsächlich nur einen Bruchteil sehen können. Mit über 17.000 Inseln und einer Gesamtfläche die weit mehr als 5-mal so groß ist wie Deutschland, werden knapp drei Wochen nicht annähernd ausreichend sein.

    Wir haben uns für Sulawesi und Kalimantan (das "indonesische Borneo") entschieden. Aber auch Bali ist auf der Route. Letztere Insel wollten wir eigentlich so gut wie möglich umgehen. Da es als das "Mallorca der Australier" gilt.
    Schon für die beiden erst genannten Inseln bräuchte man sicher jeweils gut einen Monat, wenn das überhaupt reicht.

    Die letzten Tage haben wir immer wieder diverse Internetportale nach Verbindungen durchforstet. Eine der Hauptfragen war, von wo starten wir? München, Berlin, Frankfurt, Dresden...? Letzteres fällt eigentlich immer ziemlich schnell raus. Da es den Preis immens nach oben drückt. Wir haben uns für Prag entschieden. In knapp zwei Stunden ist man mit dem Auto oder Zug von Dresden am Flughafen.
    Mit Emirates soll die Reise via Dubai und Singapur zum Zielflughafen Denpasar auf Bali führen. Für 700 € (Holzklasse inkl. Gepäck, Essen und Rückflug von Bali via Dubai nach Prag) für uns ein angemessener Preis. Gut der Preis von 450 € nach Amerika im letzten Jahr ist unschlagbar. Aber nach Thailand hatten wir gut 100 € mehr bezahlt. Allerdings werden die kommenden Tage noch diverse Inlandsflüge hinzu kommen.
    Read more

  • Day1

    Ein Katzensprung...

    February 7 in Germany ⋅ ⛅ 5 °C

    Dobrý den! Ein Wochenende in Prag stand an.
    Tina hatte pünktlich Feierabend gemacht. Und Roman kam zu der Zeit freitags sowieso immer früh aus Berlin zurück. Sodass die Reise zum zeitigen Nachmittag starten konnte. Über die Autobahn sind es von Dresden nur knapp 150 km. Am ersten Rasthof hinter der Grenze wurde noch fix die Vignette gekauft und nach weniger als zwei Stunden waren wir auch schon beim Hotel.

    Schon vor längerer Zeit hatten wir mal via Groupon einen Gutschein für das A&O Hostel gekauft. 50 € für zwei Nächte inkl. Frühstück - kann man machen! Nun war es an der Zeit, ihn noch vor dem Ablauf einzulösen. Tatsächlich war es genau genommen ein Hostel. Aber kein gewöhnliches. Eher ein einfaches Hotel. Aber dennoch sauber, chic und komfortabel.

    Nach kurzem Luft holen entschieden wir uns, noch in die Stadt zu fahren. Unsere Bleibe war etwas außerhalb vom Zentrum. An der nächsten Metro-Station, die. Fussläufig viellicht 15 Minuten entfernt war, holten wir uns jeweils ein Tagesticket für die Öffentlichen.
    Fünf oder sechs Station fuhren wir, um in die Altstadt zu kommen. Wir nahmen gefühlt gleich mal alle Sehenswürdigkeiten mit: Karlsbrücke mit Blick auf die Burg, die Astronomische Uhr (oder wie Roman sagt: die Atomuhr) oder die Oper.
    Wir waren erstaunt 😮 wie viele Menschen sich durch die engen Gassen der Altstadt schoben. Auffällig viele Junggesellenabschiede aus dem Vereinigten Königreich waren unterwegs. Damit hatten wir nicht gerechnet.
    In einer kleinen Einkehr, die etwas ruhiger und abseits gelegen war, gab es böhmische Küche. Tina wählte Knödel mit Gulasch, Roman nahm Gans mit Rotkraut und Knödel.

    So ließen wir den Abend auch ausklingen und fuhren mit der U-Bahn zurück zur Unterkunft.

    #nachträglich im 04/2020 verfasst
    Read more

  • Feb1

    Die Qual der Wahl

    February 1 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

    Wir haben unsere Wahl für den diesjährigen großen Urlaub getroffen.

    Lange Zeit hatten wir Costa Rica als Ziel auserkoren. Kurzzeitig standen mal noch die Seychellen im Raum. Aber insgeheim hegten wir auch den Wunsch, wieder nach Südostasien zu reisen. Das Ziel dort ist schnell gefunden. Also legen wir uns fest. Wir möchten unseren Urlaub im Mai in Indonesien verbringen.
    Im Mai ist die Regenzeit gerade vorbei und es soll noch relativ ruhig zugehen was den Tourismus betrifft. Die Hauptsaison ist ab Juni bis Oktober.

    Wir möchten in den Dschungel, Orang Utans und andere Affen sehen, im Meer schnorcheln, auf einen Vulkan wandern, mit dem Motorroller die Umgebung erkunden, die indonesische Küche genießen oder einfach auf einer einsamen Insel in der Hängematte faulenzen.
    Read more

  • Day3

    Noch ein wenig Kultur und Fika

    January 19 in Germany ⋅ ⛅ 3 °C

    Nach 20.000 Schritten am Vortag, blieb den Füßen nur wenig Zeit zum regenerieren. Sollten doch noch weitere 26.000 Schritte folgen 🥴

    Nach dem Frühstück checkten wir bereits im Hotel aus und ließen unsere Rucksäcke an der Rezeption aufbewahren.
    Es erwartete uns ein wolkenloser, sonniger Tag in der schwedischen Hauptstadt ☀️ Also perfekt um ins Museum zu gehen 😬 hahaha!!!
    Die Temperaturen sind, trotz Sonne satt, nicht sonderlich gestiegen. Daher war das Museum dann ein perfekter Zwischenstopp zum Aufwärmen. Wir hatten das Vasa Museum im Stadtteil Djurgården als Ziel auserkoren. Nein, kein Knäckebrot-Museum! 🤔
    Bei der Vasa handelt es sich vielmehr um ein Kriegsschiff. Dieses war 1628 bei der Jungfernfahrt im Hafen gesunken. Und wurde erst ca. 300 Jahre später fast vollständig geborgen, aufwendig restauriert und konserviert. Interessant und sehenswert. Man kann viel rund um das Schiff, die Besatzung, die Bergung und vieles mehr erfahren.

    Am Hafen schlenderten wir zurück in Richtung Gamla Stan. Wir genossen noch einmal die verschiedenen Bauarten, das schwedische Flair und die Gelassenheit. Letzteres war uns gleich von Anfang an positiv aufgefallen. Die Menschen mit denen wir in Kontakt kamen, sind immer freundlich, offen und sehr gelassen gewesen. Auch so ist die Stadt ziemlich ruhig gewesen. Klar es war Wochenende und Mitte Januar. Aber gefühlt war vergleichsweise auf den Straßen dennoch erstaunlich wenig Verkehr.

    In der Altstadt angekommen brauchten wir eine Stärkung. Zeit für ein Fika! In Schweden ist das eine Unterbrechung einer Tätigkeit meist bei Kaffee und Gebäck - also eine Kaffeepause. Aber auch mit nichtsüßen Speisen wird Fika gemacht. Wir gönnen uns zum Kaffee ☕️ etwas Herzhaftes zu essen. So gab es doch noch Köttbullar (klassisch mit Kartoffelbrei und Preiselbeeren) und ein Krabbenbrötchen.

    So ließen wir den Tag entspannt ausklingen, kehrten alsbald zum Hotel zurück um unser Gepäck 🧳 wieder in Empfang zu nehmen. Von der Zentral-Station startete der FlixBus zum Flughafen. Und der orange-weiße Flieger brachte uns wieder sicher in die Bundeshauptstadt. Gut zwei Stunden später konnten wir nach einem langen Tag endlich ins Bett fallen.

    Ein Wochenende ist definitiv zu kurz um alles in Stockholm zu sehen. Aber für uns war es so vollkommen in Ordnung. Wir haben nichts vermisst oder waren nicht traurig, dass wir vielleicht irgend etwas verpasst hätten. Wir wurden oft gefragt, ob so ein Wochenendtrip nicht stressig sei. Aber im Gegenteil. Wir hatten uns treiben lassen und die Tage nicht voll verplant.
    Es gibt viele schöne Ecken und eine Menge zu sehen. Dazu noch die gelassene, nordische Mentalität.
    Wir kommen bestimmt irgendwann noch einmal wieder. Vielleicht dann auch im Sommer.
    Stockholm ist definitiv eine Reise wert.

    #nachträglich im 04/2020 verfasst
    Read more

  • Day1

    Nonstop in die schwedische Hauptstadt

    January 17 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    Nach einer kurzen Nacht (Tina war erst Mitternacht angekommen) und einem noch kürzeren „Arbeitstag“ geht es los.
    Von Falkensee fuhren wir mit Zug und Bus zum Hauptstadtflughafen - richtig vom Flughafen Otto Lilienthal, besser bekannt als Berlin Tegel 😝
    Mit EasyJet flogen wir für knapp 60 € pro 👃🏻 nonstop nach Stockholm. Okay, wir sind aber auch nur mit 🖐🏻-Gepäck unterwegs gewesen. Also beschränkten wir uns jeweils nur auf das nötigste und auf das was in einen Rucksack passte. Und wie wir beim einchecken bzw. boarden sehen konnten, waren wir damit nicht die einzigen. Das Konzept der Airline geht halt auf.
    Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich mal dazu hinreißen lasse und mich schon weit vor Start des Boarding ans Gate stelle 🙈 Besser war es allerdings. Denn umso später man da steht, umso länger ist dann auch irgendwann die Schlange. Und aus Erfahrung sind die Gepäckfächer im Flieger rar. Gerade bei so vielen „Handgepäckreisenden“. Der 2-stündige Flug war überraschend angenehm und wir waren pünktlich gegen 20 Uhr gelandet.

    Der Flughafen Arlanda liegt etwa 40 km außerhalb der schwedischen Hauptstadt. Es gibt viele Optionen um ins Zentrum zu kommen. Taxi, Bus oder Arlanda Express 🚅. Wir hatten uns für die günstigste Variante entschieden und uns zuvor online FlixBus-Tickets (zusammen für ca. 10 €) gekauft. Der Zug braucht zwar nur halb so lang, ist aber mit über 30 €/Person auch um einiges teurer.
    Da wir großzügig gebucht hatten und man schnell aus dem Flughafen raus war, war die Zeit bis zur Abfahrt des Bus etwas länger als gedacht. Wir fragten aber beim Busfahrer 👨🏻‍✈️ vom Bus davor, ob er uns mitnimmt - Bingo! Eine Stunde gespart.
    Von der Zentral-Station mitten im Zentrum war es noch ein halbstündiger Fußweg bis zu unserer Unterkunft. Tina hat uns ein kleines Hotel - gar nicht weit vom Zentrum raus gesucht. Ein Doppelzimmer mit Frühstück kostete uns knapp 80 € die Nacht.

    Apropos Nacht - Gute Nacht 😀

    #nachträglich im 04/2020 verfasst
    Read more

Never miss updates of Romanoman with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android