Thailand
Changwat Chanthaburi

Here you’ll find travel reports about Changwat Chanthaburi. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day5

    Koffer zu. Letztes Frühstück genießen. Schlüssel abgeben. Die letzten offenen Rechnungen bezahlen. Tor schließen. Auf zum neuen Ziel! Und endlich die Großstadt verlassen.

    Das soll jetzt nicht so klingen, als ob wir es total schrecklich in Bangkok fanden. Keinesfalls. Es war eine gute Erfahrung und es waren ja auch viele unvergessliche Eindrücke dabei. Doch nach 3 Tagen diesen Trubel und Stau ohne Ende wünschen wir uns nun doch so allmählich die Natur zurück. Und ganz ehrlich wir wollen jetzt echt auch endlich ans Meer, geilen Strand und einfach Seele baumeln lassen...

    Also machten wir uns 9.45 Uhr auf Richtung Straße, denn dort sollte ja um 10.00Uhr Erwin (der Taxifahrer von gestern) stehen und uns abholen. Ich gebe zu, mir war schon etwas mulmig im Magen (nicht wegen des Essens :D). Ich war mir bis zur letzten Minute nicht sicher, ob er wirklich erscheinen würde, oder nicht. Doch dann kam uns auf dem Weg zur Straße plötzlich ein mega gut gelaunter Thai entgegen, der so wirkte als ob er auf Droge sei. Anfangs dachte ich, dass Zeug was der nimmt, hätt ich auch gern. Doch dann stellte sich schnell heraus, dass es unser erwarteter Erwin war. 😂 Okay, Geld zieht immer. Sein mehr als überpünktliches Erscheinen war leider für uns der Beweis, dass er mit uns wahrscheinlich das Geschäft seines Lebens gemacht hat und diesen Monat wahrscheinlich seine Füße hochlegen kann. Mitarbeiter des Monats ist er bestimmt durch uns auch noch geworden. Na ja vielleicht haben wir dadurch jede Menge Karma Punkte gesammelt. Er gab sich aber auch sehr viel Mühe. Angezogen hatte er auch seinen schönsten Zwirn. Die Fahrt an sich war sehr lustig und unterhaltsam. Als wir eine Raucher Pause machten, saß ich dann mit ihm allein im Auto und er bestaunte meine Arm Tattoos. Und dann meinte er doch tatsächlich, dass ich Arme wie ein Mann hätte. 😂 Beim schreiben dieser Zeilen muss ich gerade innerlich schon wieder so sehr lachen. Aber mein Sitzvolleyball Training hinterlässt anscheind echt deutliche Spuren an meinem Körper.😂😂😂 Zum Glück kann ich selbst darüber lachen und ohne diese Arme wäre ich ja im Sport ja auch nicht so erfolgreich, von daher alles gut. 😂😂😂 Er selbst sprach übrigens ein sehr schlechtes englisch und seine Sätze bestanden 90% aus Thai und 10% englisch, so dass ich meist nur freundlich mitlachte und den Kopf nickte. Musikalisch wurden wir mit thailändischen Schlager unterhalten.

    Nach über 250km erreichten wir dann unser Hotel in Chanthaburi.

    Der erste Eindruck von diesem Gebäude war beeindruckend. Ein sehr modernes, sauberes, stylisches und lichtdurchflutetes Hotel. Einziger Haken: das Personal spricht so gut wie kein Wort Englisch, was vor allem die Taxi Organisation für den nächsten Tag ziemlich erschwert hatte. Schauen wir mal, ob wir wirklich 11 Uhr morgen früh abgeholt werden. Und was noch mega komisch und unheimlich ist. Man wird die ganze Zeit so angeschaut als ob sie uns gleich fesseln und knebeln wollen. Außerdem sind abgesehen von uns drei nur noch 2 Frauen und ein Mann hier. Alles sieht leer und stiril aus. Als ob hier vor einer Woche jemand umgebracht wurde und deswegen alle anderen Kunden storniert haben. Echt ein mega komisches Gefühl, durch dieses riesige Gebäude zu laufen. Es ist so menschenleer und leise... richtig komisch. So mal es hier mega schön ist. Also falls die nächsten Tage kein Lebenszeichen mehr kommt, dann wisst ihr, dass die Nacht irgendwas mysteriöses passiert ist. 😂

    Der Pool zumindest ist super. Und dadurch das wir die einzigen sind, hatten wir ihn ja auch für uns alleine. Ich machte dann heute also Training in Form von Bahnen schwimmen. 💪 Morgen früh dann gleich nochmal. So einen großen Pool für sich allein muss man schon ausnutzen. :)

    Da das Hotel leider auch kein Abendbrot anbot, gingen wir im Dunkeln raus auf Essenssuche. Was durchaus schwierig war. Anscheind ist unser Hotel in einer Ecke, wo so gut wie nie Touris hinkommen, denn niemand sprach englisch. Also musste man durch zeigen auf Essen halt so die "Bestellungen" aufgeben. Blöd auch, wenn man nicht mal ansatzweise weiß, was das alles sein soll. So stellen sich auch vermeintliche Würstchen auf den Grill als Reisrollen heraus. In mancher Ecke roch es so sehr nach vergammelten Fleisch, dass sich alles umdrehte im Magen. Es muss ein lustiges Bild gewesen sein, wie wir drei einzigen Touris durch die dunklen Straßen liefen und nach was essbaren Ausschau hielten. Im Endeffekt fanden wir auch alle etwas passendes und genossen es dann auf dem Boden in meinem Hotelzimmer. Bis jetzt geht's uns allen noch gut. Mal sehen wie die Nacht wird.

    Der heutige Tag hat uns mal wieder gezeigt, dass so eine Reise keinesfalls langweilig ist und immer neue spannende Herausforderungen auf einen warten. Dieses Gefühl macht definitiv süchtig nach mehr 😍 Das ist auch der Grund wieso ich diesen Beruf nun erlerne. Denn bei keinem anderen Hobby kann man seinen eigenen Horizont soweit erweitern, wie beim REISEN.

    Nun ist es bereits 00.04 Uhr und ich verabschiede mich für heute bei euch! Ich freue mich total auf morgen, wenn wir endlich im Paradies während der Reise angekommen sind...

    Habt noch einen schönen Abend! Wir denken an euch!

    4.493 Schritte (ca. 3,23km)
    Read more

  • Day179

    Chanthaburi

    February 24, 2015 in Thailand

    We finally made it to Thailand! Rested a few days then went out to a waterfall to swim with the fishes! These fishes eat long beans and they are not shy at all!

You might also know this place by the following names:

Changwat Chanthaburi, จังหวัดจันทบุรี

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now