United Kingdom
Wales

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Wales
Show all
Travelers at this place
    • Day 12

      Snowdonia National Park _ Denbigshire

      June 15 in Wales ⋅ ⛅ 12 °C

      Today we are exploring the Snowdonia National Park in North Wales. Beautiful stone walls and narrow roads which can be quite tricky to manoeuvre. Absolutely stunning scenery, some of it was similar to the South Island. A lot of Welsh names in this area and Welsh is spoken frequently. We stopped for coffee at a village called L...... (they must be good spellers here), the names are insane. We then went on to a historic town called Conway with a castle surrounding it and we found the smallest house. Had a lovely lunch by the water with the pesky seagulls. Such a beautiful place here!! Cruised back to the Mulberry Inn where we are staying the night.Read more

    • Day 4

      Leute es ist heiß in England! Von wegen immer regen und kalt! Wir wachen bei 27 grad im Schatten auf und stehen aber mit dem Bus in der prallen Sonne. Gestern Abend sind wir zum Übernachten wieder zu dem Parkplatz mit der tollen Aussicht gefahren und nun ist meine erste Amtshandlung umparken! Ein paar Plätze weiter links gibt es große Bäume mit viel Schatten. Das ist deutlich angenehmer! Wir machen erstmal entspannt, Kaffee, frische Brötchen eine Runde Ball spielen mit den Hunden. Dann haben wir noch einen kleinen Zwischenfall mit Liesel, sie ist mit uns und den Hunden mit auf die Wiese gekommen und wurde dort prompt vom ein paar aggressiven Elstern angegriffen. Sie konnte gerade noch so ins nächste Gebüsch fliehen um das herum sich die Vögel jetzt versammelt haben. Alles rufen und suchen hilft Nix. Wir bringen erstmal die Hunde zurück zum Buss denn die sind auch ganz aufgeregt und nicht gerade eine Hilfe bei der Suche. Dann zieh Susi nochmal los, mit Hilfe von Liesels GPS Tracker kann sie den Suchradius beträchtlich eingrenzen. Die arme Liesel ist so verängstigt das sie uns nicht mauzend ruft, so wie sie es sonst tut wenn sie sich alleine nicht weiter traut. Nach langem suchen steht Susi mit einmal genau neben ihr und Liesel schmiegt sich um ihre Beine. Sie hat nur auf Ihre Rettung gewartet!

      Als wir alle unbeschadet eingepackt und unsere sieben Sachen zusammen gepackt haben machen wir einen kurzen Abstecher ins alternative Viertel von Liverpool. Denn dort befindet sich auch China Town und meine Frau hat starke Gelüste nach leckerem Chinesischem Essen! An einer uralten Kirche finden wir einen Schatten Parkplatz. Nur 5 Gehminuten entfernt ist das besagt viertel. Nur ist leider noch alles geschlossen. Wir sehen uns schon ohne chinesisches Essen wieder abreisen als dann doch am Ende der Straße ein Restaurant auf hat! Sie sind etwas verwirrt als wir rein kommen denn es ist Dreiviertel 12 und um 12 is eigentlich erst Start doch wir dürfen so lange bei einem kalten Getränk warten. Das Essen nehmen wir zum Mitnehmen denn auch im Schatten lassen wir die Jungs und Liesel natürlich nicht unnötig lange alleine. Es ist allerdings angenehm kühl im Auto als wir ankommen.

      Unser Tagesziel ist es nun, raus aus der Großstadt in ruhigere Gefilde, am liebsten mit einer schönen Dusche. Bei meiner Suche nach geeigneten Campingplätzen, die auch die Bedürfnisse von allen Vier- und Zweibeinern erfüllen, wurde ich schnell fündig. Etwas mehr als eine Stunde Fahrt steht an, heut wollen wir nicht viel Strecke machen. Zunächst geht es wieder durchs Verkehrschaos einer Großstadt, ein Eiscafé wie unterwegs gejagt und dann kommen wir auf immer kleine Straßen. Um uns herum wird es immer grüner. Weitläufige Felder mit Rindern oder Schafen wechseln sich mit kleinen Wäldern ab. Plötzlich die Ankündigung zu einem Grenzübergang. Hoppla jetzt befinden wir uns auf Walisischem Boden. Das war nicht so ganz geplant, macht aber überhaupt nix, denn in Wales waren wir beide noch nicht. Die Route schickt uns weg von den größeren Landstraßen. Jetzt sind es klitzekleine aber geteerte Wege, links und rechts hohe Büsche oder Steinmauern. Auch ein paar Berge fahren wir hinauf und wieder abwärts. Bis sie so schmal werden das wir das Gefühl haben keiner darf uns entgegen kommen. Als dann doch jemand kommt merken wir schnell das es doch passt. Ganz knapp so das nur ein Grashalm zwischen die Spiegel passen würde aber wir kommen aneinander vorbei.
      Eine halbe Stunde später biegen wir auf unseren Campingplatz ab. Der Eingang ist geprägt von einem kleinen Café mit hofladen. Ein paar Esel grasen direkt davor und ringsherum sind Schaafsweiden. Das vertraute „böhhh“ und „mäh“ ist hier die einzige Geräuschquelle. Wir werden unheimlich freundlich empfangen, der Platzwart zeigt mir die sanitären Einrichtungen, Müllplatz, Wasserzapfstellen und die komplett eingezäunte Hundewiese. Hier dürfen die Jungs ab von der Leine und einfach Hund sein.
      Die Dusche ist herrlich erfrischend und da das Café mit frischem selbst gebackenem Kuchen lockt können wir nicht widerstehen. Im Außenbereich sind Wasserköpfe für die Hunde verteilt und alle freuen sich über die Fellnasen.
      Das Highlight ist dann aber das sie von ihrem Hofeigenem Eis sogar eine Sorte für Hunde produzieren. Bananen Geschmack. Baloo und Spencer können ihr Glück gar nicht fassen! Jetzt ist Entspannung pur! Ball spielen auf der Hundewiese, rumlümmeln, lesen und alle viere gerade sein lassen. Herrlich! Wir genießen jetzt erstmal!
      Read more

    • Day 622

      Wales

      June 29 in Wales ⋅ ☁️ 19 °C

      Wieder eine schier endlose Fahrt entlang der M6 und der M5. Wir brauchen Sonne. Die haben wir hier auch schon bekommen mit tollen 23 Grad. Juhuuuu
      Am Wyndcliff Hill angekommen, haben wir den starken Drang, uns mal wieder zu bewegen. Die alten Knochen sind nach den Fahrtagen nicht mehr an Ort und Stelle, wo sie doch sein sollten. Vor unserer heutigen Haustüre beginnt ein kurzer Trail zu einem Aussichtspunkt. Da uns 1,9 KM nicht ausreichend erschienen und es noch herrlich warm war, liefen wir noch ein wenig weiter. Schön den angebrachten Metallplättchen "Public Footwalk" entlang. Ok... Da stehen n PAAR Kühe auf der Weide.... Uuuups, die beginnen zu rennen. Ein Teil uns entgegen, ein paar bergab (🤦🏼‍♀️). Hmmm... Nee Du, da kommen und gehen wir nicht durch (🥴). Wir wollten ja schließlich etwas weiter laufen während uns die Midges genussvoll anfressen. Trotzdem ein schöner kurzer Trail mit netten Kuhbildern (wie in meiner alten Heimat dem Allgäu) .
      Erinnert mich ein wenig an eine Begegnung mit freilaufenden Kühen in Österreich. Wir saßen auf einer Bank, während sich eine besonders große Kuh nach ihrem Fußbad im See auf 10 cm näherte und äußerst neugierig war. Ein riesen Schädel... Dann meinte sie noch, mein Bein anschlotzen zu müssen 🙄 und zog von dannen. Währenddessen wagte ich mich nicht zu bewegen 🤷🏼‍♀️😂.
      Durch England sind wir doch sehr schnell gefahren, was dem Land wahrscheinlich nicht gerecht wird. Wir haben jedenfalls die Nase von dem kalten und regnerischen Wetter die Nase voll. So wunderschön der Norden auch ist, für uns ist das Wetter einfach nichts. Wir müssen uns bewegen, laufen, wandern und wollen uns nicht immer einpacken 🙄somit fiel uns die Entscheidung, in den Süden hinunter zu fahren nicht allzu schwer.
      Wales haben wir eigentlich nur wegen dem Hunger "mitgenommen". War kürzer, als bis Dartmore, das geplant für heute war. Und da Wales sehr schön UND derzeit warm ist, tuckern wir wahrscheinlich hier noch ein wenig herum 😬.
      Read more

    • Day 4–9

      Beddgelert

      July 12 in Wales ⋅ ⛅ 14 °C

      Vu la mer d’Irlande, pas vu Portmeirion, je suis arrivé à la fermeture. Le village où à été tourné la série Le prisonnier est privatisé le soir. Possibilité de faire un stop au camp des camping cars, une autre fois. J’ai filé à Beddgelert, lieu de départ d’activités outdoor : vtt , trek, kayak. 2 anglais ont débarqué alors que je regardais Mais où est donc passée la 7e compagnie pour me dire que j'étais stationné sur un lieu privé. Pour un peu j’aurais dû déloger mais bon ils m’ont autorisé à rester une nuit, ouf j’ai pu voir la fin de ce chef d’œuvre du cinéma français de 1973.Read more

    • Day 7

      Črna gora prelaz :)

      July 21, 2022 in Wales ⋅ ⛅ 17 °C

      Nižje sva od Šmarne gore :( 100 km sva prevozila po Walesu, da sva končno prišla do neke lepe cestice.

      Pot naju je peljala naprej do Swansea-ja, kjer pa ni bilo prostega mesta za naju v mestni marini za prespat. Tako sva se vrnila nazaj na prelaz in tu tudi prespala. Kot pravi Heli: A peaceful sleep over. Beautiful morning walk. 😍Read more

    • Day 16

      Tschau Tschüss England

      August 15, 2022 in Wales ⋅ ⛅ 19 °C

      Hüt verloh ich England für es paar Wuche. Es isch e wunderschöns Land han viel gse, viel erlebt und han viel erfahre. Ich freu mich scho wider bisi den zruck fahre. Es het so liebi lüt und so e schöni Natur. Aber zerst isch d forfreud natürlich uf Irland. Bin gspannt was mich ded erwartet.
      Aber no churz zrug uf England. Wani sehr chan empfele isch Wales eifach atemberaubend 🤩🤩🤩
      Read more

    • Day 77

      77ème étape ~ Sudbrook

      October 18, 2022 in Wales ⋅ ☀️ 15 °C

      Nous voilà arrivés au Pays de Galle !
      Nous avons trouvé un joli petit coin où nous avons fait une balade et cuit notre dîner.
      Crème de carotte, saucisse anglaise et bacon.
      Nous sommes ensuite partis à la recherche d’un élément crucial pour connecter notre bouteille de gaz (et oui les anglais ne font rien comme nous alors nous vivons sans gaz, donc sans cuisine et sans chauffage)…
      Nous espérons trouver une solution rapidement 🥶
      Read more

    • Day 78

      78ème étape ~ Newport

      October 19, 2022 in Wales ⋅ 🌧 12 °C

      Après 5 jours et 4 nuits sans gaz, sans cuisinière, sans chauffage, merci à Clair Gas Center d’avoir trouvé une solution !
      Merci pour leur gentillesse, pour leur aide, je ne sais pas comment on aurait fait sinon.
      Du coup, on vous partage notre danse de la victoire/joie 💃🕺
      Read more

    • Day 78

      79ème étape ~ Cardiff

      October 19, 2022 in Wales ⋅ ☁️ 13 °C

      Après une petite balade dans le parc, nous traversons le château de Cardiff.
      Nous dégustons des Welshcakes, autrement dit des gâteaux gallois.
      Nous découvrons le mur des animaux, les 9 premiers animaux sont les originaux, on peut les reconnaître grâce à leurs yeux de verre. Les 6 derniers sont plus récents, et n’ont pas été créés par le même architecte. Ils ont inspiré plusieurs auteurs.
      Après être passé devant le stade, nous décidons de nous arrêter manger un brunch dans un endroit exceptionnel.
      Après une balade dans la ville, nous retournons dans notre maison roulante.
      Read more

    • Day 78

      80ème étape ~ Swansea

      October 19, 2022 in Wales ⋅ 🌬 16 °C

      Nous finissons la journée au marché couvert de Swansea. Apparement il s’agit du plus grand marché couvert du Royaume-Uni. Pour notre part, nous ne l’avons pas trouvé si grand mais nous y avons trouvé notre bonheur. 🥰Read more

    You might also know this place by the following names:

    Wales, Kembre, Gal·les, Cymru, Kimrujo, Gales, Pays de Galles, Galles, Velsas, Уэльс

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android