Schumü

Joined January 2018Living in: Schweiz
  • Day9

    Tag 8

    January 24 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir mit den Jungs an einen Strand wo sie Surfen wollten. Angeblich ein wunderschöner Strand. Das wollten wir nicht verpassen und haben uns entschieden, sie zu begleiten.
    Nur wussten wir nicht wo genau dieser Strand war. Nach 2h Autobahnfahrt quer durch Afrika, dachten wir schon, dass jetzt dann mal Namibia kommt😂😂
    Mit dem offenen Jeep der nicht mehr als 120 km/h hergibt, viel Wind und schwierigen Strassenverhältnisse waren wir dann schon ganz froh am Ziel zu sein. Da wir auch nicht wussten, dass es soweit weg ist, war der der Jeep nicht vollgetankt. Was zu einem weiteren Problem führte. Weil Tankstellen im Nirgendwo gab es selten bis nie. Zum Glück waren die Jungs mit ihrem Auto dabei. So waren wir nicht alleine. Auf den letzten Tropfen haben wir es zur Tanke geschafft. Es war ein spannender und lustiger Tag den wir im Auto verbracht haben und somit auch ein anderes Südafrika sehen konnten.
    Ach ja... mit surfen wurde nix. Zu wenig Wind😂
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Tag 7

    January 22 in South Africa ⋅ 🌙 19 °C

    Roadtrip mit meinem Jeep stand heute an. Ach ich liebe diesen Wagen. Und auch mit Linksfahren klappt es bestens. Es ging über den hügligen Chapman‘s Peak. Natürlich kein Problem für eine Frau aus den Bergen.
    Die Aussicht war atemberaubend. Dann fuhren wir nach Simonsville, Kap der guten Hoffnung und zum Schluss zum Muizenberg Beach. Ja, wir haben angenehm warm. Aber wenn die Sonne weg ist und wir im Jeep Abends nach Hause fahren, frieren auch wir uns einen ab🥶😀Read more

  • Day6

    Tag 6

    January 21 in South Africa ⋅ 🌙 21 °C

    Nach einem langen Abend gestern sind wir heute mit Markus zu seinem Freund gefahren. Diese Haus hat mir die Sprache verschlagen. So was geiles hab ich noch nie gesehn. Anschliessend gings zum Lunch und noch einwenig Beachtime.
    Was mich bis jetzt extrem beschäftigt, ist wie gross hier immer noch der Unterschied zwischen den Rassen istIch habe hier nun schon viele Menschen kennengelernt, welche hier das Leben verbringen. Und wenn man mal hinter die Kulissen blicken kann, rückt alles in ein anderes Licht. Allzuviel kann und darf ich jetzt nicht öffentlich schreiben, sonst kann das problematisch werden.Read more

  • Day6

    Tag 5

    January 21 in South Africa ⋅ ⛅ 19 °C

    Gestern stand der Tagelberg auf dem Programm. Da Lions Head geschlossen ist, blib uns nicht anders überig als den Tafelberg zu besteigen. Markus und ein Freund von ihm waren mit von der Partie. Und ich war so froh. Wir haben den anstrengendsten Weg genommen. Es ging zum Teil Senkrecht die Felsen hoch. Man musste richtig klettern können und Höhenangst durfte man keine haben. War dann oben schon ziemlich erleichtert und stolz zu gleich, dass ich mit den Jungs mithalten konnte.
    Abends haben wir dann bei Thorsten zu Hause den Sonnenuntergang genossen.
    Read more

  • Day5

    Tag 3

    January 20 in South Africa ⋅ 🌙 16 °C

    Früh morgens ging es zum Woodstock. Ein Hippie Market. Es war traumhaft. Den Nachmittag verbrachten wir am Strand und genossen dann später den Sonnenuntergang.

  • Day3

    Tag 2

    January 18 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute hat es am Morgen geregnet. Ein idealer Tag um ausgiebig zu frühstücken und dann an die Marina Bay shoppen gehen. Am späten Nachmittag haben wir uns mit Eva, unsere Vermieterin zum Lunch verabredet. Sie lebt seit über 30 Jahre in Kapstadt. Unglaubliche, spannende Geschichte hat sie uns über dieses Land erzählt. Zum Ausklang ging es dann Down Town in eine coole Gin Bar.Read more

  • Day3

    Tag 1

    January 18 in South Africa ⋅ 🌧 21 °C

    Nachdem wir ausgeschlafen in Kapstadt gelandet sind, wurden wir von Markus abgeholt. Von ihm haben wir den Jeep gemietet. Nach kurzer Eingewöhnung mit dem Jeep und Linksverkehr, habe ich mich in dieses Auto ja so was von verliebt 😍. Nur muss man hier wirklich unglaublich aufpassen. Es wird einem alles gestohlen. Selbst die Batterie oder Ersatzrad kann schon mal weggekommen. Deshalb habe ich gefühlt eine halbe Stunde bis ich den Jeep „gesichert“ habe. Auch wenn wir nur ganz kurz an der Tanke was holen wollen.
    Nach einem Stranbesuch kam uns Abends wieder Markus mit einem alten Mercdes abholen und wir hatten einen lustigen Abend.
    Read more

  • Day120

    Das war's

    August 7, 2018 in Iceland ⋅ 🌬 10 °C

    Was wir erlebt haben ist nicht in Worte zu fassen. Jede Beschreibung darüber würde es schmälern, welche glückliche Monate wir hatten. Vielleicht fällt es mir deswegen auch so schwer, dass es nun vorbei ist. Es geht nicht nur darum, welche schöne Orte wir besuchten hatten, sondern es als Familie zusammen erlebt zu haben. Ich kann nicht ausdrücken wie stolz ich auf Levin bin. Wie dieser junge Mann alles gemeistert hat war bewundernswert. Er hat jede Herausforderung angenommen und war immer offen für Neues. Es macht mich unglaublich glücklich solch einen Sohn zu haben. Wir als Familie waren (sind) ein super Team mit denselben Vorstellungen vom Leben und Reisen. Ich fühlte mich noch nie so sorgenlos und glücklich. Mir wurde bewusst was für ein Glück ich habe, eine solche Reise mit zwei der besten Menschen der Welt unternehmen zu können. Nun gilt es, all diese unvergessliche Momente in Erinnerung zu behalten. Wir freuen uns nun auf unsere Familie und Freunde. Dank euch allen, macht das nach Hause kommen einen Sinn und es ist schön, zu wissen, wo man hingehört und wo man gebraucht wird. Wir freuen uns auf euch, auch wenn es uns sehr schwerfällt diese Art des Lebens hinter und zu lassen.Read more

  • Day120

    Tag 119 Island / letzter Tag

    August 7, 2018 in Iceland ⋅ 🌬 11 °C

    Das Nachhausefliegen liegt uns irgendwie nicht. Um ein Haar hätten wie den Anschlussflug verpasst. Da der Flieger über eine Stunde in San Fran zu spät losflog, mussten wir in Seattle quer durch den Flughafen rennen.
    Müde in Reykjavik angekommen, haben wir unser Auto abgeholt und sind direkt den goldenen Circle abgefahren. Island hat eine traumhafte Natur. Wir waren überwältigt. Da es auch eine Vulkaninsel ist, ist es landschaftlich sehr ähnlich wie auf Hawaii. Einzig das Wetter. Wir haben ja sooo gefroren. Handschuhe uns Kappen wären von Vorteil gewesen. Vor ein paar Tagen hatten wir noch 42 Grad und nun knapp 12 Grad und mit dem kalten Wind gefühlte 0 Grad.
    Es war nochmals ein sehr intensiver Tag für uns alle. Es geht einem soviel durch den Kopf. Zum Glück sind wir hundemüde und werden bestimmt ohne zu viel Gedanken einschlafen, auch wenn es hier im Sommer nie dunkel wird.
    Bis bald 👋
    Read more

  • Day119

    Fazit Westküste USA

    August 6, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Wie schon erwähnt, muss man die amerikanische Art mögen, um hier glücklich zu sein. Oft in den USA fehlt es an gemütlichen Orten. Dafür fehlt es nie an der Unterhaltung. Die Amis lieben es unterhalten zu werden. Es ist immer was los und es wird einem hier nicht langweilig. Das passt zu uns!
    Das gesunde oder vernünftige Essen ist schwer zu finden und teuer dazu. Es gibt extrem viele Obdachlose. Ich kann oft gar nicht hinsehen. Es ist eine Scheinwelt. Hier schaut man weg und konzentriert sich auf das Schöne.
    Die Amis sind vielleicht oberflächlich, aber sie sind immer freundlich und haben ein lächeln auf dem Gesicht. Selbst wenn es nicht echt ist, versuchen sie es wenigstens zu spielen, als sei alles perfekt. Ich persönlich finde es gar nicht so schlimm. Wir haben auf der Reise von zwei Familien Einladungen erhalten, wo unbedingt wollten, dass wie sie besuchen. Wir fanden das so schön.
    Nun heisst zum letzten Mal Abschied nehmen von einem schönen Ort. Auch hier sagen wir nicht Tschüss, sonder Aufwiedersehen.
    Read more

Never miss updates of Schumü with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android