Thailand
Yan Nawa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day202

    Bangkok, Thailand

    November 23, 2021 in Thailand ⋅ ☁️ 24 °C

    In total we spent four nights in Thailands capital: Bangkok! More than 14 million people are living in and around this giant city.
    We really really liked Bangkok. The amazing temple’s, the impressive kings palace or busy china town to grab some street food. This place is testing all your senses.
    At one night we treated ourselves with an expensive cocktail at the famous sky bar of Lebua State Tower and enjoyed the incredible view of Bangkok at night.
    Read more

  • Feb16

    Makha Bucha in Bangkok

    February 16 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Bangkok hat wohl viel zu bieten. Alleine im Reiseführer sind drei eigene große Kapital der Hauptstadt Thailands gewidmet. Wir sind jetzt nicht gerade „Großstadtjunkies“, weshalb wir unsere zwei Tage in Bangkok sehr reduziert gestaltet haben.
    In einem netten Hostel etwas außerhalb vom Stadtzentrum hatten wir eine für diese Stadt vergleichsweise ruhige Gegend und es lässt sich schon erahnen, dass die Stadt aufgrund der Pandemie derzeit auch deutlich ruhiger ist als sonst.

    Am Dienstag stand für die Weiterreise ein neuerlicher PCR-Test auf dem Programm (wir sind beide negativ und ersparen uns somit eine 14-tägige Quarantäne in Thailand) und Claudia absolvierte eine weitere Mutprobe mit einem Frisörbesuch im Ausland.
    Was ist schon ein Tandemflug im Paragleiten oder ein Fallschirmsprung im Kaukasus für ein Nervenkitzel im Vergleich zu einem Frisörbesuch im Ausland? ;-)

    Als wir uns schließlich am Mittwoch zum bekannten Wat Pho aufmachten, erzählte uns ein thailändischer Lehrer in völliger Euphorie, dass heute „Makha Bucha“ (einer der größten nationalen buddhistischen Feiertage Thailands) sei und wir großes Glück hätten. Kurze Zeit später saßen wir auch schon in einem Tuk-Tuk und machten eine Runde durch die Stadt, besuchten einige Wats und eine Juwelierausstellung mit Saphirsteinen. Uns wurde erzählt, dass zahlreiche Juweliere aus der ganzen Welt jedes Jahr an Makha Bucha nach Thailand kämen, da die Regierung an diesem Tag die 195%ige Steuer auf die Schmuckstücke erlässt, was die Exemplare natürlich umso begehrter macht. Aber nein, wir haben nichts gekauft. ;-)
    Viel mehr interessierten uns die Zeremonien in den buddhistischen Tempeln, wo wir den Mönchen in den Versammlungshallen beim „Chanting“ – dem melodischen Sprechen von buddhistischen Texten in Pali – zuhörten. Viele gläubige Thais besuchen an diesem Tag die Tempel, bringen Blumen, entzünden Räucherstäbchen und würdigen die zahlreichen Buddhastatuen in den Tempeln der Stadt.

    An unserem letzten Abend in Thailand besuchten wir schließlich noch eine der zahlreichen Rooftopbars Bangkoks und ließen den Ausblick auf die Skyline von Bangkok auf uns wirken. So eindrucksvoll dieser auch ist, erinnerte er uns ein bisschen an „Gotham City“ in den Batmanfilmen und wir freuten uns gleich wieder auf mehr Natur und Landschaft in den kommenden Wochen.

    Nach zwei abwechslungsreichen Monaten in Thailand mit wunderschönen Stränden, Klettern auf Kalksteinfelsen direkt am Meer, Yoga am Meer, Meditieren auf Koh Samui, Motorradfahren in der Provinz Mae Hong Son, dem entspannten Flair von Chiang Mai und den historischen Stätten von Sukhothai und Ayutthaya sagen wir auf Wiedersehen Thailand.

    Nächster Stop: Phnom Penh in Kambodscha! :-)
    Read more

    Leo Grießler

    Es ist für mich faszinierend, dass ich durch eure Reise soviel von diesen Ländern durch euch erfahren durfte.

    2/22/22Reply
    Bernhard Grießler

    danke! das freut mich wirklich sehr ☺️

    2/22/22Reply
    Leo Grießler

    Wünsche euch weiterhin Alles Gute bei euren Erkundungen.

    2/22/22Reply
     
  • Day1

    קו 415 ישראל - בחריין - בנקוק

    February 10 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    לטרמינל 3 הגענו בעזרת רחל הנסיכה, תוך כדי הוראות ימינה שמאלה כדי לא לפספס את הפנייה.
    הדלתות ניחשו אותנו וניפתחו לנו מעצמן, אנחנו נכנסים פנימה מתרגשים לעמוד בתורים המובילים אל הדיוטי.
    אחרי פרידה טראומטית מהמוצ'ילות, (שנכנסו כציוד חריג!) ומצויידים בנשנושים ובכריכי ארומה הגענו לגייט. הדילות מאיצות בנו וקצין הביטחון תוקע מבט חודר.
    סך הכל אחלה גאלף אייר, ממשק וחווית נוסע 5 דרקונים.
    ירדנו לקונקשן קצר בממלכת האי העשירה (בתרבות) בחריין, בו נשנשנו קשיו וקראנו ספרים (איילת עם יונה ונער ואני עם מישהו לרוץ איתו).
    שוב עולים למטוס, הפעם 6 שעות, מנסים להירדם, מנסים לראות סרטים וממשיכים לקרוא.
    מהחלון כבר השמש זורחת ויורדים ליום חדש, חם ולח בבנקוק.
    עם הנהג שלנו מהמלון (טה?) הסתובבנו ברחובות מתלהבים מהחלון ומרגישים איך כל השאלות הקיומיות כבר מתחילות להיפתר מעצמן (סתם).
    אז דרך סמטאות צרות נכנסנו לבדיקות קורונה דרייב אין. אחרי שקישקשו לנו במוח, רצוצים ועייפים, הגענו למלון אלט נהנה לתחילת הבידוד עד התוצאות.
    בינתיים הזמנו מהרום סרוויס אוכל לא טעים התקלחנו ונכנסו למלכוד שינה בלי להפוך את היום והלילה,
    נשארנו חולמים על הרפתקאות גדולות, אנשים פלופים, נופים מהפנטים וריקודים עד הבוקר תחת כיפת השמיים, מוזמנים להצטרף לחלום
    פיס
    Read more

    Yuval Kveller

    באמת חלום

    2/14/22Reply
     
  • Day2

    Anjekommen

    March 4 in Thailand ⋅ ⛅ 35 °C

    Nachdem der Kollege Geerki 2 Starts verpennt haben , sind wir halt für ihn noch ein drittes Mal gestartet...
    Angekommen, professionell abgefertigt zum Drive In PCR Test gebracht worden und dann ab ins Hotel in Quarantäne. Hoffentlich nur für 12 Stunden und nicht für 14 Tage 🙄Read more

  • Day17

    Natchaya zeigt mir Bangkok

    January 4, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Natchaya ist eine Bekannte von meiner Freundin Cynthia aus Leipzig, die uns beide vermittelt hat.

    Danke dafür!!!! ❤️

    Natchaya ist Thai, wohnt in Bangkok und hat mir gestern ein paar tolle Ecken abseits der Touristenpfade gezeigt.

    Nach einer kurzen Taxifahrt vom Treffpunkt, fuhren wir mit der Fähre ⛴ über den Fluss in eine andere Welt.
    Ruhe, grüne Idylle und Einheimische, die mich angesehen haben, als hätten sie noch nie einen Europäer gesehen ^^

    Wir haben uns 2 Fahrräder geliehen und haben uns treiben lassen.

    Die eine Station war eine Art Fabrik, bei der man Stoffe mit der Batiktechnik bearbeiten konnte.
    Es hat wirklich Spaß gemacht 🤗
    Die Stoffe mussten 40 Minuten in der blauen Farbe kochen.
    Wir konnten erstmal weiter fahren und unsere Schmuckstücke später abholen.

    Danach sind wir weiter zum Floating Markt, der an einem Kanal gebaut ist.
    Hier kaufen Einheimische ihre Klamotten und natürlich gab es allerhand Streetfood. Auch Dinge, die ich vorher nirgends gesehen habe.
    Und ich habe meine erste Made 🐛 gegessen 😅

    Danach ging es s zurück zur Fabrik.
    Wir waren so gespannt ob unsere Sachen wirklich so geworden sind, wie wir es geplant hatten. 🤔🤷🏻‍♀️
    Und jaaaa, wir waren mega happy und stolz auf unsere selbst-gemachten Dinge. 🤩

    Der Tag verging wie im Flug, sodass wir uns nach einerweiten kulinarischen Entdeckungsreise wieder auf den Weg zum Pier machen mussten um die Fahrräder pünktlich zurück zu bringen.

    Nächster und letzter Halt war der Trainmarket, der auf einem ehemaligen Bahnhof gebaut wurde und somit zu seinem Namen kam.

    Natchaya und ich waren die einzigen Ausländer zwischen den Tausenden Chinesen auf dem Markt 😂 aber auch hier gab es allerhand zu sehen und zu probieren. Das Angebot ist echt überwältigend.

    Nach der ersten U Bahn-Fahrt bin ich dann einfach nur noch im Hotel versackt.
    Heute früh um 6 klingelte der Wecker und nun bin ich auf dem Weg nach Kanchanaburi, zur Brücke am Kwai....
    Read more

    Jan Biener

    Handschuhe...so schaaaaaaf🤔

    1/5/20Reply
    Ani on Tour

    Die knabbern die Knochen ab und damit beim Festhalten die Fingerchen nicht schmutzig werden... 😉

    1/5/20Reply
     
  • Day4

    A day of wandering

    January 17, 2020 in Thailand ⋅ 🌙 32 °C

    Amazing day wandering this beautiful city. Started with a walk towards the river with a confused look on our faces and a tuk-tuk driver picked us out of the crowds and convinced us to take a long boat ride instead of the hop on hop off boat. The private boat was a nice experience, two temples later, Pretty sure we spent too much on the longboat but the experience was worth it.
    Wat Pho what is next on our list and it was outstanding! The weather is starting to be quite hot at this time of day so the shaded areas were most welcome. We were lucky enough to experience the monks in the temple with their chanting and the Buddha's were everywhere inside of the complex. We also learned that the Buddhas with the flame on top of their heads were the ones that reached divine wisdom where are the other buddha’s we’re their protectors. After that we were more than happy to have a beautiful lunch in an air-conditioned area.
    We tried to gain entrance to the Saranrom Palace but it was closed for the day so the kind gentleman helped us to get a tuk-tuk to a number of different areas starting with the tall Buddha at the golden mount. Then we received some excellent advice and details from a volunteer who had spent time in British Columbia as well as Alberta. We visited a export centre which had one week no tax per year for sapphires and rubies mined out of Thailand. That was 195% tax savings! Then off to the suit makers and we both are having beautiful suits made, yippee! By this time our tuk-tuk driver was tired of our company and chose to deliver us with a pout on his face to a metro station which was completely on the other end of town! Still with smiles on our faces we took the train home to prepare for Jay Fai, our Michelin chef experience!
    Read more

    Sherisse Lanser

    Awesome pic! ✌️

    1/17/20Reply
    Sherisse Lanser

    Is that food Teresa? 😬

    1/17/20Reply
    Lansers on the Loose ...

    Loving that smile!!

    1/18/20Reply
    Diana Dickey

    Good thing not Corona! 😜

    1/31/20Reply
     
  • Day80

    Bangkok

    January 15, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    In Bangkok werd ich erst mal von einer warmen, tropischen Wand erschlagen. Die erste Nacht kann ich bei Kerstin im Hotel bleiben. Das hat sie mir noch in Myanmar angeboten und ich hab dankbar angenommen! Es ist eh schon abends und so haben wir uns nur noch im Pool etwas abgekühlt und waren was essen. Endlich wieder Thai-Essen!!! 😍😍 Darauf hab ich mich fast am meisten gefreut! Wir haben noch ein zwei Bier auf dem Rooftop getrunken und die ersten Stunden in dieser verrückten Stadt. Das Frühstücksbüffet am nächsten Morgen ist Luxus für mich! Aber den wahren Luxus für die nächsten Tage erreich ich kurze Zeit später. Im Millennium Hilton treff ich Stan und wir dürfen dank seiner Flugmeilen die nächsten Tage hier verbringen (OMG😱😍)! Ein riesiges Zimmer, vom Pool hat man besten Blick auf den Chao Phraya und der Blick von der Rooftopbar: unbezahlbar!! Und das nach drei Wochen backpacken in Myanmar... gut, dass wir beide schon in Bangkok waren. So können wir uns entspannt treiben lassen. Am ersten Tag sind wir noch auf dem Chatuchak Night Market gelandet. Ein riesiger Markt mit allem was man sich vorstellen kann! Hier kann man sich gut verlaufen. Gut, dass ich nicht allein da war... 😅 Der nächste Tag fing auch sehr dekadent an mit Frühstück direkt am Fluss. So kann’s weiter gehen! Ging es auch: nach einer kurzen Tempeltour in Bangkok mussten wir uns natürlich am Pool entspannen und dann war es Zeit für mein Geburtstagsgeschenk: gebührend reinfeiern in Bangkok! Nachdem wir im Hooters mit einem Bier ungefähr eine Stunde dem Treiben im Nana plaza (wer’s nicht kennt: googeln!) zugeschaut haben wurde ich ins „above eleven“ eingeladen. Eine schicke Rooftopbar über den Dächern von Bangkok. Mit dieser Aussicht haben wir uns Sushi und Gin Tonic schmecken lassen. Und als krönenden Abschluss: Schoko-Lava-Kuchen!!! 😋 Ich kann gar nicht genug schwärmen! Um noch die Zeit bis Mitternacht zu vertreiben ging es noch in eine echt kubanische Bar. Salsa, Cuba libre und eine Zigarre. Perfektes Kubafeeling! Wie passend... So kann man gut in seinen Geburtstag starten. Geburtstagsfrühstück natürlich wieder in dem schönen Kaffee am Fluss und dann war relaxen am Pool angesagt! Muss man ja ausnutzen, wenn man mal in Bangkok feiert. Irgendwann konnten wir uns dann wieder aufraffen. Abends wurde dann nochmal in einem Club gefeiert (das können die Asiaten auch deutlich besser als wir) und sogar Caro, die ich in Bagan kennengelernt hatte war noch mit dabei! One night in Bangkok.... ich würde bitte gerne jedes Jahr so feiern! Für unsere Erkältung waren die zwei Tage nicht so optimal, aber man hat ja nur einmal Geburtstag! Jetzt heißt es gesund werden für Neuseeland. Bangkok ist eine so verrückte Stadt! Hier muss gefeiert werden... ohne Rücksicht auf Verluste 😬!!!Read more

  • Day17

    Welcome to Bangkok

    November 23, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Die nächsten 2 Nächte verbringen wir in der lebhaften Metropole Bangkok. Darauf hat sich Andrea mit unzähligen Powernaps sehr gut vorbereitet! 😂🙈
    Nach einem kurzen Sprung in den Pool machten wir uns auf die Suche nach den heiß ersehnten „Mangos with sticky rice“😍😋 (Foto folgt 🙄)
    Unseren Papst Franziskus verpassten wir hier leider nur um ein paar Stunden😇
    A&C
    Read more

    Wie genial.. Wir warn im selben Hotel im Sommer 😍 genießt die Happy Hour!! 🍹🍹🍹 LG Doris&Hannes

    11/23/19Reply
    Hannelore Iglseder

    Hey, also doch das Grand Eastin ! Und— gefällts Euch? In der Bar könnt ihr ja auf uns einmal anstossen — mit einem Hops natürlich ;—) Alles Gute weiterhin

    11/24/19Reply
    Andrea Ziegelbäck

    Es gibt echt fast alles in Bangkok, aber ein Hops haben wir noch nicht gefunden 🤭

    11/24/19Reply
    2 more comments
     
  • Day4

    Explore Bangkok

    October 2, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Ausflug mit Boot und tuktuk zum beeindruckenden Tempel wat pho und die berühmt berüchtigte Khao San road... Eintauchen in eine Welt der Gegensätze: Wolkenkratzer und müll Berge, Banker und Bettler, Starbucks und street food, Schlangen und ratten... Bangkok, Stadt der Engel und wir mitten drin... 😅Read more

    Corinna Tauschke

    Wie wunderbar Euch etwas folgen zu dürfen auf Eurer Tour!! Genießt die Zeit ohne Zeit. Lasst Euch verzaubern und beflügeln! Möge jeder Tag ein Wunder sein! Wie schööön, als ‚Zuseher‘ mit Euch sein zu dürfen! 🌈❤️❤️❤️❤️

    10/3/19Reply
     
  • Day3

    City life

    October 1, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Unser erster Tag in Bangkok hat gut geklappt! Zwar sind wir erst um halb zwei ins Bett und haben dann den halben Tag verschlafen aber mit Dachterrasse, Pool, klimatisierten Apartment und "kastln" für die Kids... Ein verhältnismäßig smoother Übergang 😉Read more

    Zala Pusnik

    Liebe Familie, so schnell ist die Zeit vergangen und ihr seid weg! 😊Wir wünschen euch viele wunderbare Abenteuer und viel Segen auf eurer Reise! 🙏🍀💪

    10/3/19Reply
    Corinna Tauschke

    Boh, wie riesig!!!!

    10/3/19Reply
    Corinna Tauschke

    😱

    10/3/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Yan Nawa, ยานนาวา