Satellite
Show on map
  • Day406

    Japan 5, 3d: Hakone & Mt Fuji

    October 9, 2017 in Japan ⋅ ⛅ 11 °C

    Mo, 09.10. Hakone NP
    - 5:30 Seeehr lange Reise, aber top Wetter :)
    Hostel - Kanda 20Min; Kanda - Shinjuku JR 20Min
    Shinju - Odawara Odakyu Line Train 90Min;
    Donjon Castle
    Odawara - Hakone-Yumoto Hakone Tozan Trai 15Mi
    - 8:15 Hakone
    Bekannt für Geschichte, Kultur und Natur
    a) Hakone Tozan Bus Blue 40Min
    a1) Hakone-jinja Tor auf Wasser und Schrein
    Echt toll, super Weg am See entlang
    b2) Tempel & alter Highway
    Noch ein Tempel, nichts Besonderes mehr
    b3) Seeufer Promenade
    -->Mt Fuji 1. Aussichtspunkt von Ufer aus
    -->genau das Postkartenbild von Hakone :)))
    b4) Ancient Cedar Avenue
    Traumhafter Wald, gr Bäume, frische Luft toll
    b5) Onshi-Hakone-Koen Park
    Super schöner Park, tolle Wege an Wasser
    u steiler Hügel hoch, traumhaftes Herbstlaub
    -->Mt Fuji 2. Aussichtspunkt von Berg oben aus
    -->so Glück mit Wetter, bi,s Gipfel sichtbar
    b6) Hakone Checkpoint 1619 gegen Rebellen
    Interessant, da Geschichte und Kultur kostenl
    Bin ja nicht so Museumstyp davon gibt's etlic
    b) Tokai Bus Orange Shuttle 1h
    Mishima Skywalk 400m, längste Japans
    - 12:00 Kostenloses Mittag m Proben getr Fisch, Gem
    Cracker & Süßigkeiten
    c) Hakone Sightseeing Cruise gegen 12:30
    Von Hakonemachi-ko Pier im Süden 10Min über
    Motohakone-ko Pier im Osten mit Tor und Mt Fuji
    30 Min nach Togendai-ko Pier im Norden
    Über Lake Ashi, Kratersee 20km 43m tief 723 uM
    3000J alt, gefriert nicht
    -->Mt Fuji 1. Aussichtspunkt von Boot aus
    -->windiger, bissi zugezogen aber trotzdem toll
    Auch am Mt Komagatake & Mt Kami vorbei
    d) Hakone Ropeway & Owakudani gegen 14:00
    d1) Fahrt nicht bei zu hoher vulkane Aktivität
    Tolle Seilbahn m Blick auf Mt Komagatake & Kami
    Schöne Wälder wieder mit Herbstlaub
    Etwas bewölkt und windig, Mt Fuji in Wolken
    d2) Owakudani/Owakudani
    Explosionskrater durch großflächige phreatische
    Explosion vor 3000J entstanden, Tal der Hölle
    Stößt immer noch Gase mit giftigen
    Hydrogensulfit und Sulfurdioxid aus, riecht man
    auch, verfaulte Eier, Farben grün türkis bl br schw
    Sehr fragil, Erdrutsche 1910 schlimmstes Regen
    des Hayawaka Flusses
    Geopark & Geomuseum
    Toller Weg entlang, Wahnsinn Aussicht
    Schwarze Eier spektakulär 1 essen 7J länger lebe
    Dachte wäre Schoki aber einfach schw gefärbt Ei
    Sogar Wasabi und schwarzes Eis, schw Eier Scho
    schw Süßigkeiten gef Sesam Nusse etc
    Owakudani Natürliche Heiße Quellen
    Owakudani Naturweg, Hakone Vulkan u Aktivität
    (leider zu aktiv, Gase zu hoch, beide Wege zu)
    Kuro-Tamago Eier
    Tamago-jaya Tempel
    -->Mt Fuji 3. Aussichtspunkt von ganz oben
    -->Seilbahn direkt drüber über ganzen Gase
    Soooo lange Schlange, viele Leute hier merkt
    man Feiertag in Japan, China, Südkorea
    Aber nicht mein nach Sounzan/Gora
    Medizinisches Feuchttuch zum Schutz vor Gasen
    e) Hakone Tozan Cable Car bis Gora, steil runt 15:30
    Hakone Gora Park, Japans ältester offizieller frz
    Garten 100J, viele Blumen, schön angelegt
    Tropisches und japanisches Gewächshaus
    Hakuundo Teegarten+Teehaus, Bergretreat, Fels
    Toller Rosengarten mit Pavillon, süß duftend
    Handwerkshaus selbst prob in Blaserei, Ton, Bl
    Natürlich viele Kirschblüten
    Onsen, Hakone Open Air Museum
    f) Gora-Gotemba via Sengoku Bus Blue G 1h g 17:00
    Hakone Bot Garden of Wetlands, Premium Outlets
    Super kurvige Straßen, aber schön m Sonnenunter
    g) Fujikyu Bus Gotemba-Kawaguchiko 1,5h geg 18:0
    Vorbei an einer der 5 Seen, Lake Yamanakako
    Rießig und abends schön beleuchtet
    -->5x gesehen
    -->Land, Berg, Wasser, Luft, Hügel, Land

    Di, 10.10. Fuji-Hakone-Izu NP
    - 5:47 Sonnenaufgang an Chureito Pagoda
    Morgens echt super kalt nur 10*
    4 los, 5km 1,5h hinlaufen Arakurayama Sengen Park
    Super schön, klare Luft, Sternenhimmel, ruhig, Grille
    Letzten 300m steil bergauf,100m bis Tempel
    Sengen Jinja Schrein mein erster bei Nacht mystisc
    200m Treppen bis Cheida Pagoda berühmtestes
    Fotopostkartenmotiv nicht beleuchtet
    Allererste 5 hoch kurz nach 5 da
    Wetter könnte echt nicht besser sein
    Top Sonnenaufgang strahlend blauer Himmel sogar
    Mond schon von Osten links beschieden Hammer
    Wäre auch mit Fujikyu Railway über Fujikyu Railway
    St, Mt Fuji St zu Shimo-Yoshida St gegangen
    Danach 1h Wanderung zurück, Frühstück
    ->Mt Fuji 6. Mal gesehen dieses Mal direkt frontal
    viel näher und mit Pagoda
    - Mt Fuji Besteigung 3.776m
    8:40 Bus Fuji Subaru Line Mt Fuji Station to 5th
    Station Mt Fuji 1h Bergwanderumg Besteigung bist
    8. Station da außerhalb Saison, früh Bus zurück
    Hier 13-36*, oben 0* oder Minusgrade
    Aber keine Wolke nichts, so viel Glück mit Wetter
    Super gefährlich off season va wenn Schnee
    Viele verunglückt;
    Problem: keine Bergkette steht alleine, ungeschützt
    Wetter Wind Regen Schnee Eis ausgesetzt
    Höchster und schwierigst zu erklimmender Berg
    Bis 8. Station 3.300m von 10 halb 1, 2,5h schneller
    als gesagt 40 bis 6, 1h bis 7, 2h bis 8 insgesamt 6
    bis hoch aber nicht machbar weil letzter Bus 4 und
    auch 4h zurück zuui windig viel zu gefährlich
    Immer gleiche Aussicht muss es ja nicht riskieren,
    ich fast davon geflogen mit Fliegengewicht
    Vorher vulkanischen Sand kl Steinchen schwarz
    Ab 6. Station echt Felsen klettern mit Händen
    Gute Entscheidung ab halb 2 rießen Wolkendecke
    Ring unterhalb Gipfel super windig kalt nass
    Traumhaftw Herbstlandschaft so bunt gefärbt gelb
    orange rosa rot braun grün scheee
    ->Auf dem Berg gewesen von dort sieht man
    natürlich nicht Mt Fuji aber dafür alle 4 Seen und
    umliegenden Berge und Bergketten
    Dann wieder Toilette mit Sitzheizung :D
    - See Kawaguchiko Fuji Viewing Plattform &
    Kawaguchiko Ohashi Brücke
    Bergkette, im Hintergrund Mt Fuji
    So schön bereits toller Sonnenunterg
    - 17:39 Sonnenuntergang von Hostel Dachterrasse

    Mi, 11.10. 5 Lakes NP
    - Sonnenaufgang bzw Frühstück mit Hammer
    Aussicht auf wolkenfreien Mt Fuji
    - 2 Seen Shojiko & Motosuko
    -Erst bei See Shojiko ausgestiegen mit Wahnsinn
    Kodaki Fuji Viewpoint direkt auf See am See unten
    -Panorama Observatory Shita 1h Wanderung 325m
    hoch zu tollem Aussichtspunkt auf Mt Fuji, See
    Motosuko und See von oben
    -Kurzfahrt Bus entlang Aokigahara Wald zu See
    Motosuko schöne Aussicht See unten
    Sooo schöne schmale bunte m Vorhängen Retro Bus Toll an den ganzen Seen vorbeigefahren Panorama Aussichten bei top Wetter, Wasser glitzert so schön, blaue Strecke komplett und wieder halb zurück
    - Eis-, Wind- und Lavahöhlen aber alles schon so oft überall in NZ, DE, ZA gesehen nicht mehr interessant
    - 2 Seen Saiko & Kawaguchiko
    -Wanderung Jukai Naturweg durch Aokigahara Wald,
    Meer der Bäume bis See Saiko und Saiko Iyashi-no-
    Sato Nenba, typ jap Dorf
    -Dorf mit Mt Fuji Sicht angeschaut
    Super interessant, alte Häusche, kl Wasserfall, Fluss
    Gärten, Shops, getr Fische und Früchte, Obst, Markt
    Sicht auf Mt Fuji aber ab halb 3 frisch windig zugezo
    - Zurück mit grün und rot schöne Fahrt entlang der
    beiden Seen Saiko, durch Tunnel und Wälder und
    See Kawaguchiko zum Bf, total genossen 1h Fahrt
    Aber schon so zugezogen, Mt Fuji und anderen Berge gar nicht mehr gesehen, auch im Hostel nicht mehr
    Total bewölkt, super viel Glück mit Wetter gehabt
    - Danach mit Chuo Highway Bus zurück nach
    Shinjuku/Tokio gegen 17 Uhr über Highway Land
    Freizeitpark
    Top moderner Reisebus inkl Getränkehalter, Tischen
    und sogar funktionierendem WLAN
    Auch wieder so überpünktlich und top organisierert
    Japan toll zum reisen; sicher zuverlässig aber nicht arbeiten zu streng stressig genießen nichts
    Wieder schöne Fahrt durch Lichtermeer

    5 Seen:
    1) Yamanakako:
    Größter, zw Hakone und Fujikawaguchiko: Mo ab
    2) Kawaguchiko:
    Zweitgrößter m Brücke, 2N Unterkunft: Di & Mi
    3) Saiko:
    Viertgrößter mittig an ganzen Höhlen: Mi
    4) Motosuko:
    Drittgrößter ganz westlich: Mi
    5) Shojiko:
    Kleinster, aber feinster tolle Aussicht Wanderu: Mi

    -->Alle 5 von oben von Mt Fuji Besteigung gesehen
    -->So viele andere Berge, Bergketten, Wanderparadies
    -->So viel zu sehen und tun, tolle Naturlandschaften
    (Spaziergänge, Wanderungen, Klettern, Radfahren, Baden, Wassersport, Onsen Heiße Quellen, Höhlen, Wildpark, Museen, Schreine, Tempel, Kultur, Freizeitparks, Shoppen etc für Jung & Alt)

    -->Ticket von 8.000/60€ für 3T = 30€/T erstmal viel
    Aber noch nie so gelohnt
    ->Allein Mo Hinweg Tokyo-Hakone schon über 4.000
    Allein Rückweg Fujikawaguchiko-Tokyo 1.700
    Alle Busse, Züge, Straßenbahnen braucht man, weit
    Sightseeing Cruise m altem Schiff schon 1.000
    Ropeway über Berg schon
    ->Auch Di mit 2x Fujikyu Railway
    ->Allein Mi mit 2x Blue Line, 1x Green und 1x Red Line
    Fujikyu Sightseeing Buses
    Plus Rückweg Chubo Highway Bus Kuchigawa St to
    Tokyo 2h
    Read more