Switzerland
Esel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
57 travelers at this place
  • Day19

    Pilatus Kulm- Un anniversaire au sommet

    August 27, 2020 in Switzerland ⋅ ☁️ 20 °C

    Lors de notre séjour à Luzern (cf journal de bord n°7), mon cher et tendre m'a offert une excursion jusqu'au sommet du Pilatus Kulm (2132m).

    Nous sommes partis en milieu de matinée, nous avons pris un bateau durant 1h30 pour traverser le lac des 4 Cantons. L'eau y est d'un bleu si pur.

    Ensuite, nous avons empreinté le train à crémaillère le plus rapide du monde afin d'aller au plus près du sommet. C'était impressionnant de grimper si vite sur des pentes pouvant atteindre jusqu'à 40° !

    Une fois arrivés au sommet, à peine le temps de trouver l'oxygène et de reprendre son souffle que celui-ci est de nouveau coupé par la vue.
    Wahou. Les lacs, les forêts, les prairies, le tintement si caractéristique des cloches qui pendent au cou des vaches. Parfois les nuages se mêlent au décor et nous engloutissent tout entier : alors il fait frais, humide et on ne voit plus que du coton blanc. La légende dit qu'au sommet de ce mont vit un dragon ainsi que l'âme sans repos d'un homme, c'est d'ailleurs pourquoi la randonnée a été longtemps interdite afin de ne pas éveiller leur colère.

    De la station partent des chemins de randonnée. Nous en avons fait deux.
    La première nous a fait descendre quelques centaines de mètres le long d'un chemin sinueux et très escarpés, afin d'atteindre une jolie chapelle blanche (Klimsencapelle) et un magnifique panorama. Ensuite, il fallait remonter ! Ce n'est qu'une fois en haut que nous avons repéré ce panneau qui nous avait échappé à l'aller et sur lequel était écrit "Danger de haute montagne! Risque élevé d'éboulements. Empreintez ce sentier à vos risques et périls."

    Notre deuxième rando nous a menée jusqu'au point le plus culminant du mont.
    Ensuite, il était l'heure de repartir. On a alors empreinté un téléphérique puis une télécabine qui nous ont reconduit jusqu'à Lucerne.

    Merci à mon amoureux pour ce cadeau inoubliable et si riche 🎁💞
    Read more

  • Day87

    Mit der Gondel zum Pilatus

    March 29 in Switzerland ⋅ ⛅ 11 °C

    10 Stunden Schlaf und ein Frühstück später überlegen wir uns, was wir mit dem schönen Frühlingstag anfangen. Im Vorfeld hatten wir uns mehr mit der Zeit danach beschäftigt, denn mit der Planung vor Ort.

    Kurzentschlossen fahren wir nach Kriens zur Seilbahnstation, um mit der Gondel zum ersten Must see am Vierwaldstätter See zu gondeln: hoch auf den Pilatus. Die Pilatusbahn, die steilste Zahnradbahn der Welt, fährt zu dieser Jahreszeit noch nicht. Also nehmen wir die Gondelbahn, die wir für uns alleine haben, von Kriens–Krienseregg–Fräkmüntegg und danach die Luftseilbahn Fräkmüntegg–Pilatus. Manchmal ist es ganz gut, wenn der Hase nicht so genau weiß, was da so passieren wird.

    Schon die Fahrt ist ein Genuss.
    Read more

    Reisefan

    Traumhaft 👍 War im September oben, mit der Zahnradbahn hoch und am nächsten Tag mit der Gondel runter.

    3/29/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Das war bestimmt auch ein Erlebnis 👍

    3/29/21Reply
    Reisefan

    siehe meine Schweizreise

    3/29/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Da sehen wir nur die Karte 😉

    3/29/21Reply
     
  • Day91

    Abschied vom See

    April 2 in Switzerland ⋅ ☀️ 8 °C

    Heute morgen verabschieden wir uns wieder vom Vierwaldstätter See und von unserem schönen Quartier - über Ostern war leider schon ausgebucht. Wettermässig haben wir aber mit Sicherheit die schönsten Tage erwischt, ab morgen soll es hier auch wieder kühler werden.Read more

  • Day87

    Auf dem Pilatus

    March 29 in Switzerland ⋅ ⛅ 7 °C

    Oben dann auf dem Pilatus auf 2073 m liegt noch richtig viel Schnee. Wir erklimmen das Gipfelkreuz auf dem Oberhaupt in 2106 m Höhe, und suchen uns ein Plätzchen in der Sonne, um die herrliche Aussicht zu genießen 😎.

    Die Gastronomie hier oben hat geschlossen, der Souvenirladen hat geöffnet, dass muss man nicht verstehen. Insgesamt ist recht wenig los für so einen herrlich sonnigen Tag.
    Read more

  • Day86

    Hotel Pilatus

    March 28 in Switzerland ⋅ ⛅ 8 °C

    Gegen 16 Uhr erreichen wir das Paradies, unser Domizil für die nächsten Tage am Vierwaldstätter See. Wir gucken auf den See, und gehen zum ersten Mal in diesem Jahr im Hotel abends schön essen (die Gastronomie ist auch in der Schweiz geschlossen, Hotelgäste dürfen aber verköstigt werden), ein Genuss! Und während der Vollmond sich langsam über den See schiebt, begeben wir uns zur Ruhe. Mal sehen, was der morgige Tag uns bringt...Read more

    Monika Strohmayer

    🤩...Poesie aus einer fernen Welt...

    3/28/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Ja, so fühlt es sich an...

    3/29/21Reply
     
  • Day2

    Der Aufstieg am Pilatus

    October 4, 2019 in Switzerland ⋅ ☁️ 3 °C

    Heute steht mit dem Bergmassiv Pilatus das erste Wanderhighlight unseres Urlaubs an. Die Vorzeichen stehen jedoch alles andere als gut: Regen ab 10 Uhr und Windböen bis zu 120h/km.
    Die steilste Zahnradbahn der Welt bringt uns für 100CHF (90€) zur Mittelstation Ämsigen auf 1350m. Der Zugang zum Bergpfad ist ein Weidetor, hinter dem uns eine Herde Kühe begrüßt. Es geht gleich zu Beginn straff bergauf. Erste Schneefelder werden sichtbar, leichter Schneeregen, die Temperatur sinkt stetig. Als wir aus der Ostseite des Matthorns steigen, knallt uns der Sturm inkl. H2O voll ins Gesicht. Wir beschleunigen nochmal beim Aufstieg an der Ostwand des Esels, damit die Schlüpfer möglichst trocken bleiben. Nach 90 Minuten und 700HM erreichen wir die Bergstation am Pilatus.Read more

  • Day2

    Der Abstieg: Fluch(en) & Segen

    October 4, 2019 in Switzerland ⋅ ☁️ 7 °C

    Es sind nun 2h nach Ankunft an der Bergkuppe vergangen. Positiv: unsere Kleidungsstücke sind nahezu vollständig getrocknet, die Tanks dank Brotzeit gefüllt. Negativ: es regnet und stürmt immer noch hinter der Scheibe. Wir hoffen das die Wolken wie beim Aufstieg in der Bergspitze hängen und wir recht schnell aus der kritischen Zone kommen. Es geht los. Die erste Stunde haben wir das Gefühl uns weht es die Haare samt Oberlippenflaum vom Kopf. Der Abstieg ist steil, der Untergrund größtenteils glatt und schlammig. Immer wieder zieht es die Füße trotz Wanderstöcke weg. Es wird geflucht, gerutscht und noch mehr geflucht. Wir überqueren den Rosegg-Gipfel, rechts und links nur Nebel. Dann wie aus dem Nichts - Weitblick! Und was für einer. Der Vielwaldstättersee zeigt sich in seiner ganzen Pracht. Wir verweilen für einen Augenblick und machen uns an die letzten 300HM, die nochmals unsere ganze Konzentration fordern. Schließlich erreichen wir kurz vor knapp die Mittelstation und nehmen die vorletzte Bahn ins Tal.
    Zur Feier des Tages belohnen wir uns mit dem Schweizer Nationalgericht schlechthin, einem Topf Käse Fondue. Fantastischer Tag!

    https://www.komoot.de/tour/97579681?ref=itd
    Read more

  • Day14

    Bestanden!!! A-Schein-Pilot*innen :-)

    September 14, 2019 in Switzerland ⋅ ☁️ 15 °C

    Das Wichtigste zuerst: wir haben beide im 1. Anlauf die zweiteilige Praxisprüfung bestanden. Juhu!! 🥳

    Dabei fing alles etwas schwierig an: sehr starker Bodennebel, man sah von unten nicht hinauf (Bild 2) und von oben nicht durch die „Wolkendecke“ hinab (Bild 3). Da hieß es warten für die ca. 15 Prüflinge - alle waren natürlich zunehmend nervös.

    Dann endlich riss die Sonne größere Löcher in den Nebel und es konnte losgehen - Anna war die 3. Starterin, Bertram der 10. Start lieg okay, das war aber auch nicht so wichtig, weil zuerst nur Flugmanöver und Landung geprüft wurden, der Prüfer kann ja nicht gleichzeitig am Start- und Landeplatz sein. Die Manöver gelangen gut und wir beide landeten sehr nah beim Landepunkt, besser ging’s nicht!

    Dann nochmal rauf und Start zeigen + Fragen des Prüfers beantworten, z.B. Vorflugcheck, Gefahren am heutigen Starthang, unmittelbarer Startcheck. Wir beide machten es mit einem Startabbruch spannend (das klingt wilder, als es ist: wenn man merkt, dass der Schirm nicht gut hochkommt, dann legt man ihn lieber nochmal ab, also durchzupowern). Dann aber Traumstarts (1. Video), herrlicher letzter Flug als Auszubildende und dann La Ola am Landehang, der sich zunehmend mit bestanden Prüflinge füllte. In der Luft ging es zeitweise auch ganz schön busy zu - siehe Bild! Am Ende bestanden 12 der 15 Prüflinge - so wkn toller Erfolg, auch für die stolzen Fluglehrer :-)

    Bertram übte dann am Boden noch ein bisschen mal dem Schirm (2. Video) und dann machten wir uns einen gemütlichen Nachmittag: Eis, See, duschen, Wasser auffüllen - und dann in die Schweiz, wo wie morgen klettern wollen! Auf dem Weg gab es dann von der Beifahrerin geschmierte Brote - wow!
    Read more

    Gabi Feller-Gerke

    herrlich :-)

    9/16/19Reply
     
  • Day1

    Zwischenstopp

    August 15, 2019 in Switzerland ⋅ 🌧 20 °C

    Es geht los! Wir brechen auf in die Toskana.
    Früh morgens packen wir unsere Sachen und fahren richtig Italien, nach nur 70km kommen wir in eine Vollsperrung der Autobahn und stehen 2h an der Selben stelle.
    Nach der Grenzüberschreitung in der Schweiz entscheiden wir uns nur noch bis Luzern zufahren und hier zu übernachten.
    Mittels App kamen wir auf diesen Wunderschönen Parkplatz.
    Wir hatten Glück eine halbe Stunde später und alles wäre voll.
    Die Aussicht auf den Vierwaldersee ist unbeschreiblich.
    Read more

  • Day7

    Switzerland's only glassworks

    July 21, 2017 in Switzerland ⋅ ⛅ 25 °C

    Just south of Lucerne is the town of Hergiswil, and the Glasi Hergiswil glassworks.

    We get an interactive tour showing the history of the company and process of glassworking, before we get a bird's-eye view of the workers blowing and shaping the glass.

    Then there's an interactive exhibition showing the different uses of glass.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Esel