Spain
La Savina

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day288

    Sweet Soana

    April 25 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

    On Monday the 25th, we left Ibiza town.
    This is something easier said then done, as the morning consisted of shopping, tank-filling and rope removal to no small degree. With hope in our hearts and plans on our mind, we sped out the harbour that we had gladly rushed into only a few days prior.
    Our plan of action revolved around a quiet anchoring harbour named ‘Cala Soana’. It was a beautiful place, with rust-red cliffs and deep, clear water. There was a small beach where the cliffs met; forming a right angle, but a large white hotel dominating it put a stop to any thoughts of further exploration. Soana was truly a beautiful place to spend the evening watching the sun go down.
    The morning came with clear skies….. and high seas. Any water-based activities would not have been the most pleasant, and as that was pretty much the plan, our anchor came up and we left with calmer locations in mind.

    Notes: This chapter was written by Ruby. =]
    Read more

    Pat Fleming

    Great description Ruby, almost felt I was there as well 🙂

    5/3/22Reply
    Kathleen Epstein

    Beautifully written! (Howard’s comment but I’m sure K would agree!)

    5/8/22Reply
    Mandy O'Leary-Hegarty

    Well done Ruby! Great descriptive writing. Can't wait to hear more!

    5/12/22Reply
     
  • Day30

    Ein kleines Paradies im Mittelmeer

    September 4, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 26 °C

    Was für ein aufregender Tag. Meine Freundin Tina macht gerade auf Ibiza Urlaub. Heute stand bei ihr ein Ausflug auf die vorgelagerte Insel Formentera an. Meiner Chefin habe ich das natürlich ganz beiläufig erzählt. 😉 Und wie es der Zufall so wollte, stand auf dem Arbeitsplan anschließend mein Name bei dem Formentera-Ausflug. 😊 Jüppiiieee! Wir konnten uns also sehen und endlich hatte ich mal wieder ein bekanntes Gesicht vor Augen. 🙂

    Mit der Fähre ging es also auf die Schwesterinsel Ibizas und nach einer kurzen Inselbesichtigung ging es an den Beach zum Relaxen. Formentera gilt übrigens mit ihren feinsandigen Traumstränden und dem kristallklaren Wasser als Paradies für Sonnenanbeter.
    Read more

    Schön, dass auch sowas nebenher klappt. 😊

    9/6/19Reply
     
  • Day294

    A Formentera road trip

    May 1 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

    Leaving Espalmador on the 31st, we went over to a little bay nearby to Formenteras port town. We launched our dingy for the first time this season, and went in to the town for a little evening visit. The town, called La Savina, is the main port for all the ferrys, but not the actual “Capital” of the island. We has a lovely dinner ashore and did a spot of shopping.
    On the first day of summer we sped in to La Savina bright and early. On our little inflatable punt, we went up through the shallow channel, into the almost-landlocked bay where all the fishing boats are kept.
    Once in the town, Mom and Dad set about trying to negociate a car rental for the day. We went to several different dealerships before settling on a Suzuki Jimini. It was a jeep-style convertible, with openings where the back window would be, and one about the drivers head. It had only two doors and an extremely small boot, but it was just the car for what we had in mind.
    After a quick coffee, we all hopped in the car and sped off. Cruising down the road with the radio blasting, passing fields filled with goats or sheep, solitary trees and wild rosemary was certainly an experience, and not one we will soon forget.
    Our first stop was Sahona, where we spent the night a week beforehand. It was lovely to see the place from a different angle, and when we saw the swell rocking a boat there, we were more than happy not to be in their position!
    The second place on our whistle-stop tour of the island was a lighthouse on the southwestern-most point of Cap De Barbaria. It stood in the middle of a grassy sea, with the wind whispering through it and tiny lizards basking in the sun. You couldn’t go inside the lighthouse, only walk around it, so we went for a little ramble through the fields. The grass, rosemary, and flowers ended abruptly at red cliffs plunging into the sea. Seagulls wheeled overhead whilst the waves crashed against the rocks far, far below.
    I got to walk along the cliffside, while the others piled into the car and drove the roundabout way to the third location, which was an old round tower. The “Torre” (In Spanish) was similar to a Mortello tower, except that it was smaller and slightly reddish.
    After a quick snack back at the car, it was in again all the way to Playa es Arenals, a beach on the south side of Formentera. Dad and i shared a snooze on the sand, before we all went in for a swim!
    Then we went to a small town on the opposite side of the island as Arenals called Es Calo. We had lunch at a lovely cafe, which was next to a small cove that fishermen used to house their boats. The water was beautiful, and there were several boats anchored offshore. Every now and then, a man from one of the other restaurants would walk down to the small pier, hop into his RIB, and speed off to one of the boats. He would return with a crowd onboard, see them up to his workplace, and then hop in again to repeat the whole thing!
    We then went to a town on the more southeasterly point of the island. The town was called El Pilar De La Mola, and is famous (At least on Formentera) for hosting the hippie market! We had a good look around, but the market only really sold artwork and jewellery.
    There was a beautiful viewing point a little back the way, and that was where we went to next. After a walk through the gorgeous pine woods, we arrived at a little rocky outcrop with a view that you’d think could only be seen from a plane! It was amazing to see all of the island from way up high, pointing out the places we had just been to. What’s more, is that here were some extremely curious lizard on the rocks! If you could sit still for a short while, they would nearly try to climb up onto you!
    Our final stop was a church, but not just any old one. This was Capella Siglo XIV, one of the final remaining fortified churches in the world! As by now we were all quite tired, it was a drowsy drive back to the port to return the car. We went from the car rental to the dingy, and then back to the boat for an early night. It had been a great day, and certainly a memorable first of May!

    Notes: This chapter was written by Ruby ^_^
    Read more

    Kathleen Epstein

    Well if it isn’t 3 grownups!

    5/8/22Reply
    Susan Ronan

    Looking good guys ❤️

    5/9/22Reply
     
  • Day19

    Tag 19 Bucht Espalmador Formentera

    June 3, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute war ein reiner "Chill - Tag" geplant. Nichts tun und blöd in die Gegend schauen. Wir haben ja sowieso kein Dingi um an Land zu fahren ....
    Die Neugier auf den Strand und die kleine Insel siegt dann aber doch und Harald fragt einen Segler auf dem Boot neben uns, ob er uns nicht übersetzen könne. Er holt uns sofort ab und mit seinem wackeligen Holzbötchen geht's an Land, auf zur Erkundung Espalmadors. Der Strand ist schonmal der Wahnsinn. Hellblaues Wasser und weiß-rosa Sand. Ein paar Palmen vervollständigen den Karibik Flair. Der nette ältere Herr, der uns an Land gebracht hat empfiehlt uns, einmal um die Insel herum zu laufen. Da die gesamte Insel ein Naturschutzgebiet ist, müssen wir kleine Pfade finden, auf denen wir gehen dürfen. Sie führen uns durch eine steinige und kahle Landschaft hin zu beeindruckenden Steilklippen. Dort werden wir allerdings von wütenden Möwen verscheucht. Etwas weiter finden wir eine tolle Bucht. Ruckzuck haben wir Badesachen an und springen in das kühle Nass. Herrlich! Nach einer kleinen Stärkung machen wir uns übers Inland auf den Rückweg. An unserem Strand ist in der Zwischenzeit ein riesiger Party-Katamaran angekommen der bestimmt 50 Touris zum Baden hier abgesetzt hat. Und futsch ist die einsame Schönheit des Strandes. Irgendwie absurd.
    Wir laufen weiter, dorthin wo Espalmador durch einen überspülten Strand mit Formentera verbunden ist. Aufgrund der starken Strömung können wir jedoch nicht rüberlaufen. Es sieht aber wirklich einmalig aus.
    Wir werden am Strand wieder von unserem "Nachbarn" abgeholt. Zum Dank laden wir ihn zum Abendessen ein und hoffen auf ein paar spannende Weltumsegler-Geschichten :)
    Dann muss ich noch in den Mast, um die Glühbirne des Ankerlichts zu wechseln. Harald zieht mich hoch, doch oben angekommen muss ich feststellen, dass man die Glühbirne nicht so einfach wechseln kann. Also ohne Erfolg wieder runter. Aber die Aussicht war fantastisch!
    Read more

    Das ist ja der Wahnsinn. Unglaublich. So stelle ich mir die Karibik vor. Das hat der Skipper toll organisiert. Oh Vera, die Aussicht vom Mast aus ist ja total super, aber bestimmt ganz schön wackelig. Der Leichtmatrosenjob hat es schon in sich😁 [Petra]

    6/3/21Reply
    Thomas Adolph

    Tolles Bild. 👏😉 ist bestimmt schön wackelig dort oben. Wie hoch ist der Mast?

    6/3/21Reply
    Petra und Harald Dülberg

    Der Mast hat eine Höhe von 15m.

    6/4/21Reply
    4 more comments
     
  • Day18

    Tag 18 Bucht Espalmador Formentera

    June 2, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Hurra es geht wieder weiter,
    zwei aufregende Tage auf Ibiza liegen hinter uns. Die Bucht Espalmador ist unser Ziel. Sie soll die Schönste der Balearen sein und liegt in einem Naturschutzgebiet, in dem Ankern verboten ist. Es sind Festmacherbojen ausgelegt und diese sind vorher zu reservieren. Die Onlinereservierung ist ein Abenteuer für sich. Die Spanier wollten sogar für unsere Legitimisierung unsere Steuer ID haben. 30 € kostet der Spaß pro Tag. Mal sehen, ob es das Wert ist.
    Um 09:00 Uhr heißt es dann Leinen los und wir dieseln bei keinem Wind entlang der wunderschönen rötlichen Steilküste Ibizas. Jede Windböe wird von unserem Monstersegel genutzt, um dem Volvo Penta eine Pause zu gönnen. Somit kommt bei uns auch keine Langeweile auf. Es wird gedöst, Segel gesetzt, Segel eingeholt und wieder gedöst. Mit solch einem Dickschiff unterwegs zu sein, dass hat wahrlich nichts mit Sport zu tun. Es ist nur sportlich für "White Cloud". Um 13:00 Uhr kommt endlich der ersehnte Wind. Der Gennaker wird schlafen gelegt und unter Genua und Groß geht's mit 6 kn hoch am Wind durch das spiegelglatte Mittelmeer. Die Gischt schäumt am Bug wie Flocken von Schnee (Zitat von der Ballade John Maynard von Fontane).
    In der Bucht angekommen, werden wir von einem hochmotorigen Schlauchboot zu unserer Boje geleitet. Ruckzuck sind wir sicher fest. Leider trübt ein wolkenverhangener Himmel die Ausstrahlung dieser wirklich schönen Bucht. Mal sehen, was der morgige Tag bringt.
    Read more

    Thomas Adolph

    Oh, der Wassermann ist aufgetaucht 👍☀️🌊

    6/2/21Reply

    Das hatte Ich für euch bestellt : guter Wind und keine Wellen. Ich dachte das gibt's nur zwischen den flachen Atollen in der Südsee!? [Andreas]

    6/3/21Reply
     
  • Day9

    Formentera

    October 27, 2020 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

    Nous allons passer la journée à Formentera. Nous décidons de la parcourir en vélo. Cela ne grimpe pas du tout . Nous n aurons pas le temps de visiter toute l île mais c est tellement agréable de pédaler sur cette île.Read more

  • Day12

    Station 2: Strand

    October 23, 2018 in Spain ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir verfahren uns und stellen irgendwann den Roller ab. Der Weg ist nicht mehr befahrbar und voller wunderschöner Blümchen, Eidechsen und anderen Sehenswürdigkeiten. Z.B. ein toter Gartenschläfer. Trifft man auch nicht alle Tage. Wegrennen konnte er ja nimmer. Vom Platja de Migjorn gibts allerdings keine Bilder hier im Blog, denn wir waren an diesem irrsinig langen und feinsandigen Strand allein und auf allen Bildern sind wir immer irgendwo naggisch druff. Wir haben den Strand auch nicht über die Hauptzufahrt erreicht sondern sind irgendwie bei dem Anti-Piratenturm rausgekommen.Read more

You might also know this place by the following names:

La Savina

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now