Satellite
Show on map
  • Day33

    Im Reich der Riesen

    June 23, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute heißt es wieder nach dem Frühstück nicht trödeln und auf ins Reich der Riesen... wir fahren zu den Riesenbäumen, den Sequoias. Schon bei der Anfahrt auf einer extra kurvigen Bergstraße ("bäää" - 1 glücklicher Fahrer und 3 kasige Mädls mit flauen Mägen🤢 kommen oben an) sehen wir die ersten Exemplare. Als ersten Programmpunkt heute schauen wir uns den allergrößten der großen Bäume an, den General Shareman. Mit geschätzten 2200 Jahren, einer Höhe von 84 Metern und einem Stammumfang von mehr als 30 Metern (ca. 18 Erwachse bräuchte man um den Baum zu umspannen) ist das der voluminöseste Baum der Erde bzw. das größte Lebewesen auf Erden! Wow, wir sind beeindruckt! Also stellen wir uns brav in der Reihe an um ein Foto mit uns und dem Sepuoia zu machen, das klappt nicht recht gut, der passt enfach nicht ordentlich auf ein Foto... Anschließend gehts weiter mit einem schönen Waldspaziergang, die Menschenmassen haben sich zum Glück schnell verlaufen. Das Nachmittagsprogramm sieht so aus: In richtiger Nationalpark Marnier shutteln wir weiter zur Einstiegsstelle für den Moro Rock. Am Weg dort hin sehen wir dann die ersten Bären - voller Aufregung stürmt die gesamte Busladund auf die linke Seite und wir bleiben kurz stehen um Mama Schwarzbär und ihre zwei Babybären zu beobachten 🐻🐻🐻. Moro Rock ist in einer halben Stunde bezwungen, der Ausblick ist großartig! Anstatt ausgiebig Fotos zu schießen, wie 100 andere da oben, versuchen wir für Paula ein geeignetes Pinkelplätzchen zu finden - tolle Aufgabe, da ist nichts, außer der planke Fels und Geländer.... Gut, alles gesehen, also wieder runter, noch kurz durchs Museum schländern, zum Campi shutteln, Schlafplatz suchen, Abend essen kochen und essen, Kids ins Bett stecken, den Campnachbarn beim Luftbett aufblasen helfen, bissi Smaltalk, noch einen kleinen Kaffee trinken und dann auch endlich ausstrecken... 😴!Read more